» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen, die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich, registrierter User in diesem Forum zu werden. Schreibe dazu einfach eine E-Mail an

team{at}diy-hifi-forum.eu

Schreibe in den Betreff "Registrierung" und Deinen gewünschten Usernamen. In den Mailtext schreibst Du bitte folgende Informationen:

- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschließend Deinen Account.

Euer DIY-Hifi-Forum Team
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 47
  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    351

    Standard Nix Ernstes - Bastelei mit Vintage Breitbändern

    Hallo,

    kürzlich von einem Forenmember erworbene 20cm DEW 233 Breitbänder entpuppten sich als Wigo PMH 195/25/115 Chassis, unter anderem auch Bestückung von Dual`s CL 12
    https://www.radiomuseum.org/r/wigo_pmh_19525115.html
    Nun frage ich mich, was damit anfangen ..................
    Da diese Chassis von Dual in einem geschlossenen "bookshelf" Gehäuse verbaut und mit einem Frequenzgang von 60 - 18000Hz. angegeben werden, sollten diese eigentlich kein Schrott sein.

    Hat die jemand schon mal gemessen, oder ....
    hat da mal jemand was mit gebaut/ gemacht?

    TQWT / TL wär`geil .........
    Hoch ist ja kein Problem - nur die Breite ist streng limitiert - da würde auch ein schmales BL Horn gehen ......
    .......... ich such` ja immer noch was "schmales - lautes" für meinen kleinen Eintakter.

    Und weil Fragen nix kostet, kann man ja erst mal, bevor man selber was "erfindet".
    Gruß
    Arvid
    Geändert von chinakohl (12.05.2020 um 18:28 Uhr)

  2. #2
    Akkustromer Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    793

    Standard

    ja, ich vor vielen Jahren...

    Damals fand ich das gut. Solche waren zusammen mit 2 grünen Saba und einem Philips auf einer edge optimierten Schallwand (edge in extremo)
    es gab aber auch Nachteile in der Bühnendarstellung. Als ich das feststellte hatte ich Holz für s Osterfeuer

    Wenn es denn unbedingt sein muss, dieses Chassis - überhaupt, wer verkauft Dir denn sowas -

    open baffle, Bass drunter, Schwirrkonus rausschneiden und Hochtöner dazu, das könnte funktionieren.

    im SabaChello hatte ich die auch mal drinn... war jetzt auch nicht so prall, die Dröhnkiste

    Grüße, Hartmut

  3. #3
    H-Kaspie Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    2.932

    Standard

    Hallo Arvid,
    lass den Wigo mal seinen Schwirrkonus . Du bekommst ein paar Wigos ohne diesen Konus von mir.
    Gebaut habe ich noch nichts damit. Ich glaube aber aus der Erinnerung , dass ein Freund ihn mir mal vorgeführt hat. So schlimm war er garnicht
    da würde auch ein schmales BL Horn gehen ....
    Ich probiere demnächst das Isophon H 501 aus.
    Such Dir ein paar 10 cm Fostexe ( FE 103xx) oder Corallen . Die sollten auch an Deinem EL84 ET funzen?
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  4. #4
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    3.431

    Standard

    Moin,
    solche Fostexe haben ich noch hier ungenutzt im Kartonggg stehen.
    Jrooß

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    351

    Standard

    Moin,

    ich hab` gar nicht vorgehabt, die Schwirrkonen bei den Wigo`s zu entfernen.
    Wer spricht denn davon? Wahrscheinlich genau so`n "tödlicher Fehler" wie bei dem Visaton BG20.
    Wenn Dual die Dinger als Lautsprecher verkauft hat, können sie so schlecht nicht sein.
    Ich dachte auch nie an eine o.b. .......... eher was mit mehr Holz
    Und was das kaufen betrifft - eigentlich wollte ich auch hautsächlich vorhandenes benutzen, statt immer nur zu kaufen.

    Gruß
    Arvid

    P.s: Und wenn Fostex Fe 103, dann würde ich das hyperbolische Basshorn damit bauen, was ich vor Jahrzehnten mal gesehen/gehört habe.

