» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen, die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich, registrierter User in diesem Forum zu werden. Schreibe dazu einfach eine E-Mail an

team{at}diy-hifi-forum.eu

Schreibe in den Betreff "Registrierung" und Deinen gewünschten Usernamen. In den Mailtext schreibst Du bitte folgende Informationen:

- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschließend Deinen Account.

Euer DIY-Hifi-Forum Team
Zeige Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Superhochtonfetischist
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    Brunn am Gebirge (Österreich)
    Beiträge
    484

    Standard Es soll was Pegelfestes werden..... 3 Wege aktiv. Bitte um euren Senf

    Ich hab ja eh schon in mehreren Threads rumgefragt und rumgesponnen.
    Bin mit meinen LS eigentlich nicht unzufrieden, aber möglicherweise könnte es ja besser werden... Und ich baue jetzt nicht aus Lust am Bauen, sondern, weil ich möglichst gut Musik hören möchte.

    Planen tu ich gerade ein 3 -Wege System 15" 8" und ?

    Der 15 Zöller ist vorhanden
    Eminence Deltalite II 2515 https://www.eminence.com/speakers/sp...ltaliteII_2515

    Im Mittelton soll der Celestion TF0818 werkeln,
    im Hochton bin ich mir ganz und gar unsicher.
    Was würdet ihr dazu empfehlen?
    Theoretisch wäre wohl ein CD-Horn mit Kompressionstreiber angebracht. Nur hat mir bis dato keine solche Kombination wirklich gefallen können.
    Darum: Gibts Alternativen? Ein Paar TPL 150 H ist finanziell nicht drin..... obwohl ich die durchaus gern haben wollen täte.

    Der Ciare PT 383 erscheint reizvoll. BT hat den gemessen und hier gibts auch was dazu:
    http://www.troelsgravesen.dk/large_domes.htm
    Der bündelt halt wie die Sau und auf gar keinen Fall CD.... Womöglich wär das bei hohen Lautstärken aber sogar vorzuziehen?

    Und wie bau ich das am besten auf?

    Der Emi bracucht lt. Datenblatt ~ 200 l für eine lehrbuchmäßige BR-Abstimmung.
    Haltet ihr es für gescheiter, sowas 2 teilig aufzubauen? 200l ergeben einen Würfel von ca. 60 cm Kantenlänge. Ein ordentlicher Eumel..... ca so:
    https://www.lautsprechershop.de/hifi/hifi_pa.htm
    Oder als Standbox?
    Da wären die Abmessungen ca. B*T*H 40*40*140 plus Plattenstärken.
    Braucht weniger Standfläche und die Höhe spielt ja nicht wirklich eine Rolle.
    Wenn Standbox, dann die Schallwand möglichst breit belassen? auch neben MT und HT? Oder wär es besser, die Schallwand möglichst großzügig zu verrunden?
    Damit z.B.: https://www.holz-in-form.de/leistung...iertelschalen/
    Da gibts welche mit 20 cm Außendurchmesser. Da bliebe dann von den 40 cm Breite gerade genug Schallwandbreite für den MT ( und HT ) übrig.

    Ein Bild meines Hörraums mit der momentanen Aufstellung. ( H = 240 ). Statt des Racks steht dort jetzt ein Subwoofer, das Sofa steht nicht mehr diagonal in der Ecke, sondern an der Wand.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Hörraum.jpg
Hits:	24
Größe:	89,7 KB
ID:	54949

    Ansteueren möchte ich das Ganze vollaktiv mit Aurora von hier aus dem Forum.
    Messequipment ist vorhanden, Messerfahrung eher nicht ;-) Aber aktiv artet das dann wenigstens nicht in ein Bauteilegrab aus.....

    Ich hab spasseshalber mal mit einem geeichten Schallpegelmesser gemessen und bin auf kurzzeitige 110 dB am Hörplatz gekommen. Das Messgerät war recht träge, möglicherweise waren die Spitzen noch höher.
    Es soll also was werden, das 110 db wenigstens kurzzeitig ohne Stress kann. ( Packt das der TF0818? )
    Mein Sub kann bis unter 20 Hz 120 dB in 1 m Abstand und ich sitz direkt davor.....

    Grüßle
    Bernhard

  2. #2
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    5.106

    Standard

    Moin Bernhard,

    schönes Projekt! TT und MT passen mMn.
    Ja der HT: Entweder Horn + Druckkammertreiber: Frag mal Azrael, der hat den TF0818 in einer Kombi mit dem Limmer 021.
    Oder nimm die Dayton AMTPRO-4 http://daytonaudio.com/product/1168/...-tweeter-4-ohm als Alternative zum TPL
    Hat wohl Paarabweichungen, aber aktiv kein Problem.

