» über uns

» Registrierung

Hallo neue User

Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen, die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen. Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden. Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.
Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschließend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen. Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Zeige Ergebnis 1 bis 18 von 18
  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    827

    Standard PURIFI - VIAWAVE Kompakt Box

    Hallo,

    hier vielleicht mal wieder was "Konstruktives"

    Da will ich mal die Gelegenheit nutzen und meine letzte Kreation vorstellen.
    Nachdem meine letzten Konstrukte immer größer wurden, zuletzt zwei 25er TT, 20er MT und ein TPL150H, bei über 120 cm Höhe.
    Das war dann selbst mir auf Dauer im WZ doch zu mächtig. Es sollte doch vielleicht auch kleiner gehen ?

    Just da wurde der PURIFI PTT 6.5 vorgestellt, mit den Parametern sollte sich eine 15 L Kompaktbox bauen lassen welche bis ca. 40 Hz runter kommt.
    OK, zwei davon bestellt und überlegt welche HT denn dazu passen könnten.
    Da ich schon immer mal Bändchen probieren wollte ist die Wahl auf den Viawave GRT-145/4 Waveguide gefallen.
    Eine 15 Liter Box und BR Abstimmung um die 35 Hz ergibt ziemlich lang Rohre, dann doch lieber gleich mit PM bauen.
    Folgende PM's kamen in Frage, PURIFI PM (2 Stück), Dayton DS 215-PR, Wavcor PR178WA01 (2 Stück).
    Da die Dayton die Box noch breiter gemacht hätte die die Wahl auf die Wavecor PM's gefallen.
    Simulieren kann man die verschiedenen Varianten sehr schön mit VituixCAD.

    Die ersten Boxen wurden mit ca. 16 Liter Volumen gebaut, Bilder zur Box und den Treibern sind im Album zu finden.
    Die Messung an der realen Box zeigt dann auch genau den in der Simulation vorhergesagten Tiefton -> ziemlich linear bis 40 Hz runter.
    Kleine LS können nämlich auch tief, sie sind da nur im Max. Pegel begrenzt, was ich aber nicht brauche

    Die Konstruktion ist dann eine ganze Weile so gelaufen. Mit der Zeit wurde dann überlegt was könnte man verbessern / muss man ändern.
    Da die LS bei mir Wand nah stehen wäre ein leicht nach abfallender Frequenzgang zu tiefen Tönen vorteilhafter.
    Die Simulation zeigte dazu reicht ein leicht größeres Gehäuse. Das könnte dann auch optisch gleich noch mal aufgehübscht werden.
    So bin ich dann in der zweiten Version bei 20 Litern gelandet und bin auch zu den PURIFI PM's gewechselt (wegen der einheitliche Optik).

    Nach dem ganzen Text vielleicht erst mal ein paar Bilder :








    Betrieben werden die LS via MiniDSP SHD.
    Diverse Endstufen habe ich zwischenzeitlich einfach mal ausprobiert. Im Moment bin ich bei Audio-GD's (A1 / P3) hängen geblieben.
    In den letzten Wochen wurden diverse Setups immer mal wieder geändert / ausprobiert, gehört und gemessen.
    Aktiv Technik bietet da viel Spielraum ohne weitere Kosten
    Die aktuelle Variante misst sich so :



    Und kommt mit minimalen Filtern aus :




    Ich bin ziemlich begeistert mit wie wenig Korrekturen man bei den Chassis auskommt.
    Der HT Pegel wurde mit einem 4,7 Ohm Vorwiderstand reduziert und die restliche Pegelanpassung kommt von unterschiedlichen Gain der AMP's.
    Die Raumanpassung oder erfolgt dann via DIRAC auf dem MiniDSP SHD .
    Da sind dann auch vier Setups für unterschiedliche Abstimmungen gespeichert


    Komplette Bilder Sammlung im Album :
    https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...p?albumid=1996

    Zusammenfassend kann ich sagen, im Moment brauche ich keine größeren LS.
    Der PURIFI schafft tatsächlich eine Tiefton Performance wie sonst ein 20er oder 25er TT

    Grüße Dirk
    Geändert von Sepp (29.12.2020 um 15:51 Uhr)

  2. #2
    Musik an - Welt aus Benutzerbild von Don Key
    Registriert seit
    18.01.2011
    Ort
    SH / Hamburg
    Beiträge
    2.926

    Standard

    Uiuiui , das' aber 'mal amtlich.
    Fragen - hörst Du die 2 dB bei 15kHz oder ist's eher für's besser Schlafen können?
    Die 7dB bei 350 Hz ist Raum, gell?
    Wenn Du eh alles aktiv machst, warum hast Du dann trotzdem den 4,7 Öhmer eingesetzt?

