» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen, die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich, registrierter User in diesem Forum zu werden. Schreibe dazu einfach eine E-Mail an

team{at}diy-hifi-forum.eu

Schreibe in den Betreff "Registrierung" und Deinen gewünschten Usernamen. In den Mailtext schreibst Du bitte folgende Informationen:

- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschließend Deinen Account.

Euer DIY-Hifi-Forum Team
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 68
  1. #1
    H-Kaspie Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    3.010

    Standard Neues Projekt : "Arvid"

    Hallo zusammen,

    Chinakohl hat mit seiner Hörsituation ein Problem aufgezeigt, mit dem ich mich auch schon seit einiger Zeit rumschlage.
    Kleine Stellfläche, kleiner Leistungsverstärker um die 5 W und hoher Wirkungsgrad des Lautsprechers
    Zitat Arvid:
    bekanntermaßen bist Du ja genauso bekn .kt wie ich und wurstelst da die meiste Zeit mit Zeugs `rum, was keinen - oder kaum jemanden - mehr interessiert
    Genau so ist es

    Mein mein neues Projekt, dass ich als nächstes angehen möchte hat schon einmal einen Namen: "Arvid"
    Die Bassabteilung wird mit 4 St 24 Ohm Isophon PSL 130 bestückt. Das sollte für den kleinen Amp gut funktionieren ?
    Die 4 Bässe werden parallel beschaltet.
    Der SPL erhöht sich um 3dB je Verdopplung der Fläche. Also habe ich hier theoretische ein Plus von 6 dB.

    Jetzt komme ich aber zu einem altbekannten Problem.
    1. Stimmt meine Vorstellung so?
    2. Was passiert, wenn ich 4 Ohm Chassis in Serie schalte?
    3. Was passiert, wenn ich eine Reihenparallelschaltung
    a mit 4 Ohm Chassis und
    b mit 8 Ohm Chassis mache?

    Hier liebäugele ich als nachbausicheres Kontrukt mit den Visatönener W130S. ( nicht in Stein gemeißelt)

    Die Grundfläche soll einen Durchmesser von 30 cm haben(Polyeder) und die Höhe wird ca 1,5 m werden.
    ca 60% der Höhe sollen für den Bassbereich sein und die restlichen 40% für den Mittelhochtonbereich sein.

    Wer die Zeitschrift Elrad Extra 3 besitzt, kann ab Seite 40 die Stratec System 1 bewundern


    Für die Hochmitteltoneinheit werde ich erst einmal Standardware wie Visaton FRS5 x oder ähnliches Verwenden. Weitere Gedanke sind aber schon ein der Schublade. Z.B. in kleines Hörnchen

    Ich finde die Optik einfach G..l. Und die Anforderungen von Chinakohl bringen das Denkgewebe in Wallung: Einfach kann ja jeder
    Die Umsetzung wird nach diversen Threads in diesem Forum angedacht. Hier werde ich meine eigenen Interpretationen mit einwursteln.
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.11.2010
    Beiträge
    562

    Standard

    Hallo Kaspie,

    bei der Reihenschaltung erhöht sich der Wirkungsgrad ebenfalls um 3dB. Dadurch, dass du aber die Impedanz verdoppelst, bleibt der Kennschalldruck gleich. Bei gleicher Spannung am Verstärker fließt schließlich nur der halbe Strom.

    Bezüglich Hörnern könntest du mal bei B&C nach dem ME10 und ME20 schauen. Die könnten von den Abmessungen gut auf die Schallwand passen.

    Gruß

    waterburn

  3. #3
    für ein paar dB mehr...
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    Brunn am Gebirge (Österreich)
    Beiträge
    579

    Standard

    Hallo Kaspie,
    wenn du 2 Chassis parallel schaltest, bekommst du 6 dB mehr SPL raus. Wenn die Chassis kohärent abstrahlen, wovon auszugehen ist.
    3 dB durch Verdoppelung der Strahlfläche, 3 dB durch die Verdoppelung der aufgenommenen Leistung.
    Mit 4 parallel sollten das also +12 dB sein......

    Wenn du in Reihe schaltest, bekommst du den SPL 1es Chassis. + 3dB wegen doppelter Strahlfläche, -3 dB wegen halbierter (Gesamt-)Leistung.
    Bei Reihen-Parallelschaltung halt entsprechend.....
    In Reihenschaltung erhöht sich nur der max. SPL, für den dann aber auch genug Spannung (= Leistung ) vorhanden sein muss.

