» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen, die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich, registrierter User in diesem Forum zu werden. Schreibe dazu einfach eine E-Mail an

team{at}diy-hifi-forum.eu

Schreibe in den Betreff "Registrierung" und Deinen gewünschten Usernamen. In den Mailtext schreibst Du bitte folgende Informationen:

- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschließend Deinen Account.

Euer DIY-Hifi-Forum Team
Zeige Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.10.2017
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    130

    Standard Subwooferendstufe mit 4 x 600W an 8 Ohm

    Ich mach mal hier einen Bau-Thread für meine Sub-Endstufe.

    Verbaut werden zwei ICEpower 1200AS2 Module. Die sind gut für folgende Ausgangsleistungen:
    4x 620 Watt an 8 Ohm
    4x 700 Watt an 4 Ohm
    2x 1250 Watt an 4 Ohm (nur ein Kanal pro Modul aktiv)

    Laut dem Datenblatt gelten die Leistungsangaben nur bei Montage mit ausreichend Kühlung. Die Leistungstransistoren sind unter der Platine auf einer Aluminiumplatte montiert. Im Idealfall sollte die Bodenplatte direkt auf einem Kühlkörper montiert sein. Die Leistungsabgabe über längere Zeit ist wohl hauptsächlich von der Kühlung abhängig:
    Duration of power burst at full power, one channel driven (1200W): 90 sec
    Continuous output power without thermal shutdown, one channel driven: 290 W

    Die Module sind ja auch in diversen Fertigverstärkern verbaut. Direkte Montage auf Kühlkörpern kann ich aber nirgends entdecken. Apollon Audio schraubt die Module auf eine innen liegende Montageplatte. Nord Acoustics und Rouge Audio Design scheinbar direkt auf die Bodenplatte. Lediglich Bill Duddleston von Legacy Audio erwähnt in einem Video, dass er eine ordentliche Kühlung für wichtig erachtet.

    Bis jetzt habe ich die Module nur mal kurz angetestet. Der Übertrager/Trafo des integrierten SMPS brummt leicht, ist aber in einigem Abstand nicht mehr zu hören. Laut Forenberichten geht das Brummen weg, wenn man auf den Übertrager draufdrückt. Das werde ich noch probieren. Alle vier Ausgänge rauschen leicht. Die Töne kommen hauptsächlich aus dem Hochtöner und sind in 1m nicht mehr zu hören, sollte also bei den Subwoofern völlig unkritisch sein. Das Rauschen verschwindet nicht, wenn ich die Eingänge auf Masse lege. Die Ausgangsinduktivitäten sind ziemlich warm geworden, und das war nur ein kurzes Antesten. Auch das muss ich mir später noch mal ansehen.

    Als erstes kümmere ich mich jetzt um die Kühlung und such mir was aus Aluminium, mit dem ich die Wärme zu den seitlichen Kühlkörpern des Dissipante Gehäuses bekomme. Die Optik des Verstärkers wird genau wie die meines Anaview AMS1000 Amp.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.10.2017
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    130

    Standard

    Es geht weiter.

    Für die Kühlung habe ich mir 50x100mm Aluminiumwinkel in 6mm besorgt. Mehr als die 6mm gehen nicht, da sonst der Deckel nicht mehr drauf passt. Zwischen den Winkeln habe ich 6mm Aluplatten eingebaut.

    Modushop hat gegenüber dem letzten Gehäuse die Befestigung von Boden und Deckel geändert. Beim alten waren selbstschneidende Schrauben dabei, im neuen sind Einpressmuttern und metrische Schrauben drin. Es werden aber auch noch selbstschneidende Schrauben mitgeliefert. Beim Versuch die reinzudrehen, habe ich mir zwei von den Einpressmuttern rausgerissen. Aber die waren sowieso nur M3 und ich benötige M4 für den Anschluss des Schutzleiters. Daher habe ich für den Deckel die restlichen Muttern ausgebohrt und mit Resten des Aluminiums eine Aufnahme für die M4 Schrauben gebastelt.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_1690b.jpg
Hits:	98
Größe:	148,6 KB
ID:	56192Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_1691b.jpg
Hits:	176
Größe:	185,5 KB
ID:	56191

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.10.2017
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    130

    Standard

    Ich konnte mich endlich aufraffen. Der Verstärker ist fertig.

    Das Rauschen ist am Subwooferchassis aus 20cm Entfernung gerade noch so zu hören, also völlig unkritisch. Das Brummen der Übertrager ist lauter als das Rauschen und geht beim Draufdrücken doch nicht weg. Aber da es am Hörplatz nicht wahrnehmbar ist, ist mir das erstmal egal. Die Ausgangsdrosseln werden auch im Leerlauf schon gut warm, dass scheint also ein Feature zu sein. Ob die ICE 1200AS2 im Wirkbetrieb was taugen, kann ich erst später sagen. Dazu müssen erst mal die Phantastischen Vier fertig werden.

