» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden.

Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Fehlen diese Angaben, kann eine Registrierung im Forum nicht erfolgen.
Prüfe also bitte, ob alle Angaben vollständig sind!

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschliessend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen.
Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Seite 3 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 60 von 112
  1. #41
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.383

    Standard

    Also wenn man sich die Front anschaut ist es wohl ein Poti mit Links- und Rechtsanschlag. Ich nutze selber eine Scarlett 18i20 und da sind das auch alles reale Potis.
    ================================================== ========
    Angestellter im Berufsfeld Audio Entwicklung

  2. #42
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.11.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    458

    Standard

    Zitat Zitat von Slaughthammer Beitrag anzeigen
    bitte mal den aktuellen Treiber von der Logilink homepage laden und installieren, dann alles nochmal wie schon geschehen konfigurieren, dann sollte es gehen.
    Habe ich zwar gestern schon gemacht, hab's trotzdem jetzt nochmal gemacht. Macht aber leider keinen Unterschied - nach wie vor kommt nur aus L und R was raus, nicht aus den Surround Kanälen.

    Ich hab dann den Summierer mal im Detail angeschaut und war erstaunt, dass in den unteren 6 Zeilen überall 0,0000 drin stand.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Screenshot 2020-12-14 20.11.29-.png
Hits:	26
Größe:	52,9 KB
ID:	57613

    Ich habe dort versuchsweise mal überall 1,0000 eingetragen. Machte aber keinen Unterschied

    Was könnte es noch sein?
    Geändert von wus (14.12.2020 um 21:52 Uhr)
    leave nothing but footprints, take nothing but memories

    Meine Website: www.wolfgangsphotos.de

  3. #43
    Vollaktiv per DSP Benutzerbild von Slaughthammer
    Registriert seit
    19.12.2010
    Ort
    Wunstorf
    Beiträge
    1.919

    Standard

    So, ich habe mal eine meiner vielen UA0099 wieder angeschlossen. Evtl muss man im Treiber selber erstmal alle 8 Ausgänge aktivieren.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Screenshot 2020-12-14 235814.png
Hits:	60
Größe:	192,1 KB
ID:	57617

    Da muss 7.1 gewählt sein, das überschreibt alle anderen Einstellungen!

    Zudem sollte man den Digitalausgang deaktivieren. Kann man eh nicht gleichzeitig mit den analogen Ausgängen nutzen (da habe ich schon ein paar Nächte mit zugebracht).

    Ich kann nur sagen, dass es so bei mir auf Anhieb sauber läuft, nach den beiden Zeilen

    Code:
    Copy: L=L+C+SUB+RL+SL R=R+C+SUB+RR+SR C=0 SUB=0 RL=0 RR=0 SL=0 SR=0
    Copy: C=L SUB=R RL=L RR=R SL=L SR=R
    habe ich auf allen 4 Klinkenausgangsbuchsen das gleiche Stereosignal anliegen.

    Evtl vorher nochmal einen Device Befehl ins config schreiben.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Screenshot 2020-12-15 000256.png
Hits:	29
Größe:	45,2 KB
ID:	57618

    Gruß, Onno
    wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

  4. #44
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.11.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    458

    Standard

    Es ist wirklich sehr nett dass Du mir so ausdauernd hilfst, herzlichen Dank dafür!

    Zitat Zitat von Slaughthammer Beitrag anzeigen
    So, ich habe mal eine meiner vielen UA0099 wieder angeschlossen. Evtl muss man im Treiber selber erstmal alle 8 Ausgänge aktivieren.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Screenshot 2020-12-14 235814.png
Hits:	60
Größe:	192,1 KB
ID:	57617
    Diese Darstellung habe ich noch nie gesehen. Wie komme ich da hin?
    leave nothing but footprints, take nothing but memories

    Meine Website: www.wolfgangsphotos.de

  5. #45
    Vollaktiv per DSP Benutzerbild von Slaughthammer
    Registriert seit
    19.12.2010
    Ort
    Wunstorf
    Beiträge
    1.919

