» über uns

» Registrierung

Hallo neue User

Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen, die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen. Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden. Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.
Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschließend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen. Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 46
  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.04.2015
    Ort
    Spreewald
    Beiträge
    283

    Standard Welcher 10" TMT? - 2 Wege passiv

    Hallo zusammen,

    mir geistern immer einige Ideen durch den Kopf. Also sinniere ich nun schon seit langem darüber, welchen 10" TMT ich zukünftig für einen Zweiweger einsetzen würde.

    Im Hochton würde etwas wirkungsgradstarkes mit entsprechendem Horn entstehen. Darum soll es aber im Moment nicht konkret gehen. Die Kombi könnte als Wohnzimmerlautsprecher oder Musikzimmerlautsprecher dienen. Also dürfen die Kisten auch etwas zu tief, unter FS, abgestimmt sein um hifitauglichen Tiefton zu poduzieren. Der TMT darf bei 1700Hz als Trennfrequenz aussteigen, da sonst die Bündelung schwer in den Griff zu bekommen ist. Der Hochtöner muss dort mithalten.

    Der TMT sollte um die 40Hz in einem Volumen zwischen 45 und 80 Litern liefern. Das empfinde ich als sehr kompakten Standlautsprecher. Ich weiß, die Spanne ist groß, im Prinzip würde sich aber nur die Tiefe der Kiste verändern.

    Ich bin mir noch unsicher ob geschlossen oder BR, denn wirkungsgradstarke 10" für geschlossene Kisten sind rar und zusätzlich selten in toller Qualität verfügbar.
    Der Einzige Kandidat für geschlossene Kisten der in meinen Gedanken schwirrt, ist der:

    - SPH 250 KE ein herausragender TMT der in 110L lt. Simu top läuft und als GHP Version ja bekanntermaßen in der Big Yellow Cab eingesetzt wird. In 110l hält er im Bass echt extrem gut mit den Hochleistungschassis (in testweise genormten 45l) mit. Auch wenn dieser Vergleich etwas unfair ist.

    Für BR gibt es ja eine gewisse Auswahl die zuletzt schon in einigen Freds besprochen wurde. Trotzdem bin ich sehr unsicher, weil ich meine erste passive Kiste ja gerade baue. Mir fehlt noch die Erfahrung beim Thema Frequenzgang und passive Korrektur. Vielleicht könnt ihr einmal schreiben, warum ihr welchen Kandidaten auswählen würdet.

    Ich denke dieser tolle Test ist inzwischen hinreichend bekannt:
    https://www.diyaudio.com/forums/mult...asses-11.html?

    Die folgenden TMT müssten deutlich unterhalb FS betrieben werden um auf 40Hz zu kommen.

    18s 10NW750 - dazu gibts wenig zu sagen.
    http://www.loudspeakerdatabase.com/18Sound/10NW750

    Beyma 10MW-ND - wird kaum erwähnt und scheinbar selten verbaut, wieso eigentlich? Erstklassige TSP, moderne Konstruktion, FG sieht tauglich aus. Ich verstehe es nicht, bitte klärt mich einmal auf.
    https://www.beyma.com/speakers/Ficha...cas/10MWND.PDF

    Oberton 10B200 - obwohl er im Vergleich recht günstig ist, macht einen extrem guten Eindruck, ist eventuell sogar mein Favorit. XMax leider nicht so hoch.
    http://www.loudspeakerdatabase.com/Oberton/10B200

    Bei den Folgenden sieht es besser aus, aber da liegen MMS und RMS ziemlich hoch. Daher stellt sich für mich die Frage ob ihr diese für 2Wege Kisten verwenden würdet. Der FG sieht ja trotzdem tauglich aus.