    Tom

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5126.jpg
Hits:	87
Größe:	668,5 KB
ID:	56879Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5125.jpg
Hits:	46
Größe:	565,9 KB
ID:	56880Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5130.jpg
Hits:	59
Größe:	531,5 KB
ID:	56881

  4. #4
    für ein paar dB mehr...
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    Brunn am Gebirge (Österreich)
    Beiträge
    593

    Standard

    Wenn du selbst aus Subwooferchassis noch Rauschen hörst, wie laut muss das dann aus einem Hochtöner sein?
    Das gibt mir schon ein wenig zu denken...

    Gruß
    Bernhard

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    1.209

    Standard

    Hi Tom!
    Ich habe eine Frage, kenne mich mit den Modulen gar nicht aus.
    Welche Übertrager meinst Du die brummen?
    Die Ausgangsdrosseln werden heiß? Und es rauscht? Kann es sein dass die Dinger schwingen?
    Die Feritkerne an den LS Leitungen, gehören die dahin?
    M.E. stimmt da irgend etwas nicht.
    Gruß
    Arnim
    Es scheint die Menge der Intelligenz ist begrenzt. Je mehr Menschen da sind, desto weniger bleibt für den Einzelnen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.10.2017
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    130

    Standard

    Zitat Zitat von kboe Beitrag anzeigen
    Wenn du selbst aus Subwooferchassis noch Rauschen hörst, wie laut muss das dann aus einem Hochtöner sein?
    Die Module sind definitiv nichts für Lautsprecher mit hohem Wirkungsgrad.

    Zitat Zitat von ArLo62 Beitrag anzeigen
    Welche Übertrager meinst Du die brummen?
    Die eckigen mit dem Aufkleber rechts, die gehören zum Schaltnetzteil.

    Zitat Zitat von ArLo62 Beitrag anzeigen
    Die Ausgangsdrosseln werden heiß? Und es rauscht? Kann es sein dass die Dinger schwingen?
    Die Feritkerne an den LS Leitungen, gehören die dahin?
    Keine Ahnung ob da was schwingt.

    Die Ferritkerne gehören nicht zwangsweise da hin, die habe ich nach Gefühl eingebaut.
    Genau so habe ich es auch bei meinem Anaview Amp (Link am Ende von Post #01) gemacht, da gibt es keine unerwünschten Töne.
    Die Idee ist aus dem Cookbook von NewClassD (Seite 11).

    Brummen , Rauschen und warme Drosseln gab es auch schon beim ersten Test nach dem Auspacken (siehe Post #01).
    Und da waren noch keine Ferritkerne und Kondensatoren am Ausgang montiert.

    Tom

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    1.209

    Standard

    Hi Tom!
    Hast Du denn jemand in der Nähe der einmal mit einem Oszilloskop auf das Gerät schauen kann.
    Der Aufbau sieht ja sehr ordentlich aus.
    Gruß
    Arnim
    Es scheint die Menge der Intelligenz ist begrenzt. Je mehr Menschen da sind, desto weniger bleibt für den Einzelnen.

  8. #8
    für ein paar dB mehr...
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    Brunn am Gebirge (Österreich)
    Beiträge
    593

    Standard

    Zitat Zitat von phantastix Beitrag anzeigen
    Die Module sind definitiv nichts für Lautsprecher mit hohem Wirkungsgrad.




    Tom
    So eine Aussage würde ich über ein Billigmodul aus China erwarten.
    Bei einem Erzeugnis, das sich selber wohl eher in der Weltspitze einordnet, liegt da möglicherweise ein Fehler vor....

    Gruß
    Bernhard

  9. #9
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    1.925

    Standard

    Hi...

    Ich würde behaupten die Feritte am Ausgang bringen gar nichts. Am Anfang mit dem L15D wurden die auch gern eigebaut.
    Ich hab sie weggelassen und ging auch. Wenn es auch empfohlen wird...

    Was hast Du für Kondensatoren an den Ausgangs-Buchsen ? Wofür sind die ?
    Hast Du das auch übernommen ? Halt ich nicht für gut. Leider find ich das entsprechende Designer-Manual für die ASP nicht.
    Die Ausgangsspule wird schon mal warm, käme auf die Temperatur an.

    Der Trafo im Netzteil sollte eigentlich ruhig sein...

    BTW Selten blöd ist eigentlich, dass wenn man antwortet, die Bilder futsch sind...
    Geändert von Kleinhorn (11.10.2020 um 16:29 Uhr)
    Kannst Du schon so machen, dann wirds halt Kac...

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.10.2017
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    130

    Standard

    Zitat Zitat von ArLo62 Beitrag anzeigen
    Hast Du denn jemand in der Nähe der einmal mit einem Oszilloskop auf das Gerät schauen kann.
    Im Bekanntenkreis definitiv nicht. Vielleicht auf der Arbeit, da werde ich nach meinem Urlaub mal nachfragen.
    Was würdest Du denn messen? Den Ausgang?

