» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden.

Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Fehlen diese Angaben, kann eine Registrierung im Forum nicht erfolgen.
Prüfe also bitte, ob alle Angaben vollständig sind!

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschliessend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen.
Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 21
  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    11.01.2021
    Ort
    Lünen
    Beiträge
    40

    Standard Dual Mono Vollverstärker mit ICEpower Endstufen: Beratung benötigt

    Folgendes würde ich gerne bei einem Vollverstärker haben:


    1. Fernbedienung
    2. Lautstärkeregelung
    3. Source select (min 3 Inputs)
    4. Equalizer / DSP bzw. min. Treble und Bass Steuerung
    5. Chinch Pre-Sub Out an einen Aktiven Subwoofer
    6. Dual Mono Endstufen mit Output an jeweils einen Lautsprecher > 250W / Kanal an 4 Ohm


    Nun stehe ich vor der Überlegung, ob ich mir die einzelnen Komponenten auf Platinen kaufen soll und alles in ein Gehäuse bauen ODER das ganze aufteilen: Auf 1x Pre-Amp, die alle Anforderungen erfüllt außer natürlich die Aufgabe der Endstufen.

    Da letzteres weniger Aufwand wäre, würde ich diese Lösung präferieren. Jedoch konnte ich noch keine Preamp finden, die die Punkte 1-5 abdeckt. Hat jemand eine Empfehlung für mich?

    Oder gibt es evtl. schon so einen Vollverstärker, der das alles kann und mit ICEpower AMPs läuft?
    Geändert von audiobob (21.04.2021 um 17:40 Uhr)

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    19.11.2014
    Ort
    Saarbrücken
    Beiträge
    81

    Standard

    Es gibt die Pioneer AVRs mit Icepower Modulen
    Sie müssten eigentlich alles erforderliche können, haben dann nur ein Paar Endstufen zuviel.
    Von Rotel gibt's ähnliches.

    Das Fundament der Systeme SC-LX83 und SC-LX73 bilden die hocheffizienten Direct Energy HD-Verstärker, die auf analoger Class D-Technologie von ICEpower basieren. Pioneers Implementierung dieser Technologie hat jetzt die vierte Generation erreicht und bietet eine überwältigende Leistung (echte Mehrkanal-Dauerausgangsleistung von 770 Watt über 7 Kanäle beim SC-LX83) ohne jede Verzerrung.

    Grüße
    Christoph

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    11.01.2021
    Ort
    Lünen
    Beiträge
    40

    Standard

    Danke für den Hinweis. Ich möchte keinen AV Receiver haben. Zudem plane ich Richtung 250W / Kanal and 4 Ohm zu haben oder mehr (,je nachdem was die Portkasse hergibt). Das leistet kein AVR.

  4. #4
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    2.312

    Standard

    Hi...
    Ich kann Dir leider nicht schildern wie die 250er Endstufen klingen, da noch nicht gehört. Zwei 125ASX2 sind aber billiger.
    Die klingen sehr gut, 4 Ohm sind kein Problem bei ventiliertem Deckel. Da die 125ASX in BTL laufen müssen, also mit XLR speisen oder was einbauen, was aus RCA XLR macht. Oliver,2pi, hier im Forum hat da was im Angebot, was super funktioniert. Siehe meinen Beitrag unter Icepower 125ASX2. Wenn das Teil von 2pi vor den ice sitzt, kannst Du zB einen PGA mit mehreren Eingängen vorschalten, fernbedienbar. Damit ist schon vieles erschlagen.
    Einen Sub-Out bekommt man auch noch hin. Eventuell braucht es einen Buffer um den Pegel zu halten.
    Da gibt es was von Motronix bei Ebay für den Sub. Buffer entweder selbst bauen oder mal bei Audiophonics schauen.
    Weitere Möglichkeit wäre ein DSP von zB Mini-DSP

    Pedda
    Wie schnell ist nix gemacht....

  5. #5
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    1.709

    Standard

    Wieviel Ahnung hast Du vom Platinen kaufen und zusammen bauen? Heißt, kriegst Du das brummfrei hin? Kann sein das "fertig" billiger ist.
    Hast Du einen Plattenspieler?
    Was heißt bei Dir Portokasse.
    Mini DSP sehe ich auch als Lösung.
    Hypex fällt aus?
    Gruß
    Arnim
    Edit: Welche Speaker sollen da dran?
    Es scheint die Menge der Intelligenz ist begrenzt. Je mehr Menschen da sind, desto weniger bleibt für den Einzelnen.

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    11.01.2021
    Ort
    Lünen
    Beiträge
    40

    Standard

    Zitat Zitat von Kleinhorn Beitrag anzeigen
    Da die 125ASX in BTL laufen müssen, also mit XLR speisen oder was einbauen, was aus RCA XLR macht. Oliver,2pi, hier im Forum hat da was im Angebot, was super funktioniert.

