» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen, die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich, registrierter User in diesem Forum zu werden. Schreibe dazu einfach eine E-Mail an

team{at}diy-hifi-forum.eu

Schreibe in den Betreff "Registrierung" und Deinen gewünschten Usernamen. In den Mailtext schreibst Du bitte folgende Informationen:

- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschließend Deinen Account.

Euer DIY-Hifi-Forum Team
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 80
  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    422

    Standard EL 84 Power-Amp

    Moin,

    da mir der "feinen Klang" einer EL84 von allen gebräuchlichen Röhren am besten gefällt, überlege ich eine PSE Endstufe mit dieser Röhre zu bauen (um auch unempfinliche Schallwandler moderner Machart wie meine Visaton F.a.s.t. mit W130S/FRS8 mit ausreichend Reserven betreiben zu können).

    Z.Bsp. sowas: https://www.bonavolta.ch/hobby/images/audio/el84_5a.gif

    Sollte zwar nochmals durchgerechnet werden .......... aber vom Grundkonzept .......
    Eine andere Endröhre kommt nicht in Frage - die EL84 ist n.m.M. die beste Endpentode, die jemals gebaut wurde.
    Und Trioden kommen überhaupt nicht in Frage - die Dinger werden zwar allgemein gehypt, aber für mich sind sie einfach guten Endpentoden hoffnungslos unterlegen und vom Klang viel zu "weich / englisch"
    Gegentakter sind ebenfalls aussen vor - ich bevorzuge Eintakter.

    Gruß
    Arvid
    Geändert von chinakohl (04.07.2020 um 09:41 Uhr)

  2. #2
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    3.515

    Standard

    Moin,
    vielleicht 6 oder 8 oder ........., bringt mehr Bewegung und hält im Winter die Bude besser warm.
    Wenn du genügend nimmst, brauchst du auch irgendwann nicht mehr selektieren.
    Jrooß Kalle

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    422

    Standard

    Naja - die 20W der Quad-PSE sollten ausreichen.
    Und wenn ich `ne Etagenheizung brauche, würde ich die EL156 nehmen - die braucht schon an Strom für die Heizung pro Röhre 1,9 Ampere

    Gruß
    Arvid

    P.s: Aber als Bassamp wäre die EL 156 im push-pull parallel sehr gut geeignet - 4 Röhren PP bringen locker 200W

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    736

    Standard

    Zitat Zitat von chinakohl Beitrag anzeigen
    Moin,

    da mir der "feinen Klang" einer EL84 von allen gebräuchlichen Röhren am besten gefällt, überlege ich eine PSE Endstufe mit dieser Röhre zu bauen (um auch unempfinliche Schallwandler moderner Machart wie meine Visaton F.a.s.t. mit W130S/FRS8 mit ausreichend Reserven betreiben zu können).

    Z.Bsp. sowas: https://www.bonavolta.ch/hobby/images/audio/el84_5a.gif

    Sollte zwar nochmals durchgerechnet werden .......... aber vom Grundkonzept .......
    Eine andere Endröhre kommt nicht in Frage - die EL84 ist n.m.M. die beste Endpentode, die jemals gebaut wurde.
    Und Trioden kommen überhaupt nicht in Frage - die Dinger werden zwar allgemein gehypt, aber für mich sind sie einfach guten Endpentoden hoffnungslos unterlegen und vom Klang viel zu "weich / englisch"
    Gegentakter sind ebenfalls aussen vor - ich bevorzuge Eintakter.

    Gruß
    Arvid
    Moin Arvid,

    ich würde bei dem Setup: W130 und Konsorten nicht im Entferntesten über ein Single Ended Röhren Konstrukt, auch Parallel Single Ended, nachdenken!
    Nehme da lieber einen Transistor, oder wenn Röhre dann mindestens KT88PP, o.Ä.
    ...denke aber nicht, das der Aufwand dafür lohnt! Du benötigst dann bei Single ended auch zwingend eine Impedanzlinearisierung....

