» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden.

Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Fehlen diese Angaben, kann eine Registrierung im Forum nicht erfolgen.
Prüfe also bitte, ob alle Angaben vollständig sind!

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschliessend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen.
Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 40 von 48

Thema: ChlangMon4

  1. #21
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Chlang
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1.122

    Lächeln Mühsam ernährt sich...

    So Kollegen,

    Bassreflex ist einfach nicht so meines und da habe ich jetzt ein bisschen länger nachdenken müssen, wie ich das denn so abstimme...
    Ich habe mich zwecks besserer Ankopplung (auch wegen der Optik und der Wandferne des Einlassbereichs) für ein BR-Rohr entschieden, das in der Mitte der Box am Boden mündet und den Spalt zwischen Füßen und Boden als "Hornverlängerung" nutzt. Dabei habe ich die Mündungsfläche des BR-Rohrs (DN50) an die Spaltfläche im Mündungsbereich angepasst, so dass die Box auf 12 mm hohen Füßen stehen muss. Rechnerisch komme ich damit auf eine Fläche der Reflexöffnung (Spalt am Umfang der Box außen) von ca. 105 cm^2 bei einer SD des Chassis von 78 cm^2 - das passt schon mal.

    Dann habe ich mich entschlossen, die Box relativ tief und mit fallendem Frequenzgang abzustimmen (wegen der Platzierung auf der Schreibtischplatte). Ich bin schließlich knapp unter 50 Hz gelandet. Messtechnisch (hoffentlich habe ich alles berücksichtigt) gefällt mir das Ergebnis bisher gut. Ob die Überlegungen dann auch gehörmäßig aufgehen, muss man noch sehen bzw. hören...

    Damit ihr auch ein bisschen was zu sehen bekommt, unten die Impedanzmessung und das Ergebnis der Nahfeldmessungen.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ImpBass.png
Hits:	69
Größe:	51,2 KB
ID:	59532
    Impedanzmessung der aktuellen Abstimmung

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	BR_Abst_Arta.png
Hits:	111
Größe:	40,0 KB
ID:	59533
    Nahfeldmessungen slkaliert und mit Schallwandkompensation

    Ich habe schon ein paar mal zu Fernfeldmessungen angesetzt, aber das schöne Wetter hat mich immer wieder zum Zweithobby überredet... Mal sehen, wann das dann mal klappt

    Grüße
    Chlang



  2. #22
    Chef Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919 Weilerswist
    Beiträge
    2.439

    Standard

    Zitat Zitat von Chlang Beitrag anzeigen
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ImpBass.png
Hits:	69
Größe:	51,2 KB
ID:	59532
    Impedanzmessung der aktuellen Abstimmung

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	BR_Abst_Arta.png
Hits:	111
Größe:	40,0 KB
ID:	59533
    Nahfeldmessungen slkaliert und mit Schallwandkompensation
    Stand die Box bei beiden Messungen auf ihren Füßen?

    Auffällig ist, dass fb akustisch vermessen nicht unerheblich niedriger zu sein scheint, als elektrisch, so in etwa, als habe die Box bei der akustischen Vermessung auf ihren Füßen gestanden und bei der elektrischen Vermessung nicht (wenn man davon ausgeht, das der Raum zwischen Boxenunterseite und Standfläche den Port verlängert)

    Andererseits sind derartige Unterschiede beim Ermitteln von fb ja wohl gar nicht so selten.

    Viele Grüße,
    Michael

  3. #23
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Chlang
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1.122

    Standard

    Zitat Zitat von Azrael Beitrag anzeigen
    Stand die Box bei beiden Messungen auf ihren Füßen?
    Ja, Michael,

    wenn ich dazu komme, zeige ich die Wirkung der Bodenankopplung auch nochmal mit zwei Impedanzmessungen...

    Ob das mit der Flächenberechnung des BR-Auslasses so ganz richtig ist, wenn ich einfach die Fläche des Spaltes rundum nehme, sei mal dahingestellt. Kann sein, dass da weniger Fläche wirksam ist, weil es keine runde, sondern eine rechteckige Fläche mit unterschiedlichen Lauflängen ist. Ich habe zwar sowohl an der langen als auch an der kurzen Seite des Rechecks gemessen (ca. 2 dB Unterschied) und dann gemittelt, aber z.B. die Ecken nicht extra betrachtet. Es kann also sein, dass der BR-Port tendenziell zu laut dargestellt wird und damit die Summenkurve nach unten zieht.

