» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden.

Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Fehlen diese Angaben, kann eine Registrierung im Forum nicht erfolgen.
Prüfe also bitte, ob alle Angaben vollständig sind!

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschliessend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen.
Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6 7 8 9 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 141 bis 160 von 172
  1. #141
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    1.017

    Standard

    Ach, komm… Wir sind hier bei ein paar Kilohertz, nicht bei ein paar Gigahertz. Die paar Zentimeter Draht machen schlicht und ergreifend gar nix aus. Schau dir halt mal ein altes Röhrengerät an: Die Lötösenleistenverdrahtung war vor dem Aufkommen von Platinen gängige Praxis.
    Das hast du jetzt als Scherz gemeint - oder?

    Ich glaube, ich habe in meinem Leben bereits mehr Röhrengeräte als Du von innen gesehen (incl. aufgebaut, repariert, us.w. ). So`n lächerliches Saba Freiburg ist "Kindergarten" ( geschweige denn , diese verlinkte Instrumentalverstärker-Krücke von Ali)....... Guck dir mal die ersten FFS-Geräte mit Handverdrahtung von Philips, Saba oder Telefunken von innen an (23 - 28 Röhren ....... ohne Bildröhre) Nicht vergessen - ich bin gelernter/ausgebildeter Radio- und Fernsehtechniker Geselle ............ mir haben schon Ingenieure über die Schulter geschaut, um zu sehen wie man sowas praktisch ausführt.
    Du kennst doch den alten Spruch: "Versuche nie einer Nu..e das fic.en beizubringen"
    Wir sprechen hier von hochohmiger Technik!!!

    Nicht übel nehmen,
    Gruß
    Arvid

  2. #142
    幼师
    Registriert seit
    19.01.2020
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    207

    Standard

    Ach, sind wir jetzt auf dem Meiner-ist-länger-als-deiner-Niwo angekommen? Ich weiß nicht, wieviele Röhrengeräte ich als Teilespender zerlegt habe - in den 1970ern und 80ern sind die Teile in Massen aufm Sperrmüll gelandet.

    Dein Standesdünkel ist unangebracht.
    结束很近。

  3. #143
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    1.017

    Standard

    Nee - sind wir nicht !!!!
    Aber wenn ich aus dem Nähkästchen plaudere, darfst du mir das gerne glauben ........ ich labere hier nicht nur rum. Wenn ich sowas behaupte, weiß ich schon ganz genau worüber ich rede/ schreibe.
    Oder sollte ich zunächst mal meinen Gesellenbrief und Weiterbildungszertifikate einscannen und hier hochladen (damit man an der Datierung sehen kann, das ich wirklich zu einer Zeit gelernt habe und aktiv tätig war, als noch in vielen Wohnzimmern solche Geräte in Gebrauch waren)?

    Natürlich wurden Lötösenleisten zur verschaltung der Bauteile genutzt - ich tue dieses ebenfalls ................ allerdings würde ich z. Bsp. Kathodenwiderstände (bei Auto-Bias), Kathodenüberbrückungskondensatoren und Gitterableitwiderstände nicht auf Lötösenleisten legen, sondern direkt an die Röhrenfassungen löten.

    So sieht ein klassischer und industriell gefertigter Röhrenverstärker von unten aus:


    Grundig NF 2 ......... Baujahr ungefähr Mitte der `60ger


    Gruß
    Arvid
    Geändert von chinakohl (12.07.2021 um 17:29 Uhr)

  4. #144
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    1.950

    Standard

    Bei vielen Instrumentenverstärkern wurden oft Turret-Boards und Lötleisten verwendet. Kann mir vorstellen wenn die rumgeschleppt wurden, ist so ne Fliegenverdrahtung sehr empfindlich.
    Im übrigen ist das Geschmacksache. Meine Meinung.
    Gruß
    Arnim
    Mach einen roten Knopf "Nicht drücken, Lebensgefahr!", irgendeiner drückt schon drauf!

  5. #145
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    1.017

    Standard ....... auch Geschmackssache :D

    Es gibt neue Bilders ........

    Woodcase in nachempfundenen Vintage- Style ............. Gitter oben im Deckel und unten im Boden muss ich noch einsetzen, sowie die Gerätefüße fehlen noch ........... und dann das ganze feinschleifen und lackieren.
    Boden/Deckel hochglanz schwarz - Seitenwangen Holz natur/ ungebeitzt mit min. 3 Schichten Klarlack (Clou Yacht-Lack hochglänzend klar - siehe Seiten der Wechselschallwand).
    Miniaturansicht angehängter Grafiken Miniaturansicht angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1010112 klein.jpg
Hits:	50
Größe:	266,3 KB
ID:	61597   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1010113 klein.jpg
Hits:	41
Größe:	284,5 KB
ID:	61596   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1010114 klein.jpg
Hits:	48
Größe:	278,4 KB
ID:	61595   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1010115 klein.jpg
Hits:	41
Größe:	270,2 KB
ID:	61594   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1010116 klein.jpg
Hits:	41
Größe:	258,3 KB
ID:	61593  

    Geändert von chinakohl (20.07.2021 um 20:17 Uhr)

  6. #146
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    1.950

    Standard

    Oh Mann!
    Sehr cool. Meine Klampfe wibbelt schon
    Gefällt mir sehr gut. Mal was anderes. Danke für die Bilder!!
    Gruß
    Arnim
    Mach einen roten Knopf "Nicht drücken, Lebensgefahr!", irgendeiner drückt schon drauf!

