» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden.

Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Fehlen diese Angaben, kann eine Registrierung im Forum nicht erfolgen.
Prüfe also bitte, ob alle Angaben vollständig sind!

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschliessend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen.
Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 40 von 78
  1. #21
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    268

    Standard

    Zitat Zitat von 4711Catweasle Beitrag anzeigen
    Ich würde mich sehr freuen wenn andere Forenmitglieder ihre Messungen hier auch veröffentlichen.
    Wenn interessierte Bastler die Messungen zwischen den "nicht zielführenden" Kommentaren erst suchen müssen finde ich das nicht sehr hilfreich.

    Dann versuchen wir mal die 2 nächsten Kandidaten.....

    Kenford Comp34S am Celestion H1SC 8015
    Der 34S ist mit bedämfter Rückkammer und entferntem Frontgitter ebenfalls modifiziert.




    Und Kenford Comp 34S am Dayton H 6512:




    Grüße

  2. #22
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    4.342

    Standard

    Moin und Merci,
    das sieht doch toll aus.
    Eime sehr preiswerte Lösung fūr 3-Wegeriche oder 8 Zöller.
    Jrooß Kalle

  3. #23
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    268

    Standard

    Guten Morgen,

    Zitat Zitat von kboe Beitrag anzeigen

    Kann man mal auch Treiber ohne Horn messen?
    Mich würde echt interessieren, ob man so einen Treiber als hochbelastbaren Ersatz füe eine normale Kalotte verwenden kann. In einer boxenähnlichen Schallwand.
    Bernhard, ich veröffentliche erstmal was ich an Messungen im Archiv habe.
    Falls Du einen interessanten Treiber in meinem Repertoire findest, sag es, dann messe ich den bei Gelegenheit ohne Horn.

    Zitat Zitat von Kalle Beitrag anzeigen
    Eime sehr preiswerte Lösung fūr 3-Wegeriche oder 8 Zöller.
    Ja - besonders die Comp34S / H1SC 8015 Kombi finde ich sehr attraktiv zu einem günstigen und guten 8 Zöller.
    EDIT: Das Kunststoff Horn bietet auch noch optimierungs Potenzial -> von hinten mit einer "beruhigenden" Masse füllen etc.
    Mit dem (besseren ???) teureren Bruder vom H1SC 8015 kommt auch noch was....

    Aber jetzt erst mal, zum Sonntag Morgen Kaffee, die Celestion CDX1-1747 am Dayton 6512 Kombi:



    Und Vergleich COMP50 Mod vs. CDX1-1747 am Dayton 6512 Achse:


    Den Celestion Treiber habe ich mit Schraubadapter ans Horn geflanscht - wahrscheinlich macht der Adapter (das "Röhrchen") die sichtbaren Störungen.

    Grüße
    Geändert von 4711Catweasle (24.01.2021 um 08:13 Uhr)

  4. #24
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    4.342

    Standard

    Moin,
    ich benutze gerne den CDX1 Plaste Adapter, den kann man sehr einfach konisch aufweiten, so das das Ganze genau zum Hornhals abschließt .... was neben dem Preis sein zweiter Vorteil ist, ansonsten.
    Jrooß Kalle

  5. #25
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.11.2008
    Ort
    Grossraum Hamburg
    Beiträge
    861

    Standard

    Moin,

    und warum nicht das Monacor MRH-180? Das hat doch auch noch weitere Vorteile (Teilung mit Kunstoff) mit dem 1747? Außerdem passt es ohne Gebastel und damit verbundenen Artefakte!

    Man muss das Rad doch nicht neu erfinden, dazu gibt es doch bereits teilweise proffessionelle Messungen, u.A.:

    https://www.lautsprechershop.de/hifi/hifi_pa_2x8_2.htm


    https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...-mit-CDX1-1747

  6. #26
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    4.342

    Standard

    Hallo Hauke,
    die sehr überzeugend dokumentierten Messungen des CDX1-1747 mit dem "No Bell" H1-7050 gibt es hier.
    https://www.hifitest.de/test/selbstb..._hobo_ii_18374
    da braucht man selbst nicht das Messquipment anzuschmeißen.
    Passst eigentlich genau hier rein.
    Jrooß und schönen Sonntag
    Kalle

  7. #27
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von rudi.s
    Registriert seit
    11.11.2012
    Beiträge
    125

    Standard

    Morgen,@ Catweasle,
    Wie wäre es denn mit einem extra Thema wo nur der Autor Administrator posten kann?,und kann man weiter zum Thema beitragen ob wichtig oder nicht. Es müsste sich dann auch jemand dafür bereit stellen.
    Ich traue mich gar nicht mehr etwas zu sagen zum Beispiel schraubadapter.

