» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen, die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich, registrierter User in diesem Forum zu werden. Schreibe dazu einfach eine E-Mail an

team{at}diy-hifi-forum.eu

Schreibe in den Betreff "Registrierung" und Deinen gewünschten Usernamen. In den Mailtext schreibst Du bitte folgende Informationen:

- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschließend Deinen Account.

Euer DIY-Hifi-Forum Team
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Zeige Ergebnis 21 bis 32 von 32
  1. #21
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.09.2017
    Beiträge
    286

    Standard

    Das geht definitiv unter LAUT S p r e c h e r und nicht Lautschreier, Brüllwürfel oder Leiseflüsterer ….

    Mit einer Mms von > 0,6 kg könnte man eventuell darauf verzichten, das Ding überhaupt einzubauen - irgendwo richtig festschrauben reicht eventuell auch !

    Gruss

    Charles

  2. #22
    Rez tu neb Benutzerbild von スピーカ
    Registriert seit
    05.05.2014
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    401

    Standard

    Verrückt, aber schönes Teil...und tatsächlich umgesetzt.

    Ich hatte mal vor etlichen Jahren eine TL, die etwa bis 20Hz runter kam. Das war zu Anfang imposant, hat aber relativ schnell genervt(auch wegen der Raummoden). Für mich persönlich hat sich eine untere Grenze von etwa 40-50Hz etabliert.
    スピーカ ist japanisch und heißt Lautsprecher

  3. #23
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von nical
    Registriert seit
    18.12.2008
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.188

    Standard

    ja - find ich auch, dass das einfach ein verrücktes, tolles projekt ist - schön, wenn einer umsetzt was er sich vorstellt.
    bz. untere grenzfrequenz - mein sub ist hörbar bis ca. 30 hz +.
    nicht unbedingt nötig, aber es klingt irgendwie voller, souveräner.
    mit f3 45Hz konnte ich auch schon gut leben.
    gruß reinhard

  4. #24
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von nical
    Registriert seit
    18.12.2008
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.188

    Standard

    doppelpost irrtümlicherweise

  5. #25
    Benutzer Benutzerbild von Dazydee
    Registriert seit
    19.03.2009
    Beiträge
    46

    Standard

    Vielen Dank für die Blumen an alle. Aber das alle das gleich verrückt nennen, nur weil das Projekt ein kleines wenig außergewöhnlich ist

    So, nun fehlt nur noch die Front:



    Zitat Zitat von Don Key Beitrag anzeigen
    Ist die untere Hörplatzkurve aktiv entzerrt? Sieht ja erstmal schon ziemlich passabel aus.
    Weiterhin Glückauf !
    Danke!

    Der Rest der Anlage steht ja schon ne Weile und ist recht gut abgestimmt. Die Hörner habe ich eher mechanisch auf Linie gebracht (auf Winkel hören, mit Stoff bedämpfen).

    Neben den 4 EQ-Bändern, die ich brauche um den Sub auf eine gefühlt gleiche Lautheit von 10 bis 30 Hz zu bringen, habe ich nur noch 2 schmalbandige Filter bei 167 und 7750 Hz und ne leicht Anhebung bei 5750 Hz.


    Zitat Zitat von phase_accurate Beitrag anzeigen
    Mit einer Mms von > 0,6 kg könnte man eventuell darauf verzichten, das Ding überhaupt einzubauen - irgendwo richtig festschrauben reicht eventuell auch !
    Klar, habe ich sogar mal dran gedacht. A la https://www.lautsprechershop.de/news...senkirchen.htm

    Mit nur 1 Schwingspule betrieben liegt der Qts-Wert ja sogar grob richtig für einen Dipol. Nur einen Raum, wo man den ohne massiven Widerstand der Familie adequat platzieren kann, gab es bis jetzt nicht.


