» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden.

Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Fehlen diese Angaben, kann eine Registrierung im Forum nicht erfolgen.
Prüfe also bitte, ob alle Angaben vollständig sind!

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschliessend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen.
Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 80
  1. #1
    HSG Franken Benutzerbild von Bizarre
    Registriert seit
    03.12.2013
    Ort
    Hammelburg
    Beiträge
    1.034

    Standard BR Rohr "Tuning" mit IRR

    Hi zusammen,

    hier mal ein Zwischenstand von meinen Versuchen, die BRR Reso bei meinen Schreibtischboxen zu plätten.. ( DSP kann sowas ja nicht ). Dank Tonfeile´s IRR ( interner Röhren Resonator, Basis : gedackte Pfeife, bedämpft... ) sehr effektiv und punktgenau machbar, fast ohne Pegelverlust... Danke fürs "Teilen" .

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	BR_IRR_Final1.PNG
Hits:	211
Größe:	92,9 KB
ID:	58815

    LG, Manfred

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von 4711Catweasle
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    545

    Standard

    Hallo Manfred,

    ich sehe das sich das Tuning leicht verschoben hat.....oder hat sich der Pegel nur leicht reduziert?
    Hast Du den IRR im Port verbaut?

    Grüße

  3. #3
    HSG Franken Benutzerbild von Bizarre
    Registriert seit
    03.12.2013
    Ort
    Hammelburg
    Beiträge
    1.034

    Standard

    Ja, richtig gesehen, die Abstimmung rutscht etwas nach unten, da der IRR ( Öffnung ca. in der Mitte des BR Rohrs im Druckmaximum ) den Rohrquerschnitt verkleinert... Aktuell ein PG20 in einem DN40 , also ca. 30% kleinerer Querschnitt in dem Bereich,, Werde morgen mal ein PG 16 ausprobieren, das sind dann ca. 20% - evtl. ber bessere Kompromiss...

    Drauf gekommen, daß da noch was Übles am Werk ist, bin ich erst bei der 90° Messung ..
    Miniaturansicht angehängter Grafiken Miniaturansicht angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	SIGI_Winkel.PNG
Hits:	124
Größe:	77,8 KB
ID:	58816  
    Geändert von Bizarre (30.01.2021 um 23:27 Uhr)

  4. #4
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    5.137

    Standard

    Schöner Versuch
    Schöne Doku
    Merci

  5. #5
    HSG Franken Benutzerbild von Bizarre
    Registriert seit
    03.12.2013
    Ort
    Hammelburg
    Beiträge
    1.034

    Standard

    Na ja, war nur ein Schnellsschuss ins Extrem.. 30% Querschnittssprung ist m.E. zu viel, das gibt dann neue Baustellen.. Ich hab ja noch PG16 und 12 da, das sind dann 20 resp. 10%... Ist wie immer ein Kompromiß...

    Die Position in der Mitte des BR Rohrs scheint ziemlich unkritisch, 50 % Sonofil ( hab leider keine Milligramm Waage ) als Ausgangspunkt, und dann "gestimmt" mit dem Stöpsel...

    Hier auch nur mal kurz reingerochen, was die Dämpfung des IRR so veranstaltet.. Wie zu erwarten, die Güte nimmt ab, der Effekt wird breitbandiger.....
    Miniaturansicht angehängter Grafiken Miniaturansicht angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	BR_IRR_MIT_OHNE_SONO.PNG
Hits:	76
Größe:	95,9 KB
ID:	58817  
    Geändert von Bizarre (31.01.2021 um 00:02 Uhr)

  6. #6
    Chef Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919 Weilerswist
    Beiträge
    2.469

    Standard

    Muss denn so ein IRR unbedingt im Luftstrom sein? Man könnte das ansonsten ja auch außen an den Port anflanschen mit Öffnung in der Port-Wand.

