» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden.

Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Fehlen diese Angaben, kann eine Registrierung im Forum nicht erfolgen.
Prüfe also bitte, ob alle Angaben vollständig sind!

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschliessend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen.
Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 27
  1. #1
    Hat Holzstaub geleckt...
    Registriert seit
    08.02.2016
    Beiträge
    673

    Standard Viapure - 2Weger mit Viawave GRT-145/4 Waveguide Bändchen und Purifi PTT6.5X04-NFA-01

    Hallo zusammen,

    hier nun wie angekündigt mein Thread zur Box von Sepp, die jetzt meine ist

    Verbaut sind in ~20l:

    HT: Viawave GRT-145/4 Waveguide
    TT: Purifi PTT6.5X04-NFA-01
    PM: 2x PTT6.5PR-NF1-01

    Schallwand 240x395mm, 30mm Fasen

    Angetrieben wird mittels MiniDSP 2x4HD (bzw. DDRC24) und je einem 50ASX2 und einem 125ASX2
    Hierbei nutze ich die versch. Gains der Module (50ASX2 -3,7dB ggü 125ASX2).

    Gemessen habe ich dann das hier:

    1. Tieftöner Nahfeld plus die zwei PMs, Abstimmung PMs auf ~35Hz


    2.


    3.


    Gemessen habe ich draußen, Höhe Mic 150cm, Ausrichtung auf Mitte zwischen TT und HT
    Auf den Boden zwischen LS und Mic noch 1m² Basotect.

    Das Gezappel untenrum kann ich nicht deuten, vermute hier Resonanzen bei meinem
    doch recht wackeligen Mess-Konstrukt. Irrelevant, da dort ja eh die Nahfeldmessung gefügt wird.


    VituixCad gefüttert komme ich aktuell zu diesem Simulationsergebnis:



    Problem am Rande - irgendwo hakt es bei mir beim "mergen"...
    Eigentlich sollte doch unter allen Winkeln der Nahfeldfrequenzgang gefügt werden?!
    Letztlich sieht es aber erstmal nur blöde aus, für die Abstimmung/Simu ist es egal.

    Optimiert und nun auch gehört habe auf 20°, da hier Linearität und ein ausgewogener
    EFG am einfachsten zu erreichen waren. Trennfrequenz liegt um 500Hz höher als bei
    Sepp, damit wird das Abstrahlverhalten nochmal runder.

    Gehört habe ich die Box im ca 1,8m Stereodreieck in meinem Musikzimmer, dass
    sehr stark bedämpft ist. Erster Gedanke beim Hören - passt. Zweiter: Geil!!
    Durch die tiefe Abstimmung der PMs ist der Bass erstmal eher schlank, aber
    das Gesamtkonstrukt fetzt schon sehr. Ich habe auch auf Anhieb deutlich lauter
    gehört, als ich das z.B. mit der MoniDXT in diesem Raum tue. Dabei blieb mein
    Tinitus auch danach friedlicher als ich das nach lauter Musik gewöhnt bin.

    Hier und da klingt es immernoch ein wenig spitz/vorlaut, aber da spielt zum
    einen mein kaputtes rechts Ohr mit rein, zum anderen der noch immer nicht
    optimale Raum.


    Aktuelle Fragen:
    Was mache ich beim "Mergen" falsch?

    Verbesserungsvorschläge?


    Ich gebe auch gerne die Messdaten frei, wer mit der Simu spielen mag.
    Geändert von Sathim (26.04.2021 um 22:13 Uhr)

  2. #2
    Chef Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919 Weilerswist
    Beiträge
    2.281

    Standard

    Kannst du den gefügten FG des TTs mal unbeschaltet zeigen? Bei welcher Frequenz hast du Nah- und Fernfeldmessungen gefügt?

    Was mich ein bisschen wundert: laut der Beschriftung der REW-Diagramme wurden die Fernfeldmessungen mit 7 ms gefenstert. Wenn ich das bei mir mache, wird mir unterhalb von so 145 Hz nichts mehr angezeigt (was ja bei einer gefensterten Messung auch Sinn macht), bei dir aber schon....

    Viele Grüße,
    Michael

    *edit*:

    ....spielen würde ich schon gerne.
    Geändert von Azrael (27.04.2021 um 07:35 Uhr)

  3. #3
    Hat Holzstaub geleckt...
    Registriert seit
    08.02.2016
    Beiträge
    673

    Standard



    Hier die unbeschalteten, gefügten Messungen, gefügt habe ich bei glaube ich 400Hz.
    Ich verstehe das Gezappel auch nicht...