    SICA 10s3pl - sieht in WinISD erstmal nicht so interessant aus wie der 10s3cp
    http://www.loudspeakerdatabase.com/SICA/10S3PL

    SICA 10s3cp - interessant!
    http://www.loudspeakerdatabase.com/SICA/10S3CP

    Kappalite 3010 LF - leider MMS, RMS und FS sehr hoch geworden, daher aus meiner Sicht für einen 2-Wege LS uninteressanter geworden. Dazu kommt der hohe Preis.
    https://www.jobst-audioshop.de/lauts...alite-3010lf-a

    Es gibt ja weitere Alternativen, werft die ruhg in den Ring wenn ihr sie als erwähnenswert betrachtet. PHL, Beyma 10G40 usw... Ich bin gespannt auf eure Meinungen!
    Preislich sollte es nicht übertrieben werden, ich denke unter 300€ pro Stück sind schon weit oben angesiedelt.

    Beste Grüße
    Christian

    Ps.: Keine Sorge, ich kümmere mich erstmal intensiv um die anderen Kisten, da habe ich noch viel zu lernen - aber man darf ja träumen.

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    28.09.2020
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    33

    Standard

    Monacor Sp-250/Pro oder wie der sich schimpft, ist auf jeden Fall auch eine Option. Zweiwegtauglich bis 2 khz laut HH, und läuft in 30-35 Litern entspannt bis 50 hz,...!
    Habe ich selbst schon mehrfach als Top und Sub verbaut und ist Preis/Leistung echt super.

    Gruß

  3. #3
    hört-zu Benutzerbild von Joern
    Registriert seit
    11.03.2009
    Ort
    Eutin
    Beiträge
    2.177

    Standard

    Moin

    ja da gibt es noch mehr als "übern großen Teich" - hängt vielleicht auch mit Verfügbarkeit zusammen ...

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Georg-ober-02.jpg
Hits:	31
Größe:	662,3 KB
ID:	59207Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20200513_Messen-Georg.jpg
Hits:	55
Größe:	829,5 KB
ID:	59208


    Meine "Georg-10" ist noch immer nicht ganz fertig ... Monacor SPA110-PA mit Visaton HT21 und DFm2535.
    In ca 60liter BR-passiv bei 1650Hz getrennt (18/12 oer 18/18dB)
    Freue mich immer mehr über diesen preiswerten Tieftöner, der aus der 10-34MK2 stammt, in der "Klein-phi 81/18" verbaut und in der "Green-Machine" .

    Den Monacor SP-10A/302 hatte ich auch mal in den Fingern - braucht etwas weniger Volumen als der SPA110PA und ist kleinen tick leiser.

    Der Visaton PAW-25 ist auch einen Blick wert - braucht etwas weniger Volumen als der SPA110PA und ist kleinen tick leiser.

    Dann drängt ja LaVoce auch hier auf den Markt - da lohnt es sich vielleicht auch mal zu schauen.

    Bin gespannt, was Du da wieder zusammenbrätst
    Beste Grüße
    Jörn

    what the bleep do we ... - listen to ?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    199

    Standard

    Hallo Christian,

    hast Du Dich schon auf 10er aus der PA Ecke festgelegt?
    Ansonsten hätte ich noch 2 interessante Modelle aus der "HiFi" Ecke.

    Grüße

  5. #5
    hört-zu Benutzerbild von Joern
    Registriert seit
    11.03.2009
    Ort
    Eutin
    Beiträge
    2.177

    Standard

    ... dann mal her damit .....
    Beste Grüße
    Jörn

    what the bleep do we ... - listen to ?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    199

    Standard

    Zitat Zitat von Joern Beitrag anzeigen
    ... dann mal her damit .....
    Ok.......
    Da wäre der Audax PR240M6, habe ich mit AMT am selbst entwickelten WG bei 1,9Khz getrennt.
    In 75 Liter BR (+ Bedämfung) f3 = 38Hz.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	img_0120h7uua.jpg
Hits:	84
Größe:	533,9 KB
ID:	59213
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	klirrbei95db.jpg
Hits:	28
Größe:	299,2 KB
ID:	59211

    Und dann hätte ich noch den Dayton RS270P-4A....
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Chassis.jpg
Hits:	45
Größe:	659,8 KB
ID:	59212
    Noch nicht verbaut, TSP Messung / Simu sagen: 70L BR (ohne berücksichtigung der Bedämfung), F3 = 33Hz.
    Über das Teil gibt es ein Thema mit Messungen im Parts Express Forum.