    Grüße
    Chlang



  4. #24
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.07.2018
    Beiträge
    261

    Standard

    Würde da die im ARTA Manual beschriebene Methode verwenden, um den Pegel des Ports anzupassen. Also einfach so skalieren, dass die Pegel im Subbass glei sind.
    Beste Grüße,
    Markus

  5. #25
    Chef Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919 Weilerswist
    Beiträge
    2.439

    Standard

    Ich kenne das ARTA-Manual nicht, aber meinst du das etwa so?:

    Zitat Zitat von Azrael Beitrag anzeigen
    Ich habe außerdem irgendwann mal eine "Über den Daumen"-Methode der Pegelanpassung aufgeschnappt: man verschiebt die Messung des Ports so lange entlang der Y-Achse (SPL), bis die abfallende Flanke weit unterhalb von fb auf der des TMTs liegt. Das sieht dann so aus:


    Die Ursprüngliche Messung des Ports (blau) habe ich dafür um 4 dB abgesenkt (grün).
    Viele Grüße,
    Michael

    *edit*:
    Nicht kennen wäre zu viel gesagt: tatsächlich habe ich da schon öfter mal reingeguckt, auch wenn ich hauptsächlich REW benutze. Nur den Teil über das Fügen von Nah- und Fernfeldmessungen habe ich vielleicht noch nicht so angeguckt.
    Geändert von Azrael (07.03.2021 um 12:40 Uhr)

  6. #26
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2019
    Beiträge
    142

    Standard

    Das war am Anfang auch mein Fehler bei der Messung

    Ich hatte es dann mit der Fläche berechnet..

    Die Kurven treffen sich aber in 98% der Fälle auf der abfallenden Flanke wieder.

    wenn man sie also da hinschiebt das es passt , liegt man schonmal um +/- 1dB im wirklichen breich.

  7. #27
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Chlang
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1.122

    Standard

    Zitat Zitat von MK_Sounds Beitrag anzeigen
    Also einfach so skalieren, dass die Pegel im Subbass glei sind.
    Danke, ich Held! Das hatten wir doch schon... mal sehen, ob ich mir das jetzt merken kann
    Jetzt nochmal im Subbass skaliert - das sind schon nochmal gut 2 dB weniger um 50 Hz. Trotzdem lasse ich das erstmal so und werde mir das dann anhören, aber ggf. das BR-Rohr noch entsprechend kürzen, wenn der Bass zu schwächlich scheint.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	BR_AbstNeu_Arta.png
Hits:	80
Größe:	42,5 KB
ID:	59539
    Nahfeldmessungen Subbass-skaliert und mit Schallwandkompensation

    ... wenn ich dazu komme, zeige ich die Wirkung der Bodenankopplung auch nochmal mit zwei Impedanzmessungen...
    Das steht ja auch noch aus - die Bodenaufstellung senkt die Abstimmfrequenz um ca. 3 Hz auf aktuell 49 Hz:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ImpBassBodenSeite.png
Hits:	67
Größe:	39,0 KB
ID:	59540
    Impedanzverlauf im Bass bei Bodenaufstellung (gelb) und BR-Öffnung zur Seite (grün)

    Grüße
    Chlang



  8. #28
    Musik an - Welt aus Benutzerbild von Don Key
    Registriert seit
    18.01.2011
    Ort
    SH / Hamburg
    Beiträge
    3.292

    Standard

    Hei Christian,
    bist Du Dir sicher, dass die Schreibtischplatte schon ab 50 Hz "wirkt" ?
    Ist es nicht vielmehr so, dass die Frequenz der Pegelzunahme durch den Schreibtisch abh. davon ist, wieviel Schreibtischplatte die Boxen noch "sehen, Stichwort Wellenlänge?
    Müsste doch eigentlich auch so "funktionieren", wie beim Baffelstep.
    Ich hatte 'mal umständehalber einen Center auf einem Sideboard umme 10cm nach hinten geschoben, übler Buckel bei ca. 200-300 Hz, aber nicht d'runter.