  6. #6
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    3.431

    Standard

    Vielleicht sollte ich die Fostexe als open Baffle in die alte Schranktür fürn Sperrmüll setzen. Ein Schnitt und zwei Löscher sind schnell gemacht, wenn die Stichsäge einmal singt..... und die BG20 gehören schon aus hygienischen Gründen beschnitten.

  7. #7
    Akkustromer Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    793

    Standard

    Basshorn möchtest Du...

    Da gab es aus der Zeit das Schmackahorn im Klinger. Das hätte Still. Ich befürchte aber, dann schmeißt Dich Deine Frau endgültig raus...

  8. #8
    H-Kaspie Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    2.932

    Standard

    Hallo Arvid,

    der FE103 passt dafür auch. Orschinahl war das der FE 103 Sigma verbaut

    Hier ist der Plan von CT 164
    http://www.cfd.tu-berlin.de/~panek/a...ngTonCT164.pdf
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    351

    Standard

    Danke für den Plan, Kay. Ich hab` den zwar auch ....... irgendwo ....
    Aber keine Fostexe

    Abgesehen davon sollen die auch nicht sooo toll sein, das man sich jetzt gezielt welche kaufen müsste.

    Ich guck`erst mal mit den Wigos ......... mal TSP messen und dann sehen, was dabei `rauskommt.

    Hätt` ja sein können, das da schon mal jemand dran war .....

    Gruß
    Arvid

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    351

    Standard

    Da fällt mir noch was ein:
    Ich habe in meinem Fundus viele "Vintage" Mittel- und Hochtöner, von denen ich nichts weiß.
    Teilweise sind weder Hersteller, Type noch Verwendbarkeit bekannt - ich habe ja Zeit meines bisherigen Lebens fast alles eingesammelt, was mir in die Finger gefallen ist.
    Da kann durchaus mal ein Sahnestückchen zwischen sein, von dem ich nix weiß ........ allerdings auch übler Schrott.
    Parallel dazu würde ich gerne an dieser Stelle ein "Tauschbörse" einrichten ..............einfach nur kungeln, ohne auf den Gegenwert zu achten.
    Also "nix verkaufen" und auch "nix verschenken" ........... irgendwie dazwischen
    Quasi nach dem Motto: Eine Sache ist genau soviel wert, wie jemand bereit ist dafür zu zahlen ;-) .......... und eine Sache, die ich nicht brauche, ist für mich in diesem Augenblick quasi "wertlos".

    Ich mach` dann mal Fotos ......... und wenn jemand was findet ......

    Gruß
    Arvid

  11. #11
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von nical
    Registriert seit
    18.12.2008
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.099

    Standard

    Zitat Zitat von chinakohl Beitrag anzeigen
    Quasi nach dem Motto: Eine Sache ist genau soviel wert, wie jemand bereit ist dafür zu zahlen ;-) .......... und eine Sache, die ich nicht brauche, ist für mich in diesem Augenblick quasi "wertlos".
    Gruß
    Arvid
    so seh ich das auch - grundvernünftige einstellung.
    gruß reinhard

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    351

    Standard

    grundvernünftige einstellung.
    Natürlich - wie will man auch ein Paar Philips AD0160 T zusammen mit einem Paar Philips AD 5060 W preislich bewerten?
    Nur so als Beispiel ..... während für Isophon die Datenblätter incl. Preislisten im Net zugänglich sind, gibt`s für Philips/Valvo - Chassis solches nicht.
    Und nur weil`s "echt vintage" ist, heißt das ja noch lange nicht, das man sich das "vergolden" lassen kann ..... oder sollte

    Der andere Aspekt ist, es können Chassis gefunden werden, die bereits seit langem nicht mehr im Handel sind - für die aber dennoch nachbau-würdige Bauvorschläge kursieren.

