» über uns

» Registrierung

Liebe Mitleserinnen, Mitleser, Foristinnen und Foristen,

wer sich von Euch in letzter Zeit mit dem Gedanken getragen hat, Mitglied unseres wunderbaren IGDH-Forums zu werden und die vorher an dieser Stelle beschriebene Prozedur dafür auf sich genommen hat, musste oftmals enttäuscht feststellen, dass von unserer Seite keine angemessene Reaktion erfolgte.

Dafür entschuldige ich mich im Namen des Vereins!

Es gibt massive technische Probleme mit der veralteten und mittlerweile sehr wackeligen Foren-Software und die Freischaltung neuer User ist deshalb momentan nicht mit angemessenem administrativem Aufwand möglich.

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, das Forum neu aufzusetzen und es sieht alles sehr vielversprechend aus.

Sobald es dies bezüglich Neuigkeiten, respektive einen Zeitplan gibt, lasse ich es Euch hier wissen.

Das wird auch für alle hier schon registrierten User wichtig sein, weil wir dann mit Euch den Umzug auf das neue Forum abstimmen werden.

Wir freuen uns sehr, wenn sich die geneigten Mitleserinnen und Mitleser, die sich bisher vergeblich um eine Freischaltung bemüht haben, nach der Neuaufsetzung abermals ein Herz fassen wollen und wir sie dann im neuen Forum willkommen heißen können.

Herzliche Grüße von Eurem ersten Vorsitzenden der IGDH

Rainer Feile
Seite 19 von 19 ErsteErste ... 9 17 18 19
Zeige Ergebnis 361 bis 377 von 377
  1. #361
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.02.2013
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    579

    Standard

    Zitat Zitat von mechanic Beitrag anzeigen
    Also ich finde das durchaus angemessen - gerade bei so einer Ali-Bude geschaut, der Unterschied zwischen zwei "DIY-Kits" und zwei "Finished" beträgt exakt € 3,62 ! Dafür sieht das doch gut aus ...

    hä was iss???
    Marantz TT-15S1; Ortofon 2M Bronze; 2Pi Phono; Audio-GD NFB-28; WIIM PRO Plus; Broskie Aikido 5687; Broskie Aikido 12VAC; Audio-GD Precision3; Sure Hexfet 2x500W + Connexelectronic SMPS800RE; Abletec ALC0300-1300; Italian Stallion; ScaMo15; SB Acoustics Bromo; Am PC: Dali Alteco C1 + S.M.S.L SA98

  2. #362
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.02.2013
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    579

    Standard

    das zweite Board ist bzgl. der Treiber Transistoren umgebaut. Danach hab ich es eisaklt an mein 50v Smps geklemmt um zu schauen ob es knallt...gut, zuvor hatte ich gemessen ob Endtransistoren einen Schluss machen......haben sie nicht.
    Danach LS angeschlossen, funzt.
    Ich warte jetzt auf das nächste Paar L20.5 welches ich bestellt habe und welches Ende Januar geliefert werden soll.
    Geändert von TriplePower (03.01.2024 um 22:11 Uhr)
    Marantz TT-15S1; Ortofon 2M Bronze; 2Pi Phono; Audio-GD NFB-28; WIIM PRO Plus; Broskie Aikido 5687; Broskie Aikido 12VAC; Audio-GD Precision3; Sure Hexfet 2x500W + Connexelectronic SMPS800RE; Abletec ALC0300-1300; Italian Stallion; ScaMo15; SB Acoustics Bromo; Am PC: Dali Alteco C1 + S.M.S.L SA98

  3. #363
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.08.2014
    Beiträge
    368

    Standard

    Ich habe die L20.5 heute mal quick and dirty auf ein konventionelles NT umgerüstet. Trafo 700VA, DC 60V und rund 30000uf.
    Auch hier keine störenden Nebengeräusche, absolute Stille.
    Das Ergebnis ist überaus positiv. Besonders die unglaubliche Stabilität und Kontrolle bei hohen Pegeln. Da bricht nichts ein oder wird unruhig, bei toller Dynamik. Gefällt mir wirklich sehr.

    Gruß Frank

  4. #364
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.02.2013
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    579

    Standard

    Hallo,

    https://tonbandforum.de/showthread.php?tid=26889

    sehr interessant bzgl. L20.5.
    Besonders die Stelle bzgl. Erhöhung der "Miller Kapazität"
    Schaltplan gibts auch.

