» über uns

» Registrierung

Liebe Mitleserinnen, Mitleser, Foristinnen und Foristen,

wer sich von Euch in letzter Zeit mit dem Gedanken getragen hat, Mitglied unseres wunderbaren IGDH-Forums zu werden und die vorher an dieser Stelle beschriebene Prozedur dafür auf sich genommen hat, musste oftmals enttäuscht feststellen, dass von unserer Seite keine angemessene Reaktion erfolgte.

Dafür entschuldige ich mich im Namen des Vereins!

Es gibt massive technische Probleme mit der veralteten und mittlerweile sehr wackeligen Foren-Software und die Freischaltung neuer User ist deshalb momentan nicht mit angemessenem administrativem Aufwand möglich.

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, das Forum neu aufzusetzen und es sieht alles sehr vielversprechend aus.

Sobald es dies bezüglich Neuigkeiten, respektive einen Zeitplan gibt, lasse ich es Euch hier wissen.

Das wird auch für alle hier schon registrierten User wichtig sein, weil wir dann mit Euch den Umzug auf das neue Forum abstimmen werden.

Wir freuen uns sehr, wenn sich die geneigten Mitleserinnen und Mitleser, die sich bisher vergeblich um eine Freischaltung bemüht haben, nach der Neuaufsetzung abermals ein Herz fassen wollen und wir sie dann im neuen Forum willkommen heißen können.

Herzliche Grüße von Eurem ersten Vorsitzenden der IGDH

Rainer Feile
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 2 3 4
Zeige Ergebnis 61 bis 77 von 77
  1. #61
    OB Fetischist Benutzerbild von dipoluser
    Registriert seit
    03.03.2019
    Ort
    Garbsen
    Beiträge
    349

    Standard

    Hallo,

    an Soundimports haben wir bereits einige Euronen überwiesen.

    Vom Service und Leistung sind wir überzeugt.

    Grüße aus Garbsen

    Elke und Michael
    Grüße aus Garbsen

    Elke und Michael

    Open Baffle auf www.octaaudio.de

  2. #62
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.07.2020
    Ort
    Fehmarn
    Beiträge
    26

    Standard

    Ich habe meine auch von der Firma, sie kamen recht schnell und ohne grossen Probleme an. Fall du nach Alternativen suchst wäre noch Audiophonics zur Auswahl. Allerdings verlangen sie Versandgebühren SoundImport, meine ich mich zu errinern nicht.

    Edit: da der Beitrag wiederbelebt wurde gerne auch gleich eine Frage stelle . Seit einige Zeit kämpfe ich mit einem blöden Phänomen und ich kann mir nicht erklären woher es kommt und wodurch es verursacht wird - und zwar geht es um´s "Rauschen".
    Ich nehme ab und an unterschiedlich starkes Rauschen im Hochtoner wahr, unabhängig davon ob an dem Verstärker was angeschlossen ist (RCA) oder nicht. Ich meine es wird nich leise, wenn ich die Cinchkabel ziehe. Am Verstärker ist über Fiio K7 ein Computer (USB) und Raspi-Streamer per Cinch dran.
    Beim Testen habe ich mal die Cinch-Stecker am Verstärker gezogen und wieder eigesteckt. Die Lautsprecher knackten kurzr aber danach hat sich das Rauschen erheblich leiser angehört, es war zwar nicht komplett weg aber wesentlich leiser nur direkt mit dem Ohr am Lautsprecher zu hören. Dieser Zustand kommt/wiederholt sich gelegentlich und sehr unregelmäßig. Was kann hier die Uhrsache sein? sind das die Verstärker oder kann das auch an den Boxen liegen?

    die IcePower 50asx laufen im BTL Modus mit den Ghentaudio RTX Modulen (sind auch die reinen BTL Verstärker). die Lautsprecher sind die DUO-DXT (passiv).
    Vielleicht hat jemand eine Idee

    Falls das nicht hier gehört bitte melden dann mache ich neuen Beitrag auf.

    Danke

    Gruß
    Geändert von Lustikus (01.11.2023 um 17:07 Uhr) Grund: !

