» über uns

» Registrierung

Hallo neue User

Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen, die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.
Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden. Schreibe dazu einfach eine Nachricht über das Kontaktformular (Link) und wähle dort als Betreff "Registrierung" aus.

In den Text schreibst Du bitte folgende Informationen:
- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.
Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschließend Deinen Account.

Euer DIY-Hifi-Forum Team
Seite 2 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 40 von 133
  1. #21
    Chef Benutzer Benutzerbild von a.j.h.
    Registriert seit
    15.10.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.678

    Standard

    Zitat Zitat von Kalle Beitrag anzeigen
    Andreas, bei Spaß nehme dich dich beim Wort. Müffelst du auch so.
    Nicht mehr, als ihr auch.... Oder hätte ich schreiben sollen, "das Brunox....."
    Beste Grüße,
    Andreas

    "Don't you think if I were wrong I'd know it" - Dr. Sheldon Lee Cooper

  2. #22
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.303

    Standard

    Ich würde jetzt keinen Bausatz machen also sowieso nix Kommerzielles, selbst dann ist es ein Projekt das eben kein Selbstbauprojekt ist, sondern ein Projekt, dass alle zusammen entwickeln. Eine Box besteht nun mal aus den genannten Komponenten und wenn sich jemand da einbringen möchte - warum nicht? Der Nachbau dieser einen Projektbox kann dann jeder machen wie er will. Nur so wie ich es auf den ersten Blick sehen würde...aber es gibt ja möglicherweise auch Varianten.

    Kalle: Gute Idee mit dem Durchdenken, wenn du Argumente für und wider hast nur zu

    Gruß von Sven
    Geändert von SNT (02.01.2021 um 17:25 Uhr)
    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

  3. #23
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.11.2008
    Ort
    Grossraum Hamburg
    Beiträge
    833

    Standard

    Zitat Zitat von Kalle Beitrag anzeigen
    Moin,
    ich lese hier sehr interessiert und überlege auch einzusteigen, aber ich bin irritiert, sehr irritiert.
    Soll das jetzt ein Sebstbauprojekt werden ... oder der Zusammenbau von Fertigprodukten aus speziellen Handwerkbetrieben.



    Soll das Selbstbau werden oder malen nach Zahlen.
    Mit Fertigbausatz mit allen Bohrungen, Gewindeeinsätzen, Nuten in den fertig funierten Gehäuse(Bausatz), gefrästen und vergoldeten Anschlussterminals, gefrästen Platinen mit Beschriftung, fertig konfektionierten Leitungen, einer kompletten Bauteilesammlung ............ und so weiter. Wie soll jemad Waveguide oder Gehäuseteile ausdrucken ? Gehts noch.
    Was hat so etwas noch mit Hobby, Selbstbau und individuellem Design zu tun? Sogar die Bausatzanbieter gehen nicht so weit.
    Wollen wir uns jetzt hier kommerzialisieren? Die beste Versandart ist übrigens alles schon zu montieren und einzubauen.
    Eine Fertigbox ist billiger und maximal geschützt besser zu versenden als die Einzelteile.

    Ich denke, einiges müsste vom Anfang an noch mal durchdacht werden.



    Jrooß Kalle
    Moin Kalle,

    auch hier liegt die Stärke bei solch einem Rudelprojekt!
    Natürlich kann sich jeder selber die Frontplatten fräsen.
    Wenn einige zusammenkommen, lohnt es sich, hier diese per CNC erstellen zu lassen.
    Auch wird es einige geben, die haben vielleicht auf den Holzkram keine Lust oder auch Zeit, oder bekommen es handwerklich so nicht hin.

    Wie schon vorab beschrieben, steht so etwas bei manchen nicht unter dem Motto für 13,95€ was selber gebaut zu haben.
    Davon gibt es meiner Meinung bereits schon zu viel. Sippo, und etliche Cheap Tricks......
    Ich bin der Meinung das soetwas schon was kosten kann, wenn der Gegenwert passt!

    LG Hauke

  4. #24
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.303

    Standard

    Interessant! Sollen am Ende genau nur diese zwei Projekt-Boxen rauskommen oder arbeitet jeder parallel an seiner Ausführung und nimmt dann die Ergebnisse des anderen in jeweils seine Box auf, also nach Lust und Laune, was man eben für sinnvoll hält? Schicken wir die Teile rum? Da das noch nicht richtig klar ist, habe ich BAROSSI noch nicht eingetragen...

    Einigen wir uns auf Nicht-Kommerziell?

