» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen, die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich, registrierter User in diesem Forum zu werden. Schreibe dazu einfach eine E-Mail an

team{at}diy-hifi-forum.eu

Schreibe in den Betreff "Registrierung" und Deinen gewünschten Usernamen. In den Mailtext schreibst Du bitte folgende Informationen:

- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschließend Deinen Account.

Euer DIY-Hifi-Forum Team
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 32
  1. #1
    Benutzer Benutzerbild von Dazydee
    Registriert seit
    19.03.2009
    Beiträge
    45

    Standard SRW8000-CouchWoofer

    Hallo allerseits,

    nachdem ich nun meinen Großen wieder "zurückgeerbt" habe, hat mich nach langer Zeit das Baufieber wieder gepackt.

    Als ich dann vorsichtig bei meiner Angetrauten die Akzeptanz ausloten wollte, kam sofort der Vorschlag "Wir brauchen doch ein neues Sofa".


    Das ließ ich mir dann nicht zwei Mal sagen und machte mich ans Design. Nun ja, das vierte Design konnte dann endlich unserer beiden Anforderungen unter einen Hut bringen.



    Innenansicht:


    Musikalischer Verwendungszweck:
    Infra-Subwoofer bis max. 40 Hz

    Ansprüche:

    • Sauberer Tiefbass bis zur Hörschwelle (und ggf. darunter)
    • Keine audiophilen Allüren vorhanden
    • Musik meist nur gehobene Zimmerlautstärke, bei Filmen muss es aber beben.

    Eigenschaften:
    • Lautsprecher: Clarion SRW8000
    • ca. 2000 L Volumen
    • 39 mm Küchenarbeitsplatte & 30 mm OSB-Platten
    • 2 verschließbare Ports um unterschiedliche Abstimmung zu ermöglichen
    - Port mit ca. Sd und 0,85 m Länge für sehr laut und sehr tief (max. 120 dB @ 20 Hz)
    - Port mit ca. ½ Sd und 1,35 m Länge für laut und vernunftwidrig tief (max. 112 dB @ 12 Hz)
    - Geschlossen für "ausreichend" laut und tief (max. 112 dB @ 20 Hz)

    Angenommene TSP:
    • Qes 0,42
    • Qms 8,86
    • Qts 0,4
    • Fs 17 Hz
    • Mms 613 g
    • 2 x 4 Ohm
    • Xmax 13,5 mm p-p

    Rest der Anlage:
    • Fane ST5022
    • EV HR9040a + FD600
    • Schmackshorn
    • 2x Adire DPL12 + 2x PR (wird durch dieses Projekt ersetzt)
    • Aktiv betrieben durch Media-PC mit 8-Kanal Soundkarte


    Wenn nicht noch jemand einen groben Denkfehler entdeckt oder noch eine gute Verbesserung einfällt, würde ich zum Wochenende loslegen.

    Je nach Interesse gibt es dann mehr oder weniger häufig Updates.
    Geändert von Dazydee (12.08.2020 um 15:34 Uhr)
    Es gibt nichts Praktischeres als eine gute Theorie. (Kurt Lewin)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    126

    Standard

    Ein Subwoofer mit 2m² Volumen
    Interesse klar!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.04.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    826

    Standard

    Hast Du überlegt, ein bis zur Decke hochragendes Kopfteil zu machen? Das würde den Raum signifikant erhöhen bzw. man könnte (ggf mit dem Woofer flach statt schräg) die Liegefläche tiefer legen.

    Also das Kopfende nicht direkt an die Wand sondern z. B. mit einer 20cm Kammer zwischen Kopf und Wand. Hoch bis zur Decke. Das kann man ja in das Gesamtkonzept integrieren, Lampen reinbauen (sollten vibrationsfest sein) oder Display-Halterungen oder oder oder.

    Ganz krass wäre dann die Erweiterung zum Himmelbett mit durchgehender Kammer, damit wäre das doppelte Volumen ein Klacks.

    Möbel sind einfach nur Lautsprecher bei denen man vergessen hat die Chassis einzubauen.