  3. #63
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    6.878

    Standard

    Zitat Zitat von Lustikus Beitrag anzeigen
    die IcePower 50asx laufen im BTL Modus mit den Ghentaudio RTX Modulen (sind auch die reinen BTL Verstärker). die Lautsprecher sind die DUO-DXT (passiv).
    Moin,
    ich habe beide 50ASX2 im Einsatz, augenblicklich wieder den 50ASX2 direkt am BMS 4550......da rauscht aber auch gar nix. Wenn es rauscht kommt das von den Teilen die davor installiert sind, wahrscheinlich auch nicht von den RTX Modulen, eher von dem Gedöns davor und/oder den Leitungen und Steckern. So meine unbescheidenen Ferndiagnose.
    Jrooß Kalle

  4. #64
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    Bei Soundimports hab ich auch schon gekauft...null Probleme.
    Beim Testen habe ich mal die Cinch-Stecker am Verstärker gezogen und wieder eigesteckt.
    Wenn Du das öfter machst, nimmt der ICE Dir das vielleicht doch mal übel. Warum schaltest Du nicht erst aus, ziehst ab und dann wieder ein ohne RCA ?

    Gibt es ein Poti ?

    Wie ist Dein Genth Modul eingestellt ? Macht das die 6 dB Verstärkung zusätzlich ? Dann könnte es daran liegen. Ich halte eh nicht soviel von den DRV 134. Der Klang ist recht flach. Da sind die Frontend von Oliver, 2pi, besser und da rauscht nix.

    Ich hab die ASX125x2 daran laufen und es ist Stille....nix, nothing..mit Ohr oder ohne...
    Hier wird nix gewußt...

  5. #65
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.07.2020
    Ort
    Fehmarn
    Beiträge
    26

    Standard

    Zitat Zitat von Kleinhorn Beitrag anzeigen
    Bei Soundimports hab ich auch schon gekauft...null Probleme.


    Wenn Du das öfter machst, nimmt der ICE Dir das vielleicht doch mal übel. Warum schaltest Du nicht erst aus, ziehst ab und dann wieder ein ohne RCA ?

    Gibt es ein Poti ?

    Wie ist Dein Genth Modul eingestellt ? Macht das die 6 dB Verstärkung zusätzlich ? Dann könnte es daran liegen. Ich halte eh nicht soviel von den DRV 134. Der Klang ist recht flach. Da sind die Frontend von Oliver, 2pi, besser und da rauscht nix.

    Ich hab die ASX125x2 daran laufen und es ist Stille....nix, nothing..mit Ohr oder ohne...
    hmm danke euch für die Hinweise. Eigentlich ist meine Verkabelung recht einfach nichts spezieles dran. Die Module haben 0 dB allerding habe ich die Kabel selbst gekrimpt vielleicht hier was falsch gemacht aber funktionieren tut es ja auch . Ich mache demnächst mal paar Bilder, vielleicht fehlt einem was auf.
    Nun das Ziehen der Kabel war natürlich auch einer der Möglichkeiten, die ich ausprobiert habe aber nur bei der bestimmten sah ich eine Veränderung. Ich versuche natürlich solche Maßnahmen zu vermeiden

    nun ja dann weiter suchen.

    Gruß

  6. #66
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    Hi....Rauschen entsteht eigentlich nicht durch die Anschluß-Leitung. Brummen hatte ich 1Mal, da hab ich auf Cinchleitung zurückgegriffen, die, keine Ahnung woher stammte. Ich nehme für RCA und XLR nur noch Leitungen von Sommercabel, hochflexibel.

    Entweder rauscht die Endstufe selbst, da ist dann daran nix zu machen, oder die Quelle. Zweiteres kann man abstellen.
    Jetzt kommt die Besonderheit dazu, ein Buffer, Impedanzwandler, wie auch immer.

    Ich gehe mal davon aus, dass Du das Genth Modul/Board nicht vom ICE getrennt hast, sondern nur den Cinch Eingang auf das Ghent Board ?

    Dann wäre der Versuch mal auf das Board zu verzichten und das ICE mit offenem Eingang einzuschalten...

    Dann noch folgendes...falls die Versorgung des Ghent aus dem Ice erfolgt, solltest Du auf einer Seite, Abgang vom Ghent oder Eingang zum ICE den Ground offen lassen, nicht auflegen. Variante drei wäre den Ground der Versorgung wegzulassen und den Ground über XLR so zu lassen. Ob der Ground beim Ghentboard durchgeschliffen ist, kann man mit einer Ohm Messung schnell prüfen.
    Warum ?

