» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen, die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich, registrierter User in diesem Forum zu werden. Schreibe dazu einfach eine E-Mail an

team{at}diy-hifi-forum.eu

Schreibe in den Betreff "Registrierung" und Deinen gewünschten Usernamen. In den Mailtext schreibst Du bitte folgende Informationen:

- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschließend Deinen Account.

Euer DIY-Hifi-Forum Team
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 55
  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2014
    Ort
    Basel
    Beiträge
    49

    Standard Kompaktes Sat-Sub-Set?

    Hoi zame

    Eigentlich hatte ich mit dem Thema ja schon seit Jahren abgeschlossen, bin jetzt aber doch noch mal in die Pflicht genommen worden:

    Meine Tochter Hannah (26J.) sucht für ihr neues Buero eine neue Anlage - also auch Lautsprecher.
    Da sie noch nie was anderes als Selbstbau hatte und auch jedesmal mitgebastelt hat (und insbesondere das Finish entschieden hat), sollen es auch wieder DIY werden.
    Bisher waren es immer Eigenkonstruktionen - dafür fehlt mir aber Zeit und mittlerweile auch das Equipment und meine früheren Entwicklungen sind groesstenteils gar nicht mehr nachbaubar. Messmöglichkeiten sind keine mehr vorhanden.

    Daher bin ich für Bausatz-Empfehlungen sehr dankbar. Zu den Bastelzeitschriften habe ich seit ueber 10 Jahren keinen Zugang mehr, bin also so gar nicht im Bilde...

    Sie haette gerne ein Sat-Sub-System fuer moderate Lautstaerken mit einem kompakten mindestens Zweiwegesystem als Sat. Preislich fürr die Bausaetze nicht ueber 1500 passiv, nicht ueber 2000-2500 aktiv...

    Groessenmaessig waere ein 10 bis hoechstens 17cm-Tiefmitteltoener drin. 10er waere auch als Zweieinhalbweger oder D'Appo oder auch ein Dreiwegesat bis hin zu 17er und Mitteltonkalotte, kleinem Konus-Mitteltoener oder Aehnliches waere noch moeglich. Die Sats werden frei in Wandnaehe stehen.
    (Sie mag zwar Breitbaender, braucht aber breite Abstrahlung in den Hoehen, also auch eher kein System mit Ringmembran etc.)

    Wichtig waere ein sehr homogener und linearer Stimmbereich mit moeglichst gleichmaessiger Abstrahlung ueber ca. 60° (also bis unter 30°-Winkel). Hannah ist genauso stimmengeil wie ich und teilt meine Liebe insbesondere zu interessanten Frauenstimmen.
    Sie ist eine sehr geschulte Hoererin und erkennt auch versteckte Fehler.

    Ebenfalls wichtig waere ein ausgedehnter und sauberer Hochtonbereich - sie hoert locker bis 19kHz und nimmt auch typische Hochtoenerresonanzen (selbst kompensiert) bis ueber 20kHz wahr. Sie ist eher der Waveguide-/Hoernchentyp, eher Kalotte statt Druckkammertreiber, mag aber auch gute AMTs, bedingt echte Baendchen, eher keine Magnetostaten...

    Koaxe waeren moeglich, wenn (ausnahmsweise) saubere Abstrahlung unter Winkel.

    Die Sats duerfen auf keinen Fall Ueberhoehungen ausser Achse im Praesenzbereich haben: es gibt benachbarte Glasflaechen, die stark reflektieren und resonieren. Im Zweifel lieber hier ne Senke unter Winkel.

    Bass ist ihr nicht so wichtig. Insbesondere fuer Zweiwegesats waere aber eine deutliche Entlastung und steile aktive Filterung wichtig.
    Trennung sollte eher tief und auch fuer den Sub steil erfolgen (eher noch unter 80 Hz).
    Der Sub braucht ansonsten weder extremen Tiefgang noch hohe Pegelfestigkeit, 40 Hz -3dB reicht - sie wuerde sich aber auch ueber mehr Tiefgang jetzt nicht beschweren. Mehr als 40l sind aber nicht drin.
    Sie mags eher geschlossen und trocken/schlank.

    Hannah hoert so ziemlich jedes Genre (ausser Schlager): durchaus Klassik, viel Weltmusik (und Weltmusikjazzfusionen), viel Indie-Rock und Hipster-Mucke, bis hin zu Metal und Electro.

    Da die gesamte Anlage neu angeschafft wird, sind wir noch voellig frei. Das Sat-Sub-System kann also auch vollaktiv sein - ideal waere dann ein hochwertiger digitaler Eingang.
    Und wenn dann noch einer einen Vorschlag hat fuer eine bedienungsfreundliche Art Audioserver mit zusaetzlich LAN, USB und 2 analogen Eingaengen (einmal Phono MM) fuer eine Userin ohne IT-Faible, wäre auch das hochwillkommen.

    Hat da jemand Ideen?

