» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen, die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich, registrierter User in diesem Forum zu werden. Schreibe dazu einfach eine E-Mail an

team{at}diy-hifi-forum.eu

Schreibe in den Betreff "Registrierung" und Deinen gewünschten Usernamen. In den Mailtext schreibst Du bitte folgende Informationen:

- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschließend Deinen Account.

Euer DIY-Hifi-Forum Team
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 28
  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.11.2010
    Beiträge
    551

    Standard 6,5 Zoll Tieftöner bis ca. 300 Hz gesucht

    Hallo zusammen,

    für einen liegenden Center Lautsprecher suche ich einen Tieftöner in der 6 Zoll Klasse. Volumen pro Tieftöner ist ca. 8-12 Liter. Einsatzbereich liegt im Bereich zwischen ca. 60Hz und 300Hz. Der Frequenzgang sollte bis ca. 600Hz keine Auffälligkeiten aufweisen.

    Zwei interessante Kandidaten sind zum einen der Reckhorn D165i und der SB Acoustics SB17NBAC.
    Der SB Acoustics ist zweifelsohne der bessere Tiefmitteltöner, angesichts der niedrigen Trennfrequenz könnte ich mir aber vorstellen, dass die Qualitäten des SB Acoustics verschenkt sind und am Ende der größere Hub und der günstige Preis des Reckhorn das Rennen machen.

    Wie schätzt ihr diese beiden Tieftöner ein? Gibt es vielleicht noch einige andere interessante 6 Toll Tieftöner, die ihr empfehlen könnt?

    Gruß

    waterburn

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    1.293

    Standard

    Fountek fw168k.
    http://www.fountek.net/fw168k.html

    Die Welligkeiten im angedachten Nutzbereich sind der Normschallwand geschuldet. Wurde auch bei HSB schon getestet.

    Niedriger Klirr bis 400Hz. Kann in 12 Liter BR (BB4) oder weniger in CB betrieben werden.
    Ist der gleiche Korb wie bei den Wavecor WF182BDxx-Chassis.

    Vorteil gegenüber den Reckhorn: Wirkungsgrad. 8 Ohm => Parallelbetrieb angedacht?
    Vorteil gegenüber SB17BNAC: geringerer Volumenbedarf

    ggf. Nachteil: 89dB Wirkungsgrad. Bei Doppelbestückung kann das je nach Mitteltöner schon eng werden.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.11.2010
    Beiträge
    551

    Standard

    Das Chassis ist tatsächlich interessant. Danke.

    Das ganze ist als Aktivlautsprecher angedacht. Es sollen die Endstufen eines Pioneer SC-LX75 genutzt werden. Dieser ist bis 6 Ohm spezifiziert, soll aber auch mit 4 Ohm funktionieren.

    Im Falle von 4 Ohm Chassis würde ich die Tieftöner in Reihe schalten und mit den Folgen leben.

    Gruß

    waterburn

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    878

    Standard

    Ich werfe mal den Raptor-6 ins Rennen. Der ist immer noch State of the Art im 6" Bereich.
    ================================================== ========
    Angestellter im Berufsfeld Audio Entwicklung

  5. #5
    Aktiv, was sonst
    Registriert seit
    05.12.2017
    Beiträge
    497

    Standard

    Hi Waterburn,

    bei dem angedachten Verwendungszweck geht eigentlich kein Weg am Reckhorn vorbei. Ich habe das Chassis jetzt schon mehrfach verbaut und kann nur sagen, noch von keinem 16er einen so erwachsenen und pegelfesten Bass gehört zu haben. Und das zu einem absolut konkurrenzlosen Kurs.

    Ordentlich ist übrigens auch die Serienkonstanz: Chargen mit 2 Jahren dazwischen maßen sich recht identisch.

    VG
    Ludger

  6. #6
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    28777 Bremen
    Beiträge
    7.178

    Standard

    Zitat Zitat von Franky Beitrag anzeigen
    Ich werfe mal den Raptor-6 ins Rennen. Der ist immer noch State of the Art im 6" Bereich.
    Den hätte ich jetzt auch vorgeschlagen. Ist allerdings nicht ganz billig.

    Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

    Status: zunehmende Abstimmtaubheit


  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    878

    Standard

    Spass kostet!
    ================================================== ========
    Angestellter im Berufsfeld Audio Entwicklung

  8. #8
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    28777 Bremen
    Beiträge
    7.178

    Standard

    Zitat Zitat von Franky Beitrag anzeigen
    Spass kostet!
    Das ist so .

    Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

    Status: zunehmende Abstimmtaubheit


  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Nordwesten
    Beiträge
    246

    Standard

    Hallo,

    wofür braucht man für ein Center, Chassis mit so viel Hub?

    Gruß
    Werner

  10. #10
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    5.117

    Standard

    Zitat Zitat von Pollton Beitrag anzeigen
    Hallo,

    wofür braucht man für ein Center, Chassis mit so viel Hub?

    Gruß
    Werner
    Eben gar nicht!

  11. #11
    Benutzer
    Registriert seit
    03.09.2013
    Beiträge
    46

    Standard

    Außer man möchte ihn wie der TE ab 60 Hz einsetzen...

  12. #12
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    5.117

    Standard

    Aber wo ist der Sinn?
    Laufen die wie die Mains bis 60Hz? Dann OK. Aber für die Mains sind 60Hz nicht wirklich tiefl
    Soll unter 60Hz ein Sub angekoppelt werden? Dann wird es schon schwierig mit den Gruppenlaufzeiten wegen der Filter.
    Irgendwie hat man sich wohl was dabei gedacht, dass man bei Mehrkanalton so 80Hz eingeführt hat, wenn man einen LS auf "small" laufen lässt.....

  13. #13
    Benutzer
    Registriert seit
    03.09.2013
    Beiträge
    46

    Standard

    Keine Ahnung. Bei der Formulierung "liegender Center" und "Volumen pro Tieftöner 8-12l" im Eingangspost könnte man auch denken, dass der TE 2 Tieftöner verbauen möchte. Zwei 130er in BR würden den Job auch hinbekommen und bei der Trennfrequenz ist dann BR vs CB im Center sowieso egal. Bitte um genauere Rahmendaten

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.11.2010
    Beiträge
    551

    Standard

    Hallo zusammen,

    es sollen zwei Tieftöner zum Einsatz kommen und auf ein geschlossenes Volumen spielen. 5 Zöller wären prinzipiell auch ok.

    Hoch Mittelton ist ein 5 Zoll PA Coax von BMS.
    Wenn die Tieftöner da mithalten wollen, brauchen sie schon etwas Hubvermögen.
    Überschlägig mit dem Strassaker Rechner gerechnet, müssen zwei 6 Zöller +-6mm machen um bei 80 Hz mithalten zu können.

    Dass man diesen Pegel in der Praxis nicht braucht ist klar, das war aber auch nicht die Frage.

    Momentan tendiere ich stark zum Reckhorn. Er scheint für diese Aufgabe wie geschaffen zu sein. Man liest eigentlich nur gutes und das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt auch.

    Gruß

    waterburn

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Nordwesten
    Beiträge
    246

    Standard

    Hallo,
    xyz25
    Außer man möchte ihn wie der TE ab 60 Hz einsetzen...
    ich frage mich, ob überhaupt Tonsignale für den Center bis 60 Hz auf den Aufnahmen vorhanden sind?

    Hoch Mittelton ist ein 5 Zoll PA Coax von BMS.
    Wenn die Tieftöner da mithalten wollen, brauchen sie schon etwas Hubvermögen.
    Überschlägig mit dem Strassaker Rechner gerechnet, müssen zwei 6 Zöller +-6mm machen um bei 80 Hz mithalten zu können.
    Oh ein PA Coax, der hat doch bestimmt viel Wirkungsgrad? Dann würde ich die Reckhorn D165i erst recht nicht nehmen. Die haben gerade mal 83 dB, wenn du die in Reihe schaltest, bleibt es bei 83 dB. Nehmen wir mal als Beispiel die schon von dir genannten SB Acoustics SB17NBAC. Die 8 Ohm Version ist mit 86,5 dB angegeben, wenn du die parallel schaltest, liegst du bei 92,5 dB, ein bisschen muss man noch abziehen. Das heißt, bevor sich die SB17NABC bewegen, huben sich die beiden Reckörner schon mächtig einen ab, dann nützt der mehr an Hub auch nichts. Ich würde da mehr auf Wirkungsgrad setzen, als auf Hub.

  16. #16
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    5.117

    Standard

    Zitat Zitat von Pollton Beitrag anzeigen
    ........ Das heißt, bevor sich die SB17NABC bewegen, huben sich die beiden Reckörner schon mächtig einen ab, dann nützt der mehr an Hub auch nichts. Ich würde da mehr auf Wirkungsgrad setzen, als auf Hub.
    Das stimmt nicht! Da vertauscht Du Wirkungsgrad/Kennschaldruck mit tatsächlichem Output!
    Gleiches Sd gleicher Hub --> gleich laut!
    Die Reckhorn brauchen dafür nur mehr Leistung, aber sie müssen nicht mehr huben!

