» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden.

Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Fehlen diese Angaben, kann eine Registrierung im Forum nicht erfolgen.
Prüfe also bitte, ob alle Angaben vollständig sind!

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschliessend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen.
Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 4 5 6
Zeige Ergebnis 101 bis 112 von 112
  1. #101
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von nical
    Registriert seit
    18.12.2008
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.431

    Standard

    Zitat Zitat von wus Beitrag anzeigen
    Inz
    Leider haben die JBLs keinerlei Befestigungspunkte, deswegen stehen sie jetzt einfach lose auf den Plattformen. Auf Dauer ist das natürlich keine Lösung, da muss ich mir noch etwas einfallen lassen.

    ?
    hatte ein ähnliches problem - den 26" monitor auf seinem rel. kleinen standfuß mit all den kabeln sicher auf einer beweglichen glasplatte zu montieren.
    glas ist blöd zu bohren, vor allem, wenn im fall des falles kein ersatz zur hand ist.
    deshalb hab ich mal "provisorisch" hauchdünnes doppelklebeband verwendet, um den monitor zu halten.
    was soll ich sagen - 2 min erdbeben war null thema.
    das provisorium bleibt mal - wie so oft.
    gruß reinhard

  2. #102
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2018
    Ort
    Nähe Hildesheim
    Beiträge
    943

    Standard

    Hallo Reinhard,

    die heutige Klebetechnik ist schon faszinierend!
    Ich habe seit 5 Jahren Bilder - bis zu 2kG schwer - an der Wand hängen; mit Power-Stripes von Tesa mit den entsprechenden Plaste-Teilen, das hält wohl ewig!
    Liebe Grüße Willi

  3. #103
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.11.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    458

    Standard

    Zitat Zitat von nical Beitrag anzeigen
    2 min erdbeben war null thema.
    Wo wohnst Du denn, dass es Erdbeben gibt? Wann war das, und wie stark war es?

    @willi - Power Strips sind zwar prinzipiell toll, bei 2 kg schweren Bildern hätte ich dann aber doch etwas Bauchweh - hoffentlich erlebst Du da nicht eines Tages eine böse Überraschung.

    Auch bei mir gibt es einige schon fast ewig zu nennende Provisorien, lieber sind mir aber ordentliche, dauerhafte Lösungen.

    Man könnte die Monitore sicher mit beidseitigem Klebeband auf die Plattformen kleben, dann wären sie aber schwer wieder davon zu lösen. Man müsste dazu vermutlich Werkzeug ansetzen, was dann zu bleiben Spuren an den Gehäusen führen könnte. Das möchte ich vermeiden.

    Ich muss mal schauen ob es nicht irgendwo dünne, flache, schwarze Spannbänder auftreibe.
    leave nothing but footprints, take nothing but memories

    Meine Website: www.wolfgangsphotos.de

  4. #104
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von nical
    Registriert seit
    18.12.2008
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.431

    Standard

    ich wohn im südöstlichsten zipfel österreichs - das stark spürbare kroatien-erdbeben in diesem raum hatte noch immer eine sehr heftige amplitude, sodass sogar in oberösterreich, jenseits der alpen, noch (spez. in höheren etagen) diverses wackeln (luster, gläser etc.) vernehmbar war.
    bin zufrieden mit den klebebändern :-)
    gruß reinhard

  5. #105
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von nical
    Registriert seit
    18.12.2008
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.431

    Standard

    Zitat Zitat von wus Beitrag anzeigen
    Wo wohnst Du denn, dass es Erdbeben gibt? Wann war das, und wie stark war es?


    Man könnte die Monitore sicher mit beidseitigem Klebeband auf die Plattformen kleben, dann wären sie aber schwer wieder davon zu lösen. Man müsste dazu vermutlich Werkzeug ansetzen, was dann zu bleiben Spuren an den Gehäusen führen könnte. Das möchte ich vermeiden.

    Ich muss mal schauen ob es nicht irgendwo dünne, flache, schwarze Spannbänder auftreibe.
    oder diese anklebbaren klettbänder - einfach zu lösen, halten bombenfest.
    haben wir in der veranstaltungstechnik verwendet - sowohl zur transportsicherung als auch zur fixierung im betrieb.
    gruß reinhard

  6. #106
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.11.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    458

    Standard

    Ich hätte mal noch eine Frage zu 24/96 vs 16/48:
    Zitat Zitat von Darakon Beitrag anzeigen
    Warum kompliziert machen wenn einfach auch geht ?:
    zB das hier (geht aber auch günstiger):
    https://www.thomann.de/de/focusrite_...i4_3rd_gen.htm
    Bringt mir ein Audio I/F wie das Scarlett das 24/96 oder sogar 24/192 kann überhaupt etwas wenn meine Musik praktisch nur in 16/44 oder 16/48 vorliegt?
    leave nothing but footprints, take nothing but memories

    Meine Website: www.wolfgangsphotos.de

  7. #107
    Karton Verwerter
    Registriert seit
    01.08.2019
    Beiträge
    460

    Standard

    Nein. Lieber darauf achten dass die DACs halbwegs ok sind und der KHV einigermaßen brauchbar.