    Viele Grüße,
    Michael

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von 4711Catweasle
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    545

    Standard

    Guten Morgen,

    Zitat Zitat von Azrael Beitrag anzeigen
    Man könnte das ansonsten ja auch außen an den Port anflanschen mit Öffnung in der Port-Wand.
    Das wäre auch mein Vorschlag gewesen.
    Ist u.U. handwerklich etwas aufwändiger.

    Drauf gekommen, daß da noch was Übles am Werk ist, bin ich erst bei der 90° Messung ..
    Habe ich bei einer Entwicklung für einen Freund auch gehabt....zeigte sich bereits ab ca.60-75 Grad.
    Port war nicht so optimal positioniert - ging konstruktiv leider nicht anders.

    EDIT:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	TMT unbeschaltet 75 Gad mit vs ohne verschlossenem Port.jpg
Hits:	114
Größe:	140,5 KB
ID:	58818
    TMT mit offenem vs. verschlossenem Port 75 Grad.

    EDIT II:
    hab leider keine Milligramm Waage
    Habe mir damals in der Bucht für rund 10€ eine digitale Feinwaage mit Kalibriergewicht für TSP (Zusatzmasse) in der Bucht gekauft.

    Grüße
    Geändert von 4711Catweasle (31.01.2021 um 07:22 Uhr)

  8. #8
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    6.957

    Standard

    Irgendwie rechtfertigt der betriebene Aufwand einfach ein 2. Chassis (beide in CB) und man ist aller Problematik entledigt!
    Aktiv am Hörplatz entzerren MUSS man auch bei BR (und auch bei CB, Horn, TML etc.).....wer meint das nicht tun zu müssen betreibt Augenwischerei.....
    Brandolinis Law (2013): “The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.”

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von 4711Catweasle
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    545

    Standard

    Zitat Zitat von Bizarre Beitrag anzeigen
    bei meinen Schreibtischboxen
    Zitat Zitat von fosti Beitrag anzeigen
    Irgendwie rechtfertigt der betriebene Aufwand einfach ein 2. Chassis (beide in CB) und man ist aller Problematik entledigt!
    Aktiv am Hörplatz entzerren MUSS man auch bei BR (und auch bei CB, Horn, TML etc.).....wer meint das nicht tun zu müssen betreibt Augenwischerei.....
    Es ist vom Konzept (kann ich einen 2ten TMT überhaupt unterbringen) und vom finanziellen Rahmen abhängig.
    Ein 2tes Chassis kostet imho deutich mehr als ein kleines Plaste Röhrchen.....

    Aus meiner Sicht ist der Zeit Aufwand Hobby und zudem mit Erkenntnis Gewinn auf praktischer Ebene verbunden.

    Außerdem vermischt Du mMn. hier 2 unterschiedliche Dinge - eine passende Entzerrung steht hier imho außer Frage.

    Grüße

  10. #10
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    28777 Bremen
    Beiträge
    7.750

    Standard

    Moin Christoph

    Zitat Zitat von fosti Beitrag anzeigen
    Irgendwie rechtfertigt der betriebene Aufwand einfach ein 2. Chassis (beide in CB) und man ist aller Problematik entledigt!
    Aktiv am Hörplatz entzerren MUSS man auch bei BR (und auch bei CB, Horn, TML etc.).....wer meint das nicht tun zu müssen betreibt Augenwischerei.....
    Diese Aussage kann ich so gar nicht unterstützen. Zum Ersten brauche ich für zwei Chassis mehr Volumen. Zum Zweiten ist das ein nicht unerheblicher Kostenfaktor; wir bauen ja nicht alle mit den billigsten Pollin Chassis . Was das aktive Entzerren am Hörplatz angeht - nein, MUSS ich nicht. Ich bin mit meiner passiven Kette sehr zufrieden und das Musikhören bereitet mir sehr viel Freude.

    Gruß Olli
    Spaß am Hobby .

