» über uns

» Registrierung

Hallo neue User

Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen, die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen. Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden. Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.
Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschließend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen. Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 60 von 66
  1. #41
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.12.2014
    Beiträge
    277

    Standard

    Zitat Zitat von chinakohl Beitrag anzeigen
    @ Daniel

    Lieb von Dir - allerdings habe ich mit ausleihen immer so`n Problem !!!
    Ich mach` das äußerst ungerne - das hat für mich immer so`n unangenehmen Nachgeschmack ......... wenn dann unversehens mal was "passiert" .........
    Lieber nehm` ich Geld in die Hand und kaufe ............ notfalls (bei nicht-gefallen) kann ich dann immer noch verscherbeln

    Trotzdem Dank für`s Angebot,

    Gruß
    Arvid
    Ich komm mal mit Saba bei dir vorbei, falls das für dich ok ist. wohnst nur 40km entfernt wenn ich richtig sehe. Bin ab und zu eh in der Nähe.

  2. #42
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    744

    Standard

    Zu spät - hab` schon gekauft ............. incl. 2 passender Saba Tweeter

    ....... gottogott - bin mal wieder im Kaufrausch.

    Gruß
    Arvid

  3. #43
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.12.2014
    Beiträge
    277

    Standard

    Zitat Zitat von chinakohl Beitrag anzeigen
    Zu spät - hab` schon gekauft ............. incl. 2 passender Saba Tweeter

    ....... gottogott - bin mal wieder im Kaufrausch.

    Gruß
    Arvid
    Es gibt Unterschiede.. und der saba tweeter ist nicht ganz so gut wie der Siemens aber auch sehr gut. Am besten nur 1uf Kondi Ölpapier oder MKP.

  4. #44
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.11.2013
    Beiträge
    692

    Standard

    "Selbst wenn ich den Saba in einen karton provisorisch stecke, höre ich dann doch wieder länger Musik als geplant"

    Genau darum geht es- die Dinger können sehr packend sein. Den langen Weg der Domestizierung gehen dann nur Wenige. Wobei die Frage offen bleibt, was da auf langem Wege domestiziert wurde- die Greenies oder die Ohren.

  5. #45
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.12.2014
    Beiträge
    277

    Standard

    Zitat Zitat von dy1026u Beitrag anzeigen
    Hallo Daniel,

    ich möchte die nicht verleihen... habe sogar 2 Pärchen...

    Vielleicht begegnen wir uns einmal auf einem Battle oder Treffen, dann bringe ich die gerne mit, oder Du bist mal in Hamburg, dann baue ich die auf die Modulschallwand.



    Ich behaupte, das kann manch anderer auch und sogar besser. und wo wir schon bei Schlagzeug sind: Ich kann die Doppel-LP "PeteYork-Super Drumming Volume2" empfehlen.

    Grüße, Hartmut
    alles klar.
    Kann es sein das dein Blaupunkt mit diesem hier identisch ist:
    https://abload.de/img/apertacattedrale2007h7k0h.jpg

    Leider nur frontansicht aber es stammt aus einer blaupunkt musiktruhe mit dem Namen "new York"

  6. #46
    Pixelschubser Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    964

    Standard

    Hallo Daniel,

    wenn ich "Aperta..." lese wird mir ganz anders . Es gab da mal so was, was sich bei Ebay "Bauplan" nannte. von einem "mercedesitalia" oder so ähnlich. Keine Ahnung was der "Andreas", der sich auch "Erikalieb" nannte, da in sein Kunstwerk geschraubt hat. es war eine grausige Diskussion damals im Audiotreff. what a waste of time

    Meine Blaupunkt sind punktgeschweißte Chassis mit der Bezeichnung: LA785/8z

    in der Schublade habe ich auch ein Pärchen mit HT-Schwirrkonus: LA785/9z. Allerdings halte ich von der Version mit Schwirrkonus nicht ganz so viel. Sollte ich die Chassis je verwenden, würde ich da wohl 1x abschneiden.


    oh, ich hatte in der Bezeichnung x, aber es ist z. Gerade korrigiert. Sorry
    Geändert von dy1026u (21.02.2021 um 20:31 Uhr)