    Grüße
    Miniaturansicht angehängter Grafiken Miniaturansicht angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	rechts01hppc7.jpg
Hits:	27
Größe:	140,2 KB
ID:	59210  

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.04.2015
    Ort
    Spreewald
    Beiträge
    283

    Standard

    Ihr habt dazu ja schon richtig tolle Kisten gebaut, sogar mit DIY WG Catweasle!

    Hallo Swany,
    der FG des SP250 Pro sieht ziemlich gutmütig aus, würdest du ihn, neben dem Preis, deswegen vorziehen? Den habe ich nachtürlich auch schon angesehen. Der verhält sich "untenrum" ähnlich wie der Beyma 10MW ND und der 10B200, die lt. TSP aus meiner Sicht noch interessanter sind.

    Hallo Jörn,
    der Monacor SPA 110PA simuliert sich richtig klasse, den habe ich noch garnicht beachtet. Die hohe Gesamtgüte ist echt klasse. Ich bin immer wieder von Monacor überrascht. Leider ist XMax nicht so hoch, ich würde den ja schon deutlich unter FS betreiben. Der LaVoce WAN102.50LD ist im Vergleich auch zemlich interessant, MMS ist aber wieder ziemlich hoch. Der lässt sich wahrscheinlich nicht so hoch trennen. Ich weiß nicht genau ob das Flexibilität raubt. Sonst aber ein echt cooles Teil, dass in einer kleinen Kiste super geht, sogar noch kleiner als die avisierten 45Liter. Der wäre für einen Kompaktlautsprecher perfekt.

    Hallo Catweasle,
    der Audax ist bzgl. XMax wieder ziemlich beschränkt. Den den Dayton dagegen hatte ich auch schon auf dem Schirm, aber irgendwie stehe ich mehr auf leichte Membranen. RMS ist auch richtig hoch, das war dann der Grund warum ich den von der Liste genommen habe.

    Die Auswahl ist groß, viel weiter bin ich leider noch nicht gekommen.

    Beste Grüße
    Christian

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2019
    Beiträge
    113

    Standard

    Hi

    Ich hatte ja auch etwas mit dem SPA probiert.
    Leider geht mein HT nicht weit genug runter.

    Der SPA an sich klingt sehr geil...
    Hat aber ein paar nachteilig

    1. Er geht nicht sonderlich tief
    2. Max 2khz obere .. dann aber steiler trennen
    Der hat oben einige Schlenker die nicht schön sind


    Am besten gefiel mir die 1,6m TQWT
    Aber tiefer will er einfach nicht.

    Hab noch 2Stk rumliegen.. für Experimente 😁

  9. #9
    Benutzer
    Registriert seit
    28.09.2020
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    33

    Standard

    Hi Christian,

    der SP-10/250Pro hat auf jeden Fall für den Preis von den drei von dir genannten das größte X-Max (linear rechnerisch) und kostet auch im Vergleich zu den beiden anderen das Geringste. Von daher ist die Wahl gar nicht soo schwer...
    Alternativ kannst du auch den gleichen Treiber von Thomann nehmen, den

    https://www.thomann.de/de/the_box_speaker_102508a.htm

    der ist baugleich mit dem Monacor, hat aber weniger X-Max und geht dafür nicht ganz so tief. ich packe mal zwei Simus mit an, einmal in schwarz der Mona (35 Liter) und in rot der Thomann (25 Liter), also wenn du ein wenig Pfennigfuchsen willst .

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bildschirmfoto 2021-02-18 um 08.12.05.png
Hits:	25
Größe:	39,7 KB
ID:	59240

    Von dem Spa-110 würde ich die Finger lassen, auch wenn der schon in Bausätzen verbaut wurde ist der das deutlich schlechtere Chassis (meine Meinung) und hat im Gegensatz zum 250 Pro deutliche Störstellen bei 1-2 khz die ihn für einen Zweiweger eigentlich disqualifizieren, mit hohem K3 und K2 in diesem Bereich. HH empfiehlt den eher nur bis 700 hz...

