» über uns

» Registrierung

Hallo neue User

Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen, die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen. Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden. Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.
Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschließend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen. Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Zeige Ergebnis 21 bis 35 von 35
  1. #21
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2020
    Ort
    Nähe HH
    Beiträge
    258

    Standard

    Zitat Zitat von Sebastian81, Beitrag anzeigen
    Ohja, selbst bei den echt hochpreisigen Modellen sind da ja diese manchmal nur 1-2 cm auseinander.
    Dann lass ich mal nur die rechts stehen und bemühe mich bei den kleinen liegend mit soviel Abstand wie möglich zu platzieren.
    Glaub, dass das Sinn macht.

    Gerade im Hifi-Bereich ist ja auch die Frage, wie schlimm das wirklich ist, nur weil theoretisch eine Spule irgendwie in die nächste einkoppen kann, relevant. Da sich bei den großen Herstellern darüber nicht jede Menge Menschen beschweren, denke ich, dass ein "so gut wie möglich"-Ansatz oder mal auf das Bild geguckt haben und das Problem ansich verstanden haben schon hilfreich ist.

    Kupferkabel und Sperrholzbretter helfen nicht wirklich bei Koppflung durchs B-Feld. Aber das weiß hoffentlich ja jeder, der das liest und war vermutlich nicht in dem Zusammenhang so gemeint.

    Grüße,
    Dale.

  2. #22
    幼师
    Registriert seit
    19.01.2020
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    60

    Standard

    Zitat Zitat von Kalle Beitrag anzeigen
    Ich nehme grundsätzlich Sperrholzbretter, …
    Geht auch mit Pertinax:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20210129_103755281_iOS.jpg
Hits:	38
Größe:	171,0 KB
ID:	58775
    结束很近。

  3. #23
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    OWL
    Beiträge
    1.661

    Standard

    Zitat Zitat von Sebastian81, Beitrag anzeigen
    - Würde der Aufbau der Spulen wie im Bild soweit Sinn machen? Oder sollte man evtl doch 2 Brettchen draus machen, den Bass und Mittelton auf den Boxenboden, und die Weiche für den HT dann irgendwo weiter oben platzieren, um das Ganze von den Entfernungen der Spulen zu entzerren?
    Die große flach legen (von wegen schwer), die anderen beiden können stehen. Alle Achsen zueinander senkrecht ausrichten*, es gibt 3 Raumachsen und 3 Spulen, das geht ziemlich gut.

    - Ich habe halt noch die quälendste aller Fragen... Wenn ich das ganze zusammenbaue, wie kriege ich das dann im Ganzen getestet (auch wegen der Bedämpfung). Wenn ich das Gehäuse nun komplett verleime, komme ich nicht mehr an die Weiche ran, dann ist ja quasi "aus die Maus". Meine Überlegung war, dass ich die Schwallwand (aufgesetzt) erstmal nur mit Zwingen, oder 2 Spax ranhänge, um das ganze Konstrukt dann zu testen? Dann kann ich das zumindest von vorne nochmals aufmachen, wenn was wäre
    Mal ganz dumm gefragt: Du baust die doch auf einem separaten Brett auf, oder? Dann mach das so groß, dass du elegant durch eine der TT-Öffnungen kommst. 4 Löcher ins Brett vorbohren und gegenüber vom TT in die Rückwand schrauben. Industriestandard.

    Macht es euch doch nicht komplizierter als notwendig, extra Kammer...


    * Das ist nicht zwingend die optimalste Lösung, aber bei genügend Abstand hinreichend

  4. #24
    Good Vibrations Benutzerbild von Jesse
    Registriert seit
    27.11.2008
    Beiträge
    1.182

    Standard

    Zitat Zitat von 4711Catweasle Beitrag anzeigen
    Da waren z.B. auch Kef... dabei.
    Die Vergangenheitsform ist hier durchaus angebracht, denn zumindest die Frequenzweiche der Blade ist nahezu vorbildlich aufgebaut:

    https://shop.us.kef.com/pub/media/bl...crossovers.jpg
    Gruß

    Jesse
    Good Vibrations



    "Die Realität ist in Wirklichkeit etwas komplizierter."