  8. #108
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    6.431

    Standard

    extern ja....intern schadet es nicht, wenn man eine höhere Auflösung und Rechenpower hat...zumindest bei DSPs......man will ja das Signal verarbeiten/manipulieren....bei einem reinen USB Audio-Interface kann ich das aber schlecht abschätzen und ich würde MarsianC# beipflichten
    Wenn Dir einer dumm kommt, dann lass' ihn auch wieder so gehen!
    Zitat Heinz Becker

  9. #109
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    6.431

    Standard

    Neben den schon empfohlenen JBL vielleicht auch einen Seitenblick wert: https://www.thomann.de/de/m-audio_ak...dmonitore.html
    Wenn Dir einer dumm kommt, dann lass' ihn auch wieder so gehen!
    Zitat Heinz Becker

  10. #110
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.11.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    458

    Standard

    Irgendwo habe ich mal gelesen dass die Lautstärkeregelung im PC rein digital erfolgt, innerhalb der gegebenen Auflösung. Meine UA0099 hat nur 16 bit DACs, wenn ich also weit runterregle um leise zu hören dann blieben da schnell nur noch 8 oder 10 bit davon übrig, was ich dann doch eher bescheiden fände*.

    Wenn der Treiber eines 24/96 USB Audio I/F ursprünglich mit 16/48 aufgenommenes Audio auf 24 bit upsampled bevor es der Windows Lautstärkeregler digital abschwächt bliebe auch beim leisen Hören immer noch mehr als genug Auflösung übrig.

    Gibt's sowas?

    Andererseits hat die UA0099 eingebaute Vol+ und Vol- Taster, es wäre also denkbar dass ihre DACs über USB immer digital voll ausgesteuert werden und erst dahinter analoge Abschwächer kommen.

    Weiß da jemand genaueres?




    @fosti - ich habe die JBLs inzwischen eine Weile und bin auch sehr zufrieden damit, seit ich mit REW und EQ APO die Raummoden "glatt gebügelt" habe. Siehe hier im Thread ab #93, Fotos in #94.




    * Wobei meine Hörerfahrung mit den JBLs da eigentlich dagegen spricht, sie klingen auch leise sehr gut.
    leave nothing but footprints, take nothing but memories

    Meine Website: www.wolfgangsphotos.de

  11. #111
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    6.431

    Standard

    Zitat Zitat von wus Beitrag anzeigen
    Irgendwo habe ich mal gelesen dass die Lautstärkeregelung im PC rein digital erfolgt, innerhalb der gegebenen Auflösung. Meine UA0099 hat nur 16 bit DACs, wenn ich also weit runterregle um leise zu hören dann blieben da schnell nur noch 8 oder 10 bit davon übrig, was ich dann doch eher bescheiden fände*..
    Mit der guten alten Kassette lag man zwischen 6-8 Bit Auflösung.....eine Studer-Bandmaschine im Studio kommt auf 13 Bit darum hat man bei der CD auf 16 Bit gesetzt. Und klar Lautstärkeregelung ist noch mal was anderes. Aber Hypex und auch einige miniDSPs ermöglichen verschiedene Setups: Zimmerlautstärke, gehobene Zimmerlautstärke und Party....das würde reichen, obwohl ich das mit meinen Hypexen nie gemacht habe......
    Wenn Dir einer dumm kommt, dann lass' ihn auch wieder so gehen!
    Zitat Heinz Becker

  12. #112
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.11.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    458

    Standard

    Zitat Zitat von wus Beitrag anzeigen
    Leider haben die JBLs keinerlei Befestigungspunkte, deswegen stehen sie jetzt einfach lose auf den Plattformen. Auf Dauer ist das natürlich keine Lösung, da muss ich mir noch etwas einfallen lassen.
    Ich hatte ja befürchtet die Boxen könnten wandern, wenn sie mal richtig Bass reproduzieren müssen.

    Aber in den 4 Monaten, wo ich auch manchmal basslastige Musik ziemlich laut gespielt habe, haben sich die Böxchen nicht einen mm gerührt. Sie stehen immer noch wie am Anfang perfekt ausgerichtet auf ihren Plattformen.

    Also erübrigt sich eine echte Befestigung doch.

    Über die Dinger Musik zu hören ist mir nach wie vor jedesmal eine echte Freude! Ich kann nur jedem empfehlen, seine Anlage genau so präzise einzumessen.
    leave nothing but footprints, take nothing but memories

    Meine Website: www.wolfgangsphotos.de

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0