» über uns

» Registrierung

Hallo neue User

Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen, die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen. Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden. Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.
Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschließend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen. Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Seite 1 von 5 1 2 3 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 85
  1. #1
    Aktiv, was sonst
    Registriert seit
    05.12.2017
    Beiträge
    623

    Standard Ketzerische Frage: Hat Bernd Timmermanns doch Recht? 0-90 vs. 30 Grad Messungen...

    Hallo zusammen,

    ich experimentiere gerade mal wieder mit ein paar Testboxen (3 Wege im Monitorstil mit MT-Kalotte. Dabei ist mir folgendes Phänomen aufgefallen: summiere ich 0-90 Grad Messungen in 15 Grad-Schritten (zu mehr war ich heute zu faul), erhalte ich nahezu deckungsgleich die 30 Grad-Kurve.

    Natürlich mit kleinen Unterschieden, aber im Prinzip passt das. Sollte Bernd T. also Recht damit haben, nur die 30 Grad Kurve zum Abgleich zu nehmen?

    Dazu hiermal drei Boxen. Besagter 3-Wegerich, meine TV-Ersatzbox (passiv 2 Wege) und meine Referenzbox, die Neumann KH 310.

    1. 3-Wege (MT-Kalotte von Ciare, Omnes HT, Mivoc TT, preiswertes Bastelspaß-Projekt), lange und kurze Seite:





    2. TV-Box, 2-Wegerich:






    3. Neumann KH 310






    Tja. Wenn man sich das so anguckt...da könnte man auf die Idee kommen, doch einfach auf 0 und 30 Grad zu entwickeln und dann guten Gewissens den Rechner zuzuklappen, oder? Vor allem da, wo die kurze Seite zu Gehäusekante liegt, sind die Abweichungen verblüffend gering.

    Einigermaßen erstaunte Grüße

    Ludger

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Uibel
    Registriert seit
    24.11.2008
    Beiträge
    795

    Standard

    Hi Ludger,

    ich habe das gerade mal mit Messdaten eines meiner FaSTs nachvollzogen. Bei diesem klappt das nicht.
    Miniaturansicht angehängter Grafiken Miniaturansicht angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Zwischenablage01.gif
Hits:	108
Größe:	76,5 KB
ID:	59263  
    Grüße
    Michael

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    199

    Standard

    Hallo Ludger,

    Zitat Zitat von spendormania Beitrag anzeigen
    Dabei ist mir folgendes Phänomen aufgefallen: summiere ich 0-90 Grad Messungen in 15 Grad-Schritten (zu mehr war ich heute zu faul), erhalte ich nahezu deckungsgleich die 30 Grad-Kurve.

    Sollte Bernd T. also Recht damit haben, nur die 30 Grad Kurve zum Abgleich zu nehmen?
    das finde ich sehr interessant....

    Ich lese BT seit Jahren nicht mehr - was schreibt er dazu denn genau ?

    Was ich bei der Schallwandgestaltung (Geometrie) speziell für die Abstrahlung des HT gern mache sind 30 Grad Fasen...
    Diesen Winkel hat Heinz Schmitt oder Karl Heinz Fink mal als "optimal" herausgefunden.....ob es da einen Zusammenhang gibt ???


    ich habe das gerade mal mit Messdaten eines meiner FaSTs nachvollzogen. Bei diesem klappt das nicht.
    Da vermute ich das ungleichmäßige Abstrahlen, speziell im oberen Hochton, bei Breibändern als Grund ?
    Unter größeren Winkeln "brechen" BB da ja regelrecht weg.

    Grüße

  4. #4
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    4.215

    Standard

    Zitat Zitat von 4711Catweasle Beitrag anzeigen
    Diesen Winkel hat Heinz Schmitt oder Karl Heinz Fink mal als "optimal" herausgefunden.....ob es da einen Zusammenhang gibt ???
    Moin,
    du Schelm, BT ist nicht irgendwann am Niederrhein aus einem Brunnen gestiegen, er war etliche Zeit Chefredakteur der K+T. Ich hoffe deine Frage war bloß ..........nisch und nicht ......kant oder gar ....ment.
    Jrooß Kalle

  5. #5
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    OWL
    Beiträge
    1.674

    Standard

    Unter der Maßgabe, dass ab überdendaumengepeilt 400 Hz der Direktschall bei der Wiedergabe dominant wird, reichen Messungen auf Achse und 30° (oder kleiner oder größer, je nach anvisiertem Hörfenster) für eine gute Aussage über den Klang aus. Daraus ein gutes Rundstrahlverhalten zu attestieren ist, finde ich, fragwürdig.

    Und bevor ich jetzt zerfleischt werde: ja, ich bin dafür, Constant Directivity anzustreben, weiß aber, dass es auch viele gut klingende* Lautsprecher gibt, die dieses Prinzip verletzen.