    Das Design mag ich: https://www.hifitest.de/test/lautspr...edl-isis_11726

  3. #3
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    3.257

    Standard

    Moin,
    ich würde die Menhir S von Franky nachbauen und oben auf das Bassgehäuse setzen. der Transport geht leichter, die Ausrichtung auf den Hörplatz ebenfalls und es erschlägt optisch nicht eventuell anwesende Damen. Weitere Vorteil, dafür gibt es eine Passivweiche, die man manchmal auch gerne nutzen möchte.
    Als Bassgehäuse würde ich dann sowas wie JBL 4307 oder 3678 bauen.
    Jrooß Kalle
    Geändert von Kalle (21.05.2020 um 18:17 Uhr)

  4. #4
    Karton Verwerter
    Registriert seit
    01.08.2019
    Beiträge
    170

    Standard

    Auf jeden Fall getrennt, sonst wirds unhandlich. Wie hoch darf/kann dein 21" Sub spielen? Wie siehts mit Raumakustik aus?

    Wie wärs mit dem Limmer 496 Kombi, die @fosti mal als S360 Klon im Auge hatte? Mit einen 10" könnte das bei Bedarf auch alleine spielen und passt bei eher tiefer Trennung besser dazu.
    Jedoch sehe ich 110 dB am Hörplatz (120+ @1m?) schon als sehr knapp an, ohne Kompri+Horn wird das schwer. Die S360 ist davon weit entfernt.
    Eine Strauss MF2 oder noch besser Meyersound BlueHorn (etwas runterskaliert) wär da was Oder eine M2 nachbauen, aber das wäre doch fast zu langweilig

    Nils hat mit den "langen" AMT einiges getestet.
    Geändert von MarsianC# (21.05.2020 um 19:07 Uhr) Grund: Link

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    07.07.2014
    Ort
    Hagen
    Beiträge
    74

    Standard

    Hallo,

    in meiner Kombi JBL 2226h mit Celestion TF1020 hatte ich mich seinerzeit gegen das Limmer 021 entschieden. Es wurde das 18S XT1086 mit NSD 1095N. Der ist natürlich auch nicht billig, klingt aber sehr fein.
    Laut Dieter Achenbach soll auch ein RCF N350 sehr gut an diesem Horn laufen.

    Gruss
    Klaus

  6. #6
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    5.106

    Standard

    Moin Klaus,

    für einen 10" ist das 021 auch zu klein.

  7. #7
    Superhochtonfetischist
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    Brunn am Gebirge (Österreich)
    Beiträge
    484

    Standard

    @fosti:
    Der AMTpro4 spukt mir auch schon länger im Kopf rum. Ich steh auf AMT-"Sound".
    Aber der wird mir halt einen ordentlichen Tannenbaum in der Abstrahlung produzieren?! Und wird wahrscheinlich genau im Bereich um 3kHz aufweiten und dann wieder den "Stress" produzieren, den meine 4-Weger unter Vollast auch produzieren. Oder? ( Ob man Nils ev. um eine WG Kontur anhauen könnte, die dem Ding ein wenig CD Verhalten anerzieht und aus Biegesperrholz o.ä. baubar ist ? )

    @ MarsianC# und kalle
    Transport/Handling ist kein Thema. Meine Atlas haben 70 kg pro Stück. Die hab ich einmal in den Keller runtergewuchtet und dort stehen sie jetzt. Den Sub haben wir im Keller zusammengeleimt, der verlässt den Raum nicht lebend.. . Damen haben sich den in diesem Raum gegebenen Verhältnissen unterzuordnen.

    Bleibt die Frage möglichst breite Schallwand oder möglichst großzügige Verrundung. Wo auch der ein-oder zweiteilige Aufbau mit reinspielt. Optik spielt eine sehr untergeordnete Rolle.

    Gruß Bernhard

  8. #8
    komplett verspult
    Registriert seit
    22.01.2012
    Ort
    Vienna
    Beiträge
    700

    Standard

    Zitat Zitat von kboe Beitrag anzeigen
    ...Transport/Handling ist kein Thema ... Den Sub haben wir im Keller zusammengeleim...
    ich befürchte da schon was
    grüße,
    martin

  9. #9
    Superhochtonfetischist
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    Brunn am Gebirge (Österreich)
    Beiträge
    484

    Standard

    echt?
    Die Frage ist momentan, ob das Projekt wegen Corona verwirklicht wird oder genau wegen Corona NICHT verwirklicht werden kann.... :/

    Gruß
    Bernhard

  10. #10
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    5.106

    Standard

    Zitat Zitat von kboe Beitrag anzeigen
    @fosti:
    Der AMTpro4 spukt mir auch schon länger im Kopf rum. Ich steh auf AMT-"Sound".
    Aber der wird mir halt einen ordentlichen Tannenbaum in der Abstrahlung produzieren?! Und wird wahrscheinlich genau im Bereich um 3kHz aufweiten und dann wieder den "Stress" produzieren, den meine 4-Weger unter Vollast auch produzieren. Oder? ( Ob man Nils ev. um eine WG Kontur anhauen könnte, die dem Ding ein wenig CD Verhalten anerzieht und aus Biegesperrholz o.ä. baubar ist ? )
    ...
    Der AMTPRO-4 ist ja hinten offen....man müsste mal probieren, ob der als Dipol auch ohne WG offen oben drauf dem Tannenbaum entgegenwirkt.

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    658

    Standard

    Vielleicht auch für oben rum den Original ESS Amt 1

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0