    Wenn das Teil von 2pi vor den ice sitzt, kannst Du zB einen PGA mit mehreren Eingängen vorschalten, fernbedienbar.

    Einen Sub-Out bekommt man auch noch hin. Eventuell braucht es einen Buffer um den Pegel zu halten.

    Da gibt es was von Motronix bei Ebay für den Sub. Buffer entweder selbst bauen oder mal bei Audiophonics schauen.

    Weitere Möglichkeit wäre ein DSP von zB Mini-DSP

    Pedda

    • Bzgl. BTL hatte ich bereits Erfahrunge mit dem BTL converter von CAS Audio gemacht (https://www.aliexpress.com/item/32833330149.html). Den würde ich wohl auch wieder einsetzen
    • Ich schaue mir das 2Pi Projekt noch einmal an, danke.
    • Was heißt PGA?
    • Wie genau wäre ein Sub-Out zu realisieren? Finde bisher nur Informationen zu Y Kabeln :-/
    • Bzgl. Motronix finde ich nichts bei eBay.



    Zitat Zitat von ArLo62 Beitrag anzeigen
    Wieviel Ahnung hast Du vom Platinen kaufen und zusammen bauen?

    Heißt, kriegst Du das brummfrei hin? Kann sein das "fertig" billiger ist.

    Hast Du einen Plattenspieler?

    Was heißt bei Dir Portokasse.

    Mini DSP sehe ich auch als Lösung.

    Hypex fällt aus?
    Gruß
    Arnim

    Edit: Welche Speaker sollen da dran?

    • E-Technik Kenntnisse sind da. Habe PCBs auch schon selbst layouted.
    • Ob ich es brummfrei himbekomme, kann ich jetzt nicht sagen. Geht aber hauptsächlich um Erdung und Vermeidung von Interferenzen. Wäre naütlrich über Hilfe hierzu dankbar, sollte ich auch Probleme stoßen.
    • Abgesehen von den Endstufen (habe mich noch nicht entschieden, welche es genau werden sollen) ist für die Punkte 1-5 so ca. x EUR eingeplant. Je günstiger desto besser natürlich.
    • Speaker sind von ELAC. Ca 200W Aufnahme. Werden aber in einem späteren Projekt gegen Selbstbau Speaker ausgetauscht (mit mehr Leistungsaufnahme natürlich).
    • Plattenspieler habe ich da aber aktuell laufen die über ein Mischpult. Wie viel Aufwand wäre es, wenn ich einen Plattenspieler als Source verwenden wollen würde?
    • Leider finde ich nichts fertiges, dass meinen Ansprüchen genügt.
    • Zu Hypex DSPs habe ich bisher nur wenig Informationen finden können und ebenfalls keinen Händler. Sind die zu empfehlen?


    Würdet ihr mir dann z.B. zu dieser mini DSP Lösung raten? https://www.minidsp.com/products/min...-in-4-x-out-hd
    Irgendwie verwirrt mich die Benennung. Warum heißt es 2x4: 2 In; 4 Out. Folgendes sagt die Spec:
    Audio Input Connectivity Unbalanced analog input, RCA terminated
    Stereo Digital Inputs: TOSLINK (optical)
    Stereo USB audio input: USB Audio
    Supported ASCR: 20~216kHz
    Audio Output Connectivity Unbalanced output, RCA terminated

    Wie darf ich 2x4 verstehen?

    Bei einem Selbstbau habe ich mir folgendes vorgestellt bzgl. der Anzahl an Geräten:
    1. Alles in einem Gehäuse. Wird evtl schwierig.
    2. Pre Amp Funktionalitäten (1-5) in einem Gehäuse. und Endstufen in einem anderen Gehäuse. Wäre wohl meine präferierte Wahl.
    3. Wie 2. aber ein Gehäuse je Monoblock.


    Ich möchte nicht mit einem Haufen Geräte enden, die ich mit einem Kabelsalat zusammenschließe. Es sollte ebenalls esthätisch sein.
    Geändert von audiobob (22.04.2021 um 10:52 Uhr)

  7. #7
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    4.405

    Standard

    Zitat Zitat von audiobob Beitrag anzeigen
    Ich möchte nicht mit einem Haufen Geräte enden, die ich mit einem Kabelsalat zusammenschließe. Es sollte ebenalls esthätisch sein.
    Moin,
    dein Vorhaben ist bei deinem geplanten finanziellen Einsatz illusorsich.
    Das Geld geht bei deinen Vorstellungen allein für die/das Gehäuse drauf ohne jegliche Platine im inneren.
    Ich würde nach einem Gebrauchtgerät gucken, dass du nach deinen Vorstellungen umbaust. Alles andere ist bei deinem Budget Illussion.
    Ein Tausender ist bei deinem geplanten Projekt ganz schnell versenkt.
    Jrooß Kalle

  8. #8
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    2.312

    Standard

    https://www.ebay.de/itm/173934538765....c100010.m2109

    Wenn ich es falsch verstanden habe...auch nicht schlimm...