    Wenn Röhre, dann auch gleich Männerlautsprecher!

    LG

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    422

    Standard

    Moin,

    nur zur Information: Ich mache seit ungefähr 45 Jahren bereits "in Röhren" .......... hab`das damals noch gelernt (während meiner Lehrzeit).
    Daher wohl auch meine Affinität zu "glass-audio" ...........
    KT66 / KT88, 6550, EL34 und Konsorten sind indiskutabel - zwar ist die erzielbare Ausgangsleistung pro Röhre höher, klingt aber auch "schlechter"
    Der feine/schnelle Klang (wenn man das so umschreiben kann( resultiert aus der Baugröße/Enge des Röhrensystems - EL34 und die anderen großen Pullen können da nich mithalten.
    Ausserdem kostet die EL84 fast nix (im Vergleich) und ist als qualitativ hochwertiges Bauteil relativ gut erhältlich, weil diese Blase sehr oft verwendet wurde (Tischgeräte Mono oder Stereo, Konzerttruhen ...... selbst im Philips Philetta ist sie verbaut worden). ...... also auch in Zukunft locker zu bekommen.

    Gruß
    Arvid

    P.s: Siehe EL156 - Original nicht mehr erhältlich und die Blasen aus PRC sind Käse und haben einen Oktalsockel (original Telefunken Stahl10)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    736

    Standard

    Zitat Zitat von chinakohl Beitrag anzeigen
    KT66 / KT88, 6550, EL34 und Konsorten sind indiskutabel - zwar ist die erzielbare Ausgangsleistung pro Röhre höher, klingt aber auch "schlechter"
    Ich bleibe dabei, der Schwachpunkt sind die Laut (Leise) Sprecher bei deinem Single Ended Vorhaben. Ein paar "röhrentaugliche" Lautsprecher kosten im Vergleich zu einem ordentlich gemachtem Röhrenverstärker nicht die Welt.
    Geändert von Barossi (04.07.2020 um 10:36 Uhr)

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    422

    Standard

    Ich bleibe dabei, der Schwachpunkt sind die Laut (Leise) Sprecher!
    Stimmt zwar, aber 1tens will ich ja keinen Ballsaal beschallen ( sondern lediglich 15 qm) und 2tens kann man ja "tricksen" (parallel single ended)
    Meine EL84 SE leistet knapp 5,5 W je Kanal und es klingt bei moderaten Lautstärken nach sehr viel mehr ...... bei gehobenen Lautstärken geht der "kleinen" allerdings dann schnell die Puste aus - da wäre dann etwas mehr Ausgangsleistung schön.

    Wie auch immer - EL84 ist ein Muss !!

    Übrigens - "Röhrenlautsprecher" besitze ich (dank Kay)
    https://www.radiomuseum.org/r/ucp_un...speaker_3.html

    Gruß
    Arvid
    Geändert von chinakohl (04.07.2020 um 10:43 Uhr)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    422

    Standard

    Ein weiters kleines Problem habe ich noch ......

    bei Craigslist werden des öfteren so feine Sachen wie Breitbänder oder Koaxe von Lafayette usw. zu wirklich kleinen Preisen angeboten.
    Leider sträuben sich viele Verkäufer in USA ins (europäische) Ausland zu versenden ....... haben wir hier im Forum da vielleicht eine Kontaktadresse (zu der man die erworbenen Waren schicken lassen könnte und der sie dann nach "schland" verschickt)?