  4. #4
    Chef Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919 Weilerswist
    Beiträge
    2.281

    Standard

    Von dem Gezappel scheint ja nur der 0-Grad-FG nicht betroffen zu sein. Das habe ich so noch nie gesehen.

    Könntest du hierzu was sagen?:
    Zitat Zitat von Azrael Beitrag anzeigen
    Was mich ein bisschen wundert: laut der Beschriftung der REW-Diagramme wurden die Fernfeldmessungen mit 7 ms gefenstert. Wenn ich das bei mir mache, wird mir unterhalb von so 145 Hz nichts mehr angezeigt (was ja bei einer gefensterten Messung auch Sinn macht), bei dir aber schon....
    Könntest du irgendwie die unbearbeitete REW-.mdat-Datei zur Verfügung stellen? Dann könnte ich mich (oder wer anders sich) mal dran versuchen.

    Viele Grüße,
    Michael

    *edit*:
    ....ist mir noch eingefallen: sind die Messungen mit Zeit-Referenz gemacht worden?

  5. #5
    Hat Holzstaub geleckt...
    Registriert seit
    08.02.2016
    Beiträge
    673

    Standard

    Hier ist der Link zum entsprechenden Ordner mit allen Daten:

    https://drive.google.com/drive/folde...Mr?usp=sharing

    Das Gezappel ist bei allen Messungen dran, aber unter 0° greift nur hier das Fügen.
    (Darstellung zeigt ja die "gemergten" F-Gänge in VituixCad)

    Warum das Gezappel beim Gaten nicht weggeht, verstehe ich ja auch nicht.
    Normalerweise ist Strich ja dann in dem Beireich einfach flach dann.

    Die Messungen wurden mit Loopback gemacht.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    848

    Standard

    Hallo Matthias,

    sieht doch gut aus, das Weichen Ergebnis.
    Und wie Du geschrieben hast scheint es ja auch klanglich zu passen

    In welchen Abstand hast Du die Messungen durchgeführt ?
    Und vielleicht den HT final noch mal auf Achse gemessen, vertikal bündelt der doch etwas.

    VG Dirk

  7. #7
    Hat Holzstaub geleckt...
    Registriert seit
    08.02.2016
    Beiträge
    673

    Standard

    Gemessen ist auf 100cm, gehört wird auf fast 2.
    Ich denke da machen die 5cm in der Höhe nicht soviel aus.

    Messung des vertikalen Abstrahlverhaltens steht auch mal noch auf dem Plan, aber
    hierfür muss ich erstmal meine Werkstatt in Gang haben, damit ich was dafür bauen kann.

  8. #8
    Chef Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919 Weilerswist
    Beiträge
    2.281

    Standard

    So, ich habe mir die Dateien mal angesehen. Zunächst fällt folgendes auf:


    • Der Wert für "Window Ref Time (ms)" war für Hoch- und Tiefmitteltöner leicht unterschiedlich (6,23 vs. 6,21 ms). Der sollte meines Wissens nach aber gleich sein (Achtung: der mit "Apply Windows To All, Keep Ref Time" beschriftete Button hat damit wohl nichts zu tun. Meiner Erfahrung nach sollte man den meiden).
    • Du hast in "IR Windows" für "Left" "Hann" ausgewählt und für "Right" "Tukey 0,25". Ich weiß nicht wirklich, was das bewirkt und habe es immer in der Voreinstellung belassen (zweimal "Tukey 0,25"). Was Einstellungen hier für Folgen haben, da müssten sich welche äußern, die tiefer in der Materie stecken....
    • Du hast die Funktion oben links im "Measure"-Fenster nicht benutzt, die dazu dient, den Messungen quasi halbautomatisch aussagekräftige Namen zu geben. Angenommen, du willst den TMT von 0 bis 90 Grad in 10-Grad-Schritten messen. Dann gibst du in "Name" beispielsweise "TMT hor" oder "TMT ver" ein, je nachdem, ob du horizontal oder vertikal auch unter Winkel messen willst (wie du in VituixCAD unter "Options" sehen kann, werden die Strings "hor" und "ver" beim Parsen des Dateinamens erkannt, so "weiß" VituixCAD, ob es sich um eine horizontale oder eine vertikale Vermessung handelt). Dann wählst du rechts neben dem "Name"-Eingabefeld "Add number" aus. In das Fensterchen, dass bei Klicken auf das Symbol rechts neben "Add number" erscheint, gibtst du für "Next number" "0" ein (du willst mit 0 Grad starten) und für "Increment" "10" (du willst in 10-Grad-Schritten messen).