    Gruß
    Bernhard

  4. #4
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    28777 Bremen
    Beiträge
    7.330

    Standard

    Moin zusammen

    Zitat Zitat von kboe Beitrag anzeigen
    Hallo Kaspie,
    wenn du 2 Chassis parallel schaltest, bekommst du 6 dB mehr SPL raus. Wenn die Chassis kohärent abstrahlen, wovon auszugehen ist.
    3 dB durch Verdoppelung der Strahlfläche, 3 dB durch die Verdoppelung der aufgenommenen Leistung.
    Mit 4 parallel sollten das also +12 dB sein......

    Wenn du in Reihe schaltest, bekommst du den SPL 1es Chassis. + 3dB wegen doppelter Strahlfläche, -3 dB wegen halbierter (Gesamt-)Leistung.
    Bei Reihen-Parallelschaltung halt entsprechend.....
    In Reihenschaltung erhöht sich nur der max. SPL, für den dann aber auch genug Spannung (= Leistung ) vorhanden sein muss.

    Gruß
    Bernhard
    Das ist völlig richtig, wenn man auf Spannungswirkungsgrad bezieht. Z.B. 2,83V.

    Sehr spannendes Projekt. Klappstuhl steht .

    Gruß Olli
    Spaß am Hobby .

    Status: zunehmende Abstimmtaubheit


  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    449

    Standard

    Hahahaha, Kay ......
    Da bin ich aber total baff, das mein Name Namensgeber für dein Projekt sein darf.

    Davon ab:
    Ähnlich zu meinem Projekt mit den - pro Seite - 4 Stück Ovalis. Gemischte Reihen-/Parallelschaltung bei 5 Ohm ........ die beiden TW6NG (8Ohm) in Parallelschaltung und über Hochpasskondi.
    Ohne den Thread "kapern zu wollen" - frage ich mich: Ovalis stehend oder liegend vertikal in einer Schallzeile?
    Da jedes Chassis auf eine eigene kleine Schallwand montiert ist, könnte man diese auch zu einer gewölbten Schallwand zusammenfügen ....
    Auch würde es mich interessieren, wie sich die Addition der Membranflächen auf den FG auswirken .......rein theoretisch

    @Kay
    Wir sollten zwecks direktem Informations-/Erkenntnisaustausch auf jeden Fall in engerem Kontakt bleiben .......

    Gruß
    Arvid
    Geändert von chinakohl (11.07.2020 um 21:00 Uhr)

  6. #6
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    3.583

    Standard

    Moin Arvid,
    Ovalis eigentlich wegen der breiteren "Höhen"abstrahlung eher senkrecht, vergleichbar dem senkrechten Schlitz als Akustiklinse.Wenn gebogen dann eher konkav, sonst gibt es Boden- und Deckenreflexionen.
    Als Beispiel fallen mir spontan zwei Visatöner ein
    - Pentaton
    - Grand Orgue
    Dann haut mal rein ihr zwei Messies ......
    Aber wer ist schon frei davon, meine Garage, mein Keller, mein Speicher. Mea culpa
    Jrooß Kalle

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    449

    Standard

    Moin Kalle,

    okay - danke für die Hinweise.

    Gruß
    Arvid

  8. #8
    Benutzer Benutzerbild von newmir
    Registriert seit
    19.11.2013
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.542

    Standard

    Dann übernehme ich mal das mäkeln. Auch wenn die Verwendung vieler Chassis erstmal wie ein Wirkungsgradwunder erscheint ..... auch hier lässt sich die Physik nicht aushebeln. Wenn man statt vier Chassis ein ähnlich konstruiertes, aber entsprechend viermal größeres Chassis nimmt, kommt bezüglich Wirkungsgrad und Platz- und Volumenbedarf was sehr ähnliches dabei raus. Ich will damit nicht sagen, dass es keine guten Gründe gibt für solche Konstruktionen .... es gibt sogar etliche ..(Stellfläche, Abstrahlung, Spass). .nur ein Wirkungsgradwunder bezogen auf das Volumen sollte man sich nicht erhoffen. .
    Herzliche Gruesse
    Michael

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    449

    Standard

    Naja ....... ein Wirkungsgradwunder gibt`s wohl nicht. Der Wirkungsgrad (der elektr./akustischen Wandlung) bleibt bei allen Konuschassis nahezu gleich.
    Allenfalls der Kennschalldruck (sound pressure level) bei festgelegter Eingangsleistung ist von Chassis zu Chassis unterschiedlich.