    Ansonsten super. Machst Du noch 'was an / mit der Oberfläche ?
    Es ist einfacher die Leute zu täuschen,
    als sie davon zu überzeugen,
    dass sie getäuscht wurden. (Mark Twain)

    Audioviele Grüße,
    Matthias

  3. #3
    Chef Benutzer Benutzerbild von a.j.h.
    Registriert seit
    15.10.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.678

    Standard

    Zitat Zitat von Sepp Beitrag anzeigen
    Der HT Pegel wurde mit einem 4,7 Ohm Vorwiderstand reduziert und die restliche Pegelanpassung kommt von unterschiedlichen Gain der AMP's.
    Findich gar nicht doof - dann musste das nicht auf der digitalen Ebene machen. Besser wäre noch am Verstärkereingang, aber da kommt man ja nicht immer so leicht ran - ohne Löten...
    Beste Grüße,
    Andreas

    "Don't you think if I were wrong I'd know it" - Dr. Sheldon Lee Cooper

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.04.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    1.182

    Standard

    Der Vorwiderstand ist ne Frage die ich als Aktivist auch gerne verstehen würde - wahrscheinlich hast Du beides probiert - was hat Dich zu diesem Setup bewogen?

  5. #5
    Chef Benutzer Benutzerbild von a.j.h.
    Registriert seit
    15.10.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.678

    Standard

    Man könnte auch über 'nen Autoformer nachdenken - aber das ist wieder ein anderes Thema....
    ... zumal damit die Impedanz sehr hoch wird.... könnte zumindest bei Schaltverstärkern ein Problem werden (Ausgangsfilter - Tiefpass).
    Beste Grüße,
    Andreas

    "Don't you think if I were wrong I'd know it" - Dr. Sheldon Lee Cooper

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.04.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    1.182

    Standard

    Ach ja: Geile Speakons in der Wand! Bei mir hängen ja immer noch die Lautsprecherstrippen direkt aus der Wand aber ich wollte ursprünglich überall Speakon 4pol in das Gira55 setzen... wenn ich das so sehe, ist schon schick. Und die Weichen mache ich eh alle extern und gehe per Speakon 4pol in die Boxen rein... hmmmm...

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    827

    Standard

    Hallo,

    Danke für die Anmerkungen / Fragen, hier noch mal kurz darauf eingegangen :

    - +2dB bei 15 kHz, vorrangig für die "Optik", allerdings bei einer Güte von 1 bei dem PEQ wirkt das doch bis c. 7,5 kHz runter,
    d.h. bei den ein oder anderen Stück sind schon subtile Änderungen wahrnehmbar

    - 7 dB bei 350 Hz ist ein Low Shelving Filter um den Baffle Step zu korrigieren

    - die Absenkung des HT mit dem Widerstand dient dazu die Pegelanpassungen auf der Digital Domain zu minimieren,
    wie a.j.h. schon richtig angemerkt hat. Autoformer habe ich auch hier liegen, man braucht ja noch weitere Spielmöglichkeiten
    Es stimmt schon optimal wäre eine Pegelanpassung am Eingang der Endstufen, vielleicht in einer "finalen Final Version" ?

    Grüße Dirk
    Geändert von Sepp (29.12.2020 um 15:53 Uhr)

  8. #8
    für ein paar dB mehr...
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    Brunn am Gebirge (Österreich)
    Beiträge
    837

    Standard

    PA / Studioendstufen mit Pegelstellern am Eingang?
    ... und im übrigen plädiere ich für Gelassenheit

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    827

    Standard

    Ja, hatte ich auch schon...
    Der Pegel ist aber nur per Messung korrekt einstellbar, und dann sind da noch Mitbewohner die schnell mal dran rumfingern

  10. #10
    Chef Benutzer Benutzerbild von a.j.h.
    Registriert seit
    15.10.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.678

    Standard

    Oder sowas einfach selber implementieren?
    Stufenschalter (12 Stufen - 1 Kanal) mit Festwiderständen.... Und dann wahlweise in 1dB-Schritten (maximal dann -12dB) oder 0,5 dB-Schritte.... Man muss ja nicht bis "ganz leise" schalten können.
    Und der Stufenschalter ist dann ja auch kanalgleich - die Stellung ist jeweils (links/rechts) nachvollziehbar und leicht zu übernehmen - anders als bei Potis.