  7. #47
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.12.2014
    Beiträge
    277

    Standard

    Zitat Zitat von dy1026u Beitrag anzeigen
    Hallo Daniel,

    wenn ich "Aperta..." lese wird mir ganz anders . Es gab da mal so was, was sich bei Ebay "Bauplan" nannte. von einem "mercedesitalia" oder so ähnlich. Keine Ahnung was der "Andreas", der sich auch "Erikalieb" nannte, da in sein Kunstwerk geschraubt hat. es war eine grausige Diskussion damals im Audiotreff. what a waste of time

    Meine Blaupunkt sind punktgeschweißte Chassis mit der Bezeichnung: LA785/8z

    komisch, also ich finde sein Konstrukt von der Theorie her meega. Der Mann scheint Ahnung zu haben.

    LA785/8z

    OK danke ich besorge mir den : )

    Falls du schonmal Supravox, PHY-HP, AER gehört hast.. gerne, höre ich deine Meinung.

  8. #48
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    28777 Bremen
    Beiträge
    7.640

    Standard

    Hi Arvid
    Wenn Du die Grünen schon hast, gib' ihnen ruhig eine Chance. In meinem Green-Baffle haben die sehr fein funktioniert. 0,22mH vor den 20er, 1,5µF vor den Hochtöner. Im Bass 2x Eminence Beta-15, Bassentzerrung und Trennung vom Bass zu den Grünen bei 200Hz per MiniDSP.

    Gruß Olli

    Edit: Troels hat auch mal was mit den Grünen angestellt.
    Geändert von hoschibill (21.02.2021 um 21:26 Uhr)
    Spaß am Hobby .

    Status: zunehmende Abstimmtaubheit


  9. #49
    Pixelschubser Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    964

    Standard

    Zitat Zitat von slow777 Beitrag anzeigen
    komisch, also ich finde sein Konstrukt von der Theorie her meega. Der Mann scheint Ahnung zu haben.
    Schau doch Mal was von der angeblichen "Ahnung" übriegbleibt wenn Du sein Konstrukt mit den Theorieseiten von Linkwitz oder Rudolf Finke vergleichst und die D'Apolito Grundsätze auf den Mittel/Hochtonbereich mit den Möglichkeiten des verwendeten Hochton Chassis.

    Grüße, Hartmut

  10. #50
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    744

    Standard

    Moin,

    bezüglich https://abload.de/img/apertacattedrale2007h7k0h.jpg

    meine ich schon mal 2 Dinge zu sehen, die ich anders machen würde.

    1. Die Ovalis nicht hochkant sondern quer (breit) anzuordnen ....... letztendlich sind die Ovalis so auch in den meisten Tischradios angeordnet (um eine breite Abstrahlfront zu erhalten und Boden/Deckenreflektionen weitestgehend zu vermeiden).

    2. Die Abstände der Ovalis zum Hochtonchassis so gering wie möglich zu halten (Abstände der akustischen Zentren nicht größer als die Wellenlänge Lambda bei Übernahmefrequenz) .............. was dann auch ein weiterer Grund für "Quer-Montage" der Ovalis wäre.

    Falsch gedacht? ........... macht mich schlau

    Gruß
    Arvid
    Geändert von chinakohl (22.02.2021 um 18:06 Uhr)

  11. #51
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.12.2014
    Beiträge
    277

    Standard

    Zitat Zitat von chinakohl Beitrag anzeigen
    Moin,

    bezüglich https://abload.de/img/apertacattedrale2007h7k0h.jpg

    meine ich schon mal 2 Dinge zu sehen, die ich anders machen würde.

    1. Die Ovalis nicht hochkant sondern quer (breit) anzuordnen ....... letztendlich sind die Ovalis so auch in den meisten Tischradios angeordnet (um eine breite Abstrahlfront zu erhalten und Boden/Deckenreflektionen weitestgehend zu vermeiden).

    2. Die Abstände der Ovalis zum Hochtonchassis so gering wie möglich zu halten (Abstände der akustischen Zentren nicht größer als die Wellenlänge Lambda bei Übernahmefrequenz) .............. was dann auch ein weiterer Grund für "Quer-Montage" der Ovalis wäre.