    Ach ja: dein Ergebnis ist wahrscheinlich Zufall.

    * und noch viel mehr schlecht klingende

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    199

    Standard

    Zitat Zitat von Kalle Beitrag anzeigen
    du Schelm, BT ist nicht irgendwann am Niederrhein aus einem Brunnen gestiegen
    Nicht ?!
    Zitat Zitat von Kalle Beitrag anzeigen
    Ich hoffe deine Frage war bloß ..........nisch und nicht ......kant oder gar ....ment.
    Jrooß Kalle
    Weder noch - noch.....das Eine hat mit den Anderen nichts zu tun.

    BT hat möglicherweise das "Bauteilegrab" zu seiner höchsten Vollendung gebracht und den RMS Kult gegründet , die 30 Grad Fase hat er aber nicht "entdeckt".

    Edith meint: Schitt......schon wieder OT.

    Grüße

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2018
    Ort
    Nähe Hildesheim
    Beiträge
    828

    Standard

    Zitat Zitat von JFA Beitrag anzeigen

    Ach ja: dein Ergebnis ist wahrscheinlich Zufall.

    Hallo

    ich lese ja nur still mit meistens, aber was mich hier überrascht, ist dass diese Übereinstimmung bei 3 völlig unterschiedlichen Lautsprechern besteht.
    Wenn es nur einer wäre, würde ich auch sagen, Zufall, aber so ist es mMn doch eher wahrscheinlich, dass da etwas Wahres daran ist.
    Liebe Grüße Willi

  8. #8
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    5.897

    Standard

    Ich glaube nicht, dass es ein BT besser weiß als ein Görtz, Klippel, Olive oder Toole.......und das RMS gequarke geht mir tierisch auf den Keks.....
    ....ich "unterstütze" ihn aber (noch) mit meinem Abo....
    Wenn Dir einer dumm kommt, dann lass' ihn auch wieder dumm gehen!
    Zitat Heinz Becker

  9. #9
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    OWL
    Beiträge
    1.674

    Standard

    Zitat Zitat von wilbur11 Beitrag anzeigen
    Wenn es nur einer wäre, würde ich auch sagen, Zufall, aber so ist es mMn doch eher wahrscheinlich, dass da etwas Wahres daran ist.
    Zwei davon sind Modelle mit MT-Kalotte, also fehlt schonmal das typische Einschnüren, was man ohne WG* bei üblicher hoher Trennung sieht. Die beiden kann man schonmal als eines zusammenfassen.
    Zu dem anderen steht leider nicht viel, möglicherweise ein Waveguide und daher auch CD?
    Wenn der Lautsprecher annähernd CD ist mag das Ergebnis ähnlich sein, aber sonst wird es nicht passen.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2018
    Ort
    Nähe Hildesheim
    Beiträge
    828

    Standard

    Zitat Zitat von JFA Beitrag anzeigen
    Zwei davon sind Modelle mit MT-Kalotte, also fehlt schonmal das typische Einschnüren, was man ohne WG* bei üblicher hoher Trennung sieht. Die beiden kann man schonmal als eines zusammenfassen.
    Zu dem anderen steht leider nicht viel, möglicherweise ein Waveguide und daher auch CD?
    Wenn der Lautsprecher annähernd CD ist mag das Ergebnis ähnlich sein, aber sonst wird es nicht passen.
    Wie gesagt, ich weis es nicht.
    Vielleicht zeigt uns Ludger ja noch ein paar andere Messungen, oder jmd anders hier aus dem Forum schaut bei seinen Messungen

    Mir ist leider das Messlaptop eingegangen, und leider fehlt die Masse, mir ein Neues zuzulegen
    Liebe Grüße Willi

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    199

    Standard

    Zitat Zitat von JFA Beitrag anzeigen

    Wenn der Lautsprecher annähernd CD ist mag das Ergebnis ähnlich sein, aber sonst wird es nicht passen.
    Hmm, in die Richtung habe ich automatisch bei Ludgers Eingangspost gedacht.
    Imho muß es dabei nicht mal zwingend CD sein.....?

    Daher hat Michaels FAST vermutlich auch nicht "gepasst" - BB strahlen ja alles andere als gleichmäßig ab.

    EDIT:
    oder jmd anders hier aus dem Forum schaut bei seinen Messungen
    Kann ich machen, habe leider gerade nicht mehr auf dem Schirm wie man in ARTA Messungen summiert???

    Grüße

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2018
    Ort
    Nähe Hildesheim
    Beiträge
    828

    Standard

    Zitat Zitat von 4711Catweasle Beitrag anzeigen
    Hmm, in die Richtung habe ich automatisch bei Ludgers Eingangspost gedacht.
    Imho muß es dabei nicht mal zwingend CD sein.....?