    Gruß von Sven
    Geändert von SNT (02.01.2021 um 17:25 Uhr)
    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

  5. #25
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    4.026

    Standard

    Hallo Hauke,
    ich habe mich vielleicht nicht richtig ausgedrückt.
    Natürlich können Gehäusebausätze geplant, CNC- und Druckerdateien ausgegeben werden, Platinenvorlagen entwickelt und Anschlußterminal gefräst werden.
    Was meinen Vorstellungen nicht entspricht ist, dass man das Projekt z.B. ohne Zugang zu einem geeigneten 3D-Drucker oder CNC-Fräse nicht nachbauen kann. Nach den Aufzählungen in den obigen Threads habe ich Bedenken, dass einige sich das genau so wie von mir befürchtet vorstellen.

    Jrooß Kalle

  6. #26
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.04.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    1.078

    Standard

    In meiner beispielhaften Optionenliste u. a. zur Nachbaubarkeit wäre es außerhalb jeder Skala, wenn es CNC-Druck erfordern (!) würde.

  7. #27
    Chef Benutzer Benutzerbild von a.j.h.
    Registriert seit
    15.10.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.678

    Standard

    Kommerziell sollte hier nix sein. Sehe ich wie Sven.

    Ich sehe allerdings auch, dass wir alle technischen Möglichkeiten nutzen, die uns zur Verfügung stehen. Egal, ob das Ding dann nicht mehr "nachbaubar" ist oder ob der gewillte Nachbauer eine Ersatzlösungen finden muss. Beim Thema 3D-Druck oderoderoder.
    Beste Grüße,
    Andreas

    "Don't you think if I were wrong I'd know it" - Dr. Sheldon Lee Cooper

  8. #28
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.11.2008
    Ort
    Grossraum Hamburg
    Beiträge
    833

    Standard

    Zitat Zitat von Kalle Beitrag anzeigen
    Hallo Hauke,
    ich habe mich vielleicht nicht richtig ausgedrückt.
    Natürlich können Gehäusebausätze geplant, CNC- und Druckerdateien ausgegeben werden, Platinenvorlagen entwickelt und Anschlußterminal gefräst werden.
    Was meinen Vorstellungen nicht entspricht ist, dass man das Projekt z.B. ohne Zugang zu einem geeigneten 3D-Drucker oder CNC-Fräse nicht nachbauen kann. Nach den Aufzählungen in den obigen Threads habe ich Bedenken, dass einige sich das genau so wie von mir befürchtet vorstellen.

    Jrooß Kalle
    Wieso, das ist doch ganz einfach:

    Es wird doch eine Gehäusezeichnung geben. Danach kann doch jeder das Gehäuse bauen.
    Eine Option kann die CNC gefräste Front sein, eine andere Option kann das Gehäuse als Bausatz sein. Beide Optionen kosten natürlich Geld!

    Lieben Gruß

    Hauke

  9. #29
    Chef Benutzer Benutzerbild von a.j.h.
    Registriert seit
    15.10.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.678

    Standard

    Nochmal nachgedacht:
    Mit "alle zur Verfügung stehenden Mitteln" meine ich solche Sachen, die auch tatsächlich Sinn machen.
    Je nach dem, wie kompliziert eine Frontwand wird, kann CNC oder 3D-Druck oder... Sinn machen.
    Wird man sehen, wenn's soweit ist.
    Geändert von a.j.h. (02.01.2021 um 17:58 Uhr)
    Beste Grüße,
    Andreas

    "Don't you think if I were wrong I'd know it" - Dr. Sheldon Lee Cooper

  10. #30
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    4.026

    Standard

    Zitat Zitat von SNT Beitrag anzeigen
    Einigen wir uns auf Nicht-Kommerziell?
    Hallo Sven,
    das muss es wohl sein, sonst müsste die Geschäftsleitung hier auch eingreifen.
    Beim Gehäusebau könnte dann z.B. einer seinen Waveguide drucken und der andere mit Oberfräse, Stechbeitel, Raspel und Schleifpapier sich austoben können, der eine nimmt an einer Gehäusesammelbestellung teil, der andere hat dafür zu sorgen, dass die 1,25m X 2,50m Platten in sein Spielzimmer gelangen.