    Falsch gedacht? ........... macht mich schlau

    Gruß
    Arvid

    Also ovalis quer klingt für mich zumindest schlechter.
    Die Abstände sehen für mich ok aus. Hab es auch mal so gebaut und war Top.
    Die Breite der Wand ist laut Finke zu breit aber dafür stehen die Chassis ja am Rand. Das sollte dann auch bei der Breite klappen. Hab es so aber noch nicht ausprobiert. Ich bin langsam im Mittelhochton auch für eine Schmale Wand, genauso wie Hartmut es gemacht hat. also max 2,5x so breit wie das Chassis und das Chassis nah am Rand. Dann wird es richtig klar und losgelöst.
    Im Bass kann oder sollte man es dann breiter machen, je nach TT.
    Die grossen Ovalis (Ovalix) beschichten macht auch Sinn. So kommt man von 75hz auf ca 60hz. Wollte ich auch machen, aber hab mich dann für andere entschieden.

  12. #52
    Pixelschubser Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    964

    Standard

    Eine echte D´Appolitoanordnung mit dem Saba-Hochtöner ist nicht möglich, da der gar nicht so tief ankoppelbar ist, selbst wenn die Ovalis quer liegen würden.

    Die Ovalis, die ich gemessen habe, haben eine günstigere Abstrahlung, wenn diese hochkant eingebaut werden.

    Ich sehen daraus; D`Appolito mit diesen großen Ovalis ist nicht zielführend.

    Was auch oft gemacht wird sind sehr breite Wände, um eine möglichst tiefreichende Basswiedergabe zu erreichen. was sich jedoch im Abstrahlverhalten zu den höheren Frequenzen negativ auswirkt.

    nicht umsonst ist z.B. die Safinea nur so ein Gerippe

    Zitat Zitat von slow777 Beitrag anzeigen
    genauso wie Hartmut es gemacht hat. also max 2,5x so breit wie das Chassis und das Chassis nah am Rand. Dann wird es richtig klar und losgelöst..
    nee, ist zu breit... deswegen baue ich ja für den KEF Koax weiter, bzw. um. Bei meiner 4-WegeOB mit Horn (800-10000Hz)funktioniert das nur, weil der Hornmund so breit wie die Wand ist
    Die alten Bassovalis würde ich gar nicht mehr verwenden, da gibt es mittlerweile doch Chassis die günstiger, stabiler und tiefer spielen.
    immerhin sind wir uns mit der Einbaurichtung der Ovalis einig

    Schönen Abend, Hartmut
    Geändert von dy1026u (22.02.2021 um 18:57 Uhr)

  13. #53
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    213

    Standard

    Hallo Arvid,

    Zitat Zitat von chinakohl Beitrag anzeigen

    1. Die Ovalis nicht hochkant sondern quer (breit) anzuordnen ....... letztendlich sind die Ovalis so auch in den meisten Tischradios angeordnet (um eine breite Abstrahlfront zu erhalten und Boden/Deckenreflektionen weitestgehend zu vermeiden).

    2. Die Abstände der Ovalis zum Hochtonchassis so gering wie möglich zu halten (Abstände der akustischen Zentren nicht größer als die Wellenlänge Lambda bei Übernahmefrequenz) .............. was dann auch ein weiterer Grund für "Quer-Montage" der Ovalis wäre.

    Falsch gedacht? ........... macht mich schlau
    schlau machen kann ich Dich leider nicht - Zauberstab verlegt....

    Habe hier u.A. ovale Greencones mit "Tassenmagnet" aus 56/57 (gab es wohl nur in den Jahren...selten ).
    Diese TMT habe ich mal hochkant, auch unter Winkel, gemessen - das war sehr klasse, mit der Membranfläche eines 8 Zöllers
    bis ca.4,5Khz einestzbar und danach einfach nur roll-off ohne jede Membranreso.
    Damals waren die Chassis häufig (bei den großen Musiktruhen - nicht die Tischgeräte) unten als "Kniebeschallung" quer verbaut....das kann einiges ausmachen.