    Soweit bis jetzt, mehr folgt später.

    Viele Grüße,
    Michael

  9. #9
    Hat Holzstaub geleckt...
    Registriert seit
    08.02.2016
    Beiträge
    673

    Standard

    Zu 1.
    Doch - das darf verschieden sein, da sich ja der SEO der Treiber unterscheidet.
    Das erfasste Delay misst ja die räumliche Distanz UND die Durchlaufzeit von DSP und co.

    Sepp hatte das hier beziffert:
    https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...l=1#post303294
    Da er auf Höhe HT gemessen hat, ergeben sich natürlich andere Werte.

    Zu 2.
    Die Einstellung beschreibt, wie das "Fenster" konkret aussieht, die verschiedenen Charakteristiken
    glätten letztlich unterschiedlich stark. Die aktuellen Daten habe ich auf Hann/Hamming extrahiert,
    die Empfehlung habe ich mal von Slaughthammer bekommen.

    Zu 3.
    Prima Tipp, das erspart Getippe!
    Geändert von Sathim (27.04.2021 um 13:56 Uhr)

  10. #10
    Chef Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919 Weilerswist
    Beiträge
    2.281

    Standard

    Zitat Zitat von Sathim Beitrag anzeigen
    Zu 1.
    Doch - das darf verschieden sein, da sich ja der SEO der Treiber unterscheidet.
    Das erfasste Delay misst ja die räumliche Distanz UND die Durchlaufzeit von DSP und co.
    Dass die SEOs der beteiligten Chassis unterschiedlich sind, ist mir klar. Mit unterschiedlichen Einstellungen für "Window Ref Time" für die jeweiligen Chassis verschiebst du aber das Messfenster. IMHO geht dabei der relative SEO-Versatz der Treiber zueinander verloren.

    Ok, hier ist die Differenz ja recht klein, so dass das in diesem Fall vielleicht nicht so auffallen wird. Das kann beim Einsatz von Hörnern im Hochton aber schon ganz anders aussehen.

    Vielleicht liege ich aber auch falsch, dann möge man mich berichtigen (....*hust*....Onno....*räusper*....)

    Zitat Zitat von Sathim Beitrag anzeigen
    Zu 2.
    Die Einstellung beschreibt, wie das "Fenster" konkret aussieht, die verschiedenen Charakteristiken
    glätten letztlich unterschiedlich stark. Die aktuellen Daten habe ich auf Hann/Hamming extrahiert,
    die Empfehlung habe ich mal von Slaughthammer bekommen.
    Da müsste ich mich vielleicht mal mehr mit befassen. Auf den ersten Blick sahen die Unterschiede jedenfalls nicht sonderlich dramatisch aus.

    Zitat Zitat von Sathim Beitrag anzeigen
    Zu 3.
    Prima Tipp, das erspart Getippe!
    Soweit ich weiß, war Kimmo Saunisto, der Autor von VituixCAD, erst bereit, einen Preparation Guide für REW zu verfassen, als dieses Feature eingeführt worden ist.

    Viele Grüße,
    Michael
    Geändert von Azrael (27.04.2021 um 20:56 Uhr)

  11. #11
    Hat Holzstaub geleckt...
    Registriert seit
    08.02.2016
    Beiträge
    673

    Standard

    Mit unterschiedlichen Einstellungen für "Window Ref Time" für die jeweiligen Chassis verschiebst du aber das Messfenster. IMHO geht dabei der relative SEO-Versatz der Treiber zueinander verloren.
    Ok, habe nicht genau genug gelesen, das schaue ich mir nochmal an.

  12. #12
    Chef Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919 Weilerswist
    Beiträge
    2.281

    Standard

    Guten Morgen,

    kannst du mir noch die Maße der Schallwand, die Position des TMTs darauf und etwas über die Ausgestaltung der Fasen mitteilen? Dann könnte ich mich mal ans Merging geben.

    Wenn du zu allem Überfluss auch noch Impedanzgänge von TMT und HT im Gehäuse hättest, könnte ich mich virtuell vielleicht auch mal an was Passivem versuchen.