    Zitat Zitat von kboe Beitrag anzeigen
    So eine Aussage würde ich über ein Billigmodul aus China erwarten.
    Bei einem Erzeugnis, das sich selber wohl eher in der Weltspitze einordnet, liegt da möglicherweise ein Fehler vor...
    Kann sein. Aber ich habe immer noch das Gefühl, dass das bei allen 1200AS Modulen so ist.

    Zitat Zitat von Kleinhorn Beitrag anzeigen
    Ich würde behaupten die Feritte am Ausgang bringen gar nichts.
    Mein Gedanke war: Wird es schon nicht schlechter machen, im schlimmsten Fall lediglich nutzlos.

    Zitat Zitat von Kleinhorn Beitrag anzeigen
    Was hast Du für Kondensatoren an den Ausgangs-Buchsen ? Wofür sind die ?
    Hast Du das auch übernommen ?
    Auch aus dem NewClassD cookbook. Gedankengang wie oben.
    Welche Probleme sollen denn die paar nF machen?

    Zitat Zitat von Kleinhorn Beitrag anzeigen
    Die Ausgangsspule wird schon mal warm, käme auf die Temperatur an.
    Werde ich bei Gelegenheit mal messen.

    Zitat Zitat von Kleinhorn Beitrag anzeigen
    Der Trafo im Netzteil sollte eigentlich ruhig sein...
    Ist er aber leider nicht: www.diyaudio.com/..../icepower-1200as2-buzzing-issue.html
    Scheint bei mir aber leiser zu sein, der hört das Ding ja in 5m Entfernung noch.


    Tom

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    1.209

    Standard

    Ich würde den Eingang kurzschließen und mit Last am am Ausgang messen was da raus kommt. Und zwar nicht nur von 0-20 kHz. Sondern auch schauen was sich oberhalb der hörbaren Frequenz tut/ pfeift. Und immer schön aufpassen beim Messen. Da ist tödliche Spannung drauf (auch wenn das Gerät vom Netz ist noch eine Zeit). Und mit der Klemme abrutschen ist der Supergau. Wenn schon hörbar was rauscht, ist schon seltsam. Ich gab hier eine 2 x 400W analog billig PA-Endstufe für einen Sub. Da rauscht gar nix.
    Es scheint die Menge der Intelligenz ist begrenzt. Je mehr Menschen da sind, desto weniger bleibt für den Einzelnen.

  12. #12
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    1.925

    Standard

    Hi,
    New ClassD hat aber einen anderen Hintergrund. Das ist für ihre Verstärker...


    Connection of Amplifiers to Output Terminals.EMC / RFI prevention.Before connecting the speaker cable, it's a good idea to check the speakerterminal for continuity to the gase. All 4 binding posts must be isolatedfrom chassis! If there is any connection, you MUST take the terminal out,and remove the debris that is shorting the terminal to the case.Use good quality loudspeaker cable, and do not strip them together withinput wires or transformer wires. Be careful to get the polarity of theoutput and GND right. Output goes to the RED speaker terminal, whileGND goes to the black or white terminal.The NewClassD modules will normally not cause any disturbances to yourradio or TV reception, even without RFI blockers. However to meet therequirements of the CE marking, we include a RFI blocker kit, which isdesigned to not impact the sound quality in any way.

    Soviel Ahnung hab ich auch nicht, denke nur man kann das nicht einfach für alle ClassD umtopfen. Vielleicht macht es auch nichts aus. Nur würde ich sowas vielleicht versuchen, wenn ich Probleme hätte, nicht vorher..

    Ich hab mal im diyaudio Forum gelesen. Einer empfiehlt Lack für die Spulen. Ich hätte Plastikspray gesagt. Man kann auch schauen, ob der Kern etwas wackelt. Hatte ich mal bei einem Connex SMPS. Kleines Plastikkeilchen rein und gut wars...wenn sowas überhaupt geht. Ich seh nicht, ob man drankommt.

    Alle Endstufen rauschen. Nur eben nicht gleich laut. Ich wäre von Icepower enttäuscht. Rauscht der auch laut ohne Quelle ? Was ist bei Leitung verbunden Quelle aus ?

    Pedda
    Kannst Du schon so machen, dann wirds halt Kac...

  13. #13
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    1.925

    Standard

    https://www.apollonaudio.com/icepowe...annel-as-4800/

    Ich hab das mal verlinkt, was nicht heißen soll, dass die alles richtig gemacht haben. Da ich jetzt aber mehr Bilder von dem Board gesehen habe, fällt mir auf, dass Du die Boards quer zum Gehäuse gesetzt hast, was die Anschlüsse viel länger macht.
    Gab es Da einen Grund ?
    Kurze Wege sind eigentlich besser. Du hast zwar schön verdrillt, aber alle Ausgangsleitungen zusammen.

    Nicht falsch verstehen...ich mecker nicht..mir fällt nur auf...
    Kannst Du schon so machen, dann wirds halt Kac...

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0