    Die Schleife ensteht über die Groundverbindungen. Hast Du die Versogung aus dem ICE Ground GND 1
    Gehst Du dann mit der Leitung XLR wiederum auf das ICE Board GND 2
    Bei den ICE hat der PE Board Anschluß Verbindung zum Platinen Ground. Das gilt natürlich nur wenn der PE auch auf den ICE Boards angeschlossen ist. Ich hoffe mal, der liegt auf. Aber den können wir dann GND 3 nennen.
    Eigentlich äußert sich sich das eher im Brummen, falls man sich da eine Schleife gebaut hat. Aber vielleicht führt das auch zu rauschen.

    Mehr fällt mir dazu nicht ein...

    Pedda

    PS Keine Ahnung warum ICE das mit dem PE so gemacht hat, vermutlich aus Gründen EMI, EMV...schön ist das nicht.
    Hier wird nix gewußt...

  7. #67
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.07.2020
    Ort
    Fehmarn
    Beiträge
    26

    Standard

    Hallo und einen riesen Dank Pedda an Deine ausführliche Erklärung

    Viele Ratschläge die ich mir erstmal verinerlichen muss. Ich könnte mir allerding schon vorstellen, dass ich irgendwie die Masse falsch angelegt habe.
    Wie letztens angesprochen habe ich auch ein Bild von den "Innerreien" gemacht, darauf kann man besser meine Arbeit etwas besser erkennen und nachvollziehen. Ich hoffe ich habe keinen grossen Bock geschossen .
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IcePower50asx1.jpg
Hits:	87
Größe:	637,6 KB
ID:	72228

    Verstehe ich das richtig, dass in der BA von IcePower irgendein Preamp im BTL Modus empfohlen wird? DRV.. oder was in die Richtung. Aber wenn XLR Anschluss anliegt, dann kann man die Endstufen direkt anschliessen? das hast Du glaube ich Pedda in deiner Empfehlung auch gemeint oder?
    Vielleicht muss ich noch ein wenig Bastelarbeit reinstecken aber solange sich das lohnt warum nicht. An sich bin ich schon mit den Teilen zufreiden.

    Danke und Gruß


    Zitat Zitat von Kleinhorn Beitrag anzeigen
    Hi....Rauschen entsteht eigentlich nicht durch die Anschluß-Leitung. Brummen hatte ich 1Mal, da hab ich auf Cinchleitung zurückgegriffen, die, keine Ahnung woher stammte. Ich nehme für RCA und XLR nur noch Leitungen von Sommercabel, hochflexibel.

    Entweder rauscht die Endstufe selbst, da ist dann daran nix zu machen, oder die Quelle. Zweiteres kann man abstellen.
    Jetzt kommt die Besonderheit dazu, ein Buffer, Impedanzwandler, wie auch immer.

    Ich gehe mal davon aus, dass Du das Genth Modul/Board nicht vom ICE getrennt hast, sondern nur den Cinch Eingang auf das Ghent Board ?

    Dann wäre der Versuch mal auf das Board zu verzichten und das ICE mit offenem Eingang einzuschalten...

    Dann noch folgendes...falls die Versorgung des Ghent aus dem Ice erfolgt, solltest Du auf einer Seite, Abgang vom Ghent oder Eingang zum ICE den Ground offen lassen, nicht auflegen. Variante drei wäre den Ground der Versorgung wegzulassen und den Ground über XLR so zu lassen. Ob der Ground beim Ghentboard durchgeschliffen ist, kann man mit einer Ohm Messung schnell prüfen.
    Warum ?

    Die Schleife ensteht über die Groundverbindungen. Hast Du die Versogung aus dem ICE Ground GND 1
    Gehst Du dann mit der Leitung XLR wiederum auf das ICE Board GND 2
    Bei den ICE hat der PE Board Anschluß Verbindung zum Platinen Ground. Das gilt natürlich nur wenn der PE auch auf den ICE Boards angeschlossen ist. Ich hoffe mal, der liegt auf. Aber den können wir dann GND 3 nennen.
    Eigentlich äußert sich sich das eher im Brummen, falls man sich da eine Schleife gebaut hat. Aber vielleicht führt das auch zu rauschen.

    Mehr fällt mir dazu nicht ein...