    Zitat Zitat von スピーカ Beitrag anzeigen
    Ich hatte mal vor etlichen Jahren eine TL, die etwa bis 20Hz runter kam. Das war zu Anfang imposant, hat aber relativ schnell genervt(auch wegen der Raummoden). Für mich persönlich hat sich eine untere Grenze von etwa 40-50Hz etabliert.
    Zitat Zitat von nical Beitrag anzeigen
    bz. untere grenzfrequenz - mein sub ist hörbar bis ca. 30 hz +. nicht unbedingt nötig, aber es klingt irgendwie voller, souveräner. mit f3 45Hz konnte ich auch schon gut leben.
    Kann ich sogar nachvollziehen. Für viele Musik ist 40 Hz absolut ausreichend. Tagsüber höre ich gerne Rock/Pop-Sender, da ist der Sub gerne mal bei aus, ohne dass ich groß was vermisse. Auch bei Led-Zeppilin-Sessions oder altem Prog-Rock stört der Sub eher.

    Hier ein PDF mit einer (für mich immer noch gültigen) Betrachtung zu der nötigen Bandbreite von Lautsprechen von 1944.

    Meist sind Lautsprecher die bei 40-50 Hz talwärts gehen für Plug-Amd-Play-Aufstellung optimal, wenn man wohnzimmertypische Raummoden bei 30-40 Hz hat. Der Raum "verlängert" dann den Frequenzgang praktisch für ausreichenden Bass.

    Mein erster Selbstgebauter war ein TL-Lautsprecher . Bei mir ist es halt so, dass mich fehlender Tiefbass mehr frustet als Raummoden. Ganz davon abgesehen kann man heute ja recht leicht Dinge dagegen tun.

    Durch den Dip bei 35 Hz (wo meine ärgeste Mode ist) hört sich meine Anlage nun nicht wummering oder aufgebläht an, während ich darunter noch fast 1,5 Oktaven an "Musik" habe, die mir sonst fehlen wüden. Und ja, bei Musikrichtungen wie Deep Ambient, Dub Techno, Goa/Psytrance, Liquid D&B oder Dubstep würde mir der Bass wirklich fehlen.

    Wie man hier so schön sagt, "Wat den een sien Uul, is den annern sien Nachtigall".


    Zitat Zitat von ArLo62 Beitrag anzeigen
    Frage nur: Wo bekommst Du Musik her mit f<30 Hz?
    Bei mir ist das fast nirgendwo was drauf.
    Ist das bei home cinema anders?
    Bei Kinofilmen heutzutage ist selbst mir teilweise viel zu viel Tiefbass bei. Jedes kleine bisschen muss gleich rummeln wie der Weltuntergang...

    Ansonsten sammelt sich mit den Jahren halt was an

    Aber auch sonst ist <30 Hz bei moderner Musik nicht selten. Ich habe mal beim normalen Musikhören (ohne Präferenz auf Bass) gestern mal mitgeloggt:

    London Grammar - Hey Now (Tiefste Note vom Basslauf @ 25Hz)
    London Grammar - Metal Dust (Bass ist "heiß" bis 20 Hz runter)
    -> das ganze "If you wait" Album ist recht tief/warm vom Bass her.

    Aurora - Conqueror (Fetter, breiter Bass bis knapp unter 20 Hz)
    Aurora - Winter Bird (Mein Spectrograph hört bei 18 Hz auf, aber mein Hintern sagt mir, das da drunter noch was los ist)
    -> Auch bei diesem Album verpasst einiges, wenn man auf Bass unter 30 Hz verzichtet.

    Blue Man Group featuring Josh Haden - Persona (sehr tiefreichende große Trommel)
    Blue Man Group - Piano Smasher (Rumms auf jeder zweiten 1, der bis in den Infra geht)
    Blue Man Group featuring Gavin Rossdale - The Current (Bass Drum bei den Strophen verschwindet irgendwo unter 20 Hz)

    Breakbeat Era - Past Life
    Breakbeat Era - Rancid
    Breakbeat Era - Our Disease
    (Naja, ist ja auch Drum & Bass...)