    Gruß Thorsten
    Marantz TT-15S1; Ortofon 2M Bronze; 2Pi Phono; Audio-GD NFB-28; WIIM PRO Plus; Broskie Aikido 5687; Broskie Aikido 12VAC; Audio-GD Precision3; Sure Hexfet 2x500W + Connexelectronic SMPS800RE; Abletec ALC0300-1300; Italian Stallion; ScaMo15; SB Acoustics Bromo; Am PC: Dali Alteco C1 + S.M.S.L SA98

  5. #365
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.02.2013
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    579

    Standard

    Bzgl. End-Transistor.
    Ich hatte erst mal jeweils 10 Stück PNP und NPN Toshiba bestellt. (der einzelne Zwerg rechts ist die Original-Bestückung)
    Habe nochmal bei RS jeweils 10 bestellt da einige Ausreißer zu sehen waren.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Transe..jpg
Hits:	36
Größe:	268,0 KB
ID:	73204
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Transen1.jpg
Hits:	44
Größe:	241,2 KB
ID:	73203
    Marantz TT-15S1; Ortofon 2M Bronze; 2Pi Phono; Audio-GD NFB-28; WIIM PRO Plus; Broskie Aikido 5687; Broskie Aikido 12VAC; Audio-GD Precision3; Sure Hexfet 2x500W + Connexelectronic SMPS800RE; Abletec ALC0300-1300; Italian Stallion; ScaMo15; SB Acoustics Bromo; Am PC: Dali Alteco C1 + S.M.S.L SA98

  6. #366
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    19.03.2009
    Beiträge
    2.944

    Standard

    Zur Änderung der Millerkapazität aus dem Tonbandforum ein anderes Statement

    "Hello Peter!
    I hasten to warn you that increasing this capacitor from 100pF to 300pF reduces the gain of the input stage at a frequency of 20 kHz and therefore its linearity deteriorates by 6.4 dB, which is a lot. Because The input stage gain at frequency drops from +5.4dB at (100pF) to -1dB (300pF).
    In this case, the pole is the frequency at which the output impedance of the amplifier begins to increase at 100pF = 740Hz, and at 300pF = 252Hz.
    It is possible that an indirect improvement in sound occurs due to an increase in output impedance in the frequency range of 250-800 Hz, but one must understand that in this case the nonlinearity of the frequency response increases. The sound becomes specific."


    "There is another reason why the sound with a 300pF Miller capacitor is perceived better by ear - this is the limitation of the HF spectrum when controlling the Shiklai output stage, this almost always reduces distortion at HF, perhaps this is associated with an audible improvement in sound."

    Ich werde meinem L20.5 mal so lassen, wie er ist, zumal ich klanglich sehr zufrieden bin. Das halte ich auch so mit anderen Endstufen.
    Eine Ausnahme ist der L20SE, weil ich eben nicht so zufrieden bin. Klappt das nicht, muß der gehen.

    Für "Tuningmßnahmen" hab ich auch zu wenig Ahnung.

    Pedda
    Hier wird nix gewußt...

  7. #367
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.02.2013
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    579

    Standard

    Hallo,

    ich habe jetzt insgesamt 15 Stck. 2SA1943 und 30 Stck. 2SC5200
    Transistoren gemessen und würde die grün markierten nehmen.
    Kann das so funktionieren oder ist die Abweichung der Verstärkung von PNP (avg ~118) zu NPN (avg ~90) zu groß?

    Gruß Thorsten

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Unbenannt.jpg
Hits:	25
Größe:	328,5 KB
ID:	73447
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von TriplePower (23.02.2024 um 19:48 Uhr)
    Marantz TT-15S1; Ortofon 2M Bronze; 2Pi Phono; Audio-GD NFB-28; WIIM PRO Plus; Broskie Aikido 5687; Broskie Aikido 12VAC; Audio-GD Precision3; Sure Hexfet 2x500W + Connexelectronic SMPS800RE; Abletec ALC0300-1300; Italian Stallion; ScaMo15; SB Acoustics Bromo; Am PC: Dali Alteco C1 + S.M.S.L SA98

  8. #368
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    19.03.2009
    Beiträge
    2.944

    Standard

    Ich habe grad mal die Toshiba aus dem L20SE Kit getestet. Den Unterschied im Hfe Wert habe ich halt auch, was zu erwarten war.
    Wenn ich mit dem Peak Atlas teste wird auch Vbe angezeigt. der Wert ist fast identisch und liegt um 625 mV.
    Nehme ich das chinesische MK 168 weicht Hfe komischer Weise beim NPN vom Peak Atlas ab, beim PNP nicht.
    Das Gerät zeigt Vf an. Danach liegen NPN und PNP bei 500 mV mit kleinen Abweichungen.
    Dem Peak Atlas vertraue ich da mehr, wenn ich auch nur das DCA55 besitze.

    Da die Basis Emitter Spg fast identisch ist, werde ich die einfach einlöten.

    Bei Dir wird der Collerstrom angegeben, Ic, Ice. Zusammen mit Ib, Ibe errechnet sich die Verstärkung, B Hfe.

    Liest man sich die Seiten zum matchen der Transistoren so durch, matchen die Einen nach Hfe, die Anderen nach Vbe.

