» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen, die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich, registrierter User in diesem Forum zu werden. Schreibe dazu einfach eine E-Mail an

team{at}diy-hifi-forum.eu

Schreibe in den Betreff "Registrierung" und Deinen gewünschten Usernamen. In den Mailtext schreibst Du bitte folgende Informationen:

- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschließend Deinen Account.

Euer DIY-Hifi-Forum Team
Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 40 von 84
  1. #21
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    1.295

    Standard

    Hi!
    Wiso eher CB? Vielleicht habe ich wieder etwas überlesen. Heftiger Tag... Problem sind dann eher die Bändchen wegen Winkel.
    Grtz
    Arnim
    Es scheint die Menge der Intelligenz ist begrenzt. Je mehr Menschen da sind, desto weniger bleibt für den Einzelnen.

  2. #22
    HSG Berlin-Brandenburg Benutzerbild von miwa
    Registriert seit
    17.05.2013
    Ort
    Teltow
    Beiträge
    990

    Standard

    Zitat Zitat von Hoerplatz Beitrag anzeigen
    Sie mags eher geschlossen und trocken/schlank.
    ...das würde ich dann konsequenterweise auch für die Sat`s umsetzen...

    Gruß Micha

  3. #23
    Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2014
    Ort
    Basel
    Beiträge
    63

    Standard

    Hoi Micha

    Ehrlich gesagt sehe ich das pragmatisch. Beides hat bekanntlich seine Vor- und Nachteile.

    Ich würde so oder so erstmal einfache Testgehäuse bauen und mal sehen wie das Zusammenspiel zwischen Sat und Sub am besten funktioniert. Dabei die Bassreflexabstimmung etwas zu verschieben oder von BR auf CB zu wechseln und gegebenenfalls das Volumen anzupassen ist ja nun wirklich kein Hexenwerk.

    Es wäre auch nicht das erste Mal, dass die Kombi aus Reflex mit steiler aktiver Trennung im Bereich oder oberhalb der Abstimmung durch die Reduzierung der Auslenkung im oberen Bassbereich und Grundtonbereich positive Auswirkungen auf den Stimmbereich hat.

    Schöne Grüsse,
    Günther

  4. #24
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    1.295

    Standard

    Hallo Günther!
    Nicht das Du rückfällig wirst
    Gruß
    Arnim
    Es scheint die Menge der Intelligenz ist begrenzt. Je mehr Menschen da sind, desto weniger bleibt für den Einzelnen.

  5. #25
    Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2014
    Ort
    Basel
    Beiträge
    63

    Standard

    Hoi Arnim

    Keine Sorge...

    Schönen Abend,
    Günther

  6. #26
    HSG Berlin-Brandenburg Benutzerbild von miwa
    Registriert seit
    17.05.2013
    Ort
    Teltow
    Beiträge
    990

    Standard

    Zitat Zitat von Hoerplatz Beitrag anzeigen
    ... oder von BR auf CB zu wechseln und gegebenenfalls das Volumen anzupassen ist ja nun wirklich kein Hexenwerk.
    Hallo Günther
    ...das kannst Du z.B. mit dem SP60 aus der Mona nicht machen, der wird aus gutem Grund BR verbaut. Als 10er mit 2 mm Hub fliegt der Dir in CB schnell um die Ohren. Also bisschen schauen solltest Du schon - nur mal so als Tipp

    Gruß Micha

  7. #27
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.088

    Standard

    Kannst Du so auch nicht sagen. Wenn die Schwingspule den Antrieb aus dem Luftspalt verlässt passiert halt nichts mehr. Gut konstruierte Chassis regeln sich quasi selbst. Ich geb Dir aber recht das BR bei einer tiefen Trennfrequenz sinnvoll sein kann.
    ================================================== ========
    Angestellter im Berufsfeld Audio Entwicklung

  8. #28
    Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2014
    Ort
    Basel
    Beiträge
    63

    Standard

    Hoi zame

    Danke, Micha und Frank, spätestens beim Testaufbau würde ich das merken - aber ich achte ja auch schon im Vorfeld darauf, ob und wie die Sat-Kombi die gewünschte tiefe Trennung hergibt. Um das grob abschätzen zu können, habe ich hier auch noch ne alte Version von AJHorn (5 denke ich...) und sogar noch aus Sentimentalitätsgründen audioCAD vom Michael Uibel (wenn ich das noch zum Laufen kriege...).

    Nach Rücksprache mit Hannah liegt derzeit Heismann vorne, hat jemand den DXT-MON-RLY gebaut und/oder gehört?
    Bei einigen der anderen Vorschläge befürchten wir vor allem, dass die Trennfrequenz zum Sub nicht tief genug liegen kann.
    Neue Vorschläge sind natürlich immer noch willkommen, vorzugsweise aus eigener Erfahrung - bei Franks Tips bin ich mir bezüglich eigener Erfahrung da natürlich schon sicher.