    Will ja nur vermeiden, dass Dein Sohn seinen, nach bestem Wissen, Gewissen und physikalischen Grundsätzen konstruierenden "Vadddder" ob zu dürftiger Bassausbeute zumindest teert und federt, wenn nicht gar steinigt und kielholt.
    Bei der Generation ist "Undank der Welten Lohn", wenn's nicht ordentlich rummst, das kriegst auch Du ihm nicht schöngeredet.
    Geändert von Don Key (07.03.2021 um 19:36 Uhr)
    Es ist einfacher die Leute zu täuschen,
    als sie davon zu überzeugen,
    dass sie getäuscht wurden. (Mark Twain)

    Audioviele Grüße,
    Matthias

  9. #29
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Chlang
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1.122

    Standard

    Zitat Zitat von Don Key Beitrag anzeigen
    bist Du Dir sicher, dass die Schreibtischplatte schon ab 50 Hz "wirkt" ?
    Ist es nicht vielmehr so, dass die Frequenz der Pegelzunahme durch den Schreibtisch abh. davon ist, wieviel Schreibtischplatte die Boxen noch "sehen, Stichwort Wellenlänge?
    Sicher nicht, Matthias, aaaber:
    - zum einen ist da noch die Zimmerwand im Rücken und
    - zum anderen sollte die Schreibtischplatte noch wirken, solange der Kopf mit den Ohren mehr oder weniger über ihr ist und die Tiefe größer als die Höhe der Ohren über der Platte.
    Und außerdem ist ein Reflexrohr ja schnell mal gekürzt

    Zitat Zitat von Don Key Beitrag anzeigen
    Will ja nur vermeiden, dass Dein Sohn seinen, nach bestem Wissen, Gewissen und physikalischen Grundsätzen konstruierenden "Vadddder" ob zu dürftiger Bassausbeute zumindest teert und federt, wenn nicht gar steinigt und kielholt.
    Bei der Generation ist "Undank der Welten Lohn", wenn's nicht ordentlich rummst, das kriegst auch Du ihm nicht schöngeredet.
    Danke für deine Fürsorglichkeit, ich merke schon, da spricht die Erfahrung
    Rücksicht kann man da als alter Vadder nicht erwarten - heute hat er mich beim Mountainbiken in Grund und Boden gefahren...

    Wir werden sehen bzw. hören, aber da es nie genug Bass sein kann, gibt's auch schon Planungen für einen Schreibtischsub
    Jetzt muss ich aber erstmal wieder Gaudimäxchen++ hören

    Grüße
    Chlang



  10. #30
    Musik an - Welt aus Benutzerbild von Don Key
    Registriert seit
    18.01.2011
    Ort
    SH / Hamburg
    Beiträge
    3.292

    Standard

    Bin wirklich gespannt, wo und in wieweit Dir angrenzende Flächen da noch unter die Arme greifen.
    "Normal" simuliert hast Du das Chassis ja sicherlich auch 'mal. Wo kämst Du da mit der Portabstimmung ungefähr 'raus - irgendwo Ende 50 Hz, oder?

    Zitat Zitat von Chlang Beitrag anzeigen
    ...gibt's auch schon Planungen für einen Schreibtischsub...
    Siehste, soweit hat er Dich schon ...


    Zitat Zitat von Chlang Beitrag anzeigen
    ich merke schon, da spricht die Erfahrung...
    Da sachte was ... *seufz*
    Bei, im übertragenden Sinne "mir" steht eine mobile Trolley-Anlage an ...
    Es ist einfacher die Leute zu täuschen,
    als sie davon zu überzeugen,
    dass sie getäuscht wurden. (Mark Twain)

    Audioviele Grüße,
    Matthias

  11. #31
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Chlang
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1.122

    Standard

    Zitat Zitat von Don Key Beitrag anzeigen
    "Normal" simuliert hast Du das Chassis ja sicherlich auch 'mal. Wo kämst Du da mit der Portabstimmung ungefähr 'raus ...?
    Passt schon in etwa so (Verluste sind in Realität wohl wie immer etwas höher)...