    Pedda

    PS Keine Ahnung warum ICE das mit dem PE so gemacht hat, vermutlich aus Gründen EMI, EMV...schön ist das nicht.

  8. #68
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    Ja, ist so....gibt die Quelle XLR aus, braucht es keinen Buffer, Wandler.Das DRV 134 ist dafür konzipiert aus RCA eben XLR zu machen. Heißt, Du bekommst auch das 180 Grad versetzte negative Nutzsignal und damit ist der BTL Modus möglich. Das gilt nicht nur für die ICE.

    Wenn Du eine Doppelgroundverbindung aufspüren willst, nimm ein Multimeter auf Durchgang. Ich wette, da ist was doppelt. Schon, wenn ich mir den Plan von Ghent anschaue.

    Ich kann natürlich keine Garantie geben, dass das Rauschen verschwindet. Eine Ursache könnte es sein.
    Deine Verdrahtung ist soweit ok...Du hast nichts über die Boards gezogen, PE ist dran..usw...gut...
    Hier wird nix gewußt...

  9. #69
    Veranstaltungstechniker
    Registriert seit
    11.12.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    250

    Standard

    Hi

    Danke für die Antworten! Ich werde da wohl dann gleichmal 2 platinen bestellen :-)

    Zum Symetrieren und desymetrieren nehmen wir in der VA Technik meist einfache DI-Boxen, auch in höherwertig, damit halten wir teils die ketten des signals einfach.
    Mich würde mal echt dann die "güte" der passiven variante gegenüber der Ghent variante interessieren

    Grüße
    Daniel

  10. #70
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.07.2020
    Ort
    Fehmarn
    Beiträge
    26

    Standard

    Zitat Zitat von Hitower Beitrag anzeigen
    Hi

    Danke für die Antworten! Ich werde da wohl dann gleichmal 2 platinen bestellen :-)

    Zum Symetrieren und desymetrieren nehmen wir in der VA Technik meist einfache DI-Boxen, auch in höherwertig, damit halten wir teils die ketten des signals einfach.
    Mich würde mal echt dann die "güte" der passiven variante gegenüber der Ghent variante interessieren

    Grüße
    Daniel
    hmm so was? https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...MAAAFl.gZyjI8h
    manche sind ganz schön teuer vergliechen mit einem aktiven Variante aber solange sie funktionieren.
    ich bin die ganze Zeit am überlegen, ob ich nicht so ein Ding einbaue https://www.audiophonics.fr/en/selec...o-p-17315.html So hätte ich etwas Anschlussvielfalt . Zur Zeit nicht lieferbar aber irgend wann vielleicht.

    Dir viel Spaß beim Basteln

    Grüße

  11. #71
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    Hi...
    Bevor ich irgendwelche Experimente machen würde, nähm ich das was auch funktioniert. Die Teile von Oliver funktionieren tadellos, wenn sie auch nicht für die Icepower gedacht waren. Was die Geschichte verteuert sind die AKL Buchsen und Stecker.
    Geht aber auch mit kleinen Printklemmen 2/3 Pol. Passt, man muß halt schrauben und hat etwas weniger Luxus.
    Die LM4562 sind schon gut, sicherlich auch noch zu toppen, aber eine Preisfrage.
    Auf 2Pi's Seite sollte es auch noch den Rechner für den Vorwiderstand der Zenerdioden geben. Sonst hab ich dasDing hier.
    Was auch geht um saubere +-15 Volt zu bekommen Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Regler.jpg
Hits:	66
Größe:	497,2 KB
ID:	72278 https://de.aliexpress.com/item/32964634279.html
    Gibt es teurer auch bei Amazon.
    Damit lassen sich exakt +- 15 Volt einstellen.

    Pedda
    Hier wird nix gewußt...

  12. #72
    Veranstaltungstechniker
    Registriert seit
    11.12.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    250

    Standard

    Zitat Zitat von Lustikus Beitrag anzeigen
    hmm so was? https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...MAAAFl.gZyjI8h
    manche sind ganz schön teuer vergliechen mit einem aktiven Variante aber solange sie funktionieren.