    Zwei 20er sind in 90% der Fälle ausreichend, in 80% überdimensioniert und zu 100% ist mehr Membranfläche noch besser
    (c) JFA

  11. #11
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    6.957

    Standard

    Zitat Zitat von hoschibill Beitrag anzeigen
    Moin Christoph
    Diese Aussage kann ich so gar nicht unterstützen. Zum Ersten brauche ich für zwei Chassis mehr Volumen. Zum Zweiten ist das ein nicht unerheblicher Kostenfaktor; wir bauen ja nicht alle mit den billigsten Pollin Chassis . Was das aktive Entzerren am Hörplatz angeht - nein, MUSS ich nicht. Ich bin mit meiner passiven Kette sehr zufrieden und das Musikhören bereitet mir sehr viel Freude.
    Gruß Olli
    Moin Olli,
    "gar nicht unterstützen" ist aber auch schon wieder.....
    man kann damit zufrieden sein....das spreche ich weder Dir noch irgend jemand anderen ab. Mir (persönlich)!!! ist diese ganze Bastelei BR,TML, Horn mit IHA, IRR, xxx zu aufwendig und zu wenig vorhersagbar. Ich akzeptiere diese Welt....aber seid mir nicht böse, wenn ich anderer Meinung bin und diese in einem Forum auch veröffentliche.
    Viele Grüße,
    Christoph
    Brandolinis Law (2013): “The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.”

  12. #12
    Musik an - Welt aus Benutzerbild von Don Key
    Registriert seit
    18.01.2011
    Ort
    SH / Hamburg
    Beiträge
    3.320

    Standard

    Moin Christoph,

    Zitat Zitat von fosti Beitrag anzeigen
    ...zu wenig vorhersagbar...
    aber geht's nicht beim DIY nicht selten genau darum?
    Oder wie gedenkst Du, dieses Forum von seinem, von Dir selbst angebrachtem "H-Kennzeichen" zu befreien ?

    @Manfred - magst Du bitte einmal ein Foto vom Port mit integriertem IRR hier einstellen ?
    Es ist einfacher die Leute zu täuschen,
    als sie davon zu überzeugen,
    dass sie getäuscht wurden. (Mark Twain)

    Audioviele Grüße,
    Matthias

  13. #13
    HSG Franken Benutzerbild von Bizarre
    Registriert seit
    03.12.2013
    Ort
    Hammelburg
    Beiträge
    1.034

    Standard

    OK. mal wieder zurück zum Thema ... Hmm, wenn andere "Probleme" bei LS auch so klar vorhersehbar und einfach zu lösen wären .... Ich hab heut morgen mal 2 kleinere IRRs ausprobiert . Statt 25% vom BR Querschnitt praktikablere 15 % und 7,5%.. ( Pg 16 und Alurohr 12x1 )..
    Ganz grob wird die Reso um 17 / 14/ 11 dB reduziert..
    Miniaturansicht angehängter Grafiken Miniaturansicht angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	BR_IRR_PG16.PNG
Hits:	73
Größe:	97,4 KB
ID:	58826   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	BR_ALU 9.8.PNG
Hits:	56
Größe:	96,7 KB
ID:	58827  
    Geändert von Bizarre (01.02.2021 um 00:11 Uhr)

  14. #14
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    6.957

    Standard

    Zitat Zitat von Don Key Beitrag anzeigen
    Moin Christoph,
    aber geht's nicht beim DIY nicht selten genau darum?
    Oder wie gedenkst Du, dieses Forum von seinem, von Dir selbst angebrachtem "H-Kennzeichen" zu befreien ?
    ....
    Moin Matthias,
    habe ich doch gar nicht gesagt......jeder kann doch es doch schwierig machen wie er will. Aber ich darf auch sagen, dass es je nach Raumsituation mit CB einfacher, anpassbarer und individueller zu bewerkstelligen geht!
    Brandolinis Law (2013): “The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.”

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.04.2015
    Ort
    Spreewald
    Beiträge
    314

    Standard

    Zitat Zitat von Azrael Beitrag anzeigen
    Muss denn so ein IRR unbedingt im Luftstrom sein? Man könnte das ansonsten ja auch außen an den Port anflanschen mit Öffnung in der Port-Wand.