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	LAT_Simu58Hz.jpg
Hits:	60
Größe:	55,3 KB
ID:	59558
    LA-Transmissionline Simu 58 Hz

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	LAT_Simu69Hz.jpg
Hits:	56
Größe:	53,3 KB
ID:	59559
    LA-Transmissionline Simu 69 Hz

    Grüße
    Chlang



  12. #32
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Chlang
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1.122

    Rotes Gesicht Ziemliche Zicke

    Zitat Zitat von Chlang Beitrag anzeigen
    Und außerdem ist ein Reflexrohr ja schnell mal gekürzt
    Hatte noch ein kürzeres da und mal reingesteckt... und dann gemerkt, dass ich auch in meiner Garage ganz gut Groundplain messen kann und Mitte der Woche noch schnell ein paar Messungen im geplanten Hörabstand von ca. 60 cm gemacht, was auch der dreifachen Breite der Schallwand entspricht. Das Ganze dann in VituixCAD eingeklopft und lossimuliert...

    Bin noch wild entschlossen das passiv aufzubauen, obwohl ich zwischendrin schon mal aufgeben wollte. Der Tiefmitteltöner verlangt Zuwendung: Zwei Sperrkreise plus Saugkreis gegen das obere BR-Impedanzmaximum. Sonst Filter 2. Ordnung beim Tiefmitteltöner und 3. für den Hochtöner, der noch im Pegel gesenkt wurde. Jetzt muss ich mal gucken, was ich an Bauteilen da habe bzw. was das alles kosten würde. Glücklicher Weise habe ich beim BR-Gehäusevolumen schon mal gut 1 Ohm als Widerstand berücksichtigt, so dass es nicht die teuersten Spulen werden müssen.

    So sieht's aktuell aus:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	VituixCAD01.jpg
Hits:	118
Größe:	353,5 KB
ID:	59684
    Aktuelle VituixCAD-Simu

    Grüße
    Chlang

    P.S.: Wenn es jemanden hier interessiert und ich dazu komme, stelle ich die aktuellen Chassis-Messungen auch nochmal ein.



  13. #33
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.07.2018
    Beiträge
    261

    Standard

    Was mir auffällt: wie kommst du auf einen Kennschalldruck von ca. 90 dB? Das Chassis macht bei mir begradigte 85 dB, was zum Datenblatt passt.

    Zitat Zitat von Chlang Beitrag anzeigen
    P.S.: Wenn es jemanden hier interessiert und ich dazu komme, stelle ich die aktuellen Chassis-Messungen auch nochmal ein.
    Ich melde hiermit mal Interesse an
    Beste Grüße,
    Markus

  14. #34
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2018
    Ort
    Nähe Hildesheim
    Beiträge
    1.052

    Standard

    Zitat Zitat von MK_Sounds Beitrag anzeigen
    Was mir auffällt: wie kommst du auf einen Kennschalldruck von ca. 90 dB? Das Chassis macht bei mir begradigte 85 dB, was zum Datenblatt passt.


    Ich melde hiermit mal Interesse an


    Ich auch, ich auch, ich auch
    Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten, sie fliehen vorbei, wie nächtliche Schatten.
    Kein Mensch kann sie wissen, kein Jäger erschießen. Es bleibet dabei: Die Gedanken sind frei.

    Liebe Grüße Willi

  15. #35
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Chlang
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1.122

    Standard

    Zitat Zitat von MK_Sounds Beitrag anzeigen
    Was mir auffällt: wie kommst du auf einen Kennschalldruck von ca. 90 dB? Das Chassis macht bei mir begradigte 85 dB, was zum Datenblatt passt.
    ... dass ich auch in meiner Garage ganz gut Groundplain messen kann.
    Groundplanemessung: +6dB und die Welt ist wieder in Ordnung

    Zitat Zitat von MK_Sounds Beitrag anzeigen
    Ich melde hiermit mal Interesse an
    Danke für's Interesse (auch an Willi) - kommt demnächst...

    Grüße
    Chlang,

    der inzwischen eine vollaktive, eine hybride und eine passive Version mit Saugern statt mit Sperrkreisen simuliert hat und trotzdem inzwischen in eine ganz andere Richtung denkt
    Mal sehen, was noch rauskommt...



