» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen, die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich, registrierter User in diesem Forum zu werden. Schreibe dazu einfach eine E-Mail an

team{at}diy-hifi-forum.eu

Schreibe in den Betreff "Registrierung" und Deinen gewünschten Usernamen. In den Mailtext schreibst Du bitte folgende Informationen:

- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschließend Deinen Account.

Euer DIY-Hifi-Forum Team
Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.04.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    835

    Standard Symmetrische Ausgangsbelegung erkennen?

    Mein Synthesizer hat 2 x 6,3mm Klinkenstecker den ich aktuell der Einfachheit halber per Monoklinke-Cinch-Kabel am Mischpult angeschlossen habe - noch lieber würde ich ihn aber an den Amp im anderen Raum anstecken, da ist eine Menge Kabelstrecke dazwischen. Das Datenblatt sagt leider nur "Line-Ausgänge über 2x 6,3 mm Klinke (Stereo L/R)" und nix ob symmetrisch oder nicht. Kann ich das irgendwie sinnvoll messen oder ist das Ausgangssignal zu klein für Multimeter? Im Grunde brauche ich doch nur eine 6,3mm Stereoklinke, oder?

  2. #2
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    19.03.2009
    Beiträge
    1.939

    Standard

    Man kann sich einen Adapter kaufen oder selbst löten...2x Mono Klinke auf Stereo Stecker oder Buchse. Was fertige Adapter angeht ist Google zu doof...
    Wenn in der Beschreibung steht L/R wie kommst Du auf Symmetrie ? Glaube ich nicht. Dann wären auch XLR Buchsen vorhanden und keine Klinke...
    Mit Aufwand kann man aber Symmetrie daraus machen. Ich kenne natürlich den Pegel nicht. Zu hoch wäre händelbar mit Spannungsteiler. Wenn Du eine kleine DRV134 Platine und Mininetzteil nimmst, kannst Du aus 2x Mono 2x balanced machen.
    Solche Platinen gibt es fertig bei Ebay. Wurden beim Icepower eingesetzt. Wenn Du eine Platine suchst, achte auf die 5-24 Volt Variante. Steckernetzteil dran und sollte funktionieren. Kunststoffgehäuse reicht für sowas. ZB von Donauelektronik Kunstoffgehäuse bei Pollin, wenn es auch grün ist.

    Pedda
    Kannst Du schon so machen, dann wirds halt Kac...

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Ort
    Görlitz - Niederschlesien
    Beiträge
    1.250

    Standard

    Das Datenblatt sagt leider nur "Line-Ausgänge über 2x 6,3 mm Klinke (Stereo L/R)" und nix ob symmetrisch oder nicht. Kann ich das irgendwie sinnvoll messen oder ist das Ausgangssignal zu klein für Multimeter? Im Grunde brauche ich doch nur eine 6,3mm Stereoklinke, oder?
    Aus den Serviceunterlagen geht das aus dem Schaltplan hervor. Oder den Hersteller fragen. Welcher Typ ist das Gerät?

    Vielleicht findet sich im www die Schaltung.
    Falls es unsymmetrische Ausgänge sind, empfiehlt sich eine DI - Box.
    z.B: https://www.thomann.de/de/dbx_djdi.htm
    Gruß
    Thomas

    "Wer der Herde folgt, sieht nur Ärsche... " frei nach Hannes Jaenicke

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.04.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    835

    Standard

    Vielen Dank für den Hinweis auf die DI-Box - es scheint so als wäre das für mich wirklich hilfreich, denn inzwischen habe ich endlich, nachdem ich unzählige Spezifikationen beim Hersteller durchgelesen habe, endlich in einer das Wort "unbalanced" gefunden. Ich dachte halt, vielleicht ist es symmetrisch (mein Mikrovorverstärker hat beispielsweise symmetrische 6,3er Klinken) und das könnte sich evtl. einfach mit einem offenen Stereo-Klinkenstecker und Multimeter messen lassen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    1.223

    Standard

    Symmetrisch ist dann meist aber Stereo Klinke 6.3mm.
    Es scheint die Menge der Intelligenz ist begrenzt. Je mehr Menschen da sind, desto weniger bleibt für den Einzelnen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.04.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    835

    Standard

    Die 6,3mm Stereobuchse sieht im eingebauten Zustand von außen leider genauso aus wie die 6,3mm Monobuchse. Deshalb habe ich überlegt zu messen.

  7. #7
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    3.681

    Standard

    Moin,
    das Problem ist ja leicht lösbar, entweder mit Peddas Platinchen, der 134 sollte nur ordentlich verschaltet sein .... die billigen roten Platinchen taugen nix .... oder noch einfacher hier mit
    https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...4AAAFow5KP7DyZ


    https://www.ltt-versand.de/Ton/Audio...iABEgIOnPD_BwE


    https://www.voelkner.de/products/106...CABEgLFyPD_BwE

    zum Beispiel.
    Jrooß Kalle

  8. #8
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    19.03.2009
    Beiträge
    1.939

    Standard

    Man weiß ja nicht wie weit der Bastelwille so geht...
    Die DI Box kannt ich auch noch nicht. Da sie Passiv ist, werden Übertrager drin sein...nett und eigentlich auch günstig, wenn man nicht basteln will.
    Ein DRV 134 mit symmetrischer Versorgung wäre auch eher mein Favorit. Das wird aber dann wirklich aufwendig...
    Kannst Du schon so machen, dann wirds halt Kac...

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0