    Die Krux ist, dass man nicht genug Bauteile zur Verfügung hat. Meine Mouser Toshiba verhalten sich, wenn man das so ausdrücken kann, auch nicht besser. Die Werte Hfe bei NPN und PNP weichen ab. Das war wohl früher noch schlimmer bei den Produktionen. Daher sind noch in den 80zigern Quasikomplimentäre Endstufen entsanden mit zwei NPN im Ausgang, da bei Leistungstransen PNP die Abweichungen zu groß waren.

    Soweit der Ausflug...

    Ich würde es so machen und die besten Hfe Paare einlöten. Die Alternative wäre nur noch mehr Exemplare zu kaufen, ohne die Gewähr, das das Verhältnis besser wird...

    Pedda
    Hier wird nix gewußt...

  9. #369
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.02.2013
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    579

    Standard

    Hallo Pedda,

    ich habe mit so einem 20€ LCR-T7 Tester gemessen.
    Sieht aus wie MK168.

    Irgendwo hatte ich gelesen dass NPN zu PNP Matching normalerweise nicht praktiziert wird da mann dann eine Unmenge Transistoren braucht.
    Ich hatte die letzten 25 Transistoren bei RS-Components bestellt, die anderen waren aus USA von AmpsLab.

    Ich werde dann mal die originalen Transitoren aus dem L20.5 Kit messen und schauen was die so an Abweichung haben....

    Gruß Thorsten
    Marantz TT-15S1; Ortofon 2M Bronze; 2Pi Phono; Audio-GD NFB-28; WIIM PRO Plus; Broskie Aikido 5687; Broskie Aikido 12VAC; Audio-GD Precision3; Sure Hexfet 2x500W + Connexelectronic SMPS800RE; Abletec ALC0300-1300; Italian Stallion; ScaMo15; SB Acoustics Bromo; Am PC: Dali Alteco C1 + S.M.S.L SA98

  10. #370
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    19.03.2009
    Beiträge
    2.944

    Standard

    Hi Thorsten,
    ich denke, das wird ähnlich sein. Überbewertet ist ein Matching nicht, nur eine Frage der Menge...Normalerweise kann man ja bei einer Gegetaktendstufe und 2 Transistoren ausgleichen über die Temperaturkompensation und Ruhestrom.

    Das Statement von LJM dazu war, dass er es den meisten Leuten nicht zutraut vernüftig zu messen. Daher wird bei ihm über Widerstand fest eingestellt.
    Mein MX50X2, alte Version, hat noch ein Poti, die neuere Version hat kein Poti mehr. Mit Aufwand kann man die Potiregelung wieder einbauen, so beim L12-2 oder L20SE.

    Beim L20.5 hat das wohl nur ein User gemacht, der sich mit LJM trefflich streitet....
    https://www.diyaudio.com/community/t....323965/page-6

    Ich hab zu wenig Ahnung, denke aber ein Matching in der Vorstufe kann auch sinnvoll sein. Hilft aber auch nicht immer, hab ich schon feststellen müssen.

    Wie ich schon schrieb, bau ein und schau Dir den Offset an. Ist der niedrig, ist alles gut...

    Pedda
    Hier wird nix gewußt...

  11. #371
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.02.2013
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    579

    Standard

    Moin,

    da weitere Unglücke ja nicht auszuschließen sind, habe ich mir gestern erst mal
    eine Vorschaltlampe und einen Lastwiderstand zusammengebaut.
    Die Lampe ist aktuell nur einpolig geschaltet, dass ändere ich noch.

    Der Lastwiderstand ist 2x 16 Ohm/50W parallel da ich nur diese zu Hause hatte.

    Ausserdem habe ich mir einen Kabelsatz mit Kabelschuhen zum Anschluss des L20.5 gelötet um
    die fliegende Verdrahtung in Zukunft als Fehlerquelle auszuschließen.

    Danach habe ich dann eines der neuen L20.5 Boards ohne jegliche Umbauten, also 1:1 wie geliefert, getestet.
    Hat funktioniert.
    DC-Offset per Multimeter 8mV. Das messe ich mal noch per Oszi nach.



    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	GlühlampenVorschalt.jpg
Hits:	29
Größe:	219,0 KB
ID:	73483

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Last 2x16 Ohm 50W.jpg
Hits:	31
Größe:	226,8 KB
ID:	73484
    Marantz TT-15S1; Ortofon 2M Bronze; 2Pi Phono; Audio-GD NFB-28; WIIM PRO Plus; Broskie Aikido 5687; Broskie Aikido 12VAC; Audio-GD Precision3; Sure Hexfet 2x500W + Connexelectronic SMPS800RE; Abletec ALC0300-1300; Italian Stallion; ScaMo15; SB Acoustics Bromo; Am PC: Dali Alteco C1 + S.M.S.L SA98

  12. #372
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    19.03.2009
    Beiträge
    2.944

    Standard

    Hallo Thorsten,
    schönes Gebastel, gefällt mir.
    8mV Offset ist schonmal ein guter Wert, absolut, denn ich vermute ja mal, dass die die Endstufentransistoren nicht gepaaart wurden von den Chinesen.
    Vermutlich liegt das "Geheimnis" in der Vorstufe. Bei den beiden Doppeltransistoren in Ic Form. Die sind ja nicht "identifiziert"

    Pedda
    Hier wird nix gewußt...