    Standard

    Bei mir geht das so:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Screenshot 2020-12-15 174952.png
Hits:	47
Größe:	173,5 KB
ID:	57635

    Gruß, Onno
    wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

  6. #46
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.11.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    458

    Standard

    Hab's gefunden. Leider funzt es immer noch nicht ganz wie es soll - ausgerechnet 7.1 geht nicht. Mit Kopfhörer, 2, 4 oder 6 Lautsprechern geht's, sobald ich aber 7.1 wähle bleiben alle Ausgänge stumm.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Screenshot 2020-12-15 18.59.35.png
Hits:	25
Größe:	85,0 KB
ID:	57637

    Wobei auffällt dass der Output bei 4-Kanal leiser ist als bei 2, und bei 6 nochmals deutlich leiser. Auch wenn der Kopfhörer dabei an der Kopfhörerbuchse eingestöpselt ist.

    Immerhin kommt jetzt erstmals aus den Surround und Center/Bass Buchsen auch was raus. Allerdings erst nachdem ich auch 4- bzw. 6-Kanal gewählt habe.

    Aber sobald ich 7.1 wähle kommt nirgends mehr was raus, selbst wenn ich überall voll aufdrehe.

    Was kann das jetzt wieder sein?

    Falls es eine Rolle spielt -

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Screenshot 2020-12-15 19.27.04.png
Hits:	26
Größe:	38,8 KB
ID:	57638

    - wie sieht das bei Dir aus?

    Danke auch für den Tipp mit den Device Befehl. Dadurch wird der TV - der aktuell (noch) mein Standard-Lautsprecher ist (wenn ich nicht wie jetzt explizit auf das USB Sound Device umgeschaltet habe) - von der Wirkung des EQ APO ausgeschlossen und ist jetzt wieder nutzbar, ohne den störenden Pfeifton.
    leave nothing but footprints, take nothing but memories

    Meine Website: www.wolfgangsphotos.de

  7. #47
    Vollaktiv per DSP Benutzerbild von Slaughthammer
    Registriert seit
    19.12.2010
    Ort
    Wunstorf
    Beiträge
    1.919

    Standard

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Screenshot 2020-12-15 224204.png
Hits:	24
Größe:	201,3 KB
ID:	57648
    Vergleiche mal die markierten Bereiche mit deinem Screenshot. Alle DSP-Funktionalität die die Karte mitbringt abschalten!

    Gruß, Onno
    wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

  8. #48
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.11.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    458

    Standard

    Zitat Zitat von Slaughthammer Beitrag anzeigen
    Vergleiche mal die markierten Bereiche mit deinem Screenshot.
    Hatte ich schon gemacht. Ich habe zwar damit experimentiert, nachdem das aber nichts gebracht hat habe ich das alles wieder abgeschaltet. Sicherheitshalber habe ich es jetzt nochmal überprüft, es ist beides abgeschaltet.

    Ich habe auch in die Einstellungen beim Analogausgang geschaut, finde daran aber auch nichts verdächtiges.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Screenshot 2020-12-15 23.28.55.png
Hits:	16
Größe:	7,9 KB
ID:	57649

    Auch auf das Lautsprechersymbol im Ausgabegerät habe ich mal geklickt

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Screenshot 2020-12-15 23.34.43-.png
Hits:	24
Größe:	44,5 KB
ID:	57650

    und mit den Reglern gespielt - aber das änderte auch nichts. Wenn ich auf 6 Kanal zurückschalte kann ich die Lautstärken der einzelnen Lautsprecher ändern, aber bei 7.1 tut sich nach wie vor nichts.

    Ich habe auch nochmal überprüft ob in Windows auf 7.1 geschaltet ist - ist es.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Screenshot 2020-12-15 23.44.07.png
Hits:	16
Größe:	37,9 KB
ID:	57652

    Wenn ich die Kanalzuweisungen in EQ APO abschalte kann ich an den jeweiligen Ausgängen die Testklänge hören, wenn ich auf den Testen Button klicke - solange ich im Audio Treiber nicht mehr als 6 Kanäle gewählt habe. Sobald ich dort auf 7.1 stelle kommt aus keinem der Ausgänge mehr irgend ein Ton.