  16. #36
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Chlang
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1.122

    Daumen hoch (Vorläufige) Festlegung

    Zitat Zitat von Chlang Beitrag anzeigen
    Danke für's Interesse (auch an Willi) - kommt demnächst...
    So, jetzt aber:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	BassGP60cm00-90.png
Hits:	49
Größe:	62,3 KB
ID:	59870
    SPL Tiefmitteltöner, 0°-90° horizontal, GP 60 cm

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	CSD_TT_60cm00.png
Hits:	34
Größe:	65,2 KB
ID:	59871
    CSD Tiefmitteltöner, 0° horizontal, GP 60 cm

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ImpBass54Hz.png
Hits:	30
Größe:	51,8 KB
ID:	59875
    Impedanz Tiefmitteltöner

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	HochGP60cm00-90.png
Hits:	48
Größe:	60,6 KB
ID:	59873
    SPL Hochtöner, 0°-90° horizontal, GP 60 cm

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	CSD_HT_60cm00.png
Hits:	36
Größe:	59,9 KB
ID:	59874
    CSD Hochtöner, 0° horizontal, GP 60 cm

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ImpHocht.png
Hits:	25
Größe:	48,9 KB
ID:	59879
    Impedanz Hochtöner

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	SPL_TT_HT_60cm_00.png
Hits:	40
Größe:	46,4 KB
ID:	59876
    SPL Hoch- (rot) und Tiefmitteltöner (blau), 0° horizontal, GP 60 cm

    So ganz optimal und einfach zu handeln ist das Chassis sicher nicht - aber mal sehen, was am Ende die Ohren sagen...

    Zitat Zitat von Chlang Beitrag anzeigen
    ... der inzwischen eine vollaktive, eine hybride und eine passive Version mit Saugern statt mit Sperrkreisen simuliert ... Mal sehen, was noch rauskommt...
    Bin jetzt bei einer Hybridvariante gelandet: Trennung passiv bei 2,75 kHz akustisch bzw. 3,5 kHz elektrisch und aktives Equalizing mit EqualizerApo. Das hat mindestens drei Vorteile: deutlich weniger passive Bauteile als rein passiv, einfacheres Equalizing (wichtig bei der speziellen Situation auf dem Schreibtisch) und trotzdem keine zusätzlichen Kanäle bei Soundkarte und Verstärker gegenüber der voll aktiven Lösung. Die Bauteile müsste ich liegen haben und mit dem Equalizing muss ich wohl noch spielen, aber so sieht das aktuell in der Simu aus:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	VituixCAD02PA.jpg
Hits:	94
Größe:	368,7 KB
ID:	59877
    Aktuelle VituixCAD-Simu für Hybridvariante

    Grüße
    Chlang,

    der jetzt wieder optimistischer ist, dass das was wird.
    Miniaturansicht angehängter Grafiken Miniaturansicht angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ImpBass.png
Hits:	14
Größe:	51,2 KB
ID:	59872  
    Geändert von Chlang (20.03.2021 um 15:56 Uhr) Grund: falsches Bild ausgetauscht



  17. #37
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Chlang
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1.122

    Standard

    Zitat Zitat von Chlang Beitrag anzeigen
    ... der jetzt wieder optimistischer ist, dass das was wird.
    Ganz so einfach ist das mit diesem Chassis immer noch nicht

    Die passive Trennung, die ich im letzten Post gezeigt habe, habe ich jetzt aufgebaut und dann die Box im Wohnzimmer unter (quasi-)Freifeldbedingungen gemessen.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1mHT_TMT_Summe_deg00.png
Hits:	81
Größe:	110,2 KB
ID:	60334
    SPL passive Trennung 1m auf Achse, HT (grün), MT (blau) und Summe (rot)

    Die passive Trennung funktioniert soweit ganz gut (war nach der Simu wohl zu erwarten), nur zwischen 5 und 7 kHz scheint noch eine Resonanz des TMT leicht durchzukommen - im Wasserfall ist davon allerdings nichts zu sehen.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	CSD1m_deg00.png
Hits:	35
Größe:	119,4 KB
ID:	60335
    CSD passive Trennung 1m auf Achse