    Gruß
    Arvid
    Geändert von chinakohl (04.07.2020 um 11:03 Uhr)

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.04.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    671

    Standard

    Jo, bei anderen Hobbys habe ich oft das gleiche Problem. Sofern die Sachen nicht absurd sperrig sind (Autoreifen, Auspuffanlagen, etc...) nehme ich nur noch shipito, borderlinx etc. Das klappt auch mit Privatversendern problemlos weil sie in ihre heiligen USofA schicken und mit der Empfangsbestätigung fein raus sind.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    422

    Standard

    Youp - Danke ........... werd` ich dann bei Gelegenheit mal versuchen.
    Hinsichtlich Eintaktverstärker ginge dieses ja auch mit "Sand" ............... so z. Bsp. ein Sanken "Butterfly" oder ein Toshiba Ring-Emitter Typ in Emitterschaltung ...........
    Gibt`s da irgendwo Links?
    @ Barossi
    Hinsichtlich "Männerlautsprecher" ......... was wäre denn ein solcher?
    Den University habe ich ja schon erwähnt - das weitere Projekt mit dem AW3000 aktiv in 100L BR plus koaxialisiertem Wigo PMH195/25/115 + Dayton ND20FB-4 (passiv) ist ebenfalls im Lautsprecherforum zu finden.
    Immer noch nicht ausreichend?
    Gruß
    Arvid

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    736

    Standard

    Zitat Zitat von chinakohl Beitrag anzeigen
    @ Barossi
    Hinsichtlich "Männerlautsprecher" ......... was wäre denn ein solcher?
    Finde hier immer einen 15" als gute Basis. Google mal nach OLK, oder auch eine modifizierte Statement:

    https://www.lautsprechershop.de/hifi/statement.htm

  12. #12
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    3.515

    Standard

    Moin Avid,
    der entscheidende Sprung ist der auf 15 Zoll ...... ich ärgere mich im nachhinein, dass ich mich Jahrzehnte auf die für HomeHiFi viel "vernünftigeren" Zwölfer beschränkt habe.
    Genießt den Sonntag auch außerhalb der Bude!
    Jrooß Kalle

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    736

    Standard

    Zitat Zitat von Kalle Beitrag anzeigen
    Moin Avid,
    der entscheidende Sprung ist der auf 15 Zoll ...... ich ärgere mich im nachhinein, dass ich mich Jahrzehnte auf die für HomeHiFi viel "vernünftigeren" Zwölfer beschränkt habe.
    Genießt den Sonntag auch außerhalb der Bude!
    Jrooß Kalle
    Yepp, 100%-ige Zustimmung.

    15", dann geht kein zurück mehr!

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.07.2015
    Ort
    Beckum
    Beiträge
    709

    Standard

    Hallo Arvid,

    wenn die Teile nicht zu groß sind, so bis zu halbem Koffervolumen, könnte ich Dir nach der Corona Phase behilflich sein. Meine Kollegen in unserer US Tochtergesellschaft haben mir in der Vergangenheit schon häufiger etwas mitgebracht. Das Leervolumen im Koffer auf dem Rückflug habe ich dann mit einem oder zwei 5l Partyfässchen Krombacher aufgefüllt. Eine echte Win-Win Situation. Schnelle Lieferung ist allerdings nicht immer möglich.

    viele Grüße

    Thomas

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    422

    Standard

    Okay - dann bin ich kein Mann - eher ein "Männlein"

    Neee - 2 X 15" + HTH hätte ich zwar gerne, passt aber einfach größenmäßig nicht in meine Räumlichkeiten. Den Raum dominieren wäre eine schmeichelhafte Umschreibung und soweit geht meine Hifi-Affinität dann doch nicht (und erst recht nicht die, meines Eheweibes).
    Angesichts der benötigten Voluminae ist so bei 2 x 12" + Beiwerk meistens für mich "Schluss" ............
    Mit den University muss ich schon "Handstände" machen - 2 X 160 - 180L passt nicht ......... also kleiner + Tieftonunterstützung durch AW3000 aktiv.
    Was jetzt die Verstärker angeht:
    Eintakt und EL84 sind die Bedingungen .........diese Kombination gefällt mir trotz der "überschaubaren" Ausgangsleistung am besten.
    Davon etwas mehr, wäre jedoch schön - und eine Gegentakt - A bringt mit 2 Röhren auch nur zwischen 11 und 14 "gesunde" Watt.
    Warum nicht 2 Röhren parallel single ended? Also suche ich Schaltungen, um mir das mal anzusehen.
    Ausgangsübertrager 2,5 - 2,6 KOhm mit ca. 120mA Strombelastung - +Ub 285V ..........
    Die Quad-single ended hat mit 20W natürlich schon richtig Dampf.
    Gruß
    Arvid