    Ich würde ja auch gerne ein Chassis mit vergleichbarer Membranfläche eines 18"ers verbauen - dieses müsste dann aber ein Ovalchassis mit max.25cm Breite bei entsprechender Höhe sein ........ und ausser dem Kef B139 oder dessen "Derivat" von Tang band kenn` ich nix ovales auf dem Hifi Sektor.

    Gruß
    Arvid

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.11.2018
    Ort
    Bretten
    Beiträge
    325

    Standard

    Das wird nicht nur "leise" sondern eben auch nicht "tief". Die STRATEC-Säule war wunderschön und ein toller Mittelhochtöner , die kleinen Bässe hatten eher Alibi-Funktion.

    Ich sehe zwei Möglichkeiten: Dreiweger mit einem oder zwei W130X integriert - leise, aber bei kleinem Volumenbedarf wenigstens tief, oder was mit Wirkungsgrad und kleinem Volumen als MHT vorne rein und ein ebenfalls effizienter 20er Bass (oder ein BG20 ) horizontal oben drauf auf den großen Volumenanteil als BR arbeitend. Könnte man auch als Compound auslegen ...
    Ich hatte zu der Zeit mal etwas größere 8-eckige Säulen mit Jordanow-Bändchen und Jordan 50mm-Unit vorne drauf und einem 245mm Podzus-Görlich Bass im Deckel, ging recht gut ab.

    P.S. Wie alt der Artikel in der Elrad ist, zeigt auch folgendes Zitat: "Das bevorzugte Material, sogenannte MDF-Platten ..., gibt´s in aller Regel ohnehin nur in gut sortierten Möbeltischlereien" !
    Gruß Klaus

    Wer nicht bis drei zählen kann, muss es halt digital lösen !

  11. #11
    Benutzer Benutzerbild von newmir
    Registriert seit
    19.11.2013
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.542

    Standard

    Zitat Zitat von chinakohl Beitrag anzeigen
    Naja ....... ein Wirkungsgradwunder gibt`s wohl nicht. Der Wirkungsgrad (der elektr./akustischen Wandlung) bleibt bei allen Konuschassis nahezu gleich.
    Allenfalls der Kennschalldruck (sound pressure level) bei festgelegter Eingangsleistung ist von Chassis zu Chassis unterschiedlich.
    Ich muss kurz Klugscheissern ...sorry. Wirkungsgrad und Kennschalldruck sind nicht dasselbe, aber über Kennschalldruckpegel in dB = 112 + 10 log (Wirkungsgrad) direkt verknüpft (http://www.sengpielaudio.com/Rechner-wirkungsgrad.htm),
    also folgt aus unterschiedlichem Kennschalldruck unterschiedlicher Wirkungsgrad und umgekehrt. Der Wirkungsgrad erhöht sich also schon, wenn man z.B. vier Chassis zusammenschaltet, aber ein Chassis mit vierfacher Membranfläche und passendem Antrieb und passender Aufhängung macht in dem gegebenen Volumen ziemlich genau dasselbe. Klar .... vier Chassis kann ich z.B. übereinander anordnen und eine höhere,aber schlankere Box bauen. Der Herrstellungsaufwand (und damit der Preis) dürfte aber oft höher sein für vier kleine Chassis. Aber wie gesagt, es gibt gute Gründe den Aufwand zu treiben, solange man sich damit keine Wunder beim Wirkungsgrad erhofft.
    Herzliche Gruesse
    Michael

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    449

    Standard

    .... neeeeee - Wunder erhoffe ich mir nicht ........ nur eine Lösung für "schmal, laut und tief".
    Ich weiß - eierlegende Wollmilchsau
    Was die Ovalis betrifft - die Dinger sind nur mit 3 oder 4 Watt belastbar und ich habe 9 Stück davon.

    Aber ich bin auf jeden Fall auf Kay`s Interpretation gespannt.
    ........ mal abwarten und ein Bier aufmachen ;-)

    Gruß
    Arvid
    Geändert von chinakohl (12.07.2020 um 11:26 Uhr)

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.11.2018
    Ort
    Bretten
    Beiträge
    325

    Standard

    Zitat Zitat von chinakohl Beitrag anzeigen
    ..... und ausser dem Kef B139 oder dessen "Derivat" von Tang band kenn` ich nix ovales auf dem Hifi Sektor.
    Gibt es sogar ´ne PM dazu: https://www.intertechnik.de/shop/lau...de,7971,585875
    Gruß Klaus

    Wer nicht bis drei zählen kann, muss es halt digital lösen !

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    449

    Standard

    ....... ooh - danke.
    Vielleicht nehm` ich ja doch noch mal 150 Euronen in die Hand
    ........ wenn schon, dann 2 Stück pro Seite parallel und aktiv.