    Ich spinne einfach mal ein bisschen rum - so, wie da oben beschrieben, habe ich jedenfalls mal vor.
    Beste Grüße,
    Andreas

    "Don't you think if I were wrong I'd know it" - Dr. Sheldon Lee Cooper

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    827

    Standard

    Ja, wäre auch eine schöne und flexible Option. Wird aber bei mir etwas aufwendiger da ich die Symmetrischen Ausgänge des SHD nutze.
    Die Chinch Ausgänge habe ich noch nicht so störungsfrei hinbekommen wie die Symmetrischen ....

  12. #12
    paco de colonia Benutzerbild von paco de colonia
    Registriert seit
    10.04.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    472

    Standard

    Zitat Zitat von Sepp Beitrag anzeigen









    Und kommt mit minimalen Filtern aus :




    Ich bin ziemlich begeistert mit wie wenig Korrekturen man bei den Chassis auskommt.
    Der HT Pegel wurde mit einem 4,7 Ohm Vorwiderstand reduziert und die restliche Pegelanpassung kommt von unterschiedlichen Gain der AMP's.
    Die Raumanpassung oder erfolgt dann via DIRAC auf dem MiniDSP SHD .
    Da sind dann auch vier Setups für unterschiedliche Abstimmungen gespeichert


    Komplette Bilder Sammlung im Album :
    https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...p?albumid=1996


    Grüße Dirk
    Hallo Dirk,
    hast Du 1 oder 2 Purifi Passivmembranen im Einsatz, und bei welchem
    Gehäusevolumen ergibt sich der Frequenzband im Diagramm?

    Viele Grüße
    Dirk (der auch Purifi TMT+Passivmembran+minidsp-SHD im Einsatz hat)

  13. #13
    Chef Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919 Weilerswist
    Beiträge
    2.228

    Standard

    Nachdem, was ich gelesen habe, tippe ich auf 20 Liter netto und zwei Purifi-PMs pro aktivem Purify-TMT. Mit nur einer PM würde das Verschiebevolumen auf eine Weise nicht ausreichen, dass man grob gesagt auch gleich CB mit Entzerrung hätte bauen können.

    Viele Grüße,
    Michael

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    827

    Standard

    Sch..ß Lockdown, ich überlege doch glatt die LS zu verkaufen ....
    Ich muss ja in der nächsten Zeit wieder eine Hobby Beschäftigung haben

    Preislich würde sich das so bei 65% von Material Preis bewegen.
    Falls jemand daran Interesse haben könnte, einfach mal eine PM schicken.

    Grüße
    Dirk

  15. #15
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    1.637

    Standard

    Hallo Sepp!
    Wie willst Du das noch toppen?
    Gruß
    Arnim
    Es scheint die Menge der Intelligenz ist begrenzt. Je mehr Menschen da sind, desto weniger bleibt für den Einzelnen.

  16. #16
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    827

    Standard

    Toppen kann man das sicher noch, z.B. mit einem besser an den Raum angepassten LS Konzept
    Mir ist da letztens ein Almarro 6C33 Verstärker zugelaufen
    Da erste Check verlief so gut das ich dem Verstärker jetzt erst mal einen optimalen LS auf die Ausgangsübertrager basteln werde.
    Der erste q&d Versuch mit einem D'appo Konzept passt im meinem Raum / meinen Ohren schon mal etwas besser.

    Grüße
    Dirk

  17. #17
    Hat Holzstaub geleckt...
    Registriert seit
    08.02.2016
    Beiträge
    647

    Standard

    Ich oute mich hier mal aus Käufer der LS

    Darf ich die weitere Entwicklung dann hier in diesem Thread dokumentieren oder
    soll ich lieber was neues aufmachen?

  18. #18
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    827

    Standard

    Von mir aus gerne, dann bleibt das Thema zusammenhängend ...

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0