  16. #16
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    736

    Standard

    Zitat Zitat von chinakohl Beitrag anzeigen
    Okay - dann bin ich kein Mann - eher ein "Männlein"

    Neee - 2 X 15" + HTH hätte ich zwar gerne, passt aber einfach größenmäßig nicht in meine Räumlichkeiten. Den Raum dominieren wäre eine schmeichelhafte Umschreibung und soweit geht meine Hifi-Affinität dann doch nicht (und erst recht nicht die, meines Eheweibes).
    Angesichts der benötigten Voluminae ist so bei 2 x 12" + Beiwerk meistens für mich "Schluss" ............
    Warum 2X12 mit allen Nachteilen (Tiefgang und Impedanz) wenn es 1 X15" in 120 Litern "richten" könnte?

  17. #17
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    422

    Standard

    ......hmmmmm - neeee, komm jetzt.
    Schon wieder Umplanen? Ausserdem ist das hier kein Ballsaal - bei `ner maximalen Raumlänge von 5 Metern glaube ich nicht, das es einen Unterschied macht.
    Die beiden AW3000 waren ursprünglich mal für einen Compound-Subwoofer mit einer Fu 25 - 27 Hz. gedacht ........ das Gehäuse steht fertig gebaut und lackiert im Keller - hab`ich nie zusammengebaut.
    Irgendwie ist mir ein Stereo-Boxenpaar mit `nem dicken Basslautsprecher lieber ......... das passt besser zu meinen konservativen Vorstellungen

    Ein weiterer Aspekt ist, das ich das Zeugs bereits hier `rumliegen habe und nix neukaufen muss ............naja - bis auf das Holz.


    Gruß
    Arvid
    Geändert von chinakohl (05.07.2020 um 10:12 Uhr)

  18. #18
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    3.515

    Standard

    Zitat Zitat von chinakohl Beitrag anzeigen
    . Ausserdem ist das hier kein Ballsaal - bei `ner maximalen Raumlänge von 5 Metern glaube ich nicht, das es einen Unterschied macht.
    Welch ein Illtum, selbst in 15 m² merkt man den Unterschied; es ist der Unterschied, ob etwas aus einer Kiste gepresst wird oder einfach locker im Raum steht.
    Resteverwertung ist natürlich ein wichtiges Argument. Aber warum dann nicht die "Schlammschieber" wie geplant als Dipol und die University in schöne Kisten mit breiter Schallwand, kann ja auch überstehen.
    Jrooß

  19. #19
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    422

    Standard

    Booaahhh - nicht schon wieder .....ich glaub` bald, das wird nix mehr in diesem Leben.

    Wenn das so weitergeht, bin ich irgendwann soweit und schmeiß den ganzen Kram einfach weg

    @ Kalle
    Somit sollten die beiden AW3000 in das bereits fertige Subwoofergehäuse montiert und die University im "Brett" die Lösung sein ........
    Ich meine aber gelesen zu haben, das open baffles möglichst frei im Raum stehen sollten - so sieht`s auch auf den meisten Fotos aus.
    Leider geht das bei mir überhaupt nicht. Nicht vergessen - ich wohne lediglich zur Miete auf 75qm in der 2ten Etage ........ meine räumlichen Möglichkeiten sind da stark eingeschränkt.

    Gruß
    Arvid
    Geändert von chinakohl (05.07.2020 um 11:04 Uhr)

  20. #20
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    3.515

    Standard

    Mann, bau doch einfach wie du willst und lass dich nicht von ein paar Spinnern irritieren ....
    und du bist ja noch jung, die 15er kamen bei mir auch erst, als ich den Club der "Werktätigen" verlassen habe.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0