  15. #15
    H-Kaspie Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    3.010

    Standard

    Hallöchen zusammen,

    erst einmal Danke für das Feedback.
    Ein Tiefbass und Lautstärkewunder wird es nicht werden. Es sollen aber bei einer 5 Watt Pentoden wenigstens vernünftige Töne rausfallen. Wenn nicht, ist ein Ziel leider nicht erreicht, was man aber mit einer Transe nicht wieder in Ordnung bringen könnte.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2.jpg
Hits:	74
Größe:	496,2 KB
ID:	55816Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1.jpg
Hits:	75
Größe:	494,6 KB
ID:	55817
    Hier sind die Chassis, mit denen ich das gerne probieren möchte. Die BPSL65 werden auch eine separate SW gebaut, so dass sie auch im H510 passen.
    Bassreflex ist mit den Isos kaum möglich. Bei einer Einbaugüte von ca 1 könnte ich die Überhöhung leicht mitnehmen. Wobei diese in einer OB recht tief ankoppelt werden sollen.

    Ich könnte mir auch den Celestion Truvox TT0510 sehr gut in dieser Säule vorstellen, wenn dieser 16 Ohm RDC hätte. Dann kämme der Bass auf gesamt 4 Ohm. was zu Ankopplung an einem 5 Ohm AÜ sehr gut passen würde.
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  16. #16
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    28777 Bremen
    Beiträge
    7.330

    Standard

    Moin
    Es gibt schon Grunde, viele kleine statt eines großen Chassis zu verwenden. Das Erreichen vertikaler Bündelung oder eine verbesserte Raumanregung im Bassbereich z.B.

    Gruß Olli
    Spaß am Hobby .

    Status: zunehmende Abstimmtaubheit


  17. #17
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2018
    Ort
    Nähe Hildesheim
    Beiträge
    614

    Standard

    Hallo Kay,

    das Stratec System 1 wird im Hifisound-Jahrbuch von 1989 vorgestellt; es ist eine 3,5 Wege-Box, da bin ich gespannt, welche Unterschiede es gibt, wenn Du "Arvid" als 2-Wege-Box auslegst...
    Ich werde interessiert mitlesen!
    Liebe Grüße Willi

  18. #18
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.11.2018
    Ort
    Bretten
    Beiträge
    325

    Standard

    Zitat Zitat von Kaspie Beitrag anzeigen
    Ich könnte mir auch den Celestion Truvox TT0510 sehr gut in dieser Säule vorstellen, wenn dieser 16 Ohm RDC hätte.
    Wenn man die noch irgendwo auftreiben kann, wären auch die MIVOC WAL 416 mit ihren 16 Ohm interessant, vll. auch 2x4 Stück.
    Gruß Klaus

    Wer nicht bis drei zählen kann, muss es halt digital lösen !

  19. #19
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    28777 Bremen
    Beiträge
    7.330

    Standard

    Plus Elektronik scheint noch WAL416 zu haben.

    http://www.plus-elektronik.de/shop/i...tteltoener.htm
    Spaß am Hobby .

    Status: zunehmende Abstimmtaubheit


  20. #20
    H-Kaspie Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    3.010

    Standard

    Ich habe mal die Zeichnungen in ein neues Bild kopiert
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	3.jpg
Hits:	70
Größe:	75,6 KB
ID:	55824

    Hi Willi
    ....es ist eine 3,5 Wege-Box, da bin ich gespannt, welche Unterschiede es gibt, wenn Du "Arvid" als 2-Wege-Box auslegst.
    Die Bässe sind als halbe Wege ausgeführt und in Reihenparallelschaltung beschaltet. Das möchte ich so nicht machen, wenn es möglich ist?
    Die Chassis sollen nur parallel geschaltet werden.
    Die Mittelhochtoneinheit mit 4 BB als FAST
    Das sollte funktionieren?

    Ich habe aber auch noch weiter Ideen im Kopf , deren Konstruktionsmerkmale ich mich bedienen kann
    - Visaton Tower im Kopf, die den 5 FRWS als HT beschaltet hat
    - Isophon H510, der eine 19 mm Kalotte als HT eingesetzt hat
    - oder ein Selbstgebauter GT Elektrostat

    Die Spielvarianten sind hier sehr groß und der Kreativität wenig Grenzen gesetzt

    Al Variante für die Bassabteilung sind ja auch schon Ovalis genannt. Bei etwas größeren Durchmesser wären aber auch 16 cm Chassis möglich.
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0