  7. #147
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    1.017

    Standard

    Moin Arnim,

    najaa .......man hat so seine Vorstellung, wie`s letztendlich aussehen soll.

    Jetzt stell Dir mal vor, das macht ein "(semi)professioneller Schreiner" - hier sind ja einige sehr fähige "Hozwürmer" .................. ich bin ja nur ein "Autodidakt mit Faustkeil"

    Und das gesamte verbaute Material (vom Metallrahmen/ Chassis bis zum Woodcase) zu beschaffen bzw. einzukaufen ist ja auch kein Problem - muss man nur `n bisschen mit Werkzeug umgehen können und braucht den Platz ............... "Handwerk und Ideen" eben ........ Kellerwerkstatt oder `n "Bastelkeller" reicht ja schon.
    Natürlich kann man auch ein fertiges Gehäuse kaufen ................ geht schneller, ist einfacher ......... und vielleicht auch billiger. Aaaber ............

    Gruß
    Arvid
    Geändert von chinakohl (20.07.2021 um 20:07 Uhr)

  8. #148
    Master d´Heißklebepistole Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.084

    Standard

    Moin,

    das sieht doch ganz schick aus.

    In meiner Lehrzeit wurde leider die komplette Röhrentechnik rausgenommen und dieser moderne Computer gesteuerte Kram hatte Einzug gehalten. Fand ich damals nicht so toll.

    Grüße, Hartmut

  9. #149
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    1.017

    Standard

    @ Hartmut

    Ich möchte ja nicht wie der "Herr Oberlehrer" klingen, aber dann solltest Du diesen Thread genau verfolgen

    Ich mach` das ja nicht, um "bewundert" zu werden ......... hauptsächlich geht`s mir um eine Dokumentation "einer Möglichkeit".
    Wenn man das dann quasi auf die Spitze treiben will ......... so komplett selbstgebaut.
    Kann man ja auch mit jeder x beliebigen Schaltung so machen .......... egal ob Röhre oder Transen. Ob nun hinten einfach nur eine Trägerplatte für die Anschlüsse und Ausgangstrafos oder ein Kühlkörper an den Chassisrahmen montiert wird, macht ja keinen Unterschied.



    Ich find`es sieht ganz nett aus ...........
    Vielleicht baue ich im Anschluss auch noch das SRPP- Röhrenpre - Woodcase ............. `s fluppt gerade so gut "von der Hand".
    Das elektrische dann, wenn`s wieder kälter wird und man nicht so gerne in den kalten Keller will

    Aber das Enstufen- Woodcase mache ich vorher noch komplett fertig und mache Bilder ........

    Gruß
    Arvid

    P.s: Bilder vom Aufbau einer Transenendstufe nach dem gleichen/ ähnlichem Baumuster
    ............ muss ich unbedingt mal entstauben und fertig machen - da fehlen ja nur noch die 4 Flyback (Schutz-) Dioden über den Spannungsreglern im Netzteil.
    Miniaturansicht angehängter Grafiken Miniaturansicht angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1010079.JPG
Hits:	37
Größe:	259,5 KB
ID:	61603   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1010078.JPG
Hits:	39
Größe:	110,9 KB
ID:	61602   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1010080.JPG
Hits:	42
Größe:	659,6 KB
ID:	61601   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Kühlpanel Class A Amp 2.jpg.JPG
Hits:	32
Größe:	270,9 KB
ID:	61600  
    Geändert von chinakohl (21.07.2021 um 08:02 Uhr)

  10. #150
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    1.017

    Standard

    ............ äähm - wenn da Bilder von Einzelheitenr zum Bau des Chasisrahmen benötigt werden, müssen Interessierte nur ein Wort sagen.

    Gruß
    Arvid

  11. #151
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    1.017

    Standard

    .............. Lüftungsgitter im Boden ist drin, die Gerätefüsse sind auch montagefertig - Löcher sind in das Woodcase gesetzt und die entsprechenden M 4 Gewinde sind in den Chassisrahmen geschnitten -

    Passt alles soweit .............. Lüftungsgitter für den Deckel muss ich noch kanten .............. bloß wie? 2 lange Stahlwinkelprofile, dann entsprechend einklemmen und oben mit`m Stück Hartholz und dickem Mottek die geforderte Abkantung zurechtwimmsen?
    Anschließend schleifen und lackieren ...........

    Hatte ich mir mal letzte Woche die kleine Abkantvorrichtung (630mm Arbeitslänge) gekauft ............