  8. #28
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    268

    Standard

    Zitat Zitat von 4711Catweasle Beitrag anzeigen
    ich habe mir gedacht einige Horn /Treiber Messungen zu veröffentlichen
    die sich hier in der letzten Zeit so angesammelt haben.
    .................................................. ...........
    Eine Diskussion - "nimm doch lieber den Treiber von Hersteller XYZ" oder "Welchen Sinn macht das"..."Das Teil gibt es nicht mehr" möchte ich hier Bitte nicht.
    Zitat Zitat von Barossi Beitrag anzeigen

    und warum nicht das ....
    Man muss das Rad doch nicht neu erfinden
    ....
    Sorry, aber Dein Beitrag ist so Off Topic, mehr geht schon kaum noch.
    Lies außerdem meinen Post #23 doch Bitte noch mal ganz genau.

    Du mußt Dich in diesem Thema auch nicht beteiligen wenn Du nichts davon hältst oder es dich nicht interessiert.

    Ich bevorzuge übrigens lieber mehrere Quellen zu einem Treiber als nur eine oder keine.

    EDIT: Rudi, ob dem "gut riechenden Katzenwiesel" irgendwas gefällt, oder ob XYZ irgendwo das Gleiche gemessen hat ist OT !
    Fragen und Anmerkungen zu den gemessenen Kombis gehören natürlich ins Thema.
    Mach Dir keine Sorgen.

    EDIT II: ich habe bereits bei der Moderation um ein OT Thema zu diesem Thema gebeten - ähnlich wie beim "Schnäppchen" Thema.

    Grüße
    Geändert von 4711Catweasle (24.01.2021 um 08:48 Uhr)

  9. #29
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    28777 Bremen
    Beiträge
    7.644

    Standard

    Moin Catweasle,
    hast Du auch einen Namen? Ich finde es in diesem Forum immer sehr angenehm, dass man sich mit Namen ansprechen kann .

    Das hier ist ein offenes Forum, wo jeder etwas beitragen kann. Und ein Thread, in dem keiner Antwortet, gibt es einfach nicht. Und wirkliche OT Beiträge lese ich hier gar nicht. Bisher ging es ausschließlich um Horn-Treiber-Kombis. Natürlich kann man darum bitten, dass keiner hier etwas schreibt, aber das funktioniert genausowenig wie in einer Kneipe am Samstag Abend, wenn man absolute Ruhe haben möchte (Corona ist eine Ausnahmesituation) .

    Gruß Olli
    Spaß am Hobby .

    Status: zunehmende Abstimmtaubheit


  10. #30
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    2.483

    Standard

    Hi Olli,

    Ich finde den Wunsch schon nachvollziehbar und einen zugehörigen Diskussionsthread finde ich eine gute Idee
    Sonst wird es am Ende doch sehr unübersichtlich
    VG Michi

  11. #31
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    4.342

    Standard

    Hallo Michi,
    das sehe ich auch nicht so, das hier ist ein Forum.
    Man kann natürlich Wissensbänke errichten, aber nicht jeder nach seinem Gutdünken, sondern nach klaren Regeln.
    Auch finde ich die Auswahl der Bilder vom fleißigen 4711 Catweasle ohne Impedanzkurve und K2,K3 Messung noch steigerungsfähig.
    Jemanden mit einem Namen anzusprechen halte ich zur besseren Kommunikationsbasis auch wie Olli für sehr wichtig.
    Jrooß Kalle

  12. #32
    für ein paar dB mehr...
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    Brunn am Gebirge (Österreich)
    Beiträge
    837

    Standard

    Bernhard, ich veröffentliche erstmal was ich an Messungen im Archiv habe.
    Falls Du einen interessanten Treiber in meinem Repertoire findest, sag es, dann messe ich den bei Gelegenheit ohne Horn.
    Hi catweasle,
    mir gehts eigentlich ganz allgemein darum, ob man so einen Kompressionstreiber ohne Horn statt einer Kalotte für Hochpegelanwendungen verwenden könnte.
    Was bleibt an Wirkungsgrad übrig?
    Kommt der üblicherweise recht hohe K2 vom Horn oder doch schon vom Druckkammerprinzip?
    Solche Sachen halt.
    Ich würde annehmen, dass man die Ergebnisse von 1 oder 2 Treibern durchaus als allgemeinen Anhaltspunkt verwenden wird können.
    Reine Neugier Ohne praktische Anwendung momentan

    Gruß
    Bernhard
    ... und im übrigen plädiere ich für Gelassenheit

  13. #33
    Good Vibrations Benutzerbild von Jesse
    Registriert seit
    27.11.2008
    Beiträge
    1.257

    Standard

    Moin,

    mich wundert die fiese Resonanz die der Kenford Comp34S bei 15 kHz an beiden Hörnern zeigt.

    Ist da was nicht in Ordnung oder ist er einfach nur schlechter als sein Verwandter Monacor MRD-34PA?

    Selbst der Comp50 macht das deutlich besser, seltsam.

    Wie sehen/sahen denn die Übergänge von den Treibern zu den jeweiligen Hörnern aus, waren die glatt oder gab es da Stufen?
    Gruß

    Jesse
    Good Vibrations



    "Die Realität ist in Wirklichkeit etwas komplizierter."