    Klar kann man den für einen Pa-Einsatz auch dennoch verwenden, nur vielleicht für Hifi-Ansprüche kann man sich auch etwas besseres gönnen.

    Gruß Swany
    Geändert von Swany (18.02.2021 um 08:31 Uhr)

  10. #10
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    5.897

    Standard

    http://lsv-achenbach.de/images/lauts...t_phl_3002.jpg

    Hab ich noch 2 von abzugeben.....
    Wenn Dir einer dumm kommt, dann lass' ihn auch wieder dumm gehen!
    Zitat Heinz Becker

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    199

    Standard

    Hallo Christian,

    Zitat Zitat von Wolf.Im.Schafspelz Beitrag anzeigen
    der Audax ist bzgl. XMax wieder ziemlich beschränkt. Den den Dayton dagegen hatte ich auch schon auf dem Schirm, aber irgendwie stehe ich mehr auf leichte Membranen. RMS ist auch richtig hoch, das war dann der Grund warum ich den von der Liste genommen habe.

    Die Auswahl ist groß, viel weiter bin ich leider noch nicht gekommen.
    bei Xmax kochen alle ihr eigenes Süppchen.....darauf bin ich auch schon reingefallen.
    Ich weiß leider nicht wie Audax das angibt......ggf. konservativ?
    In der Simu schafft der Audax mit 3mm X (Linearer Hub) 102dB......für HiFi mit moderaten Hörabständen imho ausreichend.

    Bei den 2 Dayton Chassis habe ich vom Datenblatt abweichende TSP gemessen - Mms z.B. 49,8g
    und meine gemessenen Daten sind konsistent.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Dayton RS270P - 4A TSP Simu.jpg
Hits:	14
Größe:	269,2 KB
ID:	59241
    RMS....Hm, OK...kann man machen - aber selbst der Herr Timmermanns ist von dieser Filosofie schon abgewichen.

    Habe Deinen Eingangspost noch mal gelesen - ggf. solltest Du mehr / differenziertere Infos rausgeben
    damit wir die geeigneten Kandidaten besser eingrenzen können.....
    Raumgröße(n), Aufstellung, Hörentfernung, Absorption/Diffusion/Moden, Max Pegel am Hörplatz........

    Grüße

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.04.2015
    Ort
    Spreewald
    Beiträge
    283

    Standard

    Hallo Swany,

    den Thomann habe ich noch nicht beachtet, das wusste ich noch garnicht. Der Monacor wäre bei diesem Vergleich aber der klare Gewinner.
    Ich finde auch dass es für dieses Projekt wenige Kompromisse geben soll. Daher fällt der SPA schon einmal raus, aber danke für den Hinweis auch an dich Saddevil!


    Hallo Fosti,

    schön dass du dich auch meldest, dann will ich doch gleich mal deinen Fred verlinken.
    https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...-B25-3002-oder

    Was hälst du vom 18s, konntest du den gegenhören?
    Hattest du den Beyma 10MW ND zu dieser Zeit auch auf dem Schirm?
    Ich würde mich freuen wenn du die einmal mit bewerten könntest. Der von Dieter Achenbach empfohlene PHL 3020 ist natürlich auch interessant.
    Da gefallen mir der FG und Wasserfall noch etwas besser als beim 3002, zumal die Membran deutlich leichter ist. Ich habe die Beiden noch nicht in winisd geklimpert, aber werde das mal nachholen.

    Beste Grüße
    Christian

  13. #13
    hört-zu Benutzerbild von Joern
    Registriert seit
    11.03.2009
    Ort
    Eutin
    Beiträge
    2.177

    Standard

    Moin
    Zitat Zitat von Wolf.Im.Schafspelz Beitrag anzeigen
    Die Kombi könnte als Wohnzimmerlautsprecher oder Musikzimmerlautsprecher dienen. Also dürfen die Kisten auch etwas zu tief, unter FS, abgestimmt sein um hifitauglichen Tiefton zu poduzieren.