  13. #373
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.02.2013
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    579

    Standard

    Hallo nochmal Pedda,

    für die Vorstufe hatte ich mir 2SC5171 und 2SA1930 Äquivalente bei Reichelt bestellt.


    • Der 2SC5171 ist anscheinend ein chinesischer Nachbau, Hersteller "DIYI" lt. Datenblatt. Nie was davon gehört....
    • Für den 2SA1930 zeigt Reichelt das Toshiba Datenblatt. Keine Ahnung wer der Hersteller ist.


    https://www.reichelt.de/hf-bipolartr...30-p26730.html

    https://www.reichelt.de/hf-bipolartr...71-p27868.html

    Gibt es da bessere Alternativen oder die Chance noch orgendwo die Original-Transistoren zu bestellen?
    Was hattest Du eigentlich benutzt?


    p.s.:
    Vor dem Umbau wollte ich mir diesmal einen Entlöt-Kolben besorgen.
    Ich nutze Weller aber da ich keine 1000€ ausgeben will Evtl. diesen hier:
    https://www.conrad.de/de/p/toolcraft-to-7863102-zd-8925-se-entloetstation-digital-90-w-160-480-c-inkl-entloetsaugpumpe-2621034.html?
    hk=SEM&WT.mc_id=google_pla&gad_source=1&gclid=CjwK CAiAivGuBhBEEiwAWiFmYauLMkL_V_oDJ6A9tuW6KcCneFe4KZ 4ML109l2Lz6qePTyH9lK6ofRoCuNMQAvD_BwE

    Der sollte es ja eigentlich tun für den Hobby-Bereich.


    Gruß Thorsten
    Marantz TT-15S1; Ortofon 2M Bronze; 2Pi Phono; Audio-GD NFB-28; WIIM PRO Plus; Broskie Aikido 5687; Broskie Aikido 12VAC; Audio-GD Precision3; Sure Hexfet 2x500W + Connexelectronic SMPS800RE; Abletec ALC0300-1300; Italian Stallion; ScaMo15; SB Acoustics Bromo; Am PC: Dali Alteco C1 + S.M.S.L SA98

  14. #374
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    19.03.2009
    Beiträge
    2.944

    Standard

    Ich hatte mir die Transistoren bei ebay gekauft..länger her. Ich meine beim Engländer
    https://www.ebay.de/sch/i.html?_dkr=...1&_nkw=2sa1930
    Ich konnte die ganz gut paaren, hab die dann aber in einer anderen Endstufe verbaut, da ich mit dem L20.5 zufrieden bin, wie er ist...

    So eine Entlötstation hab ich auch...mal gekauft für einen anderen Zweck. Ein Display auslöten...steht im Schrank unbenutzt. Ich komm mit der Handpumpe klar.

    Aber ich sehe schon, das Tuningfieber hat noch nicht abgenommen. Hab ich beim Auto gemacht, hat sich gelohnt....
    Hier wird nix gewußt...

  15. #375
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    19.03.2009
    Beiträge
    2.944

    Standard

    Du kannst auch sonst bei Ebay schauen und bei Kessler, Mouser....
    Es gibt mittlerweile so viele Hersteller, ich blick da auch nicht mehr durch. Utmel zB...vorher nie gehört.
    Hier wird nix gewußt...

  16. #376
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.02.2013
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    579

    Standard

    ok...ich hab mal noch bei Kessler ein paar Stück bestellt. Schauen wir mal was da kommt.
    Marantz TT-15S1; Ortofon 2M Bronze; 2Pi Phono; Audio-GD NFB-28; WIIM PRO Plus; Broskie Aikido 5687; Broskie Aikido 12VAC; Audio-GD Precision3; Sure Hexfet 2x500W + Connexelectronic SMPS800RE; Abletec ALC0300-1300; Italian Stallion; ScaMo15; SB Acoustics Bromo; Am PC: Dali Alteco C1 + S.M.S.L SA98

  17. #377
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    19.03.2009
    Beiträge
    2.944

    Standard

    Ich auch...
    Dazu noch Widerstände, die ich nicht auf Lager habe. Ich hab ja schon viel Kram, aber manche Werte in Endstufen erfordern immer eine neue Bestellung.
    Hier wird nix gewußt...

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0