    Viele Grüße,
    Michael
    Schöne Doku, danke! Ein Foto vom Einbau wäre wirklich klasse.

    Für den „angeflanschten“ IRR würde ich wahrscheinlich mit einem Forstnerbohrer ins BR Rohr bohren. Die Position wäre genau an der Schallwand, sodass man diese zum ankleben des IRR verwenden kann. Dann würde ich den Bogen des BR Rohres am offenen Ende des IRR anzeichnen und mit dem Bandschleifer ausschleifen. Damit schaut auch kein Stummel mehr ins BR Rohr. Abdichten und an der Schallwand verkleben würde ich es mit Sikaflex Scheibenkleber. Ich denke damit ist dann auch der Aufwand überschaubar.

    Fraglich ist dann noch ob die Position des IRR eine Rolle spielt.

    Christian

  16. #16
    Benutzer
    Registriert seit
    26.06.2017
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    43

    Standard

    hallo Manfred,
    toller Versuch und Effekt, wenn ich es richtig verstehe.
    Du hast also einen IRR (mit vermutlich der Öffnung im BR Rohr) ins BR Rohr eingebracht. Bei den zu bedämpfenden ca.950 Hz also so 18 cm lang ???
    Die Idee von Michael den IRR seitlich an BR Rohr anzukoppeln finde ich da ideal, das dürfte kaum Einfluss auf die Abstimmung haben.

    Da Problem ist halt nur das die Stehwelle im Gehäuse bleibt, nur die Wirkung nach Außen durch das BR Rohr bedämpft wird ! ??? Den Effekt finde ich sehr erstaunlich.
    Meine Versuche mit einem IRR in einem 90cm , 20 Liter Standlautsprecher (Rohr innen 50mm , halbe länge der inneren Boxenhöhe, Öffnung unten ,also gegenüber dem Chassis) haben nämlich nur minimale Effekte erbracht.

    Wie schon an anderer Stelle angeregt, ein Foto wäre prima.

    LG
    Ralf

  17. #17
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2018
    Ort
    Nähe Hildesheim
    Beiträge
    1.071

    Standard

    Zitat Zitat von Doppelsitzer Beitrag anzeigen

    Da Problem ist halt nur das die Stehwelle im Gehäuse bleibt, nur die Wirkung nach Außen durch das BR Rohr bedämpft wird ! ??? Den Effekt finde ich sehr erstaunlich.
    Meine Versuche mit einem IRR in einem 90cm , 20 Liter Standlautsprecher (Rohr innen 50mm , halbe länge der inneren Boxenhöhe, Öffnung unten ,also gegenüber dem Chassis) haben nämlich nur minimale Effekte erbracht.

    Wie schon an anderer Stelle angeregt, ein Foto wäre prima.

    LG
    Ralf

    Hallo Ralf,

    nach meinem Verständnis dreht es sich hier nicht um die Gehäuse-Resonanz, sondern um die Resonanz des BR-Ports.
    Die Gehäuse-Reso muss man natürlich extra mit einem IRR im Gehäuse belämpfen.
    Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten, sie fliehen vorbei, wie nächtliche Schatten.
    Kein Mensch kann sie wissen, kein Jäger erschießen. Es bleibet dabei: Die Gedanken sind frei.

    Liebe Grüße Willi

  18. #18
    HSG Franken Benutzerbild von Bizarre
    Registriert seit
    03.12.2013
    Ort
    Hammelburg
    Beiträge
    1.034

    Standard

    Eingeklebt hab ich die 16mm Rohre, Innenlänge ca.85mm, leicht bedämpft.. Die Wirkung ist voll ausreichend... Als sinnvollen Bereich würde ich 10-15% der BR Fläche ansehen.Die BR Abstimmung rutscht dabei nur minimal nach unten.. Es macht übrigens fast keinen Unterschied, ob sich die Öffnung im Zentrum befindet oder an der Wand des BR Rohrs.. Den L/4 Resonator seitlich anbringen hat den Vorteil, daß die Strömung im BR Rohr nicht gestört wird...