    Der TMT sollte um die 40Hz in einem Volumen zwischen 45 und 80 Litern liefern. Das empfinde ich als sehr kompakten Standlautsprecher. Ich weiß, die Spanne ist groß, im Prinzip würde sich aber nur die Tiefe der Kiste verändern.
    ....
    Preislich sollte es nicht übertrieben werden, ich denke unter 300€ pro Stück sind schon weit oben angesiedelt.
    die Frage nach dem X-max bei Deiner Anwendung hat Karsten ja schon gestellt....
    Es gibt ja wohl bei jedem Vorschlag was zu meckern ....

    Gab das nicht von Wavecor so einen 10" Hifi-PA-Zwitter ? In beiden Gazetten gemessen.
    o.k. Dein Sparschwein zittert schon - das ist dann eben der Preis für sehr hohe Ansprüche
    Geändert von Joern (18.02.2021 um 11:10 Uhr)
    Beste Grüße
    Jörn

    what the bleep do we ... - listen to ?

  14. #14
    hört-zu Benutzerbild von Joern
    Registriert seit
    11.03.2009
    Ort
    Eutin
    Beiträge
    2.177

    Standard

    Zitat Zitat von 4711Catweasle Beitrag anzeigen
    Und dann hätte ich noch den Dayton RS270P-4A....
    Danke Karstens.
    ..... dass der Audax kommt, war ja irgendwie klar .....

    Den Dayton hab ich immer irgendwie links liegen gelassen ....das wäre ja ein Kandiat für einen Affenkäfig ...

    edit: und grad was in der nachbarschaft gefunden ...
    Geändert von Joern (18.02.2021 um 11:17 Uhr)
    Beste Grüße
    Jörn

    what the bleep do we ... - listen to ?

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    199

    Standard

    Zitat Zitat von Joern Beitrag anzeigen

    Den Dayton hab ich immer irgendwie links liegen gelassen ....das wäre ja ein Kandiat für einen Affenkäfig ...
    Ich denke wir sind hier etwas OT.....es geht ja um Wolfis TMT Suche....

    Auf die Seite bin ich bei meiner Recherche zum Dayton auch gestoßen.....
    HT sah auf den ersten Blick irgendwie nach Morel aus:
    https://www.lautsprechershop.de/pdf/...el_cat_378.pdf

    Interessant, aber auch irgendwie "strange" fand ich das:
    http://techtalk.parts-express.com/fo...6tg45-06-2-way
    Kann man machen - muß man aber nicht.....

    Grüße

  16. #16
    hört-zu Benutzerbild von Joern
    Registriert seit
    11.03.2009
    Ort
    Eutin
    Beiträge
    2.177

    Standard

    Zitat Zitat von 4711Catweasle Beitrag anzeigen
    Ich denke wir sind hier etwas OT.....es geht ja um Wolfis TMT Suche....

    HT sah auf den ersten Blick irgendwie nach Morel aus:
    https://www.lautsprechershop.de/pdf/...el_cat_378.pdf
    ja, das ist auch der Cat373.
    Gibt ja Klone mit dem W260 ....
    Ja, PE auch gefunden.

    Ja, back-to-topic
    Beste Grüße
    Jörn

    what the bleep do we ... - listen to ?

  17. #17
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.04.2015
    Ort
    Spreewald
    Beiträge
    283

    Standard

    Hallo Catweasle,

    das macht den Dayton wieder interessanter. Bei deinen gemessenen TSP ist ja auch RMS deutlich niedriger. Timmermanns hat es relavitiert nach dem was ich zuletzt gelesen habe, genauso die Aussagen zu QMS, aber ich habe ein paar Lautsprecher gehört bei denen ich auch den Eindruck hatte dass das stimmen könnte. Daher sehe ich es wieder als einen Anhaltspunkt. Nach irgendwas muss man sich ja richten, was genau deiner Frage entspricht.