    Zu 2: Bedenke das damals die HT bei einigen Dampfradios auch in die Seiten eingebaut waren......

    Insgesamt fand ich die Saba HT klanglich "grätzig" - leider nicht meine Welt.

    Grüße

  14. #54
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    744

    Standard

    Was mich so`n bisschen irritiert ist, das im Zusammenhang mit diesen Vintage-Chassis (aus alten Tischradios) immer von Bass gesprochen wird.
    Wirklichen Bass können die nicht wirklich - es sei denn mittels parasitärer Resonanzen des Gehäuses (womit wir wieder beim Reso-Gehäuse für z. Bsp. die Greencones sind). Müssen diese Chassis aber auch nicht ....... angesichts der Kerngröße der in diesen Radios verwendeten Ausgangsübertrager.
    Mit einem EI 66 Kern - und dieser ist für ein Tischradio/ Tisch-Superhet (und selbst für eine Konzerttruhe) schon recht groß - bekommt man selbst bei mittlerem Laststrom einer Eintakt EL 84 Endstufe kaum tiefer als 70 oder 80 Hz.übertragen . und das ist schon großzügig geschätzt. Meistens jedoch sind dort Kerngrößen um EI 48 verbaut ..... mit entsprechenden Einschränkungen im Frequenzgang.
    Eine Grundig NF2/ NF20 - zugegeben eine Gegentaktendstufe mit EL 84 bei ca. 15W max. Ausgangsleistung - schafft so gerade eben noch an die 60Hz. .......... und diese hat M 65 oder M75 Kernbleche (genau hab` ich`s gerade nicht im Kopf). Wobei Übertrager für Eintaktendstufen wegen der magn. Gegenkoppl. durch den Luftspalt immer etwas größer gewählt werden müssen.
    Da nützt auch die beste Wickeltechnik nix - was das Eisen nicht rüber bringt ........ usw.
    Fazit nebenbei: Sämtl. Ausgangsübertrager aus ausgeschlachteten Röhrenradios - die ja gerne in der Bucht angeboten werden und auch wie warme Semmeln weggehen - sind für Hifi ungeeignet !!!
    Und wenn der Frequenzgang nach unten beschränkt ist, sollte er der tonalen Ausgewogenheit auch nach oben hin "passen"
    Da kann man dann mit den Koppelkondensatoren und dem Kathodenbypass experimentieren soviel man möchte .......

    Meine EL 84 single ended (ca. 5W Ausgangsleistung) nutzt EI 84 Kerne - und diese habe ich mir in einer Wickelei speziell nach angelieferten Daten anfertigen lassen (Amcro Kernblechschnitte und 8fach verschachtelte Wicklung).
    Meine EL156 single ended (ca. 15 - 17W Ausgangsleistung) nutzt gar EI 135 Kernbleche !!
    Solche Übertrager kommen dann wirklich Hifi-gerecht an eine Fu um 20Hz

    Gruß
    Arvid
    Geändert von chinakohl (22.02.2021 um 19:53 Uhr)

  15. #55
    Pixelschubser Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    964

    Standard

    Tja, wieviel Bass braucht der Mensch? oder wieviel ist sinnvoll?

    Es ist durchaus möglich mit Einigen alten 60 oder 80Hz schaffenden Konstrukten wunderbar Musik zu hören.

    Bei mir ist es nun so, das meine aktuellen Openbaffle, locker eine Oktave tiefer schaffen und das möchte ich nicht mehr missen.

    In meinem planerischen Wahn denke ich auch an 20Hz, doch stellt sich mir dann die Frage: ist das noch sinnvoll in 20qm? wahrscheinlich nicht... irgendwann baue ich es wahrscheinlich doch

    Schönen Abend, Hartmut

  16. #56
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von nical
    Registriert seit
    18.12.2008
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.330