    Fällt Dir - oder fällt irgend jemand hier - noch was anderes ein was das verursachen könnte?
    Miniaturansicht angehängter Grafiken Miniaturansicht angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Screenshot 2020-12-14 17.47.43.png
Hits:	14
Größe:	36,1 KB
ID:	57651  
    leave nothing but footprints, take nothing but memories

    Meine Website: www.wolfgangsphotos.de

  9. #49
    Vollaktiv per DSP Benutzerbild von Slaughthammer
    Registriert seit
    19.12.2010
    Ort
    Wunstorf
    Beiträge
    1.919

    Standard

    Zitat Zitat von Slaughthammer Beitrag anzeigen
    Zudem sollte man den Digitalausgang deaktivieren. Kann man eh nicht gleichzeitig mit den analogen Ausgängen nutzen (da habe ich schon ein paar Nächte mit zugebracht).
    Das ist das einzige was ich mir da noch vorstellen kann. Die Karte hat halt nur 8 Ausgänge, wenn der Digitalausgang aktiv ist bleiben nur noch 6 für den Analogteil.

    Gruß, Onno
    wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

  10. #50
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.11.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    458

    Standard

    Der ist deaktiviert, ich hatte das nicht überlesen.

    Ich habe jetzt mal den Logilink Support angeschrieben und hoffe, dass die bald antworten.
    leave nothing but footprints, take nothing but memories

    Meine Website: www.wolfgangsphotos.de

  11. #51
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.11.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    458

    Standard

    So, der Logilink Support hat geantwortet und eine neue Softwareversion verlinkt:

    https://onedrive.live.com/redir?resi...int=file%2czip

    Damit funktionierte 7.1 aber auch nicht.

    Ich habe es dann mal mit meinem Laptop versucht (bis dahin immer auf meinem stationären Rechner), und da ging alles, einschließlich 7.1! An der UA0099 Hardware liegt es demzufolge also nicht, jedenfalls nicht in der gewohnten - und gewünschten - Konfiguration am umschaltbaren USB Hub im Monitor.

    Am Laptop funktioniert es auch nur, wenn ich die UA0099 direkt anschließe, nicht aber wenn ich sie an den in meinem NEC PA301W Monitor eingebauten USB Hub anschließe. Dieser Monitor hat mehrere Video- und auch 2 USB-Eingänge (plus 3 USB-Ausgänge) und kann so konfiguriert werden, dass er beim Umschalten des Video-Eingangs auch den zugehörigen USB Eingang mit umschaltet. Das erlaubt mir, Tastatur, Maus und auch einen USB Scanner sowohl mit dem stationären PC als auch mit dem Laptop zu verwenden, ohne die Geräte umstöpseln zu müssen - sobald ich den Monitor auf den anderen Rechner umschalte, wird die USB Peripherie die am Monitor hängt auch auf diesen Rechner umgeschaltet.

    Nachdem ich heraus gefunden hatte dass die HW grundsätzlich funktioniert habe ich am stationären Rechner mal alles was sich Audio schimpft deinstalliert (auch UA0099), dann den Rechner neu gestartet, und dann den neuen UA0099 Treiber nochmal installiert.

    Als ich nach dem obligatorischen Rechner-Neustart den UA0099 an den USB Hub im Monitor wieder anschloss funktionierte die Musikwiedergabe in Stereo wieder wie vorher. Aber als ich versuchte die Cmedia Software zu öffnen kam rechts unten ganz kurz eine Fehlermeldung "USB Resource Problem bla bla ... " - ganz konnte ich den Text nicht lesen, denn er verschwand schnell wieder. Die Cmedia Software ließ sich - anders als vorher - nicht starten!