  5. #25
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.01.2021
    Ort
    Coburg
    Beiträge
    23

    Standard

    Zitat Zitat von JFA Beitrag anzeigen
    Die große flach legen (von wegen schwer), die anderen beiden können stehen. Alle Achsen zueinander senkrecht ausrichten*, es gibt 3 Raumachsen und 3 Spulen, das geht ziemlich gut.

    Mal ganz dumm gefragt: Du baust die doch auf einem separaten Brett auf, oder? Dann mach das so groß, dass du elegant durch eine der TT-Öffnungen kommst. 4 Löcher ins Brett vorbohren und gegenüber vom TT in die Rückwand schrauben. Industriestandard.
    Flach legen der schweren geht sich platzmässig nicht aus, da ich die Weiche doch auch auf den Boden legen will und daher auch nur ein Brettchen verwende (12*27.5). Für den Center hol ich mir evtl noch ein etwas grösseres Brett, hier habe ich ja mehr "Boden" und somit Platz.
    Evtl mach ich in der Rückwand eine Art "Tür" rein, sprich ca. 10cm Rückwand, die mit dem Terminal einfach dranspaxen und mit einem Dichtunggummi etc versehen? Dann kann ich hier im Notfall immer wieder an die Weiche ran? Macht das Sinn?


    Habe gestern mal eine Weiche gelötet. 25 Jahre nicht mehr gelötet, aber es scheint noch irgendwie zu klappen Heute Dank Click&Collect beim Freundlichen noch Krokoklemmen geholt und mal die Chassis angestöpselt. Die Chassis werden angesteuert, das ganze war allerdings recht leise. Daher hab ich den Amp kurz mal auf 60% gedreht, aber entweder die TT's haben dann auf dem Fliessenboden geklappert, oder die sind bereits angeschlagen. Hab auf jeden Fall gleich zurückgedreht, hoffe nur, dass ich mir da nix gross geschrottet habe, aber die haben danach eigentlich wie gewohnt weitergespielt.
    Tiefgang, "Klangfülle" und Lautstärke kam jetzt nicht wirklich zusammen, aber ich hoffe ja mal stark das ist dem fehlenden Gehäuse geschuldet und nicht meinen stümperhaften Elektro- und Lötkenntnissen

    Daher behaupte ich mal, die Weiche tut erstmal, dann kann ich die grossen Spule mal noch mit Kleber versträken (aktuell nur ein Kabelbinder), und das Brett beiseite legen
    Dann kann ich ja die Tage mal die zweite Weiche aufbauen, während ich auf meine Holzzuschnitte warte.

  6. #26
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    199

    Standard

    Sorry für OT.

    Zitat Zitat von Jesse Beitrag anzeigen
    Die Vergangenheitsform ist hier durchaus angebracht, denn zumindest die Frequenzweiche der Blade ist nahezu vorbildlich aufgebaut:

    https://shop.us.kef.com/pub/media/bl...crossovers.jpg
    Aber natürlich, als ich die vor rund 15 Jahren in einem Weichen Konvolut erwarb waren sie schon alt.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	KEF Spulen.jpg
Hits:	53
Größe:	63,6 KB
ID:	58799
    Ein Griff in die Spulen Grabbelkiste fördert die alten Serienspulen zu Tage.
    Dünner Draht und dicker Ferritstab.....jeder "Highender" würde vermutlich

    Grüße

  7. #27
    Good Vibrations Benutzerbild von Jesse
    Registriert seit
    27.11.2008
    Beiträge
    1.182

    Standard

    Deine Spulen haben Postleitzahl und Ort? Ist ja lustig!
    Gruß

    Jesse
    Good Vibrations



    "Die Realität ist in Wirklichkeit etwas komplizierter."

  8. #28
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.01.2021
    Ort
    Coburg
    Beiträge
    23

    Standard

    Das Thema Weichenfach hat mir dann doch keine Ruhe gelassen.