    Dir viel Spaß beim Basteln

    Grüße
    Hi
    Ja solch Varianten haben wir in verschiedene Güten. Die günstigsten und wenn auch gut vermessen damals die einfachen DI von Monacor. Ich selber hab die Palmer und auch eine hochwertige Isolde der Atiler der Tonkunst. Der unterschied ist schon gewaltig, aber in der Veranstaltungstechnik ist teils die Audiokette nicht immer wie daheim ;-)

    Bei mir geht es ja schon via XLR in das Modul rein, deshalb brauch ich mir da (zum Glück) keine gedanken machen. das ist ja alles auf den EInbaumodulen drauf/drin.

    Ich nutze die Passiven halt überwiegend weil sie in mengen verfügbar sind :-)

    Grüße
    Daniel

  13. #73
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.07.2020
    Ort
    Fehmarn
    Beiträge
    26

    Standard ich habe es getan

    Hallo in die Runde,

    ich möchte nur ganz kurz berichten, dass ich seit zwei Tage symetrisch bin . Alle Ghent Module und Chinchanschlüsse sind aus der Endstuffe rausgeflogen und XLR sind rein. Was soll ich sagen, meine Probleme mit Rauschen sind Geschichte, nichts mehr zu hören - Stille. Eine wirkliche merklich angenehme Verbesserung. Damit alles an die neue Anschlüsse passt, habe ich mir noch zwei Cinch-XLR Kabel gelötet.
    Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Qualität der Musik auch ein wenig besser geworden ist. Bin soweit mit der Umstellung zufrieden. Das Einzige was schwierig war, war das Bohren der Löcher in die Alluplatte für die XLR Buchsen . das kann man bestimmt besser machen.

    Gruß

  14. #74
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    Hi,
    schön wenn nun alles ruhig ist.
    Für das Bohren nehme ich Stufenbohrer. Das geht ganz gut. So ein Billigset wird zwar schnell stumpf, aber ich ich mach das auch eher selten. Da lohnt die Anschaffung von teurem Zeug nicht.
    https://de.aliexpress.com/w/wholesal...fenbohrer.html
    Aber du hast die Löcher ja drin...

    Pedda
    Hier wird nix gewußt...

  15. #75
    Veranstaltungstechniker
    Registriert seit
    11.12.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    250

    Standard

    Hi
    Ich nehme auch für Rackblenden etc nen STufenbohrer. Dann die Buchse rein und schön die kleinen Löcher bohren.
    Es gibt für Dünne bleche auch was zum Schrauben, das schneidet dann eher, das geht auch nice, aber ist speziell und teuer :-P

    Also jetzt ohne rauschen trotz gleicher Gainstruktur oder musstest du was ändern?

    Grüße
    Daniel

  16. #76
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    6.878

    Standard

    Moin,
    schön, dass es jetzt so läuft. ein Stereoverstärker mit zwei 50ASX2 BTL ist schon was ernst zu nehmendes, 2x100W an 8 bzw. 2x170W an 4 Ohm.
    Das ist trotz der Preissteigerung IHMO immer noch eine sehr nette Lösung für eine sehr wohlklingende kompakte Endstufe mit :
    Dynamic range 125 dB
    Output impedance f = 1kHz 18 - 30 mΩ
    THD+N 1 W/1 kHz
    IMD
    TIM
    0.002 %
    0,0002%
    0,003%
    Jrooß Kalle

  17. #77
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.07.2020
    Ort
    Fehmarn
    Beiträge
    26

    Standard

    so einen Stufenbohrer habe ich ja benutzt aber der war entweder etwas stumpf oder ich habe die Bohrmaschine zu schnell eingestellt. Na ja beim nächsten Mal wird es besser

    Zitat Zitat von Hitower Beitrag anzeigen
    Hi
    Ich nehme auch für Rackblenden etc nen STufenbohrer. Dann die Buchse rein und schön die kleinen Löcher bohren.
    Es gibt für Dünne bleche auch was zum Schrauben, das schneidet dann eher, das geht auch nice, aber ist speziell und teuer :-P

    Also jetzt ohne rauschen trotz gleicher Gainstruktur oder musstest du was ändern?

    Grüße
    Daniel
    nö nichts verändert alles mit selbst gecrimpten Kabeln direkt von den Stecker zu den Endstufen geschaltet . Es ist nichts anderes dran. Nur wenn ich über Windows Musik abspiele habe ich APO für etwas mehr Gain an aber das ist nur Software.

    Danke noch mal für Eure Tips und Anregungen

    Bis zu der nächsten Baustelle

    Gruß

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0