  14. #34
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    268

    Standard

    Hallo Ronald,

    die Störung kommt direkt aus dem COMP34S - das Horn ist da imho nicht dran beteiligt.
    Hier eine Impedanzmessung mit (rot) vs. ohne (schwarz) Horn - ich habe da mal einen fetten roten Pfeil reingemalt.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	C2 vs am Dayton H6512 neu IMP.jpg
Hits:	54
Größe:	195,5 KB
ID:	58660
    oder ist er einfach nur schlechter als sein Verwandter
    Das wird es wohl sein, die Störung haben auch beide Treiber gleich.

    EDIT:
    Zitat Zitat von kboe Beitrag anzeigen
    mir gehts eigentlich ganz allgemein darum, ob man so einen Kompressionstreiber ohne Horn statt einer Kalotte für Hochpegelanwendungen verwenden könnte.
    Was bleibt an Wirkungsgrad übrig?
    Kommt der üblicherweise recht hohe K2 vom Horn oder doch schon vom Druckkammerprinzip?
    Solche Sachen halt.
    Ich würde annehmen, dass man die Ergebnisse von 1 oder 2 Treibern durchaus als allgemeinen Anhaltspunkt verwenden wird können.
    Reine Neugier Ohne praktische Anwendung momentan
    Damit habe ich mich bisher nicht befasst.
    Mir sind über die Jahre mal Datenblätter von HT Treibern zwischen die Finger geraten wo solche/ähnliche Messungen abgebildet waren.
    Ich komme jetzt nicht wirklich auf die im Datenblatt genannten Begriffe - plane wave tube???

    Grüße
    Geändert von 4711Catweasle (24.01.2021 um 14:02 Uhr)

  15. #35
    H-Kaspie Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    3.086

    Standard

    Hallo Kywaldas Herrchen
    Ich komme jetzt nicht wirklich auf die im Datenblatt genannten Begriffe - plane wave tube???
    Treiber werden heutzutage nur an diversen Hörnern gemessen. Hier zeigt der Treiber die Eigenschaften, die er mit dem Horn besitzt. Das ist allerdings keine neutrale Umgebung.
    Normale "Kolbenstrahler" werden (wurden?) in neutraler Umgebung gemessen. Diese heisst dann DIN-Schallwand. DKT´s wurden in "Plane Wafe Tubes" gemessen. Diese Messungen zeigen, was ein DKT zu leisten vermag. Auch lässt sich sehr leicht erkennen, welchen Einfluss der DKT in Verbindung mit dem Horn hat.
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  16. #36
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    268

    Standard

    Zitat Zitat von Kaspie Beitrag anzeigen
    Hallo Kywaldas Herrchen


    Grüsse

  17. #37
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Saarmichel
    Registriert seit
    20.12.2011
    Beiträge
    886

    Standard

    Hallo,

    es war einmal vor langer-langer Zeit, da hatte ich den mit dem Kenford Comp50-B und einem 18Sound XT-1086 Horn auch was gebaut.

    https://abload.de/img/mhthd3zo.jpg

    >>Hornet<<, der "Laut"-Sprecher

    https://abload.de/image.php?img=hornetzblw.jpg

    Aus dem Thread gib es noch Messungen, die ich damals veröffentlicht hatte.

    Auch nach mehr als 12 Jahren sind die Links immer noch aktiv.

    https://abload.de/img/mhthm4ur.jpg

    Die nächste Charge der Comp50-B hatte aber mitten im Mitteltonbereich einen Rieseneinbruch im Frequenzgang- wohl aufgrund einer massiven Membranresonanz und waren so absolut nicht mehr brauchbar.

    Gruß

    Michael

  18. #38
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    268

    Standard

    Hallo Michael,

    Danke.

    Die unmodifizierte (aktuelle) Version kenne ich so:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Kenford COMP 50 unmod Wasserfall.jpg
Hits:	43
Größe:	304,7 KB
ID:	58665
    EDIT: Wasserfall ist COMP50 am XT1086.

    Am XT 1086 ging damals der Baby BMS auch sehr gut - die unbeschalteten Messungen sind aber leider im Nirvana.

    Grüße
    Geändert von 4711Catweasle (24.01.2021 um 18:03 Uhr)

  19. #39
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    4.342

    Standard

    Moin,
    diese Messung entspricht doch fast genau der Ursprungsmessung. Die typische 8kHz Resonanz sollte dann durch die Gehäusedämpfung verschwinden.
    Jrooß Kalle

  20. #40
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    268

    Standard

    Hallo,

    Kalle, Du hast Recht und gibst einen aus.
    Das Wasserfall Diagramm (aktuelle Charge) bezog sich auf:
    Die nächste Charge der Comp50-B hatte aber mitten im Mitteltonbereich einen Rieseneinbruch im Frequenzgang- wohl aufgrund einer massiven Membranresonanz und waren so absolut nicht mehr brauchbar.
    Also war zwischendurch mal was faul.

    Vor Jaaaahren hat der COMP34 auch mal ganz übel gestreut.....da dachte man, man hätte 2 unterschiedliche Treiber.

    So, der nächste Kandidat.
    Hier haben wir die Kombi aus P-Audio PH230 und RCF CD350:




    Habe ich mal vorgezogen damit es nicht zu wird.....morgen wirds dann Laaaangweilig.

    Grüße

Stichworte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0