    Standard

    naja, das ist erfahrungssache und auch geschmackssache oder was auch immer.
    ich kann mit allem möglichen musik hören und - einfach eben musik hören; auch mit konstrukten, die nur mehr fake-bass rüberbringen.
    meine geliebten kleinen haben ca. 89db und trotz der größe f3 45hz - da geht schon was, auch erstaunlich laut und viele jahre sehr befriedigend.
    aber seit ich div. potente subs zwecks souveränität und entlastung zugeschaltet habe will ichs nicht mehr missen - obwohl ichs mal wieder ohne probiert habe und es war durchaus fein.
    jedoch 20hz braucht kein mensch - sag ich jetzt einmal so vollmundig.
    ich hab aber bloß 2.1 und musik - anderes interessiert mich nicht wirklich. gruß reinhard

  17. #57
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.12.2014
    Beiträge
    277

    Standard

    Zitat Zitat von dy1026u Beitrag anzeigen
    Tja, wieviel Bass braucht der Mensch? oder wieviel ist sinnvoll?

    Es ist durchaus möglich mit Einigen alten 60 oder 80Hz schaffenden Konstrukten wunderbar Musik zu hören.

    Bei mir ist es nun so, das meine aktuellen Openbaffle, locker eine Oktave tiefer schaffen und das möchte ich nicht mehr missen.

    In meinem planerischen Wahn denke ich auch an 20Hz, doch stellt sich mir dann die Frage: ist das noch sinnvoll in 20qm? wahrscheinlich nicht... irgendwann baue ich es wahrscheinlich doch

    Schönen Abend, Hartmut
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	26er.jpg
Hits:	44
Größe:	191,8 KB
ID:	59319

    Also das war mein Saba Blackcone 3 Wege mit 26cm Saba Blackcone als Tieftöner.
    Das zweite Bild der 26er Koax.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	BCkoaxwz.jpg
Hits:	35
Größe:	179,0 KB
ID:	59320

    Der Bass war völlig ausreichend.
    Zu Tiefer Bass macht auch unruhig. Zumindest mich. Ich hab sogar eine Zeit nur mit Greencone alleine ohne Bass unterstützung auf schmaler Wand gehört.

    Aber jetzt bin ich neugierig.. Was ist deine aktuelle Open baffle?
    Geändert von slow777 (22.02.2021 um 23:14 Uhr)

  18. #58
    Pixelschubser Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    964

    Standard

    Aktuell, die hier: im Folgebeitrag ist eine Hörplatzmessung, den Buckel bei ca.93Hz habe ich mitlerweise rausgefiltert.

    Die Mittel/Hochtonkombi ist hier entstanden
    Geändert von dy1026u (23.02.2021 um 05:57 Uhr)

  19. #59
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    744

    Standard

    Moin,

    neee - da bin ich gewissermaßen falsch verstanden worden.

    Meine obige Aussage sollte nur begründen, warum die Greencones häufig an Röhrenbuden so gut klingen während sie an Halbleiteramps (manchmal) so grausam klingen.

    Mir ging`s auch nur darum, zu verdeutlichen (oder zu begründen), das es mehr Sinn macht diese Chassis sinnvoll einzusetzen (m.M.n. eher als breitbandige Mitteltöner) statt ihnen was abzuverlangen, was sie definitiv nicht können (ohne übermäßig Verzerrungen zu produzieren).

    Bis in den Basskeller bei 20 Hz. brauche ich ebenfalls nicht .......... nicht bei einer Wellenlänge von knapp über 17m (die bekomme ich in meiner Butze auch nicht sinnvoll reproduziert - dafür rummst es dann aber beim Nachbarn bis die Tassen aus dem Schrank fallen )

    Gruß
    Arvid

  20. #60
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.12.2014
    Beiträge
    277

    Standard

    Zitat Zitat von dy1026u Beitrag anzeigen

    Meine Blaupunkt sind punktgeschweißte Chassis mit der Bezeichnung: LA785/8z

    Hallo Hartmut,
    hab den Blaupunkt jetzt hier..
    Also er gibt Linear Musik wieder aber die Musik löst sich nicht richtig ab,berührt mich nicht, fesselt mich nicht.
    Eventuell muss man den noch einspielen aber bisher im A und B vergleich ist Saba Blackcone besser. Bzw anders. Saba macht etwas das der Blaupunkt nicht hat.
    Das kann aber auch Geschmackssache sein.

    LG Daniel

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0