    Jroß Kalle

  11. #31
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.11.2008
    Ort
    Grossraum Hamburg
    Beiträge
    833

    Standard

    Zitat Zitat von Kalle Beitrag anzeigen
    Hallo Sven,
    das muss es wohl sein, sonst müsste die Geschäftsleitung hier auch eingreifen.
    Beim Gehäusebau könnte dann z.B. einer seinen Waveguide drucken und der andere mit Oberfräse, Stechbeitel, Raspel und Schleifpapier sich austoben können, der eine nimmt an einer Gehäusesammelbestellung teil, der andere hat dafür zu sorgen, dass die 1,25m X 2,50m Platten in sein Spielzimmer gelangen.

    Jroß Kalle
    jepp, genauso!

    Zukaufbare Optionen, die billiger werden, je mehr diese Optionen bestellen.
    Muss dann am Ende kein Vermögen kosten.

  12. #32
    Chef Benutzer Benutzerbild von a.j.h.
    Registriert seit
    15.10.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.678

    Standard

    Kalle,

    ich denke, es geht erstmal darum 1 Paar Lautsprecher zu bauen.

    Oder mehrere parallel bauen? Weiß nicht....
    Beste Grüße,
    Andreas

    "Don't you think if I were wrong I'd know it" - Dr. Sheldon Lee Cooper

  13. #33
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.11.2008
    Ort
    Grossraum Hamburg
    Beiträge
    833

    Standard

    Ich presche mal vor und köönte mir soetwas sehr gut als Basis (modular) vorstellen:

    https://youtu.be/axntbQT0f7c

    2-wegerich mit einem 12‘er in Bassreflex als feste Basis und obenrum 3 Option:

    -AMT oder Waveguide Option
    -Treiber Horn Kombi
    -Koax oben drüber

    Das ganze könnte man als aktiv DSP Version vorsehen, oder passiv mit Option 1 Spannunsteilern vor dem Horn oder Option 2 Autoformer.

    Natürlich geht das ganze auch mit einem 15ˋer, dann sicherlich mit der Option 1 Horn oder Option 2 Mitteltöner und Kalotte, Horn oder AMT, oder Option 3 mit Koax.

    das ganze wieder aktiv oder passiv.

  14. #34
    Karton Verwerter
    Registriert seit
    01.08.2019
    Beiträge
    324

    Standard

    Ich hätte es gern anders rum: MT/HT fest und dazu eine wählbare Basis, je nach Pegelanspruch im Bass. Als Anhaltwert die Mainmonis (12xx) von Genelec, da ist alles vertreten. Bzw bei Bedarf eine Option für eine cardioide Abstrahlung.

    Ich sehe aktiv als den besten Weg an, jedoch wäre teilaktiv bei drei Wegen eine gute Alternative. So könnte die Schallwandgöße etwas freier (EQ über alles) gewählt werden und der Übergang zur wählbaren Basis bzw dem Bass ist kein Problem

  15. #35
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.303

    Standard

    Hallo Jungs,

    ich melde mich mal für heute Abend ab. Kay wird versuchen den roten Faden zu halten und ihr hoffentlich auch:

    Das wäre aktuell die Frage: Was soll am Ende auf dem Tisch stehen, also nicht im Detail (Aktuell geht's leider schon wieder in Richtung Chassisdiskussion, soweit sind wir noch nicht) aber man sollte die Frage klären. Werden es zwei Boxen oder 20 Boxen sein? Gibt es eine Doku? Arbeitet jeder an seiner eigenen Box? oder gibt es andere Vorschläge? Verschicken wir die beiden Boxen immer weiter? Bitte helft diese Fragen abzuklären.

    Getroffene Entscheidungen werden oben in den Eingangspost eingetragen.

    Also zB nicht kommerzielle Lösung / kein fertiger Bausatz

    Bis morgen Gruß von Sven
    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

  16. #36
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    615

    Standard

    Wenn`s wirklich ein "Aushängeschild" für`s do it yourself Forum werden soll - die Betonung liegt dabei auf do it yourself - sollte es auch wirklich weitestgehend selbstgebaut sein.
    Also nix kaufen ...... bis auf die Chassis.

    Gehen tut einiges - auch wenn`s langwierig und mühsam ist ....... und man muss auch nicht gleich einen 3D Drucker bemühen.
    Handwerk und "Menschenfett" können auch einiges bewirken. Man muss nur Ideen haben, mit Werkzeug umgehen können ..... und sich ein wenig Zeit lassen

    Dieses alles sollte bei einem Zusammenschluss von mehreren Forumsteilnehmern eigentlich kein Problem sein (der eine "kann" das, der andere "kann" jenes ....).

    Die Nachbausicherheit ergibt sich dann aus der Ausführlichkeit der Dokumentation - "how to do" bei schwierigen Sachen ist dabei dann das A und O.