  4. #4
    Musik an - Welt aus Benutzerbild von Don Key
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    2.364

    Standard

    ???
    Verstehe ich richtig, dass Du einen Subwoofer mit 2000 Ltr. Nettovolumen planst?
    Und was bedeutet "angenommene" TSP?
    Gemessen, geschätzt, Kaffeesatz oder (polierte) Glaskugel ?
    Es ist einfacher die Leute zu täuschen,
    als sie davon zu überzeugen,
    dass sie getäuscht wurden. (Mark Twain)

    Wohlklingende Grüße,
    Matthias

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    1.208

    Standard

    Jepp! Im web geistern ja die tollsten Parameter herum. Z.B Vas von 300 bis 2000 Liter.
    Gruß
    Arnim
    Es scheint die Menge der Intelligenz ist begrenzt. Je mehr Menschen da sind, desto weniger bleibt für den Einzelnen.

  6. #6
    Musik an - Welt aus Benutzerbild von Don Key
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    2.364

    Standard

    Sehe ich im ersten Bild Deine und die Vorstellung Deiner Angetrauten (die obendrein offenbar noch mit einem kleineren Monitor auskommen muss), einen entspannt-fröhlichen, "gemeinsamen" Fernsehabend zu verbringen? Vielleicht solltest Du noch eine Gegensprechanlage für Euch beiden einplanen.
    Und links davor steht Euer Nachwuchs, der darauf wartet, Euch ansprechen zu dürfen?
    Erinnert mich gerade irgendwie an das Innenleben des Raumschiffes bei "Wall-E - der letzte räumt die Erde auf", schöne neue Welt.
    Aber jedem das Seine ...

    P.S.: ... und zum Thema: Du solltest evtl. besser 2 von den Tönern einplanen (Stichwort "Impulskompensation").
    Geändert von Don Key (13.08.2020 um 11:39 Uhr)
    Es ist einfacher die Leute zu täuschen,
    als sie davon zu überzeugen,
    dass sie getäuscht wurden. (Mark Twain)

    Wohlklingende Grüße,
    Matthias

  7. #7
    Benutzer Benutzerbild von Dazydee
    Registriert seit
    19.03.2009
    Beiträge
    45

    Standard

    Zu den TSP:
    Sind die offiziellen TSP:
    https://www.clarion.com/us/en/MungoB...0(Install).pdf

    Decken sich schon grob mit denen, die ein netter Herr mal an der Version mit Einzelspule gemessen hat:
    https://www.hififorum.at/showpost.ph...&postcount=126

    Sollten die TSP arg davon abweichen, muss ich nachher mit Einsätzen in den Kanälen noch nachstimmen.


    Zu dem Volumen:
    Ist ja ein 30" Chassis, was in 2000 L geschlossen eine Güte von 0,65 haben soll (0,5 mit den Einzelspulen-Parametern), das passt schon.


    Kopfteil / Himmelbett:
    Kopfteil war tatsächlich im 1. Design vorhanden, aber mir zu viel Aufwand für "nur ein paar hundert Liter".

    Himmelbett hatte ich aber noch nicht dran gedacht, würde mir gefallen. Leider wurde es nach kurzer Rücksprache und Skizze abgelehnt
    • Kollidiert raumtechnisch mit dem dicken Röhrenbeamer an der Decke darüber
    • Zu wuchtig für das Zimmer, schlecht für das Feng Shui
    • Man kann schlecht hinter saugen (bei Anbindung des "Himmelvolumens" über Kopfteil)
    • Man kann nicht mehr beim sitzen aus dem Fenster schauen (bei Anbindung über Seitenwände)
    • Ein Kopfteilkanal von 0,2 x 2 m Querschnitt und 1,8 m länge ist bei 2 m³ Volumen ein Reflexkanal um die 16 Hz, wenn man damit zwei 2 m³ Volumen verbindet wird da gut möglich was im Nutzbereich passieren. Das Himmelbett wird also eher ein... wie nennt man das... intern resonierendes Gehäuse?

    Aber danke für die Anregung


    @Don Key
    Wall-E? Abersowasvon! Nur der Becherkuchen ist bei uns noch von fester Konsistenz

    Das neue Sofa soll ja eben gerade dazu sein, beim lesen und daddeln möglichst eng und viel dort beinander zu sein und eben keine Gegensprechanlage zu benötigen (im Freundeskreis werden wir deswegen auch Loriot-Päärchen genannt).