    Gruß
    Arvid

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    351

    Standard

    Moin,

    Thread übergreifend (vielleicht kann man ja beides ab hier zusammenlegen) und weil`s mir hier anfänglich um die Wigo`s ging:

    Den 20cm Wigo Breitbänder als breitbandig eingesetzter Mitteltöner in geschl. ca 5L mit im Zentrum montiertem Kalottenhochtöner Dayton ND20FB-4 .
    Ohne Montagekranz hat die Kalotte noch ca. 35mm Durchmesser max. auf ca. 30mm Höhe über alles (der Wigo hat einen Schwingspulendurchmesser von 25mm).
    Kennschalldruck Dayton ND20FB-4 : ca 90 dB -1W .......... über 6dB/okt. ab 8000 Hz dazu.
    Als Bass dann eben den Mivoc AW3000 in 60L BR aktiv ............... 2 Stück 100 -120W sin. Quasikomplementärendstufen mit Netzteil hab` ich noch.
    Trennfrequenz so um 120Hz
    Alles drin:
    30er Bass
    20er TMT
    Superhochtöner

    Das einzige, was fehlt, ist das Holz ............ der Rest "dümpelt" hier `rum. 2 Stück Visaton BG20 müsste ich hingegen erst mal kaufen .....

    Gruß
    Arvid
    Geändert von chinakohl (17.05.2020 um 19:19 Uhr)

  14. #14
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    3.431

    Standard

    Moin Arvid,
    das könnte nett werden.. Ich würde als Holz ja Kistensperrholz empfehlen ... aber nach meiner letzten Platte aus dem Fachhandel sehe ich das anders. Die zugeschnitten Teile konnten erst 4 Wochen später zusammengesetzt werden. Die "Bretter" haben sich gebogen und verdreht, beim Abrunden mit scharfem Rundfräser sind die Lagen an einem "Brett" aufgesplittert., nicht schön.
    Wenns billig werden soll, würde ich preiswertes 15mm OSB nehmen und außen mit Kiefer, Fichten oder Buchensperrholz optisch verschönern und verstärken, gibt es mit sehr schönen Maserungsbildern von 4 bis 7mm Dicke,ölen, fertig.
    Jrooß Kalle

    Cimprellas wohnen da von wo du von wech kommst.

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    351

    Standard

    Moin Kalle,

    danke für die Empfehlungen.
    Allerdings baue ich seit Jahr und Tag mit 19er Feinspanplatte - war schon immer so. Kommt wohl daher, das man da mit einer pastös angerührten Leim/ Schleifstaub - Mischung gemachte Fehler relativ gut beipfuschen kann
    Anschließend nochmal 8mm MDF vollflächig verleimt drüber, schleifen und lackieren.
    Bisher hab`ich immer mit `ner Neoprenrolle die Farbe drauf gerollt.
    Allerdings habe ich ja auch einen Kompressor mit Druckminderer/Wasserabscheider und `ne Semiprofi-Fallbecherpistole.
    Meine Motorradteile und -Rahmen lackiere ich ja auch selbst ...........

    Farbe der Wahl: Da denke ich wie einst Henry Ford .........
    ........... und das war bei meinen Boxen ebenfalls schon immer so.
    Gruß
    Arvid

  16. #16
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    351

    Standard

    Information zu Wigo 20 cm Breitbänder:

    https://www.radiomuseum.org/r/dual_cl12.html

    https://www.radiomuseum.org/r/wigo_pmh_19525115.html


    Grob überschlagen sollte das Gehäusevolumen der CL 12 bei knapp 7 oder 8 L closed box liegen.
    Hat mal jemand die TSP von diesem Chassis gemessen?

    Gruß
    Arvid

  17. #17
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    351

    Standard

    Die Hochtonkalotte:

    https://www.parts-express.com/pedocs...ions-46117.pdf


    Das Basschassis:

    https://www.mivoc.com/gs/media/produ...Datenblatt.pdf


    Hinsichtlich der gewählten Trennfrequenzen von 100 - 150 Hz für den aktiven Bass und das "fill-in" ab 8Khz .......

    https://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%B6rfl%C3%A4che


    Über den HT bzw. die HT- Kalotte kann noch diskutiert werden ........