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	100_0961.JPG
Hits:	286
Größe:	663,4 KB
ID:	58834

  19. #19
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von 4711Catweasle
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    545

    Standard

    Hallo Christian,

    Zitat Zitat von Wolf.Im.Schafspelz Beitrag anzeigen

    Fraglich ist dann noch ob die Position des IRR eine Rolle spielt.
    Imho müsste sich der IRR in der Mitte Port ( Länge des Port ist gemeint) öffnen*.

    Ich kenne halt auch die Möglichkeit den Port mittig (Länge) anzubohren....das saugt ebenfalls die Portreso raus.
    Für gleiches Tuning muß der Port bei dieser Methode aber verlängert werden.

    *Manfred, ist das in der Praxis so?

    Grüße

  20. #20
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    28777 Bremen
    Beiträge
    7.750

    Standard

    Moin Christoph

    Zitat Zitat von fosti Beitrag anzeigen
    Moin Olli,
    "gar nicht unterstützen" ist aber auch schon wieder.....
    man kann damit zufrieden sein....das spreche ich weder Dir noch irgend jemand anderen ab. Mir (persönlich)!!! ist diese ganze Bastelei BR,TML, Horn mit IHA, IRR, xxx zu aufwendig und zu wenig vorhersagbar. Ich akzeptiere diese Welt....aber seid mir nicht böse, wenn ich anderer Meinung bin und diese in einem Forum auch veröffentliche.
    Viele Grüße,
    Christoph
    Bitte korrigiere mich, wenn ich hier etwas falsch verstehe.

    Du möchtest, dass hier, wenn jemand über z.B. den "besseren Klang von Kondensatoren" schreibt, geschrieben wird, dass es um die persönliche Meinung geht. Das ist völlig in richtig, da sind wir einer Meinung. Dann möchte ich Dich im Gegenzug aber bitten, dass Du das auch tust, wenn Du Deine Meinung postest. Und zwar beim eigentlichen Post und nicht im Nachgang. Das ist der Grund, warum ich Deinen ersten Post "gar nicht unterstütze". Und zum Thema "eigene Meinung posten": ich bitte darum. Wie sonst soll ich denn was lernen? .

    Ganz sicher ist die vollaktiv entzerrte CB ein funktionierender Weg. Aber nicht der Einzige. Auch eine korrekt abgestimmte BR funktioniert am Hörplatz prima. Somit ist die Raumentzerrung kein "Muss" sondern ein "Kann". Es ist zweifelsohne einfacher als eine aufwändige, akustische Behandlung des Hörraums, aber auch der aufwändige Weg funktioniert.

    Es gibt in unserem Hobby keinen allgemeingültigen Königsweg, dafür sind die einzelnen Vorlieben zu subjektiv. Klar, die Physik wird keiner von uns aushebeln, egal, welche Raumentzerrung, welcher Kondensator, welches Gehäuseprinzip. Aber am Ende verfolgen wir alle das selbe Ziel. Spaß am Hobby. Oder täusche ich mich da?

    Und jetzt wieder zurück zum Thema. Ich habe IRRs bisher nur zur Bekämpfung von Stehwellen im Gehäuse verwendet. Meine BR Rohre konnte ich bisher immer so auslegen, dass die Rohrreso nicht zum Tragen kam. Umso spannender finde ich, dass das hier mal nachgebaut wurde und so die Ergebnisse von Tonfeile bestätigt wurden. Die Positionierung außerhalb des BR Rohres halte ich für Möglich, warum auch nicht. Die Idee ist super.

    Gruß Olli
    Spaß am Hobby .

    Zwei 20er sind in 90% der Fälle ausreichend, in 80% überdimensioniert und zu 100% ist mehr Membranfläche noch besser
    (c) JFA

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0