    PGA https://www.ebay.de/itm/PGA2310-Stre...-/273457937530

    Buffer https://www.audiophonics.fr/en/pream...22-p-4227.html

    Alles nur als Beispiel zu verstehen...

    Den PGA gibt es auch symmetrisch...

    Aber vielleicht macht es Sinn einen AVR mit auftrennbarer Endstufe zu suchen und da die ICE dran zu hängen...oder auch
    andere Endstufen...

    Für 400 Euro bekommst Du im Selbstbau 2 125ASX2 und ein Gehäuse ....selbst der Kleinkram ist mit drin..aber das wars...

    Pedda
    Wie schnell ist nix gemacht....

  9. #9
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    1.709

    Standard

    Ich weis jetzt auch nicht warum Mono Blöcke. Ist toll highendig hip, ok. Kostet aber auch doppelt.
    200 W ist auch viel Zeugs.
    Evtl. stufenweise vorgehen und erst mal eine Hälfte kaufen zb. das mini dsp und darauf aufbauen. Für Plattenspieler müsste da min. ein Analog Eingang dran sein. Oder ein riaa Vorverstärker mit AD Wandler. Ein riaa VV braucht man bei Platte auf jeden Fall.
    Alles zusammen mit Endstufe mit viel Glück 1.500 fertig, Selbstbau ??
    Ich will Dich von nix (Selbstbau) abbringen aber ich habe hier noch genug Projekte 80% rumstehen Fände es toll wenn Du Dein Ergebnis hier präsentieren würdest.
    Gruß
    Arnim
    Es scheint die Menge der Intelligenz ist begrenzt. Je mehr Menschen da sind, desto weniger bleibt für den Einzelnen.

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    11.01.2021
    Ort
    Lünen
    Beiträge
    40

    Standard

    Ich habe meine Preisvorstellung mal aus dem Beitrag gelöscht, da das hier für mich in eine falsche Richtung geht. Ich danke euch für eure Meinung bzgl. dem Budget aber primär geht es mir hier in dem Thread um die technische Umsetzung. Evtl. habe ich ja bereits einiges da, evtl. bekommt man einige Bauteile günstig gebraucht, evtl. baue ich mir die Gehäuse selbst aus Multiplex oder so. Wer weiß, es spielen viele Faktoren eine Rolle.

    @Pedda danke für die Infos. Schaue ich gleich mal rein.

  11. #11
    Benutzer
    Registriert seit
    11.01.2021
    Ort
    Lünen
    Beiträge
    40

    Standard

    Okay, das Ding ist interessant. Aber im Prinzip ist es ja eine Frequenzweiche mich Lautstärkeregelung. Mein Sub ist aktiv und hat selbst eine einstellbare Frequenzweiche. Ich möchte die Lautstärke ebenfalls vom der Pre-Amp regeln lassen und nicht für den Sub Out nochmal eine extra Laustärkeregelung haben.

    Wie würde ich denn sowas anstellen? Also im Prinzip will ich eigentlich nur das LOW RCA Signal an den Sub weiterschleifen.

    Verstehe ich es richtig, dass mit PGA lediglich ein Source Select gemeint ist?

    Ich verstehe gerade nicht, wozu im Analog Hifi Context ein ein Buffer benötigt wird. Was möchte ich denn puffern?


    Zitat Zitat von Kleinhorn Beitrag anzeigen
    Aber vielleicht macht es Sinn einen AVR mit auftrennbarer Endstufe zu suchen und da die ICE dran zu hängen...oder auch
    andere Endstufen...
    Sowas möchte ich nicht. Vor allem keinen AVR. Da es nichts fertiges gibt, genauso wie ich es mir wünsche, würde ich es wirklich selbst bauen.