    Du hast Recht, ich habe es ziemlich offen gelassen, da ich erstmal nur wenig weiter komme.

    Der Raum ist 4,7m breit, 3,37m tief und 2,03m hoch. (Kellerraum, massive Wände und ein 50cm hoher, 25cm tiefer Sockel umlaufend im Raum - das ist eine weiße Wanne.) Hier mal ein Auszug aus dem Raummodenrechner, da könnten um die 43Hz ja gut passen. Ich verbaue gern die Variablen Monacor Massreflexrohre, damit kann man ja nachträglich immer noch ein bisschen tunen.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20210218 Raummodenrechner Musikzimmer.JPG
Hits:	14
Größe:	83,4 KB
ID:	59242

    Ich habe geplant die Lautsprecher auf die lange Seite zu stellen. In den Raum wird noch eine Menge Holzwolle kommen, ein paar Pakete stapeln sich schon am Kellereingang. Der Hörabstand wird bei etwa 1,8m bis max 2,2m liegen. Ich mag Lautsprecher mit hohem Wirkungsgrad, daher peile ich wieder auf über 90dB, wenns am Ende bisschen darunter liegt ist das auch kein Problem. Ich höre schon sehr laut würde ich sagen, im Raum wird man die Lautsprecher aber kaum ausreizen schätze ich. (Vielleicht wandern sie auch im Haus wenn sie mir gefallen?) Eventuell möchte ich auch mal Röhrenverstärker testen, mein Plattenspieler steht momentan aus Platzgründen leider auch noch im Schrank. Ich mag außerdem keinen zu lauten Tiefbass, aber satte Stimmen. Ich bin Breitbandverseucht. Für mich soll ein Lautsprecher nicht extrem neutral sein, sondern Spaß machen, gern auch durch das Konzept "drive" erzeugen, sodass man immer lauter drehen will. Hörnchen kommen dem ziemlich entgegen, da sie einen Live-Charakter erzeugen.

    Hallo Jörn,

    entschuldige, ich möchte nicht unhöflich sein. Das ist eben die Suche nach der Wollmichsau... so wie es wohl jeder irgendwie macht. Da muss ich ein wenig kritteln, um nachher nicht umsonst ein Leben beendet zu haben. (Sparschein schlachten.)

    Der Wavecor verhält sich "untenrum" fast genau wie der Beyma 10MW ND. Ich weiß, auf den komme ich häufiger zurück...
    http://www.loudspeakerdatabase.com/Wavecor/WF259PA01

    Wegen des Sparscheins kann ich nicht widersprechen, weniger wäre mir natürlich auch lieber, so um 200€ oder weniger wäre toll, aber ich möchte erstmal sehen was hier herauskommt.

    Freut mich dass du schon einen Kandidat (Dayton) gefunden hast. Mit den gemessenen TSP finde ich dass der in einer höheren Liga spielt als das Datenblatt zugibt! Ist dadurch auch bei mir noch nicht aus dem Rennen. Okay... dann werde ich mal konkreter... ich möchte eigentlich gern verschiedene Konturen für den Dayton AMTPRO4 fräsen und testen. Das soll der Mitspieler werden. Mit dem liebäugle ich schon seit dem Monacor AIRMT130, durch das gefräse jetzt hat mich der Mut gepackt die Wellenleiter passend für den 10"er selbst zu fräsen.

    Stellt mir ruhig fragen, das hilft. Ob eine Messung des Raumes jetzt schon sinnvoll ist? Der ist einigermaßen vollgerümpelt und wird noch ziemlich verändert.

    Besten Dank für die Unterstützung,
    Christian

    Ps.: Jungs macht ruhig... ich lese gern gespannt mit.