    Viele Grüße,
    Michael

    *edit*:
    Moppel 101 ist gerade in der Endaufbauphase, da käme so ein bisschen Weichenfrickelei so als Fingerübung gerade recht.
    Geändert von Azrael (28.04.2021 um 08:50 Uhr)

  13. #13
    Hat Holzstaub geleckt...
    Registriert seit
    08.02.2016
    Beiträge
    673

    Standard

    Schallwand steht oben ;-) 240*395, 30mm Fase

    TT ist bei 150 von unten, "Ohrhöhe" bei 240 von unten


    Impedanz - das Messzeug dafür steckt nach dem Umzug noch aufm Dachboden,
    das wird also erstmal nix.

  14. #14
    Chef Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919 Weilerswist
    Beiträge
    2.281

    Standard

    Uups, hätte ich mal genauer gucken sollen.

    Die 30 mm bei den Fasen sind im Querschnitt die Hypothenuse?

    Viele Grüße,
    Michael

  15. #15
    Hat Holzstaub geleckt...
    Registriert seit
    08.02.2016
    Beiträge
    673

    Standard

    Ach komm, ich bin Mediziner...

    Aber die Annahme ist korrekt.

  16. #16
    Chef Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919 Weilerswist
    Beiträge
    2.281

    Standard

    Ich bin Altenpfleger.

    Da komme ich bei den beiden Katheten auf gut 21 mm, falls der Winkel der Fase 45 Grad ist.

    Ich bin jetzt gerade in einer Videokonferenz. Darum komme ich frühestens erst am Nachmittag zum Frickeln.

    Viele Grüße,
    Michael

  17. #17
    Hat Holzstaub geleckt...
    Registriert seit
    08.02.2016
    Beiträge
    673

    Standard

    Ja, 45Grad - Fasen kann man ja eh nicht angeben, aber näherungsweise tut es ja auch die Verrundung

  18. #18
    Chef Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919 Weilerswist
    Beiträge
    2.281

    Standard

    Genau, das wäre dann eine Rundung mit einem Radius von gut 21 mm.

    VIele Grüße,
    Michael

  19. #19
    Chef Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919 Weilerswist
    Beiträge
    2.281

    Standard

    Ich sehe gerade, dass du die Nahfeldfrequenzgänge mit deutlich weniger Pegel gemessen zu haben scheinst, als die Fernfeldfrequenzgänge. Ich komme da irgendwie auf über 40 dB, um die ich die Nahfeldfrequenzgänge anheben muss. Kennst du da zufällig den genauen Wert?

    Ich mache das so, dass ich den Pegel des Mess-Signals für die Fernfeldmessungen so einstelle, dass die Messung in einem Meter Entfernung zum Beispiel so 90 dB beträgt. Wenn es dann an die Nahfeldmessungen geht, schaue ich erstmal, ohne den Pegel zu verändern, ob mein Mikro im Nahfeld übersteuert wird (das passiert mit meinem Isemcon EMX-7150 allerdings nicht so schnell).

    Falls es eine Übersteuerung gibt, reduziere ich den Pegel innerhalb von REW so lange, bis keine Übersteuerung mehr vorliegt. Den Wert dieser Pegelreduzierung merke ich mir dann, so dass ich weiß, um wieviel ich im Merging-Fenster den Pegel des Nahfeldteils wieder erhöhen muss.

    Das sind dann aber meistens eher so 6 dB, aber über 40 dB.....?

    Viele Grüße,
    Michae

    *edit*:
    Ich habe gerade mal provisorisch gemerged, die Ergebnisse sind bei mir anders, aber auch sehr seltsam....

    Ich füge gleich mal einen Screenshot ein, moment....

    ....da ist er:



    Um ehrlich zu sein: ich würde die Messungen wohl nochmal wiederholen, da stimmt irgendwas nicht.
    Geändert von Azrael (28.04.2021 um 13:00 Uhr)

  20. #20
    Hat Holzstaub geleckt...
    Registriert seit
    08.02.2016
    Beiträge
    673

    Standard

    Die Messungen sind a) nicht pegelkalibiert und b) kann ich dir auch keine relative Differenz nennen.
    Ich habe das nur nach Gefühl gemacht... Aber die Idee, das zu erfassen, um beim "mergen" nicht
    raten zu müssen, ist natürlich sinnvoll! Ist notiert :-)

    Also das sieht für mich schon ähnlich genug aus.
    Du hast 60dB Range, ich nur 50dB - die Frequenzgänge sind aber im relevanten Bereich nahezu identisch.


    Der Buckel untenrum ist natürlich Humbug... Ich habe heute Abend sturmfrei, da messe ich mal nach.
    Grundlegend neue Messungen vom TMT werde ich erst machen, wenn ich ein stabiles Mess-Setup habe.
    Geändert von Sathim (28.04.2021 um 13:18 Uhr)

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0