» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen, die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich, registrierter User in diesem Forum zu werden. Schreibe dazu einfach eine E-Mail an

team{at}diy-hifi-forum.eu

Schreibe in den Betreff "Registrierung" und Deinen gewünschten Usernamen. In den Mailtext schreibst Du bitte folgende Informationen:

- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschließend Deinen Account.

Euer DIY-Hifi-Forum Team
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 28
  1. #1
    Aktiv-LS-Fan
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    nahe München
    Beiträge
    801

    Standard Welchen Multifunktionaltester kaufen?

    Hallo Freunde,

    mir wurde hier im Forum geraten ein LCR Messgerät für 30€ zu kaufen.

    Gefunden habe ich unter vielen Anderen, sehr ähnlichen folgende:

    Arcelli LCR-T7
    Multifunktional Transistor Tester, mit TFT Hintergrundbeleuchtung

    Welches Gerät und welche Quelle empfehlt ihr?

    Danke Euch!
    Geändert von MOD eltipo (09.09.2020 um 12:29 Uhr)
    Beste Grüße,
    Winfried

    PS: "Nur die eigene Erfahrung hat den Vorzug völliger Gewissheit" (Arthur Schopenhauer)

  2. #2
    Musik an - Welt aus Benutzerbild von Don Key
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    2.348

    Standard

    Solche "Boards" gibt's in der Bucht schon für weit unter 10€.
    Wenn Du sonst bislang noch gar kein Meßgerät hast, würde ich ein "All-in-one"- Multimeter kaufen.
    Einfach mal guugeln.
    Es ist einfacher die Leute zu täuschen,
    als sie davon zu überzeugen,
    dass sie getäuscht wurden. (Mark Twain)

    Wohlklingende Grüße,
    Matthias

  3. #3
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    5.369

    Standard

    Moin Winfried, schönes Schätzeisen. Wer billig kauft, kauft 2x.
    Das ist jetzt auch nicht HighEnd aber es tut's: https://www.conrad.de/de/p/voltcraft...00-121064.html
    Ansonsten, warum nicht mit ARTA?
    Viele Grüße,
    Christoph

  4. #4
    Musik an - Welt aus Benutzerbild von Don Key
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    2.348

    Standard

    Uuuh Christoph, das ist aber schon deftig.

    https://www.amazon.de/PeakTech-Digit...9572066&sr=8-4

    Habe ich auch eines von, reicht allerdings nur bis 200uF.

    Edit - Oder "Peaktech 2180".
    Geändert von Don Key (08.09.2020 um 14:43 Uhr)
    Es ist einfacher die Leute zu täuschen,
    als sie davon zu überzeugen,
    dass sie getäuscht wurden. (Mark Twain)

    Wohlklingende Grüße,
    Matthias

  5. #5
    Aktiv-LS-Fan
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    nahe München
    Beiträge
    801

    Standard

    Aha...

    Mein Multimeter ist ein Brymen BM867s und dem fehlt eigentlich nur Induktivitätsmessung und Komponententester. Also was mache ich?
    Beste Grüße,
    Winfried

    PS: "Nur die eigene Erfahrung hat den Vorzug völliger Gewissheit" (Arthur Schopenhauer)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    1.193

    Standard

    Diese "Boards" sind mal so schlecht nicht.
    Es scheint die Menge der Intelligenz ist begrenzt. Je mehr Menschen da sind, desto weniger bleibt für den Einzelnen.

  7. #7
    Musik an - Welt aus Benutzerbild von Don Key
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    2.348

    Standard

    ...habe ich auch so gehört.

    Oder wie gesagt, wenn's hauptsächlich um Induktivitätsmessung geht
    das "Peaktech 2005".
    Es ist einfacher die Leute zu täuschen,
    als sie davon zu überzeugen,
    dass sie getäuscht wurden. (Mark Twain)

    Wohlklingende Grüße,
    Matthias

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    731

    Standard

    Als DMM habe ich auch so ein Brymen und für LCR das verlinkte von Conrad.
    Habe aber auch später mal so ein Board wie in ersten Thread verlinkt zum Ausprobieren bestellt.
    Und war eigentlich positiv überrascht, funktioniert ohne Bereichseinstellung und die Abweichungen zum Conrad Voltcraft waren Minimal.
    Ich finde das so ein preiswertes Teil reicht durchaus auch aus, um paar gleiche C's und L's auszumessen.
    Alternativ könnte ein DATS V3 interessant sein, das könnte auch C + L messen und zusätzlich noch Impedanz / TSP der Speaker.

    Grüße
    Dirk

  9. #9
    Musik an - Welt aus Benutzerbild von Don Key
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    2.348

    Standard

    @Dirk - was hat so ein Board denn für einen Meßbereich bei L und C ?
    Es ist einfacher die Leute zu täuschen,
    als sie davon zu überzeugen,
    dass sie getäuscht wurden. (Mark Twain)

    Wohlklingende Grüße,
    Matthias

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    1.193

    Standard

    Laut Hersteller:
    Resistance :0.1 ohm resolution, maximum 50M ohm
    Capacitor :25pf -100,000 uf
    Inductors : 0.01mh-20H

    Dazu erkennt das Ding jeden Halbleiter mit den wichtigsten Daten.
    Es scheint die Menge der Intelligenz ist begrenzt. Je mehr Menschen da sind, desto weniger bleibt für den Einzelnen.

