» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen, die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich, registrierter User in diesem Forum zu werden. Schreibe dazu einfach eine E-Mail an

team{at}diy-hifi-forum.eu

Schreibe in den Betreff "Registrierung" und Deinen gewünschten Usernamen. In den Mailtext schreibst Du bitte folgende Informationen:

- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschließend Deinen Account.

Euer DIY-Hifi-Forum Team
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Zeige Ergebnis 41 bis 52 von 52
  1. #41
    Benutzer
    Registriert seit
    19.11.2014
    Ort
    Saarbrücken
    Beiträge
    67

    Standard

    Zitat Zitat von Koaxfan Beitrag anzeigen
    Also bei meinem Pio Plattenteller ist nach max. 5 Jahren Betrieb die Mechanik verreckt.

    Die Fernbedienung vom Monacor ist tatsächlich eher für Kneipenbetrieb gemacht.

    Kann man mit Bordmitteln den Jitter messen?
    Mein PD9700 läuft seit 30 Jahren.
    Hab' 3 Loewe Auros 8116, sind super als Vorverstärker mit CD-Laufwerk.
    Gab's für 10 bis 30 € und laufen auch alle noch.

  2. #42
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.04.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    526

    Standard

    Zitat Zitat von Kalle Beitrag anzeigen
    Hey Bob The Ripper

    yeah, genau deshalb.
    Das ist jedem unbenommen. Trotzdem würde ich empfehlen:
    - gerade die seltenen CDs zu rippen, eben weil sie selten sind
    - Laufwerk und DAC zu trennen. Dann einen DAC nehmen der nicht nur koaxdigital sondern auch optisch und Netzwerk kann

  3. #43
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    3.267

    Standard

    Zitat Zitat von Koaxfan Beitrag anzeigen
    Das ist jedem unbenommen. Trotzdem würde ich empfehlen:
    - gerade die seltenen CDs zu rippen, eben weil sie selten sind
    - Laufwerk und DAC zu trennen. Dann einen DAC nehmen der nicht nur koaxdigital sondern auch optisch und Netzwerk kann
    Bei den seltenen könnt man das machen oder eine Kopie ziehen.
    Alle rippen, ich habe bis zu meinem Lebensende noch ein paar andere Projekte.

  4. #44
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.04.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    526

    Standard

    Gibts nicht Player, die das automatisch machen wenn man die CD einlegt? Dann musst Du Dich nur einmal durch Deine Lieblingsscheiben durchhören und hast sie alle gesichert.

  5. #45
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2018
    Ort
    Nähe Hildesheim
    Beiträge
    583

    Standard

    Zitat Zitat von Koaxfan Beitrag anzeigen
    Gibts nicht Player, die das automatisch machen wenn man die CD einlegt? Dann musst Du Dich nur einmal durch Deine Lieblingsscheiben durchhören und hast sie alle gesichert.

    Von Cocktailaudio www.cocktailaudio.de gibt es interessante Geräte, aber dann sollte man die Files auch in einer Cloud lagern; nicht das die HD verreckt, das wäre der Mega-GAU.....
    Und, wie Kalle schon schrieb, die Zeit... bei 300 CDs eine Jahresaufgabe
    Liebe Grüße Willi

  6. #46
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    5.115

    Standard

    Die PS3 ist beim konvertieren selbst in höchster Qualität sehr flott.
    Statt Cloud geht auch ein NAS mit Raid 5 recht sicher.

  7. #47
    wohnt neben dem Mühlstein Benutzerbild von bee
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    Taunus
    Beiträge
    780

    Standard

    Zitat Zitat von naumi Beitrag anzeigen
    Deshalb ist mein Tipp ein altes Gerät mit gutem Laufwerk und gutem Wandler, wäre so eins:
    https://www.ebay.de/itm/Teac-VRDS-10...gAAOSwPqpeLcT-


    So einen habe ich als ca. 10 Jahre altes Vorführgerät beim Händler gekauft.
    Die beim Kauf defekte optical-out Platine wurde anstandslos getauscht und seitdem läuft er bei mir anstandslos.... seit rund 20 Jahren oder so?

    Gekauft habe ich ihn weil ich von den Playern mit Philips CDM12 die Schnauze voll hatte. Lebensdauer der Mechanik von 11:00 bis die Glocken läuten....
    Viele Grüße

    Bernd

  8. #48
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    3.267

    Standard

    Moin,
    ich habe entdeckt, dass mein 30 Jahre alter Ersatz-Sony immer noch mit min. 200€ gehandelt wird.
    Ich habe den damals gekauft, weil der der Einzige war, der meine vom Philips 104 zerkratzten CDs noch einwandfrei lesen konnte. Mein Schwager hat dann den defekten 104 zu einem Elektronilkbastler gebracht .... der hat dann mit nem Schrouventrecker die Metalllasche der Spindel etwas hochgebogen ....... das Ding lief dann noch etliche Jahre bei ihm störungsfrei. Die Hype auf die 04er setzte dann viel später ein.