    Ab 21 Uhr ist bei uns "Elternzeit". Bis dahin darf jedes Kind mit allem kommen, danach möchten die Alten auch mal 2-3 Stunden Ruhe am Tag haben.

    Der Dame des Hauses wurden mehrfach, über einen längeren Zeitraum, verschiedenste Angebote eines Rundum-Sorglos-Monitor-Upgrades unterbreitet. Welche allesamt ausgeschlagen wurden ("Warum? Is doch noch gut!")

    Aber ein BNL-Becherhalter steht noch auf ihrer Wunschliste.

    Impulskompensiert wird es dann durch unser Körpergewicht
    Geändert von Dazydee (13.08.2020 um 13:32 Uhr)
    Es gibt nichts Praktischeres als eine gute Theorie. (Kurt Lewin)

  8. #8
    Musik an - Welt aus Benutzerbild von Don Key
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    2.364

    Standard

    Wie groß ist denn der Raum ?
    Meinst Du nicht, dass Du auch mit 1 oder gar 2 15"-18"ern auskommen würdest, die dann auf 'ne f3 von 20 Hz entzerrt sind?
    Gerade, wenn Du sowieso von moderaten, zimmertauglichen Abhörpegeln sprichst.
    Gibt es auf BDs denn überhaupt noch Frequenzen, jenseits der 20 Hz?
    Wenn Du Dir der TSP sicher bist, dann hau' rein, nur würde ich die bei SO einem Projekt denn doch nochmal am Einzelchassis überprüfen wollen.
    Es ist einfacher die Leute zu täuschen,
    als sie davon zu überzeugen,
    dass sie getäuscht wurden. (Mark Twain)

    Wohlklingende Grüße,
    Matthias

  9. #9
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    28777 Bremen
    Beiträge
    7.350

    Standard

    Moin
    Unglaublich. Dieses Projekt ist so maximal abgedreht, einfach großartig. Bin sehr gespannt, wie das Projekt weiter geht.

    Gruß Olli
    Spaß am Hobby .

    Status: zunehmende Abstimmtaubheit


  10. #10
    Benutzer Benutzerbild von Dazydee
    Registriert seit
    19.03.2009
    Beiträge
    45

    Standard

    Wohnzimmer, L-Form, 8 x 7 m an den langen Seiten. 3 x 2 m an den kurzen, 5m an den "L-Enden".

    2 18" Ultimax täten bestimmt auch reichen, aber den Lautsprecher habe ich nun mal und ich mag ihn. Würde ich komplett ohne Vorgaben planen und einigermaßen vernünftig bleiben, würde ich wahrscheinlich in Richtung 4x 15" Langhuber in CB gehen. Aber ehrlich, wenn ich vernünftig wäre hätte ich den Lautsprecher erst gar nicht und hätte ihn schon bestimmt nicht in ein Auto gebaut.
    http://bilderzumanziehen.de/mercury/mercury.htm

    Bei Filmen ist gerne mal ein guter Schuss Infra dabei. Und bei Musik wird großzügige Loudness-Anpassung verwendet, damit die Infras auch bei nachbarschaftsverträglichen Lautstärken wahrnehmbar sind. Davon abgesehen sollte er ja auch mit dem Pegel der Schmackshörner mithalten können, wenn ich mal sturmfreie Bude habe

    Ich hatte meinen jetzigen Sub beim Bau auf 20 Hz ausgelegt, dann aber mit der Zeit auf 14 Hz runtergetuned und entzerrt, weil es bei einigen meiner Lieblingsstücke dann doch einen Unterschied gemacht hatte und ich mir einbilde, dass die 20 - 30 Hz dann weniger wubberig und druckvoller sind. (Vielleicht weil Group Delay dort dann wesentlich geringer?)

    Darum auch der 12 Hz verschließbare Port. Das würde ich gerne mal ausprobieren, ohne es schlussendlich nutzen zu müssen.


