» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden.

Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Fehlen diese Angaben, kann eine Registrierung im Forum nicht erfolgen.
Prüfe also bitte, ob alle Angaben vollständig sind!

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschliessend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen.
Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Zeige Ergebnis 1 bis 17 von 17
  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2014
    Beiträge
    317

    Standard Welchen Abnehmer nehmen?

    Nach längerer Abstinenz hier dreht sich dieses Mal alles um meinen ollen Panasonic SL-H 401 bzw dessen Abnehmer und Nadel.
    Beim Kauf war ein Abnehmer aus der AT10 Familie drauf, seit einiger Zeit mit elliptischer Nadel. Nun hat irgendwer, evtl mein Hund, neulich mal aus Versehen auf Start gedrückt, als keine Platte auf dem Teller lag. Lange Rede, kurzer Sinn, evtl minutenlang über den Plattenteller zu hüpfen hat der Nadel nicht gut getan. Nun hab ich die aletzte Zeit auf der Arbeit einige Headshells samt Abnehmern gesammelt. Darunter ein AT11E, dessen Nadel temporär ihre Dienste tut, aber auch nicht mehr die allerneueste ist.

    Außerdsm vorhanden sind ein AT95, noch ein AT10, zwei AT91 bzw 3600, ein VM-37G von Sony und ein AT95 mit weißer OEM Nadel.

    Ich bin sicher nicht der anspruchsvollste Vinylhörer, dank der kleinen Auswahl möchte ich nun aber gerne einen Abnehmer mit einer Headshell und sphärischer Nadel für schlechtere Platten nutzen und einen anderen mit elliptischer Nadel für bessere LPs. Die Frage ist jetzt tatsächlich, welche Kombi. Für die AT10/11/12 Familie bekommt man zu vernünftigen Preisen nur noch Nachbauten, beim AT95 dürften die elliptischen Nadeln noch jahrelang verfügbar sein. Die Meinungen zu Abnhehmer und Nadeln gehen aber gar nicht so wenig auseinander. Das AT91 bzw 3600 ist sicher nicht drr Bringer, da passt mir das AT10 bzw 11 tatsächlich besser. Aber auch hier dürfte es noch ziemlich lange günstige Originalnadeln geben. Neu kaufen möchte ich eigentlich nur Nadeln wenn eh schon Systeme hier rumfliegen. Aber in welcher Kombination?

  2. #2
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    4.405

    Standard

    Moin,
    es ist doch so, dass bei MMs der Systemkörper beinahe nichts kostet. Deshalb würde ich an deiner Stelle die alten Schätzchen vergessen, in die Zukunft investieren und in die neue ATVM95 Reihe einsteigen.
    Da findest du von 35€ bis 175€ alle bekannten Nadelschliffe von konisch bis Chiabatta, nicht ganz richtig aber der Hunger aufs Frühstück.
    https://www.dienadel.de/plattenspiel...audio-technica
    So kannst du auch weiterhin hoffentlich lange auf Nachbauten verzichten.
    Jrooß Kalle .... der selbst überlegt ob

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2014
    Beiträge
    317

    Standard

    Den hab ich eigentlich sogar in der Auswahl gehabt. Aber es widerstrrbt mir ein bisschen, alle alten Abnehmer rauszukicken.

  4. #4
    ...braucht Vinyl Benutzerbild von tiefton
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    5.434

    Standard

    Ich würde eine neue Nasel aufschnallen, das at10-12 ist m.m.ein sehr brauchbares System.
    Hier was okinales
    https://www.ebay.de/itm/HITACHI-DS-S....m46890.l49292
    Viele Grüße, Thomas

  5. #5
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    4.405

    Standard

    Moin.
    Ich nicht. Ich habe hier einige intakte Nadeln mit ausgehärtetem Gummi. Wenn man sparen und Altem frönen will, OK. Ich möchte eigentlich mit einem TT Musik hören.
    Mit einem NOS kann man Glück mit einem nicht ausgehärtetem Gummi haben, eventuell.