    Dann habe ich die UA0099 mal direkt am Rechner eingestöpselt, da funktionierte alles - auch 7.1.

    Da ich mich wunderte dass ich jetzt plötzlich die Cmedia Software nicht mehr aufrufen konnte wenn das Gerät am Monitor USB Hub angeschlossen ist - obwohl das vorher bis auf dieses eine Mal immer funktioniert hatte - stöpselte ich jetzt nochmal dort ein. Und dieses Mal konnte ich die Software ohne Problem aufrufen, ohne jede Fehlermeldung. Die Musikwiedergabe und auch die Testtöne beim Anklicken funktionieren, aber wie gehabt nur bis 5.1. Sobald ich 7.1 einstelle gibt die UA0099 keinen Ton mehr von sich - und auch keine Fehlermeldung.

    Wenn die blöde Software so schlau wäre dieses Resourcenproblem immer wenn es auftritt zu melden - und nicht nur ein einziges Mal für wenige Sekunden - hätte uns das etliche Stunden Suche erspart.

    Ich bin gespannt ob und wie der Logilink Support auf diese Erkenntnisse reagiert.
    leave nothing but footprints, take nothing but memories

    Meine Website: www.wolfgangsphotos.de

  12. #52
    Vollaktiv per DSP Benutzerbild von Slaughthammer
    Registriert seit
    19.12.2010
    Ort
    Wunstorf
    Beiträge
    1.919

    Standard

    Windows hat schon seit Ewigkeiten, zumindest seit win7, Probleme mit USB Soundkarten an USB-Hubs... Da habe ich schon die wildesten Sachen erlebt. Ich würde das also als Microsoft Problem verorten.

    Gruß, Onno
    wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

  13. #53
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.11.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    458

    Standard

    Schade dass ich das nicht wusste.
    leave nothing but footprints, take nothing but memories

    Meine Website: www.wolfgangsphotos.de

  14. #54
    Vollaktiv per DSP Benutzerbild von Slaughthammer
    Registriert seit
    19.12.2010
    Ort
    Wunstorf
    Beiträge
    1.919

    Standard

    Trotzdem super dass du den Fehler lokalisieren konntest! Mit fällt gerade ein dass ich ein ähnliches Problem mit genau der gleichen Karte auch schonmal hatte, war bei einem guten Freund (Informatiker), der das angeschlossen hatte. Der Rechner läuft normal auf Linux, da war das auch kein Problem, aber als er dann Windows gebootet hat...
    wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

  15. #55
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.11.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    458

    Standard

    Zitat Zitat von Slaughthammer Beitrag anzeigen
    Trotzdem super dass du den Fehler lokalisieren konntest! Mit fällt gerade ein dass ich ein ähnliches Problem mit genau der gleichen Karte auch schonmal hatte, war bei einem guten Freund (Informatiker), der das angeschlossen hatte. Der Rechner läuft normal auf Linux, da war das auch kein Problem, aber als er dann Windows gebootet hat...
    Komisch, wie kann das sein? Ich dachte das ist ein Hardwareproblem, wie kann dann das OS einen solchen Unterschied machen???

    Egal. Im Moment reicht mir 5.1 dicke, da ich ja nur 2 bzw. mit Subwoofer 3 Lautsprecher habe.

    Die JBL 305P II sind inzwischen gekommen und warten auf ihren Einsatz.

    Dazu muss ich jetzt noch ein wenig mehr mit EQ APO zaubern, denn die UA0099 hat ja nur Line-Ausgänge, die JBLs aber nur symmetrische Eingänge. Nun habe ich an meinem UA0099 ja 3 funktionierende 3,5mm Stereo Klinkenbuchsen. Da dachte ich könnte ich ja mit EQ APO die Signalzuteilung z.B. so machen dass auf Buchse 1 der rechte Kanal, auf Buchse 2 der linke und auf Buchse 3 das LFE Signal rauskommt. Und damit die Signale symmetrisch sind würde ich auf den jeweils 2. Kanal jeder Buchse das invertierte Signal drauf geben.