  12. #12
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    1.709

    Standard

    Den pga gibt es bei Amazon komplett zum selben Preis. Ich habe den und der ist genial bis auf die Fernsteuerung.DollaTek Bluetooth 4.2 Remote Vorverstärker Stereo HiFi PGA2311 Vorverstärker 3-Kanal Eingang 1-Kanal Ausgang mit Fernbedienung https://www.amazon.de/dp/B07T3B4N64/...X13RXHFSKR5BVV
    Der macht nix außer Lautstärke mit 3 Eingängen + BT. Bluetooth geht aber ist lala. Fernsteuerung max 1 Meter. Wollte ich schon mal aufmachen und schauen warum das son Mist ist.
    Aber die Lautstärkeregelung ist perfekt. Gehe da mit Google chromcast Audio und Raspi Volumio plus DAC drauf und dann in den Amp. M E. Gibt es für den Preis nix besseres und auch nicht weit, weit drüber.
    Das Gehäuse allein ist schon fast das Geld wert.
    Das Problem ist die Subansteuerung.
    Grtz
    Arnim
    Es scheint die Menge der Intelligenz ist begrenzt. Je mehr Menschen da sind, desto weniger bleibt für den Einzelnen.

  13. #13
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    2.312

    Standard

    Es kann passieren, dass der Ausgangspegel zu klein wird wenn mehrere "Ausgänge" betrieben werden. Dann braucht man halt einen Buffer, der in der Lage ist zu verteilen...

    Das PGA Board gibt es vielen Varianten...auch balanced

    Was Ähnliches gibt es auch von Sanyo https://www.aliexpress.com/item/33015851894.html

    Muß man sich durchwühlen...

    Ich wußte nicht, ob Dein Sub schon eine Weiche hat..daher schrieb ich ja...wenn ich falsch...
    Wie schnell ist nix gemacht....

  14. #14
    Benutzer
    Registriert seit
    11.01.2021
    Ort
    Lünen
    Beiträge
    40

    Standard

    War von mir nicht böse gemeint oder so. Ich komme gerade mit meinem Fragen nur vom 100ste ins 1000ste und freue mich über jede Info!

    Okay, PGA Boards sind quasi Source Select Boards. Wenn ich dann beim Output des PGA Boards das Audiosignal abzwacken will um es dem Subwoofer bereitzustellen, dann brauche ich also einen Buffer.

    Was ist, wenn ich mit dem PGA Board einen miniDSP 2x4 speise. Der gibt mit anschließend 4 Kanäle raus. Zwei könnte ich an die Endstufen Leiten und einen (bzw. zwei) an meinen aktiven Subwoofer, oder?

  15. #15
    幼师
    Registriert seit
    19.01.2020
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    145

    Standard

    Zitat Zitat von ArLo62 Beitrag anzeigen
    Fernsteuerung max 1 Meter.
    Kenn ich. Ich habe daher eine Fernbedienung von SEKI angelernt, mit der geht es besser.
    结束很近。

  16. #16
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.03.2010
    Beiträge
    287

    Standard

    Zitat Zitat von audiobob Beitrag anzeigen

    Was ist, wenn ich mit dem PGA Board einen miniDSP 2x4 speise. Der gibt mit anschließend 4 Kanäle raus. Zwei könnte ich an die Endstufen Leiten und einen (bzw. zwei) an meinen aktiven Subwoofer, oder?
    Das funktioniert ohne Probleme. Habe ich in meinem Heimkino so gemacht.

  17. #17
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    1.709

    Standard

    Zitat Zitat von Cossart Beitrag anzeigen
    Kenn ich. Ich habe daher eine Fernbedienung von SEKI angelernt, mit der geht es besser.
    Ha! Witzig. Ich auch. Eine in Silber und eine in Schwarz.

    Gruß
    Arnim
    Es scheint die Menge der Intelligenz ist begrenzt. Je mehr Menschen da sind, desto weniger bleibt für den Einzelnen.

  18. #18
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    1.709

    Standard

    Nein, pgas sind keine source select box sondern eine mit hohem Kanalgleichlauf, klirrarme Lautstärkeregelung mit hohem headroom. Bei den pgas handelt es sich um TI Chips mit einer digitalen Ansteuerung einer analogen Lautstärkeschaltung meine ich. Die source select gibts quasi umsonst mit dabei.

    Gruß
    Arnim
    Es scheint die Menge der Intelligenz ist begrenzt. Je mehr Menschen da sind, desto weniger bleibt für den Einzelnen.

  19. #19
    Benutzer
    Registriert seit
    11.01.2021
    Ort
    Lünen
    Beiträge
    40

    Standard

    Kurzes Status Update: Ich evaluiere gerade, ob und wie ich den Aurora DSP einsetzen kann. Evtl. erfüllt er bereits Punkte 1-5. Es würde dann nur noch eine Phono Amp, z.B. die Phono Pre von 2Pi.

    Was ich mich noch Frage:

    1. Kann ich einen Source Select mit dem Aurora DSP realisieren?
    2. Funktioniert die Lautstärkeregelung gut oder verzerrt es schnell?

  20. #20
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.10.2017
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    189

    Standard

    Der Aurora würde wahrscheinlich passen, ist aber wohl für längere Zeit nicht zu bekommen.

    Tom

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0