    Gruß
    Arvid

    P.s: Ich hab` noch Rest Kupferfolie 0,3mm gefunden - vielleicht sollte ich noch das Gehäuse/Woodcase von innen damit auskleiden ? .................
    Geändert von chinakohl (21.07.2021 um 13:04 Uhr)

  12. #152
    Master d´Heißklebepistole Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.084

    Standard

    Hallo Arvid,

    Thema Röhren habe ich erst Mal abgelegt. Habe auch einige Röhrenverstärker gehabt und teils selbst gebaut...

    Lese dennoch gespannt mit

    Grüße Hartmut

  13. #153
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.398

    Standard

    Hardware pur! Hat ein bisserl was steampunk mäßiges! Erinnert auch an ein E-Gitarrenverstärkertop! Da müsste nur noch die passende Box mit Alu dazu und dann wird ein Schuh draus! Ich bin gespannt wie du das Woodcase finishst.

    Gruß von Sven
    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

  14. #154
    幼师
    Registriert seit
    19.01.2020
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    207

    Standard

    Zitat Zitat von SNT Beitrag anzeigen
    Ich bin gespannt wie du das Woodcase finishst.
    C37, was sonst ...
    结束很近。

  15. #155
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    1.017

    Standard

    Ich bin gespannt wie du das Woodcase finishst.
    ...... hab` ich doch geschrieben: Boden und Deckel in hochglanz schwarz und die Seitenteile geschliffen und mit Bootslack hochglänzend.
    Heute geht`s los mit schleifen, schleifen, schleifen ..................
    Wird also in kürze Bilder vom vorerst fertigen mechanischen Aufbau geben.


    Edith: 1te Lackschicht ist drauf - Schwarz- sowie auch Klarlack. Leichte "Retuschen" sind nötig ......... aber nix, was nicht zu reparieren ist.
    Trocknen und Feinschleifen ........ `n paar Ecken und Kanten am Übergang zum schwarzen Boden und Deckel ................ `n paar Unebenheiten an den eingeklebten Gittern .......

    Gitter oben schwarz lackiert oder Edelstahl (abschleifen) ?

    Gruß
    Arvid
    Geändert von chinakohl (22.07.2021 um 17:05 Uhr)

  16. #156
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    1.017

    Standard

    1te Lackschicht (ungeschliffen)
    Miniaturansicht angehängter Grafiken Miniaturansicht angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Woodcase 4.jpg
Hits:	40
Größe:	293,5 KB
ID:	61612   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Woodcase 3.jpg
Hits:	27
Größe:	265,4 KB
ID:	61611   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Woodcase 1.jpg
Hits:	26
Größe:	279,8 KB
ID:	61609   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Woodcase 2.jpg
Hits:	29
Größe:	282,1 KB
ID:	61610  

  17. #157
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    1.017

    Standard

    Moin,

    hab` gerade geschliffen und die 2ten Klarlackschicht drauf ................ wird also

    Bringt mich aber hier (zunächst mal) zum Ende ............ und mich damit nächsten - ebenfalls noch nicht endgültig abgeschlossenem Projekt : die neue Version meines SRPP- Röhrenvorverstärker mit ECC Doppeltriode ................ dieses mal als Line-Preamp mit integrierter Subwooferweiche (allerdings in Halbleiterschaltung )
    Mechanischer Aufbau bis auf Kleinigkeiten fertig ............. Elektronik muss noch fertig gemacht werden.
    Dann zunächst mal "Woodcase auf ein neues" ............. aber das ist ja ein anderes Thema und gehört nicht hier hin .

    Wenn ich mit der Schaltung und Verdrahtung des EL anfange, mache ich nochmal ein paar Fotos.
    Gruß
    Arvid
    Geändert von chinakohl (23.07.2021 um 11:49 Uhr)

  18. #158
    für ein paar dB mehr... Benutzerbild von kboe
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    Brunn am Gebirge (Österreich)
    Beiträge
    977

    Standard

    Schaut absolut cool aus!
    Was mich viel mehr interessieren würde:
    Was ist denn das für ein Moped am Foto?

    Gruß
    Bernhard
    ... und im übrigen plädiere ich für Gelassenheit

  19. #159
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    1.017

    Standard

    Was ist denn das für ein Moped am Foto?
    Neee - kannste nich` haben
    Ist mein erstes Motorrad von 1979 ............. `ne `78er Honda CB 550 four K3 in candy-apple-red - mittlerweile leider kein "Originallack" mehr.
    Original war "alpha red" .......

    Gruß
    Arvid
    Geändert von chinakohl (23.07.2021 um 15:27 Uhr)

  20. #160
    für ein paar dB mehr... Benutzerbild von kboe
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    Brunn am Gebirge (Österreich)
    Beiträge
    977

    Standard

    Ich träum noch immer von einer Kawa H2.....
    Aber die kosten mittlerweile echtes Geld.
    ... und im übrigen plädiere ich für Gelassenheit

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0