    Jrooß Kalle
    Geändert von Kalle (23.05.2020 um 10:56 Uhr)

  9. #49
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    271

    Standard

    Moin,
    einen CD104 habe ich auch mal abgegeben ..........
    Da fing an, die Tastatur zu spinnen - die CD Schublade ging manchmal nicht auf oder zu - reagierte manchmal nicht auf "play".....
    Lag wohl an der Schaltfolie bzw. Kontaktmatte ........
    Kein Bock mehr drauf, da auch noch dran rum zu fummeln - weg das Ding. Hatte auch nur die analogen Ausgänge ......
    Nix - oder kaum was - hält für ewig. Deshalb schaue ich nicht nur auf Langzeitstabilität/Qualität sondern von vornherein schon auf zukünftige Verfügbarkeit von Ersatzteilen. Deswegen ja auch der 6000er ....... seinerzeit gut/häufig verkauft worden und hat`n Philips Laufwerk (Ersatzteile kosten Gröschkes)
    Analoger Ausgang sowie optical + coaxial digital out ......... kann man nicht viel falsch machen, finde ich
    ........ so hat jeder seine "Prioritäten"

    Gruß
    Arvid

    P.s: Aus gleichem Grund auch die Wahl meines Analogspielers : Made in "Schwarzwald" und bis in die USA verkauft worden.
    Geändert von chinakohl (23.05.2020 um 12:40 Uhr)

  10. #50
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Ort
    Görlitz - Niederschlesien
    Beiträge
    1.207

    Standard

    auch Moin,

    Der Motor dreht nicht mehr. Als Fehlerquelle kommen Steuerplatine (die 2.) und Antriebseinheit. Sauteueren Schlacht-Ersatzteilen aus dem www traue ich nicht über den Weg. Anderen guten Geräten aus dem anonymen www auch nicht.

    Nach näherer Beschäftigung mit dem Sony kann ich eigentlich nur noch sagen, reparieren (lassen). Wir haben hier im Thema gesehen, es gibt Alternativen vom sauteuren High-End Produkt bis zur Spielekonsole ist alles möglich.
    Vielleicht kann Yogibär aus #2 das Teil richten.

    Speziell zu dem Fehler mit dem Motor finden sich einige Aussagen:
    Laser hat gar nichts, jedoch der Motor Ist aber laut Audiotechniker nicht schlimm, man muss die CDeinfach mit dem XA 50 typischen Auflagegewicht andrehen, danach auf Play, dann sollte das noch
    ewig funktionieren
    oder:
    https://old-fidelity.de/thread-18036.html

    Service Manual:
    https://www.opweb.de/deutsch/firma/Sony/CDP-XA50ES




    auch so,
    Deswegen ja auch der 6000er ....... seinerzeit gut/häufig verkauft worden und hat`n Philips Laufwerk (Ersatzteile kosten Gröschkes)
    Diesen Marantz Cd- 6000 OSE in Gold hatte ich damals auch mal. Er sollte ja angeblich gebrannte CD´s gut abspielen und super klingen.
    Bei mir tat er es nicht. Nach Anfrage bei marantz wurde mir angeboten kostenlos eine Modifikation zu bekommen. Hat aber nicht richtig geholfen. Er spielte dann einige, hatte aber eine grauenhafte Fehlerkorrektur und klang hart und überhaupt nicht gut. Z.B. bei Kammermusik, Violinen klangen rauh, u.s.w.
    Gruß
    Thomas

    "Wer der Herde folgt, sieht nur Ärsche... " frei nach Hannes Jaenicke

  11. #51
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    3.267

    Standard

    Hallo Thomas,
    das Andrehen habe ich die letzten Jahre gemacht, es tuts nicht mehr.
    Ja, ich hätte ihn gerne repariert.
    Jrooß Kalle

  12. #52
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    271

    Standard

    Er sollte ja angeblich gebrannte CD´s gut abspielen und super klingen.
    Naja - ersteres tut meiner relativ problemlos, allerdings habe ich auch fast ausschließlich originale CD`s
    Zu letzterem kann ich nicht viel sagen, da ich den 6000er via koaxialem Digitalausgang mit einem Audio Alchemy DAC-in-the-box betreibe.
    Mag ja sein, das dieser Wandler steinalt ist, klingt aber (zumindest für meine Ohren) gut.

    Gruß
    Arvid

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0