    Schöne Grüsse,
    Günther

  9. #29
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Ort
    Görlitz - Niederschlesien
    Beiträge
    1.257

    Standard

    Hallo Guenther,

    als Vorschlag, mir gefällt (von den Daten her, habe sie leider noch nicht selber gehört) dieser:

    https://heissmann-acoustics.de/disco-m/

    Stell sie dir mit diesem Sub. in der passiven Version vor:

    https://www.hifisound.de/de/Lautspre...-Gehaeuse.html

    Das Set wird dann mit so einem Amp. aktiviert:

    https://www.ebay.de/itm/Reckhorn-A-4...4AAOSwPjhb21h5



    Nur so zum Appetit holen, der geile Scheiß von:
    https://www.aos-lautsprecher.de




    Oder, falls deine Tochter nur das Finish selber bestimmen möchte, also Lackieren, vielleicht so ein langweiliges Fertigzeugs:

    https://www.thomann.de/de/neumann_kh...sub_bundle.htm


    ---------------e---------------------

    aus Sentimentalitätsgründen audioCAD vom Michael Uibel (wenn ich das noch zum Laufen kriege...).
    http://www.audiocad.de

    Das läuft und läuft und....., bei mir in der DOS-Box!
    Gruß
    Thomas

    "Wer der Herde folgt, sieht nur Ärsche... " frei nach Hannes Jaenicke

  10. #30
    Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2014
    Ort
    Basel
    Beiträge
    63

    Standard

    Hoi Thomas

    Danke, der Heismann Disco ist bestimmt nicht verkehrt - aber für das eher kleine Büro, die geringen Pegelansprüche und die relativ nahen Hörabstände wahrscheinlich etwas wuchtig.

    Typische Studioabhören wie die Neumanns kenne ich zur Genüge und weiss, was die können - aber Hannah will da doch mehr Einfluss haben, als nur die Farbe...

    AOS und den Axel kenne ich von früher, die aktuellen Scans kenne ich aber gar nicht. vermutlich wird das aber ja schon mit dem Budget knapp, oder?

    AudioCAD war schon immer ein tolles Tool, grosser Wurf von Michael!

    Liebe Grüsse,
    Günther

  11. #31
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von nical
    Registriert seit
    18.12.2008
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.207

    Standard

    die disco M u. a. aus dem hause kenn ich - schon ziemlich befriedigend.
    was ist mit den wavewalls? geht zwar in eine andere richtung - aber bei kleinem büro?
    gruß reinhard

  12. #32
    Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2014
    Ort
    Basel
    Beiträge
    63

    Standard

    Hoi Reinhard

    Dank Dir, aber Wandeinbau ist leider nicht möglich, das Ding ist industriedenkmalgeschützt. Da darf nicht mal ein Nagel in die Wand.

    Kleines Büro klingt vielleicht zu klein, sind schon gute 22qm, davon aber über ein Drittel Musterlager. Der zu beschallende Bereich ist deutlich kleiner. Sie bewegt sich auf einer Grundlinie von etwa 2.5m Breite (grösstenteils mittig) in 1.8 - 2.5m Abstand parallel zur Lautsprechergrundlinie.

    Liebe Grüsse,
    Günther

  13. #33
    komplett verspult
    Registriert seit
    22.01.2012
    Ort
    Vienna
    Beiträge
    750

    Standard

    Zitat Zitat von Hoerplatz Beitrag anzeigen
    ...DXT-MON-RLY würde ins Schema passen - kennt den jemand?...
    ich kenne nur die "normale" DXT-MON, ohne RLY. klanglich-subjektiv sehr sehr angenehm, war beim taxi-race mein persönlicher favorit.
    grüße,
    martin

  14. #34
    Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2014
    Ort
    Basel
    Beiträge
    63

    Standard

    Hoi Martin

    Danke schön! Vermutlich ist die "Familienähnlichkeit" bei den Heismanns recht hoch, oder?
    Ich habe selbst nur zwei von seinen Konstruktionen gehört, die beide auch auf sehr ausgeglichen und homogenes Abstrahlverhalten optimiert waren - das scheint ja sein "Ding" zu sein...

    Auf Umwegen wurde mir noch die AOS CM10 I B in der Aktivversion mit Hypex-Modulen empfohlen - allerdings kann ich ausser der Beschreibung von der Homepage nicht viel hilfreiches finden, weiss jemand wie sich das Ding ausser Achse verhält und wie neutral insbesondere der Stimmbereich ist? (wobei mir das fast schon zu "highendig" ist... )

    @Franky
    Frank, danke nochmal für Deine Vorschläge - aber hättest Du vielleicht noch etwas in petto mit etwas grösserem TMT oder einfach etwas tieferen Trennmöglichkeiten? Und eventuell sogar eine Ampempfehlung aus Eurem Programm dazu?