    Liebe Gruesse,
    Guenther
    Geändert von Hoerplatz (11.11.2020 um 10:53 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.079

    Standard

    Ich werfe mal die 2DOT1 ins Rennen. Beim Subwoofer kann man natürlich auch ein anderes Chassis verwenden anstelle des nicht mehr lieferbaren SPH-10M (z.B. SPH-250KE)

    https://www.hifitest.de/test/lautspr...cor-2dot1_7604
    ================================================== ========
    Angestellter im Berufsfeld Audio Entwicklung

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2014
    Ort
    Basel
    Beiträge
    49

    Standard

    Hoi Frank

    Herzlichen Dank fuer Deinen Vorschlag.

    Hannah mag leider Magnetostaten nicht besonders - ich habe vor einigen Jahren einen Vorgänger oder eventuell sogar baugleichen HT mal gehoert und der erschien mir genau die Eigenschaften zu haben, die Hannah gerade nicht so schaetzt.
    Dazu kommt die Spitze bei 4kHz unter Winkeln, die sich in Ihrem Buero sicher verstaerkt und die eventuell für Ihren Geschmack zu hohe Subtrennung bei 100Hz...

    Ich wuerde das System noch nicht ausschliessen, aber es trifft es wahrscheinlich noch nicht ideal.
    (Der Sph-250 KE waere aber sicher interessant.)

    Nochmals danke und liebe Gruesse,
    Guenther

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.079

    Standard

    Wie wäre es denn mit den Challenge?

    https://www.lautsprechershop.de/hifi/ct224.htm

    Sub kann man ja beliebig ändern. Der Bausatz wird bestimmt aus dem Grund als nicht lieferbar gelistet weil es den SPH-30X nur noch in der schwarzen Version SPH-30X/8SW gibt.
    ================================================== ========
    Angestellter im Berufsfeld Audio Entwicklung

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2014
    Ort
    Basel
    Beiträge
    49

    Standard

    Hoi Frank

    Herzlichen Dank!
    Ja, um den Subwoofer mache ich mir auch die wenigsten Sorgen...

    Die Sats erscheinen auf den ersten Blick auf jeden Fall eher für Hannah geeignet - kann ich aber so auch nicht weiter beurteilen. Vielleicht hat ja jemand hier noch Erfahrung damit und mag diese teilen?

    Allerdings vermute ich, dass bei den Sats geschlossen eine relativ hohe Trennung zum Sub erfolgen muss, oder? Deutlich über 100Hz?

    Liebe Gruesse,
    Guenther

  6. #6

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    1.277

    Standard

    Zitat Zitat von Hoerplatz Beitrag anzeigen
    ...
    Und wenn dann noch einer einen Vorschlag hat fuer eine bedienungsfreundliche Art Audioserver mit zusaetzlich LAN, USB und 2 analogen Eingaengen (einmal Phono MM) fuer eine Userin ohne IT-Faible, wäre auch das hochwillkommen.

    Hat da jemand Ideen?

    Liebe Gruesse,
    Guenther
    Moin Günther!
    Da bin ich vom Interesse her mit dabei.
    Aktuell läuft bei mir immer noch ein Raspi 4 mit Volumio. Einmal eingerichtet ist der für mich zu gebrauchen (IT-idiotensicher quasi). Leider nix analoges zum anschließen...
    Gruß
    Arnim
    Es scheint die Menge der Intelligenz ist begrenzt. Je mehr Menschen da sind, desto weniger bleibt für den Einzelnen.

  8. #8
    HSG Berlin-Brandenburg Benutzerbild von miwa
    Registriert seit
    17.05.2013
    Ort
    Teltow
    Beiträge
    990

    Standard

    Hallo Guenther ,

    da es ein Bausatz sein soll, werfe ich mal https://www.lautsprechershop.de/hifi/minisat_basic.htm ein. Nicht von dem günstigen Preis täuschen lassen...
    Sie wurden seinerzeit von BT mit dem https://www.lautsprechershop.de/hifi/msub_8010.htm empfohlen bzw. getestet, nur bei Mivoc sieht es leider momentan mau aus. Chassis evtl. gebraucht besorgen oder nach Restbeständen schauen...

    Gruß Micha

  9. #9
    Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2014
    Ort
    Basel
    Beiträge
    49

    Standard

    Hoi zame

    Danke an alle.
    Fosti, mit den Seas-Koaxen habe ich früher sehr gute Erfahrungen gemacht, das ist sicher ein Tip - abgesehen von den eher zappeligen HT-Frequenzgängen unter diversen Winkeln.
    Desktop ist es nicht - wie gesagt freistehend in Wandnaehe - aber geringe Hoerabstände passt (ca. 1.8-2.5m).

    Micha, kennst Du die Kombi persoenlich und kannst noch ein bisschen was dazu sagen?

    Wegen Elektronik: Ideal waere halt ein Alleskönner, der auch Phono beinhaltet - aus dem Studiobereich gibt es da ganz schoene externe Soundkarten, die das bieten, eventuell in Verbindung mit einem kleinen NUC...