    Zur Montage des HT ist mir folgender Gedanke gekommen:
    Da der ND20 einen kleinen wave-guide hat, könnte ich diesen mittels 2 oder 3 aufgedoppelten Ronden aus 18mm MPX "verkleiden".
    Diese Verkleidung kugel- oder tropfenförmig schleifen und mittels ausgesägten 3 Speichen/Bögen aus 6 oder 8 mm Sperrholz/MPX im Zentrum über der Dustcap des Wigo im Schallwandausschnitt positionieren.
    Die 3 Speichen an den Kanten schön rund schmirgeln/schleifen .............
    Die eigentliche Schallwand für den Wigo aus 2 Stück aufgedoppelten 19 mm MDF Ronden - ca. 24 - 26cm Durchmesser.
    Chassis von hinten montieren und mit dem Halbrund- Fräser die vorderen Kanten aussen und innen abrunden ........
    .......... ein dickes Papprohr mit 24 - 26cm Aussendurchmesser finden und an der Rückseite schräg abschneiden sowie mit Brett verschließen.
    Dieses Konstrukt durch Streben aus Alurohr auf dem 60L BR Gehäuse befestigen .............. der Aktiveinschub muss ja auch noch irgendwohin - warum also nicht den Kühlkörper als optisches Designelement integrieren und das Ampgehäuse als Halterung für das BB-Gehäuse/Rohr nutzen.

    Mal eben gedanklich so aus der Hüfte ........

    Gruß
    Arvid
    Geändert von chinakohl (17.05.2020 um 19:17 Uhr)

  18. #18
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    351

    Standard

    Nur um das mal richtig in Form zu bringen:

    Welches BR Gehäuse für den AW3000 ? 60 oder 80L ? Es werden ja derer 2 ........... wie üblich bei einem Stereopaar
    Bass boost ist bei den Amps nicht vorhanden.
    Nur um das ebenfalls mal zu erwähnen - die Bassgehäuse sollen auch durch andere HMT Einheiten ergänzbar sein.
    Quasi ein Modulsystem ........ hier liegt ja auch noch die Geschichte mit den Ovalis `rum.
    Evtl.. klebe ich dem University ein wesentlich kleineres Gehäuse zusammen und ergänze "fehlendes" durch die AW`s

    Und als Bassfundament für o. b. sollten die aktiven AW`s doch wohl ebenfalls taugen, oder?

    Wie ich die Amps in den Basskisten unterbringe, muss ich mir noch überlegen ......... vielleicht baue ich die Elektronik auch auf eine Kühlplatte und schraub` den ganzen Kram hinten dran.

    Ein weiteres Thema ist die Filterung/Trennung .............. Bassamps aktiv und die Wigos + SHT passiv (HP)?
    Oder komplett aktiv .......
    Vorverstärker/Steuerverstärker und Endverstärker sind getrennte Geräte, so das auch hier alle Möglichkeiten offen sind.

    Gruß
    Arvid

    P.s: Bilder wären natürlich besser, aber ich hoffe auf reichlich Anregungen und Kommentare - kann ja sein, ich hab` was wichtiges nicht bedacht.

  19. #19
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.11.2018
    Ort
    Bretten
    Beiträge
    291

    Standard

    Der AW 3000 ist nicht so richtig "Vintage", daher vielleicht in einem Bandpass verstecken https://www.lautsprechershop.de/hifi/sub3000_bphp.htm ?

    Oder wenn noch ein Pärchen dazu käme, Compound (very vintage): https://www.lautsprechershop.de/hifi/compound3000.htm Ich habe die in einem DiSub 12/2, auch ganz nett ...
    Gruß Klaus

    Wer nicht bis drei zählen kann, muss es halt digital lösen !

  20. #20
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    3.431

    Standard

    Zitat Zitat von mechanic Beitrag anzeigen
    Der AW 3000 ist nicht so richtig "Vintage",.
    Na ja, gefühlt gibt es den schon ewig. Mivoc liegt übrigens zwei Hügel weit weg von Visaton.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0