    Jrooß Kalle

  6. #6
    ...braucht Vinyl Benutzerbild von tiefton
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    5.434

    Standard

    Ah, darum geht's.
    Ich hätte bei Audio noch keinen verhärteten Gummi, soll es aber geben.
    Es gibt aber auch hochwertige Nachbauten die m.m. dem At 95 überlegen sind.
    https://mrstylus.com/produkt/atn-12-xe-black-diamond/
    Viele Grüße, Thomas

  7. #7
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    4.405

    Standard

    Hallo Thomas,
    bei mrstylus bekomme ich auch Appetit.
    Es ist kein NOS-Teil und der Diamant ist nackt.
    Jrooß Kalle

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    290

    Standard

    Zitat Zitat von tiefton Beitrag anzeigen
    Es gibt aber auch hochwertige Nachbauten die m.m. dem At 95 überlegen sind.
    https://mrstylus.com/produkt/atn-12-xe-black-diamond/
    Ich habe mir von dort u.A. eine Black Diamond für ein AT11 zugelegt und bin damit sehr zufrieden.
    https://mrstylus.com/produkt/audio-t...black-diamond/

    Grüße

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.12.2008
    Ort
    Nordöstliches Südwestfalen
    Beiträge
    409

    Standard

    Ihr wisst aber, dass es bei Black Diamond viel hui und noch mehr pfui gibt?

    Aber seht selber:
    https://www.dual-board.de/index.php?...-sammelthread/

    Gruß
    Thomas


  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2014
    Beiträge
    317

    Standard

    Mal abgesehen von Mist oder nicht Mist, ich werde definitiv nicht alle alten Abnehmer entsorgen und in jedem Fall noch nach einer sphärischen Nadel gucken. Nackertes 12XE wäre in jedem Fall ganz interessant. Das werde ich mir in jedem Fall mal merken. Mag sein, dass die alten Abnehmer nicht mehr für die Ewigkeit sind, aber mit guter Nadel dürften noch mal ein paar Jahre drin sein.

    Das AT95 wäre nur eine Option, weil vorhanden, Originalnadeln bis auf weiteres günstig zu bekommen, aktuell sogar deutlich günstiger als beim Nachfolger, aber da lese ich gerade auch einigermaßen viel zu schwankender Qualität bei den Nadeln.

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2014
    Beiträge
    317

    Standard

    So, übergangsweise läuft hier gerade ein AT91/AT3600, also eigentlich ein ganz billiges und nach einhelliger Meinung vieler Phono Fans wohl ganz grauseliges Ding. Nur, was mir schon häufiger in letzter Zeit bei den Abnehmern aufgefallen ist, so mies finde ich den Beipackabnehmer gar nicht. Ok, ich höre Klassik nicht per LP. Hab da auch nix was ich der Jazz Ecke zuordnen würde.
    Und ja, bessere Nadeln sind eben schon besser. Bei Detailauflösung, Kanaltrennung und somit der Breite und Abbildungsschärfe und überhaupt in der Hochtondarstellung sind vernünftige, elliptische Schliffe ganz klar besser. Darüber wird es dann aber, hab ich das persönliche Gefühl (und sicher spielt da auch rein, was man denn so von der Platte hört) klanglich irgendwie vergleichsweise schnell dünner. Unterschiedliche Frequenzgänge und Klirrverhalten verschiedener Abnehmer mal außen vor, natürlich wirkt sich das auf den Klang aus.

    An der Stelle will ich gar nicht ausschließen, dass mein Gehör auch ganz miserabel ist, meine Platten und Lautsprecher zu schlecht..., aber ich finde selbst das popelige Beipacksystem ist doch ziemlich anhörbar.

  12. #12
    ...braucht Vinyl Benutzerbild von tiefton
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    5.434

    Standard

    Zitat Zitat von tiefton Beitrag anzeigen
    Ich würde eine neue Nasel aufschnallen, das at10-12 ist m.m.ein sehr brauchbares System.
    Hier was okinales
    https://www.ebay.de/itm/HITACHI-DS-S....m46890.l49292

    Also, ich habe die jetzt ml geordert... die ist in einem 1a Zustand, nix verhärteter Gummi o.ä. und eine echte At12e
    Und ja, ein nackter Stein...
    Viele Grüße, Thomas

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2014
    Beiträge
    317

    Standard

    Ich hab es jetzt auch mal damit riskiert. Die auch schon alte ATS11E hatte auch keinen Hauch von Aushärtung, nur ist die schon einigermaßen verbraucht. Ein AT-VM95 kann ich später immer noch kaufen.