    Ich selbst werde an diesem Vorhaben nicht teilnehmen (können) - dafür fehlt mir die Zeit.
    .............. ausserdem bin ich nicht so der "Gemeinschafts-Typ"
    Gruß
    Arvid
    Geändert von chinakohl (02.01.2021 um 18:50 Uhr)

  17. #37
    Chef Benutzer Benutzerbild von a.j.h.
    Registriert seit
    15.10.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.678

    Standard

    Den DIY-Gedanken dabei wird man wohl automatisch haben und nicht vergessen?!

    Man muss jetzt auch mal abwarten, wer hier noch so miteinsteigt, bevor man die Technik absteckt. Soweit sehe ich das noch nicht.

    Für mich sind die "nicht technischen" Ziele soweit abgesteckt.

    Und weil's hier jetzt schon mehrfach erwähnt wurde:
    Ich denke, ein modulares (oder teilmodulares) Konzept sollte es ruhig sein.
    Ich sehe dabei vor allem erstmal das Gehäuse - egal, welche Chassis am Ende in die Kisten kommen oder wie groß das Ding wird.
    Das bringt auf der technischen Seite Vorteile, auf der logistischen Seite erst recht und man ist damit flexibel, was "Updates" angeht.

    Dabei finde ich, dass es erstmal nur einen Lautsprecher geben sollte. Bzw. ein Paar
    Da liegt ja auch ein Reiz: Man trifft sich dann, wenn man gemeinsam an dem Teil schrauben muss.

    Beste Grüße,
    Andreas

    "Don't you think if I were wrong I'd know it" - Dr. Sheldon Lee Cooper

  18. #38
    Good Vibrations Benutzerbild von Jesse
    Registriert seit
    27.11.2008
    Beiträge
    1.124

    Standard

    Zitat Zitat von Barossi Beitrag anzeigen
    Eine Option kann die CNC gefräste Front sein...
    Moin,

    so ein Gemeinschaftsprojekt eröffnet ja auch die Möglichkeit zu einem Ergebnis zu kommen , dass alleine garnicht oder nur sehr schwer zu erreichen ist.

    Ein Teilaspekt könnte z. B. die Entwicklung eines Waveguides für einen AMT sein, so als erschwingliche und ggf. bessere Alternative zum Beyma AMT.
    Gruß

    Jesse
    Good Vibrations



    "Die Realität ist in Wirklichkeit etwas komplizierter."

  19. #39
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Darakon
    Registriert seit
    25.09.2013
    Beiträge
    929

    Standard

    Viele interessante Ansätze hier!

    Ich bin bei dem Gedanken hängen geblieben, es modular aufzubauen.
    Damit könnte man zeigen, wie viel Vielfalt und Kreativität in unserem Hobby steckt. Zumal sich ja schon im Vorgänger-Thread abgezeichnet hat, dass es 'den einen' Lausprecher nicht geben kann.

    Wie wärs also mit einem modularen DIY-Referenzbaukasten ?

    Und da mich Sven als 'Maler' tituliert hat () und ein Bild ohnehin mehr sagt:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Mod-DIY-Concept.JPG
Hits:	59
Größe:	78,6 KB
ID:	58070

    Was denkt ihr? *

    Jede mögliche Kombination sollte natürlich 'Referenz-Anspruch' (unter Berücksichtigung der finanziellen Mittel) haben und nach den gleichen Kriterien vermessen und abgestimmt sein.

    Das hätte wenigsten einen gewissen Anspruch.
    Und ein Treffen, auf dem man dann die Kombinationen direkt gegeneinander hören könnte,
    wäre der Hammer

    Grüße
    Matthias

    * Die Bildchen sind nur zur Verdeutlichung des Konzepts. Es müssten natürliche passende Treiber, Hörner und Waveguides gewählt werden.
    Miniaturansicht angehängter Grafiken Miniaturansicht angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Mod-DIY-Concept.JPG
Hits:	34
Größe:	78,2 KB
ID:	58069  
    Geändert von Darakon (02.01.2021 um 21:41 Uhr)

  20. #40
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    1.475

    Standard

    Hi Matthias!
    Modular anpassbar.
    Das finde ich ja ein echt cool Idee.
    So bekommt man auch die Raumproblematik in den Griff.
    Gruß
    Anim
    Es scheint die Menge der Intelligenz ist begrenzt. Je mehr Menschen da sind, desto weniger bleibt für den Einzelnen.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0