    Nun habe ich mal in der EQ APO Config Reference geguckt, aber keinen Invertierbefehl gefunden. Kann man dazu einfach einen Copy Befehl mit nachfolgender Multiplikation mit -1 verwenden? Wie wäre da die Syntax?
    leave nothing but footprints, take nothing but memories

    Meine Website: www.wolfgangsphotos.de

  16. #56
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Darakon
    Registriert seit
    25.09.2013
    Beiträge
    1.060

    Standard

    Zitat Zitat von wus Beitrag anzeigen
    Die JBL 305P II sind inzwischen gekommen und warten auf ihren Einsatz.

    Dazu muss ich jetzt noch ein wenig mehr mit EQ APO zaubern, denn die UA0099 hat ja nur Line-Ausgänge, die JBLs aber nur symmetrische Eingänge. Nun habe ich an meinem UA0099 ja 3 funktionierende 3,5mm Stereo Klinkenbuchsen. Da dachte ich könnte ich ja mit EQ APO die Signalzuteilung z.B. so machen dass auf Buchse 1 der rechte Kanal, auf Buchse 2 der linke und auf Buchse 3 das LFE Signal rauskommt. Und damit die Signale symmetrisch sind würde ich auf den jeweils 2. Kanal jeder Buchse das invertierte Signal drauf geben.
    Glückwunsch zu den JBL 305P!
    Bin gespannt auf deinen Eindruck!

    Zum Interface:
    Ich bin immernoch stark dafür eine ordentliche Studio-Einsteigersoundkarte zu verwenden mit günstigen aber passenden Kabeln.
    Das was du da vor hast, klingt gefährlich!
    ...und beschwer dich nicht, dass es mit einer gebastelten, halb-funktionierenden, 30€-Soundkarte nicht gut klingt!

  17. #57
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.11.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    458

    Standard

    Zitat Zitat von Darakon Beitrag anzeigen
    Das was du da vor hast, klingt gefährlich!
    Was soll denn daran gefährlich sein?

    Ich bin gespannt auf Deine Erklärung!
    leave nothing but footprints, take nothing but memories

    Meine Website: www.wolfgangsphotos.de

  18. #58
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Darakon
    Registriert seit
    25.09.2013
    Beiträge
    1.060

    Standard

    Hallo Wolfgang,
    die smileys hinter dem Satz, sollten zum Ausdruck bringen, dass dieser nicht ganz ernst gemeint ist.
    Wenn ich dich richtig verstehe, willst du aus einem nicht-symmeterischen Interface, ein symmetrisches machen.
    Keine Ahnung, ob das funktioniert oder nicht. Ob es auf diese Art klangliche Vorteile bietet kann ich auch nicht sagen.
    Geändert von Darakon (19.12.2020 um 12:33 Uhr)

  19. #59
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    4.523

    Standard

    Moin,
    wo ist das Problem, du nimmst symmetrische Leitungen mit passendem XLR Steckern, Schirm auf 1, auf dem asymmetrischen Ausgang legst du den Schirm nicht auf, Signal an 2 und Masse an 3 fertig.
    Wenn du Bedenken hast, kannst du am Stecker am Ausgang auch den Schirm mit 20kOhm auf Masse legen.
    Das Leben kann so einfach sein .... wenn man will.
    Jrooß Kalle

  20. #60
    Vollaktiv per DSP Benutzerbild von Slaughthammer
    Registriert seit
    19.12.2010
    Ort
    Wunstorf
    Beiträge
    1.919

    Standard

    Zitat Zitat von wus Beitrag anzeigen
    Nun habe ich mal in der EQ APO Config Reference geguckt, aber keinen Invertierbefehl gefunden. Kann man dazu einfach einen Copy Befehl mit nachfolgender Multiplikation mit -1 verwenden? Wie wäre da die Syntax?
    https://sourceforge.net/p/equalizera...04e4/?limit=25

    Gruß, Onno
    wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0