    Daher hat Michaels FAST vermutlich auch nicht "gepasst" - BB strahlen ja alles andere als gleichmäßig ab.

    Grüße
    Vielleicht muss es ja gar nicht CD sein, es reicht ja evtl, wenn das Abstrahlverhalten gleichmässig abfallend ist ...
    Liebe Grüße Willi

  13. #13
    Chef Benutzer Benutzerbild von Christoph Gebhard
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    Duisburg-Wedau
    Beiträge
    2.303

    Standard

    Moin Ludger,

    Timmermanns baut 95% seiner Lautsprecher konzeptionell in einem bewährten Rahmen und folgt aufgrund seiner enormen Erfahrung gewissen Dogmen, die große Überraschungen im Abstrahlverhalten schon prinzipiell vermeiden. Zudem entwickelt er im Gegensatz zur KT konservativ-neutraler und hat weniger Drang zu sounden und zu experimentieren. In diesem Rahmen dürfte der Verlauf des 30° Frequenzgangs tatsächlich eine so hohe Aussagekraft besitzen, dass man tonal auch im Diffusschallfeld keine großen Überraschungen erlebt.

    Trotzdem ist es so, dass die 30°-Messung nicht ausreicht, den "Sound" von Breitbändern, Waveguides oder D´Appos zu erklären. Und da hat er jahrlang zu wenig Aufklärungsarbeit geleistet (gerade im Vergleich zu dem, was er sonst an Grundlagenwissen für die "Community" erarbeitet hat).

    Gruß, Christoph

  14. #14
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    5.897

    Standard

    Moin Christoph,

    sehe ich auch so. Lieber ein Artikel weniger aber dafür dann ausführliche Messungen wie bei der Sound&Recording!
    Wenn Dir einer dumm kommt, dann lass' ihn auch wieder dumm gehen!
    Zitat Heinz Becker

  15. #15
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    5.897

    Standard

    Um noch mal auf das Eingangsstatement einzugehen:
    Ich befürchte nein. BT baut oft sehr schmale Säulen, bei denen der Baffle-Step oft sehr hoch und willkürlich liegt. Klar macht er eine Baffle-Step-Kompensation in der Frequenzweiche........aber das ist nur Augenwischerei....
    Wenn Dir einer dumm kommt, dann lass' ihn auch wieder dumm gehen!
    Zitat Heinz Becker

  16. #16
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2018
    Ort
    Nähe Hildesheim
    Beiträge
    828

    Standard

    Zitat Zitat von fosti Beitrag anzeigen
    Um noch mal auf das Eingangsstatement einzugehen:
    Ich befürchte nein. BT baut oft sehr schmale Säulen, bei denen der Baffle-Step oft sehr hoch und willkürlich liegt. Klar macht er eine Baffle-Step-Kompensation in der Frequenzweiche........aber das ist nur Augenwischerei....

    Warum ist das so? Die Bafflestep-Korrektur wirkt doch unter allen Winkeln?
    Liebe Grüße Willi

  17. #17
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    5.897

    Standard

    Zitat Zitat von wilbur11 Beitrag anzeigen
    Warum ist das so? Die Bafflestep-Korrektur wirkt doch unter allen Winkeln?
    Ja klar...aber es ist ein Unterschied, ob das kugelförmige Abstrahlverhalten bis 600Hz oder nur bis 300Hz wirkt.....da hilft die Kompensation auf Achse wenig!
    Wenn Dir einer dumm kommt, dann lass' ihn auch wieder dumm gehen!
    Zitat Heinz Becker

  18. #18
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2018
    Ort
    Nähe Hildesheim
    Beiträge
    828

    Standard

    Ok, das ist klar...

    Aber ich vermute ja, es kommt nicht auf CD an, sondern auf die Gleichmässigkeit....

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	toole gut und schlecht.jpg
Hits:	51
Größe:	74,2 KB
ID:	59264

    Das entspräche Box "I" in der Graphik; "R" wäre CD....
    Liebe Grüße Willi

  19. #19
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    5.897

    Standard

    Kugelförmig ist auch gleichmäßig ....aber u.U. problematisch.....,
    Wenn Dir einer dumm kommt, dann lass' ihn auch wieder dumm gehen!
    Zitat Heinz Becker

  20. #20
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2018
    Ort
    Nähe Hildesheim
    Beiträge
    828

    Standard

    Es geht mMn darum, das der Verlauf der Bündelung gleichmässig ist, ob nun ansteigend oder nicht, wie bei "R" und "I" gezeigt.

    Ich vermute, wenn das der Fall ist, reichen 0° und 30° - Messungen aus; sie sind dann hinreichend genau.
    Liebe Grüße Willi

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0