    Da ich die Zuschnitte ja schon hatte, musste ich mir eine Lösung für die aufgesetzte Rückwand einfallen lassen. Daher habe ich die Rückwand nun abnehmbar gestaltet. Es wurde eine Art Eindrehmuttern, kombiniert mit einem einem Komprimierband. Scheint soweit auf den ersten Blick dicht zu sein


    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20210206_140102.jpg
Hits:	25
Größe:	475,1 KB
ID:	59050

  9. #29
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    407

    Standard

    Hi,

    Ich würde da aber noch mindestens Oben und Unten noch jeweils mittig eine Eindrehmutter anbringen. Aber auch da könnte es im schlimmsten Fall passieren das sich die Ecken heben?
    Vielleicht doch Zwei?

    Schönes Projekt
    Grüße
    Simon

  10. #30
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    199

    Standard

    Simon hat imho Recht.

    Bei einer an 4 Punkten fest "angehefteten" (Zwingen) Seitenwand mit Dichtband habe ich
    unschöne Resonanzen (in meinem Fall) um 30 und 100Hz gemessen.

    Ich würde so eine Verschraubung (wenn es denn unbedingt so sein muß ) ca. alle 10cm setzen....
    ...an die Ecken deutlich dichter dran.

    Grüße

  11. #31
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.01.2021
    Ort
    Coburg
    Beiträge
    23

    Standard

    Zitat Zitat von SimonSambuca Beitrag anzeigen
    Hi,

    Ich würde da aber noch mindestens Oben und Unten noch jeweils mittig eine Eindrehmutter anbringen. Aber auch da könnte es im schlimmsten Fall passieren das sich die Ecken heben?
    Vielleicht doch Zwei?

    Schönes Projekt
    Hab ich auch schon überlegt, die gabs leider nur in 20iger Packen. Bei 3 Lautsprechern bleiben im Moment 2 übrig. Daher habe ich jetzt mal aus Budgetgründen noch nicht nachbestellt, habe jetzt mit einigen Ausgaben für weiteres Werkzeug und Material doch deutlich mehr als die maximal veranschlagten 1.5k ausgegeben.

    Aber da sich 4711Catweasle auch schon zu Wort meldet, mhm komm ich schon wieder ins Grübeln. Also ohne Kompressionsgummi liegt das Ding bombenfest auf. Daher dachte ich mir erstmal, dass die 6 Stk pro Box reichen. Zur Info, die Box ist nur 16cm gesamt breit, und 1m hoch. Daher dachte ich mir reicht ein Platzieren der 6 Muttern in diesen Abständen. Die oberen/unteren Schrauben sind ca. 10-15 cm von den Ecken weg

  12. #32
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2018
    Ort
    Nähe Hildesheim
    Beiträge
    826

    Standard

    Hallo Sebastian,

    machen 13 Euro den Kohl wirklich fett?

    https://www.ebay.de/itm/100x-Einschr....c101195.m1851
    Liebe Grüße Willi

  13. #33
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.01.2021
    Ort
    Coburg
    Beiträge
    23

    Standard

    Zitat Zitat von wilbur11 Beitrag anzeigen
    Hallo Sebastian,

    machen 13 Euro den Kohl wirklich fett?

    https://www.ebay.de/itm/100x-Einschr....c101195.m1851

    Wohl wahr, wohl wahr. Bei dem ausgegebenen Budget muss ich jetzt nicht in den letzten Schritten noch an ein paar EUR sparen

  14. #34
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    407

    Standard

    Hi,

    die Sache kann nicht nur akustisch ein Problem sein - auch MDF fängt liebend gerne an zu "arbeiten" - was im Winter noch passt kann im Sommer zu schönen Überraschungen führen...
    Jetzt kannst Du da noch für relativ wenig Geld und mit recht wenig Aufwand gegenarbeiten.

    Bezüglich der Dichtung würe ich auch mal genau nach der besten Alternative suchen - vielleicht Monacor MDM-5 bzw. MDM-20? Auch da sollte man nicht am falschen Ende sparen.
    Geändert von SimonSambuca (10.02.2021 um 11:08 Uhr)
    Grüße
    Simon

  15. #35
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.01.2021
    Ort
    Coburg
    Beiträge
    23

    Standard

    Hiermit die Profi-Tipps berücksichtigt und anderes Dichtungsband + Muttern bestellt

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0