    Liebe Grüsse,
    Günther

  15. #35
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.088

    Standard

    In der Klang+Ton 6/2019 wurde die Mini-Mo vorgestellt

    https://www.a1sound.ch/pi/Bausaetze/...i-Mo-Paar.html

    Ein ganz toller Lautsprecher ist ein BBC LS 3/5 Klon von Hifi-Selbstbau. Mich haben diese Lautsprecher beim LS 3/5 Battle sehr begeistert. Da ist der SPH-135C und eine Visaton Kalotte drin.

    https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...5a-Klon-Battle

    Beim Verstärker kannst Du Dir ja mal den STA-200D anschauen. Das ist der Nachfolger der STA-121 die ich z.B. nach wie vor als Hauptverstärker bei mir zuhause nutze.

    Interessant ist vielleicht auch der 3-Kanalverstärker STA-553D.
    ================================================== ========
    Angestellter im Berufsfeld Audio Entwicklung

  16. #36
    Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2014
    Ort
    Basel
    Beiträge
    63

    Standard

    Hoi Frank

    Herzlichen Dank, schauen wir uns gerne mal an.

    Hifi-Selbstbau, sind das immer noch Pico und Theo? Ehrlich gesagt haben mich da frühere Konstruktionen nicht ganz überzeugt - habe aber auch seit Jahren nichts mehr gehört.

    Den STA-121 kenne ich und hatte ich selbst auch schon für eine gewerbliche Hintergrundbeschallung im 24/7-Betrieb verbaut - läuft immer noch wie am ersten Tag und ist im positivsten Sinne sehr unauffällig.
    Beim 535D ist mir die Weiche etwas zu wenig flexibel und mit 12dB/Okt zu flach - mit anderer Weichensektion oder DSP und Digitaleingang wäre ein Dreikanalverstärker sicher eine gute Lösung.

    Liebe Grüsse,
    Günther

  17. #37
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.088

    Standard

    Dann schau dir mal die STA-1000DSP an. Die hat mit den PASCAL SPRO-2 Endstufen ordentlich Dampf, umfangreiche DSP Funktionen und einen dritten DSP regelbaren Line-Ausgang an dem du z.B. einen beliebigen Verstärker für den Subwoofer anschließen und regeln kannst.

    https://www.monacor.de/media/FLE/STA-1000DSP@BDA.pdf
    Geändert von Franky (13.11.2020 um 14:24 Uhr)
    ================================================== ========
    Angestellter im Berufsfeld Audio Entwicklung

  18. #38
    HSG Berlin-Brandenburg Benutzerbild von miwa
    Registriert seit
    17.05.2013
    Ort
    Teltow
    Beiträge
    990

    Standard

    Moin ,

    habe gerade gesehen..., da gibt es ja noch die https://www.lautsprechershop.de/hifi/vimo.htm vom Frank aka "Zeppi". Weiß nicht, ob die noch kompakt genug wäre...
    Und ja, sie ist CB - sorry, aber die "freie Aufstellung in Wandnähe" bringt mich immer wieder da hin...
    Gehört habe ich die VIMO aber bisher noch nicht.

    Gruß Micha

  19. #39
    Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2014
    Ort
    Basel
    Beiträge
    63

    Standard

    Hoi zame

    Franky, 2x500W sind für die Anwendung wahrscheinlich eher nicht nötig... Aber das wäre eigentlich ein guter Tip für meine Garten-Partyanlage - die alten Chevin Eisenschweine der A-Serie plus Analogcontroller werden mir einfach zu schwer zum Aus-dem-Keller-tragen und sind ohnehin überdimensioniert...

    Micha, danke, von der Grösse her ginge das sicher - Platz ist eigentlich eh nicht so das Problem - Hannah geht es da eher um die Optik (WAF halt), die Lautsprecher sollen das Büro nicht zu sehr dominieren. Momentan hat sie übergangsweise eher bullige 3-Wege-Dinger auf kurzen Ständern stehen (12-Zoll-Bass plus 6-Zoll-Coax von BMS) - daneben sieht ohnehin alles zierlich aus.

    Wandnah meint übrigens nicht direkt vor der Wand, eher so Boxenfront 50-60 cm vor der Wand... Der Sub wird aber eher direkt an der Wand zu stehen kommen.

    Liebe Grüsse,
    Günther
    Geändert von Hoerplatz (14.11.2020 um 10:32 Uhr)

  20. #40
    Karton Verwerter
    Registriert seit
    01.08.2019
    Beiträge
    270

    Standard

    Zitat Zitat von Hoerplatz Beitrag anzeigen
    eher bullige 3-Wege-Dinger auf kurzen Ständern stehen (12-Zoll-Bass plus 6-Zoll-Coax von BMS)
    Das klingt interessant!

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0