    Das AT91 bleibt in jedem Fall für FLohmarktplatten und Vinyl von der Arbeit. Wenn da mal wieder was interessantes aufschlägt.

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2014
    Beiträge
    317

    Standard

    Noch mal eine Rückmeldung, ich musste leider ziemlich lange auf die Nadel warten, sie kam dann aber schließlich doch einwandfrei bei mir an. Der Wechsel vom AT91 auf die NOS ATS12E war dann doch recht deutlich. Wobei es bereits hier auch stark von der Platte abhängt und ich mich dann direkt wieder frage, wie viel HiFi Voodoo es im Bereich der Abnehmer und Nadeln wohl gibt.

  15. #15
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    4.405

    Standard

    Zitat Zitat von captain carot Beitrag anzeigen
    Wobei es bereits hier auch stark von der Platte abhängt und ich mich dann direkt wieder frage, wie viel HiFi Voodoo es im Bereich der Abnehmer und Nadeln wohl gibt.
    Moin,
    die sehr realistische Antwort: unendlich viel.
    Viel Spaß damit!
    Jrooß Kalle

  16. #16
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    2.312

    Standard

    wie viel HiFi Voodoo es im Bereich der Abnehmer und Nadeln wohl gibt.
    Ich denke, eine ganze Menge, wie in allen Hifi-Bereichen...
    Allerdings höre ich schon Unterschiede zwischen den Systemen. Hatte 4. Das schlechteste System war das Sumiko Oyster.
    Dann hab ich das Audiotechnica VM520...kann sich hören lassen und das Audiotechnica AT-XP5 für veranzte Platten...geht.Das VM250 ist eindeutig besser. Dann hab ich noch das Grado Prestige Silver 3 und hatte das Grado Prestige Red 3. Die beiden tun sich nix...außer im Preis.
    Aber besser als Audiotechnica klingen die Grado schon. Die Gesamtauflösung ist besser, grad im Detailbereich.
    Was wäre der nächste Sprung ? Weiß nicht, werd ich auch nicht machen...

    Der Klang steht und fällt aber auch mit dem VV, vielleicht auch mit dem Dreher. Wenn ich allerdings so manche Testberichte lese, kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Das System sollte den Preis des Drehers nicht übersteigen, denk ich...aber das wird auch anders gesehen und gehört.

    Letztlich zählt die eigene Zufriedenheit...ist ja so, dass wenn man keinen Direktvergleich machen kann, man auch nichts vermißt...
    Wie schnell ist nix gemacht....

  17. #17
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2014
    Beiträge
    317

    Standard

    Naja, der Preis ist ja immer nach oben offen. Klar ist, ein entsprechend guter Schliff tastet besser ab, aber das Medium Schallplatte hat selbst auch enge Limits. Vor allem ist aber auch das popelige AT91 kein Totalausfall, als der es ja gerne mal hingestellt wird. Ich weiß natürlich nicht, wie groß die Schwankungen hier sind. Aber für das Standardprogramm an Rock und Pop schlägt es sich doch ziemlich solide, wenn man mal nüchtern an die Sache geht. Abhängig von der Platte (das ist schon ein wichtiger Knackpunkt) kann der Unterschied zum ATS12E schon mal kleiner ausfallen, als man bei vielen Klangbeschreibungen erwarten würde.

    Das deckt sich irgendwie auch mit Erfahrungen, die ich in letzter Zeit mit Ortofon Abnehmern (nicht mein Plattenspieler) schon machen durfte. Abhängig von Platte, Schliff etc. konnte die Luft auch da schneller dünn werden, als ich erwartet hätte und ab einem gewissen Punkt war ich dann wirklich schon nicht mehr sicher, was ich höre oder mir einbilde. Dabei war auch ein definitiv teureres Ortofon.

    Schweirig ist natürlich noch die Frage, ob der Frequenzgang insgesamt entsprechend linear ist. Eine leichte Anhebnung an der passenden Stelle kann halt auch Details zum Vorschein bringen. Oder wie sich Verzerrungen hier am Ende auswirken.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0