    So mal als Eindruck, was an Musik läuft, dass ich so einen Aufwand darum mache:
    Thomas Köner - Novaya Zemlya (und viele anderes Deep Ambient)
    Massive Attack - Teardrop (Infra in den den ruhigen Rhytmuspassagen ohne Melodie)
    Future - Real Sisters (ja, ich weiß, ist keine Musik)
    Infected Mushroom - Release me

    Ich bin dann mal ne Stückliste machen...
    Geändert von Dazydee (13.08.2020 um 14:44 Uhr)
    Es gibt nichts Praktischeres als eine gute Theorie. (Kurt Lewin)

  11. #11
    Karton Verwerter
    Registriert seit
    01.08.2019
    Beiträge
    213

    Standard

    Herrlich abgedreht, sehr geil!

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.04.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    826

    Standard

    Zitat Zitat von Dazydee Beitrag anzeigen
    Aber danke für die Anregung
    Immer gerne. Ich mag es großvolumig obwohl ich einen Small-Block fahre. Mercury Marquis steht auch auf der Kaufliste, aber mit dem 460er Motor. Habe ich schon mal erwähnt, dass man nie genug Hubraum haben kann?

    Also: Machen. Und vielleicht irgendwann (wenn es mal ein kleinerer Beamer wird) doch noch ein Himmelbett-Oberteil, nicht verbunden, dafür mit vier HSB21 drinne.

  13. #13
    Benutzer Benutzerbild von Dazydee
    Registriert seit
    19.03.2009
    Beiträge
    45

    Standard

    Ja, mit 4-5 m³ könnte man im Infra 5-6 dB mehr Wirkunngsgrad oder 13 Hz untere Grenzfrequemz (-3 dB) realisieren. Aber ich denke, wenn 2 m³ bei der besseren Hälfte auf Zustimmung stoßen, darf man(n) nicht meckern.

    Musste die Stückliste und das Design auf 60 cm Küchenarbeitsplatte ändern, weil 90 cm praktisch nicht im Baumarkt zu beschaffen sind, obwohl jedes Küchenstudio die als eines der Standardmaße ausweißt.

    Aber heute morgen hatte ich die Beute dann erjagt


    Ui, war die Oberfräse voller Spinnweben... Aber Kreise ziehen geht noch


    Bei der Schallwand kann ich dann mein erstes Häkchen setzen


    Heute dann noch einen letzten Abend auf dem alten Sofa daddeln
    Es gibt nichts Praktischeres als eine gute Theorie. (Kurt Lewin)

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.11.2012
    Beiträge
    110

    Standard

    Klasse das ist ja mal ein schönes Projekt. Sowas ähnliches wollte ich schon immer mal für mein wasserbett bauen.

  15. #15
    Musik an - Welt aus Benutzerbild von Don Key
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    2.364

    Standard

    @Danny - wie planst Du die Aufstellung? Einfach auf den Boden stellen? Befestigen / Verdübeln?
    Solltest Du das "Gehäuse" () zur Entkopplung vom Boden evtl. schwimmend aufstellen (Trittschalldämmung, Moosgummi, whatever) ?
    Nicht dass im Endeffekt (Zitat Hartmut) alles schwingt, nur die Membran stillsteht ...
    Es ist einfacher die Leute zu täuschen,
    als sie davon zu überzeugen,
    dass sie getäuscht wurden. (Mark Twain)

    Wohlklingende Grüße,
    Matthias

  16. #16
    Benutzer Benutzerbild von Dazydee
    Registriert seit
    19.03.2009
    Beiträge
    45

    Standard

    Das "Gehäuse" wiegt ca. 350 Kg, da bewegt sich nix.

    Erdgeschoss mit Parkett auf dickem Estrich schwingt auch nix.

    Dünnen Teppich habe ich drunter, falls man das Ding doch mal bewegen muss ( mit Flaschenzug oder wie auch immer).


    Morgen gibt es dann vielleicht erste Töne.


    @rudi.s
    Der SRW8000 ist zumindest wasserfest (hatte ich im Auto mal eine Pfütze drin stehen ).
    Es gibt nichts Praktischeres als eine gute Theorie. (Kurt Lewin)

  17. #17
    Benutzer Benutzerbild von Dazydee
    Registriert seit
    19.03.2009
    Beiträge
    45

    Standard

    Yup, macht Töne.

    Und über den Lautsprecher muss noch eine Vrestrebung an die Deckelplatten, da schwingt das Gehäuse mit, 1x1 m unverstrebt ist dan doch eine zu großen Fläche...