    Carbon Based Lifeforms - MOS (Album Version)
    Carbon Based Lifeforms - Epicentre, First Movement (typischer Ambient-Infra)

    Danheim - Runagaldr
    (Eigentlich jedes Stück vom Runagaldr-Album)

    Deepchord - Fast das ganze "The Coldest Season" Album (Anspieltip: Aequinoxium, Celestialis)
    Es gibt nichts Praktischeres als eine gute Theorie. (Kurt Lewin)

  6. #26
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von nical
    Registriert seit
    18.12.2008
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.188

    Standard

    da hab ich eine frage - durchaus ernsthaft gemeint:
    wenn ich mir liste und motivation anschau - suchst du deine musik auch nach bassqualität und -anteil aus?
    gruß reinhard

  7. #27
    Musik an - Welt aus Benutzerbild von Don Key
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    2.375

    Standard

    Dein Arbeitstempo ist wirklich unglaublich.

    Du solltest Dir nur imho einen Gefallen tun umd das Chassis irgendwie schützen - Streben, Gitter, whatever.
    Einmal mit dem Staubsauger, Fuß oder sonstigen Extremitäten nicht aufgepasst und Du beißt Dir in den ...
    Es ist einfacher die Leute zu täuschen,
    als sie davon zu überzeugen,
    dass sie getäuscht wurden. (Mark Twain)

    Wohlklingende Grüße,
    Matthias

  8. #28
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.172

    Standard

    Wa für eine Idee !!!,

    erinnert mich an einen Science Fiction (Ringwelten?) den ich mal gelesen habe. Einer war 'Stromsüchtig' und hatte sich im Schädel ein Implantat einbauen lassen an das er sich dann angeschlossen hatte. Hat ziemlich lang gedauert bis er wieder clean war. Er war am Ende völlig verwahrlost und abgemagert....

    Na egal, auf jeden Fall dürfte es mal ein Versuch sein, mit Infraschall das Eheleben etwas aufregender zu gestalten. Wenns funktioniert dann bau ich mir auch son Ding.

    Sorry aber bei dem perfekt geränderten Bild und erst Recht über DonKeys Kommentar einer Gegensprechanlage habe ich herzhaft lachen müssen.

    Wenn zwei Monitore da sind, dann schaut ihr wohl unterschiedliche Filme. Wird dann der Bass der beiden Filme vermischt?

    Also jetzt im Ernst : Das ist wahre Freiheit und ich freue mich was wieder was richtig cooles gesehen zu haben.

    Gruß von Sven

  9. #29
    Benutzer Benutzerbild von Dazydee
    Registriert seit
    19.03.2009
    Beiträge
    46

    Standard

    Filme schauen wir nur alle 1-2 Wochen. Dafür hängt ein großer Beamer aus dem letzen Jahrtausend über dem Sofa.

    Als Gamerpäärchen und Nachrichtenjunkies zeigen wir uns entweder die gefundenen neuen Info-Bits oder spielen geminsam Guild Wars 2. Einen Effekt auf das Eheleben konnte ich ansonsten leider noch nicht feststellen

    Abmagern wird auch nix, dafür kann man zu gut neben dem Daddeln, lesen und Mudik hören was naschen... Viel zu gut


    Zitat Zitat von nical Beitrag anzeigen
    wenn ich mir liste und motivation anschau - suchst du deine musik auch nach bassqualität und -anteil aus?
    Henne-Ei-Problem

    Da ein "netter" Bass mir durchaus Lustgewinn beschehrt, und ich seit dem Jugendalter auch immer eine entsprechend fähige Anlage hatte, tendiere ich natürlich eher zu "guter" Musik mit entsprechendem Bass als ohne.

    Ich habe aber, glaube ich, ganze 2 Alben sogenannter Bass-Musik. Wenn mir die Musik nicht gefällt, dann hilft auch aller Bass nicht. "Hey Now" würde mir dagegen auch ohne Bass Gänsehaut bereiten.

    Genauso wie bei Lieblingsbands von mir wie The Dead South, Focus, Polkadot Stingray oder Caravan Palace Tiefbass keine Rolle spielt, würde ich Future, Lorn, Noisia und Saafi Brothers wahrscheinlich nicht hören, wenn die nix unter 40 Hz hätten.

    Also ein eindeutiges Jein. (Wobei dieses Projekt natürlich eher den tiefbasslastigen Favoriten in meiner Sammlung geschuldet ist.)