    Die Messungen in 15°-Schritten horizontal bis 90° einschließlich Nahfeldmessungen habe ich dann in VituixCAD importiert und ein bisschen weitergeschraubt.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	VituixCAD04aWohnzi_oDig.jpg
Hits:	66
Größe:	380,1 KB
ID:	60336
    Messungen in Vituixcad passive Trennung ohne aktive Filter

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	VituixCAD04aWohnziDig.jpg
Hits:	66
Größe:	392,7 KB
ID:	60337
    Messungen in Vituixcad passive Trennung zusätzlich mit aktivem Equalizing

    So sieht das dann schon ganz passabel aus. Das werde ich jetzt aufbauen und mir dann erst mal ein bisschen auf Ständern in klassischer Stereoabhörsituation anhören. Danach entscheide ich, wie es weiter geht...

    Grüße
    Chlang,

    der in der Zwischenzeit einen alten Laptop reaktiviert und als Messrechner aufgebaut hat, der gut funktioniert und v.a. eine ausreichende Akulaufzeit hat - ich freue mich daher auf die Wiedereröffnung "meiner" Turnhalle



  18. #38
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Chlang
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1.122

    Daumen hoch Wird schon

    Zitat Zitat von Chlang Beitrag anzeigen
    Das werde ich jetzt aufbauen und mir dann erst mal ein bisschen auf Ständern in klassischer Stereoabhörsituation anhören. Danach entscheide ich, wie es weiter geht...
    Das geht schon erstaunlich gut - nicht die absolute Auflösung, aber es tut schon mal nichts weh oder stört und die Musik löst sich schön von den Boxen. Die tonale Balance passt noch nicht (insgesamt etwas zu hell und irgendwie zu wenig Brustvolumen), aber im Großen und Ganzen deutlich besser als für den ersten Schuss erwartet. Für Musik passt sogar der Bass auf dem Ständer im Fernfeld und es geht auch recht laut - deutlich über Zimmerlautstärke

    Sogar mein Sohnemann war beim ersten Test zufrieden

    Jetzt stimme ich die Dinger mal für den Ständer fertig ab...
    ... anschließend mache ich mich dann an den Schreibtisch.

    Grüße
    Chlang



  19. #39
    Musik an - Welt aus Benutzerbild von Don Key
    Registriert seit
    18.01.2011
    Ort
    SH / Hamburg
    Beiträge
    3.292

    Standard

    Moin Christian,
    warum sieht die passive Variante so "Un-Clang-like" aus?
    Datt kann doch gar nicht klingen. Und - wozu hybrid? Entoder weder ...

    Edith hat gerade #36 gelesen und versteht. Aber passiv geht's da doch trotzdem mit minimalem Mehraufwand deutlich besser (Pegel HT).
    Evtl. will Sohnemann die ja auch 'mal irgendwo mit hinnehmen um mit seinem Daddy zu prahlen ...
    Geändert von Don Key (19.04.2021 um 08:55 Uhr)
    Es ist einfacher die Leute zu täuschen,
    als sie davon zu überzeugen,
    dass sie getäuscht wurden. (Mark Twain)

    Audioviele Grüße,
    Matthias

  20. #40
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Chlang
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1.122

    Standard

    Zitat Zitat von Don Key Beitrag anzeigen
    Edith hat gerade #36 gelesen und versteht. Aber passiv geht's da doch trotzdem mit minimalem Mehraufwand deutlich besser (Pegel HT).
    Klar ginge da noch mehr Matthias,

    aber mit minimalem Mehraufwand bleibt es immer noch "Un-Clang-like"
    Und den "richtigen" Aufwand scheue ich bisher in Anbetracht des Kosten-Nutzen-Verhältnisses. Vielleicht spiele ich nochmal mit einer rein passiven Version, aber die Kiste ist nun mal als Desktop-Speaker gedacht...

    Zitat Zitat von Don Key Beitrag anzeigen
    Evtl. will Sohnemann die ja auch 'mal irgendwo mit hinnehmen um mit seinem Daddy zu prahlen ...
    Dafür gibt's z.B. mit der ChlangFun geeigneteres Material im Fundus

    Grüße
    Chlang



Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0