  17. #17
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    1.293

    Standard

    Guter Punkt. Ich dachte zwar erst - ist doch egal, weil Aktiv. Aber die Geschichte mit der Leistung sollte man sich mal durchrechnen! Damit die D165 "mithalten" können muss da einiges an Leistung durchgehen. Da ist man vermutlich schneller bei Pmax als bei Xmax angelangt. Und dann wurde ja auch kürzlich das Thema "power compression" diskutiert. Das könnte dann nämlich eine Rolle spielen.
    Wenn die Tieftöner da mithalten wollen, brauchen sie schon etwas Hubvermögen.
    Überschlägig mit dem Strassaker Rechner gerechnet, müssen zwei 6 Zöller +-6mm machen um bei 80 Hz mithalten zu können.

    Dass man diesen Pegel in der Praxis nicht braucht ist klar, das war aber auch nicht die Frage.
    Das habe ich ehrlich gesagt nicht verstanden.... soll mithalten können, obwohl es nicht gebraucht wird?

    Ich würde ja auch noch darauf achten, dass die TSP der angedachten Trennung entgegenarbeiten. D.h. wenn bei 60 Hz getrennt werden soll: qtb=0,707 @60Hu. Wenn bei 80Hz dann @80Hz.

    Auch muss man daran denken, dass bei der Trennfrequenz schon 6dB weniger Pegel erbracht werden müssen. Wenn man es genau wissen will, wo der Engpass liegt, sollte man das mal in Boxsim durchsimulieren.

  18. #18
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.11.2010
    Beiträge
    551

    Standard

    Zitat Zitat von Pollton Beitrag anzeigen
    Dann würde ich die Reckhorn D165i erst recht nicht nehmen. Die haben gerade mal 83 dB, wenn du die in Reihe schaltest, bleibt es bei 83 dB.
    Das stimmt so nicht. Der Kennschalldruck bleibt gleich. Der Wirkungsgrad steigt um knapp 3dB.

    Zitat Zitat von Pollton Beitrag anzeigen
    Das heißt, bevor sich die SB17NABC bewegen, huben sich die beiden Reckörner schon mächtig einen ab, dann nützt der mehr an Hub auch nichts. Ich würde da mehr auf Wirkungsgrad setzen, als auf Hub.
    Bei gleichem Pegel huben beide exakt gleich. Wo soll der Schalldruck sonst auch herkommen?
    Der einzige Unterschied ist, dass zwei Reckhörner deutlich mehr Leistung brauchen. Es steht aber genügend Leistung zur Verfügung um sie an die thermische Belastbarkeitsgrenze zu bringen.

    @mtthsmyr Die Lautsprecher können mehr Pegel als meine aktuelle Wohnsituation zulässt. Da in den Main Lautsprechern langhubige 12er verbaut sind, daher soll im Center auch etwas Hubraum vorhanden sein. Wenn es immer nur ums brauchen ginge müssten wir alle Kleinwagen fahren und Über Hifi Anlagen dürften wir gar nicht nachdenken.

    Gruß

    waterburn
    Geändert von waterburn (20.05.2020 um 16:37 Uhr)

  19. #19
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Nordwesten
    Beiträge
    246

    Standard

    Hallo,
    Zitat Zitat von fosti Beitrag anzeigen
    Das stimmt nicht! Da vertauscht Du Wirkungsgrad/Kennschaldruck mit tatsächlichem Output!
    Gleiches Sd gleicher Hub --> gleich laut!
    Die Reckhorn brauchen dafür nur mehr Leistung, aber sie müssen nicht mehr huben!
    Ja ich meine den Kennschaldruck, sorry verwechsel ich immer.

    Aber eins verstehe ich nicht, wenn ein Chassis mehr Leistung zugeführt werden muss, weil es lauter spielen soll, dann nimmt doch auch die Hubbelastung zu, zumindest im Bereich der Resonanzfrequenz, oder habe ich was falsch verstanden?

  20. #20
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    957

    Standard

    Seit dem LS3/5 Battle bin ich von dem SPH135TC begeistert. fs=40Hz, 85dB, Vas=16 Ltr, Xmax=+-2,25mm
    Durch die Doppelspulen universell einsetzbar.
    Geht als 5,5" durch.
    Jau, die 2,25 lin sehen nicht nach viel aus macht aber Lalla...
    Gruß
    Arnim
    Es scheint die Menge der Intelligenz ist begrenzt. Je mehr Menschen da sind, desto weniger bleibt für den Einzelnen.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0