    Liebe Grüsse,
    Guenther

  10. #10
    HSG Berlin-Brandenburg Benutzerbild von miwa
    Registriert seit
    17.05.2013
    Ort
    Teltow
    Beiträge
    990

    Standard

    Zitat Zitat von Hoerplatz Beitrag anzeigen
    Micha, kennst Du die Kombi persoenlich und kannst noch ein bisschen was dazu sagen?
    Jepp, mein Schulfreund hat sie, aber ohne Woofer. Habe sie in 12 qm gehört und da habe ich nichts vermisst. Hatte sie auch mal kurz in meinem Raum (15qm), das hat auch sehr gut gepasst - naja, typisch anspruchslose "Closed Box... Im direkten Vergleich zu seinem LS 3/5A-Klon (B110 + T27 in 8 L CB) gefällt mir die Visaton noch ein klein wenig besser, sie klingt ausgewogener und weniger nach "Arbeitsgerät". Ein sehr empfehlenswerter* und neutraler Lautsprecher. Kann sein, dass sie mit Sub tatsächlich noch eine Schippe drauflegt...
    *Edit meint "unauffälliger" trifft es besser - bin jetzt nicht so der Klangbeschreiber...
    Gruß Micha
    Geändert von miwa (11.11.2020 um 13:44 Uhr)

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    289

    Standard

    Hi,

    mein Beitrag passt vermutlich überhaupt nicht - aber da ich selbst die interessant finde, möchte ich kurz auf die aktuell von fosti angeboten Lautsprecher hinweisen:
    https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...ltem-Waveguide

    Klar kein Diy und Aktiv - auch kein Ahnung obs von den Eigenschaften passt.

    Gruß
    Simon
    Grüße
    Simon

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    1.277

    Standard

    Ich dachte fosti hätte die Dinger gerade erst gekauft
    Edit: Abgesehen davon fand ich die auch nicht schlecht
    Es scheint die Menge der Intelligenz ist begrenzt. Je mehr Menschen da sind, desto weniger bleibt für den Einzelnen.

  13. #13
    Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2014
    Ort
    Basel
    Beiträge
    49

    Standard

    Hoi Simon

    Ja, schon spannend - lässt sich aber ja nicht nachbauen.

    Von anderer Seite wurde mir gerade SAK 141 oder Mpr1 SC von Gerd (Lommersum, ASE) als Sats empfohlen. Kennt die jemand?

    Liebe Grüsse,
    Günther

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.079

    Standard

    Wie wäre es denn mit einem BMR oder DML Lautsprecher wie dem Tectonic BMR-65. Die bündeln extrem wenig.

    http://www.spectrumaudio.de/bausatz/beeper.html
    ================================================== ========
    Angestellter im Berufsfeld Audio Entwicklung

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    289

    Standard

    Hi,

    die SAK 141 hat doch auch wieder so einen "Peak" unter Winkeln bei ~3 bis 4 Khz oder interpretiere ich das falsch?

    http://www.ase-scanspeak.de/box/star...AK141-1502.pdf

    Gruß
    Simon
    Grüße
    Simon

  16. #16
    Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2014
    Ort
    Basel
    Beiträge
    49

    Standard

    Hoi Simon

    ja, aber der Peak ausser Achse ist nur recht minimal, wenn man dem Diagramm glauben darf, ich sehe da nur so +/- 2-3dB. Aber daher ja auch die Frage, ob die jemand persönlich kennt...

    Irgendwelche Kompromisse muss man ja so gut wie immer eingehen - wenn also die ansonsten passende Lösung in einem Punkt nicht ganz optimal aber vertretbar ist, ist mir das Latte.

    Liebe Grüsse,
    Günther

  17. #17
    Karton Verwerter
    Registriert seit
    01.08.2019
    Beiträge
    266

    Standard

    So ziemlich alle Entwicklungen von Alexander Heissman messen sich unter Winkel sehr gut.

  18. #18
    Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2014
    Ort
    Basel
    Beiträge
    49

    Standard

    Hoi Marsian

    Stimmt, guter Hinweis, danke vielmals!

    DXT-MON-RLY würde ins Schema passen - kennt den jemand?

    Liebe Grüsse,
    Günther

  19. #19
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    1.277

    Standard

    Bei mir passt die Kleine Mona 10 RBT ins Beuteschema für kleine Sats. Die ist aus der Hobby Hifi 1/2020, also noch ziemlich aktuell.
    Gehört habe ich sie leider noch nicht.
    Dazu der Desktop Sub auch von HH und feddich.
    Für mich würde ich wohl einen Ripol Sub dazu nehmen.
    Grtz
    Arnim
    Es scheint die Menge der Intelligenz ist begrenzt. Je mehr Menschen da sind, desto weniger bleibt für den Einzelnen.

  20. #20
    HSG Berlin-Brandenburg Benutzerbild von miwa
    Registriert seit
    17.05.2013
    Ort
    Teltow
    Beiträge
    990

    Standard

    Hallo Günther ,

    bei den gesetzten Anforderungen würde ich für die Sat`s eher CB empfehlen. Guter Vorschlag ist der RIPOL-Sub / evtl. Dipol-Sub - das könnte tatsächlich eine interessante Alternative sein. Da musst Du mal schauen...

    Gruß Micha

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0