    Zitat Zitat von Don Key Beitrag anzeigen
    Dein Arbeitstempo ist wirklich unglaublich.

    Du solltest Dir nur imho einen Gefallen tun umd das Chassis irgendwie schützen - Streben, Gitter, whatever.
    Einmal mit dem Staubsauger, Fuß oder sonstigen Extremitäten nicht aufgepasst und Du beißt Dir in den ...
    Habe ja auch Urlaub gehabt, da schafft sich das gut.

    Mit dem Schutz hast du recht. Der Lautsprecher liegt zwar recht geschützt. Aber Ersatz wird schwierig und teuer... da muss ich mir noch was überlegen.
    Geändert von Dazydee (22.08.2020 um 22:30 Uhr)
    Es gibt nichts Praktischeres als eine gute Theorie. (Kurt Lewin)

  10. #30
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Chlang
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1.016

    Standard

    Erst mal Gratulation!

    Zitat Zitat von Dazydee Beitrag anzeigen
    - 35Hz-Dip ist doof, aber per EQ aufgefüllt klingt es zu wummerig.
    Hast du die Phase zwischen Sub und Hauptlautsprecher kontrolliert und ggf. korrigiert. Ich hatte mal die gleichen Probleme bei der Ankopplung eines Subs und da war die Phasenlage schuld.

    Zitat Zitat von Dazydee Beitrag anzeigen
    (Weiß auch nicht wie weit man ARTA bei den Frequenzen noch trauen kann, die Messungen bei 20 Hz und drunter scheinen mir recht zufällig zu sein)
    Hier könnte helfen, die "Secuence Length" in den Messeinstellungen von Arta zu erhöhen, um eine längere Zeitkonstante zu erhalten - vielleicht einfach mal damit spielen...

    Viel Spaß weiterhin - ich freue mich gerne mit.

    Grüße
    Chlang



  11. #31
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.10.2020
    Ort
    Meuselwitz
    Beiträge
    11

    Standard

    Hallo!

    Ich bin neu hier, und habe mal eine Frage nach dem Verstärker für den SRW. Ich betreibe meinen mit einer Crown Xti 1002. Welchen nutzen sie als Antrieb?

    Grüße...Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1100360klein.jpg
Hits:	63
Größe:	190,5 KB
ID:	56890

  12. #32
    Benutzer Benutzerbild von Dazydee
    Registriert seit
    19.03.2009
    Beiträge
    46

    Standard

    @knollozx

    Willkommen!

    Ich bin was Verstärker angeht absolut kein Vorbild und totales Holzohr. Nehmen tue ich was passt und gerade bei mir rumliegt.

    Zur Zeit läuft der Sub an einer Aiwa P80 (Schwingspulen in Serie, an einem Kanal). Die 50W reichen bei dem Wirkungsgrad völlig für meinen Musikkonsum.

    Für das Heimkino läuft der an einer Jensen XA2250 (ja, ein äußerst mittelprächtiger Autoverstärker). Mit den 300W wabert die Luft (dabei fahre ich den nicht mal in der Nähe des Limits). Vor allen Dingen fangen die Fensterscheiben an zu knacken und sichtbar mitzuschwingen. Mehr als 300W würde ich mich nicht trauen, so ein 5m²-Fenster ist teuer...

    Wie gesagt, wahrscheinlich wenig hilfreich für dich.


    @Chlang

    Habe mit allen möglichen Phasenlage und Laufzeiten und Trennfrequenzen rumgespielt (geht ja alles schnell mit APO-EQ). Bei 35Hz kommt auch eigentlich aus den Schmackshörnern nicht mehr genug Pegel um groß was auszulöschen.

    Je näher ich vom vorherigen Hörplatz aus Richtung Rückwand des Raumes gehe, desto mehr füllt sich die Senke auf, bis an den Wand eine dicke Überhöhung bei 35 Hz ist. Ich bin dann jetzt etwas weiter nach hinten gezogen
    Es gibt nichts Praktischeres als eine gute Theorie. (Kurt Lewin)

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0