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    731

    Standard

    Wie ArLo62 schon geschrieben hat...
    Die Teile gibt es bei Amazon zwischen 10 bis 25 €, je nach Ausbau : mit / ohne Gehäuse ...
    Ich gehe davon aus dass da immer die selbe Technik verbaut ist

    Grüße
    Dirk

  12. #12
    Musik an - Welt aus Benutzerbild von Don Key
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    2.348

    Standard

    Wow, danke.
    Alter Schwede, dann lass doch so ein Board von mir aus ruhig 2% im Mittel ungenauer sein. Für die LCR-Messumg beim Weichenbau ist das aber sowas von Wumpe.
    Und wenn dann 7€ 190€ gegenüberstehen ...

    @Dirk - in der Bucht aus China für nochmal einiges weniger.
    (mit Gehäuse 12,99€)
    Geändert von Don Key (08.09.2020 um 16:44 Uhr)
    Es ist einfacher die Leute zu täuschen,
    als sie davon zu überzeugen,
    dass sie getäuscht wurden. (Mark Twain)

    Wohlklingende Grüße,
    Matthias

  13. #13
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von NormalZeit
    Registriert seit
    05.01.2014
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    220

    Standard

    Das „Board“ ist eine Open-Source Entwicklung aus dem Mikrocontroller Forum. Hab' ich mir mal als Bausatz mit Acrylgehäuse zusammengebaut. Funktioniert gut und auch hinreichend genau. Du brauchst halt noch ein paar Mess-Strippen dazu, die Du in die Fassung stecken kannst.

    Alternativ habe ich noch das Peaktech 3730 – gibt's für weniger als 40 Eurotaler.

  14. #14
    Aktiv-LS-Fan
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    nahe München
    Beiträge
    801

    Standard

    Hallo und danke für die rege Beteiligung! Ja, ich hab jetzt die liebe Qual der Wahl...

    Zitat Zitat von Sepp Beitrag anzeigen
    ...Alternativ könnte ein DATS V3 interessant sein, das könnte auch C + L messen und zusätzlich noch Impedanz / TSP der Speaker....
    DATS V3 ist wirklich sehr interessant! Multimeter hab ich ja, möchte da auch keine "funktionale Redundanz" , aber neben LCR auch TSP und Impedanzkurve vernünftig messen zu können würde für meine (anderen) Projekte sehr nützlich sein! Danke für den Hinweis Sepp!

    Ich schau mal
    Beste Grüße,
    Winfried

    PS: "Nur die eigene Erfahrung hat den Vorzug völliger Gewissheit" (Arthur Schopenhauer)

  15. #15
    Aktiv-LS-Fan
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    nahe München
    Beiträge
    801

    Standard

    So! Das DATS V3 ist bestellt. Nochmal Danke an Alle!

    Beste Grüße,
    Winfried

    PS: "Nur die eigene Erfahrung hat den Vorzug völliger Gewissheit" (Arthur Schopenhauer)

  16. #16
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    5.369

    Standard

    Warum scheint Arta aus dem Rennen zu sein?

  17. #17
    Aktiv-LS-Fan
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    nahe München
    Beiträge
    801

    Standard

    Zitat Zitat von fosti Beitrag anzeigen
    Warum scheint Arta aus dem Rennen zu sein?
    ARTA wäre ein komplett neues, recht komplex erscheinendes, Werkzeug für mich. Akustische Messungen mache ich seit Langem mit DEQX, ergänzt durch REW. Ich baue auch keine neuen Lautsprecher auf, sondern befasse mich eher mit der Optimierung alter Aktivlautsprecher.
    Beste Grüße,
    Winfried

    PS: "Nur die eigene Erfahrung hat den Vorzug völliger Gewissheit" (Arthur Schopenhauer)

  18. #18
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    731

    Standard

    Zitat Zitat von fosti Beitrag anzeigen
    Warum scheint Arta aus dem Rennen zu sein?
    Ich kann da nur für mich antworten.
    Mehrfach habe ich ARTA ausprobiert, bin aber nie so richtig warm damit geworden.
    Da waren die anderen Systeme die ich probiert hatte immer schlüssiger von der Bedienung,
    ob das nun DAAS, ATB Precision oder Clio war.
    Zudem blieb bei ARTA immer eine Unsicherheit ob die Messung korrekt ist,
    bedingt durch Windows Soundkarten Konfiguration korrekt, Pegeleinstellugen korrekt, Kalibrierung ....
    Da sehe ich solche Mess- Geräte / Systeme eher als Werkzeug das einfach nur funktionieren muss.
    Das DATS fällt da auch drunter, Anschließen, einmal Kalibrieren und nur noch Messen ....

    Grüße
    Dirk

  19. #19
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.032

    Standard

    Geht mir ähnlich. Wenn ich was mit ARTA messe vergleiche ich es immer gegen Messungen mit dem ATB Precision weil ich mir auch nie sicher bin. Gerne nutze ich ARTA für die Directivity Pattern Messungen. Da kommte es aber auch nicht auf das dB Genauigkeit an.

    Ich würde auch mal gerne was zu den Messignalen Hanning, Blackman, usw. erfahren. Habe nicht die geringste Ahnung wie, wo und wann man welche nimmt. Habe auch noch keine Erklärung gefunden. Hat da jemand mehr Infos.

    Gruß Frank
    ================================================== ========
    Angestellter im Berufsfeld Audio Entwicklung

  20. #20
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Ort
    Görlitz - Niederschlesien
    Beiträge
    1.236

    Standard

    geht mir auch so.
    Bei HBX in der zusätzlichen Hilfe (Punkt: FFT-Fenster Funktion) wird kurz darauf eingegangen. Und da das Thema zu komplex ist, Literaturhinweise.
    Hilfedatei HBX:
    http://www.audio-software.de/HilfeV68.chm
    Gruß
    Thomas

    "Wer der Herde folgt, sieht nur Ärsche... " frei nach Hannes Jaenicke

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0