  18. #18
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    199

    Standard

    Zitat Zitat von Wolf.Im.Schafspelz Beitrag anzeigen
    Für mich soll ein Lautsprecher nicht extrem neutral sein, sondern Spaß machen, gern auch durch das Konzept "drive" erzeugen, sodass man immer lauter drehen will. Hörnchen kommen dem ziemlich entgegen, da sie einen Live-Charakter erzeugen.

    ... ich möchte eigentlich gern verschiedene Konturen für den Dayton AMTPRO4 fräsen und testen. Das soll der Mitspieler werden.

    Ps.: Jungs macht ruhig... ich lese gern gespannt mit.
    Ok, in dem Fall würde ich (meine Filosofie ) auch auf eine möglichst leichte Membran und hohe Empfindlichkeit setzen.
    Was imho klanglich im Mittelton viel "kaputt" macht, ist bei 2Wegerichen, wenn der TMT Hub machen muß.....
    Ich würde den TMT also auch unter dem Aspekt aussuchen das er bei gewünschtem SPL am Hörplatz möglichst wenig Hub machen muß.

    Bei Deinem Raum würde ich den erst "optimieren".....messen und dann schauen was die tieffrequenten Moden* machen.
    Das wäre dann (für mich) eine der Suchkiterien für einen geeigneten TMT.
    Passiv geht imho nur der Weg die Mode(n) in die Abstimmung im Baß mit einzubeziehen.
    * Die lassen sich imho am schwierigsten in den Griff bekommen.

    Mein WG ist für das kleinere Modell AMT3-4 bzw. Audiopur AMT13M (imho baugleich):
    https://www.lautsprechershop.de/pdf/...datenblatt.pdf
    Und soll eigentlich nur den Schalldruck zu tieferen Frequenzen hin so anheben das der AMT
    problemlos (auch unter Winkel) tiefer an einen größeren TMT angebunden werden kann.

    Datenblatt Messung vs. Messung mit WG:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	achsedatenblatth9deq.jpg
Hits:	11
Größe:	137,7 KB
ID:	59243
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	achsemitwgp8cwc.jpg
Hits:	11
Größe:	89,2 KB
ID:	59244
    Mitte letzten Jahres habe ich für den HT auch mit einem gekürzten Horn experimentiert....
    ....geht, misst sich unter größeren Winkeln aber nicht so sauber wie das selbst gestrickte....



    Grüße

  19. #19
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von nical
    Registriert seit
    18.12.2008
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.328

    Standard

    ich denk, bei dieser rel. geringen kubikmeteranzahl und dem daraus folgenden hörabstand dürft die bassabteilung wenig gefordert werden. auslenkung - in diesem raum dürft der bass gerade vibrieren - da wären 3mm schon gewaltig.
    gruß reinhard

  20. #20
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.04.2015
    Ort
    Spreewald
    Beiträge
    283

    Standard

    Okay, dann werde ich mal schauen wann ich das hinbekomme.

    Der Monacor SP10/250Pro schneidet für einen moderaten Preis insgesamt wirklich ziemlich gut in allen Disziplinen ab und ist gut zu beschaffen. Bzgl. Auslenkung ist er auch sehr gut dabei. Preislich würde der auch top zum Dayton AMT passen. Das wäre eine günstige Kombi. Mal schauen wie sich die PHLs so machen.

    Da ich gleich weiter PETG Benchys drucke, habe ich die Zeit mal die PHLs in die Simu zu packen.

    Edit: Der PHL 3020 schreit förmlich nach einem größeren Gehäuse und kann dann mit den Anderen beim Tiefgang mithalten. Bei 60-65Litern und um die 40-45 Hz sieht er gut aus. Scheinbar begrenzt er seinen Hub irgendwie unter der Abstimmfrequenz von allein. Das sieht beim Beyma 10MW ND ganz anders aus. Dadurch könnte man dem PHL mehr abverlangen. Der Pegel ist natürlich auch 2dB höher. Interessant, der ist gerade erheblich in der Gunst gestiegen. Allerdings arbeitet er dann auch schon weit unter FS.
    Geändert von Wolf.Im.Schafspelz (18.02.2021 um 14:05 Uhr)

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0