    Hier der Aufabu bevor die Deckelplatten drauf kamen. Ansonten sieht er noch nicht so schön aus, darum gibt es erst Bilder in ein paar Wochen, wenn Matratze und Frontverkleidung da sind:




    Erste Versuche sind schon mal vielversprechend. Beim ersten Probieren mit Testtönen und einem 10W-Verstärker:
    - ab 10 Hz deutlich wahrnehmbar
    - 15 Hz wabert alles und Vorhänge flattern
    - 20 Hz kann nicht dauerhaft mit vollen 10 W wiedergegeben werden, ohne Schäden an der Wohnzimmereinrichtung in Kauf zu nehmen.


    Ein paar Messungen:
    - Obere Kurve am Hörplatz.
    - Untere Kurve 1 m vor dem Lautsprecher auf 50cm Höhe.
    Super Resonanzen,... gut, dass ich den nicht über 40 Hz einsetze.



    Gesamtfrequenzgang am Hörplatz (ungefenstert, FRkompensiertes Mikro)

    - 7,8KHz-Dip ist Absicht, da ist mein Tinnitus und ohne Notch-Filter für mich unangenehm
    - 35Hz-Dip ist doof, aber per EQ aufgefüllt klingt es zu wummerig. (Weiß auch nicht wie weit man ARTA bei den Frequenzen noch trauen kann, die Messungen bei 20 Hz und drunter scheinen mir recht zufällig zu sein)

    "Normaler" Tiefbass klingt für mich erst mal gutl und wird über die nächsten Wochen gefinetuned. Ich bilde mir ein, dass er mehr "auf den Punkt" spielt wie mein 2x12"-PR-Sub.

    Wahrnembarer Infrabass bis 10 Hz runter ist natürlich zuerst bannig beeindruckend und ich freu mich wie ein Kind. Der muss nun aber erstmal eingestellt und gezähmt werden. Nach dem ersten Hören der üblichen verdächtigen Bass-Stücke ist mMn eine Loudness-Funktion für mich unumgänglich, da werde ich mich mal umschauen und einarbeiten.


    Edit: Bilder dann doch lieber direkt vom Server, anstatt übers Forum. (Danke für den Hinweis)
    Miniaturansicht angehängter Grafiken Miniaturansicht angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	FRall.png
Hits:	35
Größe:	31,5 KB
ID:	56402  
    Geändert von Dazydee (20.08.2020 um 20:29 Uhr)
    Es gibt nichts Praktischeres als eine gute Theorie. (Kurt Lewin)

  18. #18
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.04.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    826

    Standard

    Freut mich! Nur wollen bei mir die Attachments irgendwie nicht angezeigt werden

  19. #19
    Musik an - Welt aus Benutzerbild von Don Key
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    2.364

    Standard

    Schwede, Schwede, Schwede ...
    ... und wenn ich groß bin, werde ich Subwoofer .
    Mit der Vibration im Raum hatte ich ja befürchtet, aber da ist rein pegelmäßig wahrscheinlich weniger mehr.
    Gerade bei Tiefstbaß ist nicht selten das, was erst absolut beeindruckend ist, auf Dauer ziemlich nervig weil "alles übertönend".
    Lese auf jeden Fall weiter gespannt mit.
    Ist die untere Hörplatzkurve aktiv entzerrt? Sieht ja erstmal schon ziemlich passabel aus.
    Weiterhin Glückauf !

    P.S.: Dein Arbeitstempo ist aber schon ziemlich beeindruckend und zeigt auch Deine "Gier"
    Es ist einfacher die Leute zu täuschen,
    als sie davon zu überzeugen,
    dass sie getäuscht wurden. (Mark Twain)

    Wohlklingende Grüße,
    Matthias

  20. #20
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    1.208

    Standard

    Hm, war skeptisch aber finde Dein Bauwerk klasse
    Frage nur: Wo bekommst Du Musik her mit f<30 Hz?
    Bei mir ist das fast nirgendwo was drauf.
    Ist das bei home cinema anders? Habe ich nich, deswegen frage ich.
    Gruß
    Arnim
    Es scheint die Menge der Intelligenz ist begrenzt. Je mehr Menschen da sind, desto weniger bleibt für den Einzelnen.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0