» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen, die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich, registrierter User in diesem Forum zu werden. Schreibe dazu einfach eine E-Mail an

team{at}diy-hifi-forum.eu

Schreibe in den Betreff "Registrierung" und Deinen gewünschten Usernamen. In den Mailtext schreibst Du bitte folgende Informationen:

- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschließend Deinen Account.

Euer DIY-Hifi-Forum Team
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 3 4 5
Zeige Ergebnis 81 bis 84 von 84
  1. #81
    Aktiv-LS-Fan
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    nahe München
    Beiträge
    817

    Standard

    OK! Das geht ja sofort!

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Heco Interior 430 S 0° Impuls.png
Hits:	16
Größe:	68,0 KB
ID:	56858

    Das sieht zwar ein bißchen anders aus als Dein Beispiel, mein Puls scheint viel weniger Reflektionen zu enthalten, was ich auch erwartet habe und das Vertrauen in die Messungen für mich erstmal stärkt.
    Aber ich sehe gefenstert auch "glattere Ergebnisse" ohne Glättung (was ja zu erwarten wäre). Also nun die gefensterten Winkelmessungen ungeglättet:

    0° bis 90° linksgedreht
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Heco Interior 430 S 0-90 L 5,5ms Fenster.png
Hits:	26
Größe:	96,5 KB
ID:	56860

    0° bis 90° rechtsgedreht
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Heco Interior 430 S 0-90 R 5,5ms Fenster.png
Hits:	18
Größe:	101,4 KB
ID:	56859

    Der Bereich, der mir gar nicht gefällt, ist der winkelabhängige Einbruch (Lobing?) bei 3...4kHz, scheinbar der Übergangsbereich Darüber ist die Abstrahlung verbreitert, darunter erscheint sie verengt.

    Was sagen Euch die Messungen? Oder was kann ich damit tun, damit sie uns mehr sagen? ...und was kann ich da wie verbessern?
    Beste Grüße,
    Winfried

    PS: "Nur die eigene Erfahrung hat den Vorzug völliger Gewissheit" (Arthur Schopenhauer)

  2. #82
    Vollaktiv per DSP Benutzerbild von Slaughthammer
    Registriert seit
    19.12.2010
    Ort
    Wunstorf
    Beiträge
    1.723

    Standard

    Der Einbruch bei 3,5 kHz könnte zum einen die Schallwandkante sein, zum anderen auch der Phasenunterschied zwischen HT/MT. Der ändert sich ja auch in der horizontalen auf Grund des außermittigen Einbaus. Ich vermute dass sich da beide Effekte ungünstig verstärken.

    Woran der 3,5 kHz Einbruch wirklich liegt und ob da was dran drehen kann sieht man erst, wenn man die Einzeltreiber sauber gemessen hat. Zudem sollte man auch noch bedenken, dass du mit 50 cm recht nah am Lautsprecher dran warst, das kann in größerer Entfernung oder auch auf leicht anderer Höhe schon ganz anders aussehen. Die leichte Welligkeit im Hochton kommt bestimmt von der kleinen Reflexion bei ~3,5 ms, das würde ich nochmal checken das signifikant glatter wird wenn man die noch rausfenstert.

    Abgesehen davon sieht das aber gar nicht sooo übel aus, ich würde noch den leichten Buckel zwischen 1,5 und 2,5 kHz einebnen wollen. Den Einbruch würde ich auch nicht überbewerten, der ist ziemlich schmalbandig. Überhöhungen sind viel kritischer, insbesondere in dem Frequenzbereich. Ich würde diesen Lautsprecher auf die so aufstellen, dass die linksgedrehten Messungen zum Hörplatz zeigen.

    Gruß, Onno
    wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

  3. #83
    Chef Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919 Weilerswist
    Beiträge
    1.951

    Standard

    Zitat Zitat von Slaughthammer Beitrag anzeigen
    Ich würde diesen Lautsprecher auf die so aufstellen, dass die linksgedrehten Messungen zum Hörplatz zeigen.
    Das wird vermutlich nicht gehen: ich habe mal Bilder von Paaren dieses Lautsprechers gegoogelt. Demnach sieht es so aus, als ob so ein Paar nicht symmetrisch aufgebaut ist, d.h. der HT ist immer nach der selben Richtung verschoben.

    Zumindest früher (heute vielleicht auch noch? Ich habe da nicht so den Überblick) war sowas gar nicht so selten, bei meinen ersten Lautsprechern, einem Pärchen JBL LX55G war es auch so. Der einzige Grund, den ich mir vorstellen kann, ist Kosteneinsparung, ansonsten ist das ja schon ein bisschen.....merkwürdig.....

    Viele Grüße,
    Michael

  4. #84
    Aktiv-LS-Fan
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    nahe München
    Beiträge
    817

    Standard

    Hallo und danke für die Kommentare!

    Ja, beide Boxen haben den HT leider oben links. Hier mal mein Messaufbau im WoZi.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Messaufbau 07.10.20.PNG
Hits:	21
Größe:	144,7 KB
ID:	56865

    Zitat Zitat von Slaughthammer Beitrag anzeigen
    ...Woran der 3,5 kHz Einbruch wirklich liegt und ob da was dran drehen kann sieht man erst, wenn man die Einzeltreiber sauber gemessen hat...
    Da stimme zu, vermute aber, daß das mit Platzierung und Weiche zu tun hat. Dazu mehr wenn ich zu Treibermessungen gekommen bin.

    Zitat Zitat von Slaughthammer Beitrag anzeigen
    ...Zudem sollte man auch noch bedenken, dass du mit 50 cm recht nah am Lautsprecher dran warst, das kann in größerer Entfernung oder auch auf leicht anderer Höhe schon ganz anders aussehen...
    Jawoll! Ich mache dazu mal gefensterte Messungen vom Hörplatz aus.

    Zitat Zitat von Slaughthammer Beitrag anzeigen
    ... Die leichte Welligkeit im Hochton kommt bestimmt von der kleinen Reflexion bei ~3,5 ms, das würde ich nochmal checken das signifikant glatter wird wenn man die noch rausfenstert...
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	15683 0° A50cm H113cm auf HT Achse Fenster 3,2ms.png
Hits:	15
Größe:	54,6 KB
ID:	56863
    Es bleibt wie gehabt... nur etwas ruhiger im HT Bereich.

    Zitat Zitat von Slaughthammer Beitrag anzeigen
    ...Abgesehen davon sieht das aber gar nicht sooo übel aus, ich würde noch den leichten Buckel zwischen 1,5 und 2,5 kHz einebnen wollen...
    Sehe ich auch so, momentan höre ich mit vorgeschalteten aktiven EQs und das geht recht schön

    Mit dem "Eindrehen" ist das so 'ne Sache wie schon angeführt. Aber wenn man die +40° und ein Mal die -40° (ich weis, das ist viiiieeelll ) vergleichend ansieht sähe's so aus:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	15683 40°→R&L A50cm H113cm auf HT Achse 5,5ms Fenster.png
Hits:	20
Größe:	66,6 KB
ID:	56864

    Genügend große Wandabstände der Aufstellung hätte ich wohl, könnte ich vielleicht einfach mal probieren...
    Geändert von wgh52 (08.10.2020 um 15:21 Uhr)
    Beste Grüße,
    Winfried

    PS: "Nur die eigene Erfahrung hat den Vorzug völliger Gewissheit" (Arthur Schopenhauer)

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0