» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden.

Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Fehlen diese Angaben, kann eine Registrierung im Forum nicht erfolgen.
Prüfe also bitte, ob alle Angaben vollständig sind!

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschliessend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen.
Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Seite 14 von 14 ErsteErste ... 4 12 13 14
Zeige Ergebnis 261 bis 265 von 265
  1. #261
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.512

    Standard

    Über Nacht zu drucken kann ich nur jemandem empfehlen, der ein gutes professionelles Gerät hat und keinen brandgefährlichen Chinaböller. Bei einfachen Chinageräten wurde vor ein paar Jahren sogar erst mal eine einfache Softwareerkennung und Abschaltung schlichtweg verpennt, da braucht es keine geistige Höhenflüge um das zu erkennen und eigentlich auch umzusetzen. Na ja wir kennen ja die meisten Asiaten, viele setzen mehr auf Durchsatz als auf Qualität.

    Ich kann mich noch gut an die stressigen Nächte erinnern. Selbst mit Kamera war die Nacht alles andere als erholsam….und genau wegen den hohen Maschinenzeiten und Filamentkosten ist der derzeitige FDM Druck noch stark verbesserungswürdig, obwohl wir froh sein können, dass das mittlerweile recht ordentlich klappt. Abgesehen davon ist das Entwickeln und Arbeiten mit dem 3D Druck eine echte Freude und es wundert mich nicht, dass ich immer mehr Leute finde die sich für dieses Thema interessieren.

    Ich hatte auch so eine Kugel, ähnlich auch über mindestens 3Tage - mit 0,1mm Layerhöhe. Die Kugel ist wirklich ein gutes Beispiel für den 3D Druck. Das abgebildete Druck ist auch sehr ordentlich geworden. Das war wohl auch 0,1mm Layerhöhe? Mit ein bisschen Nacharbeit und lackieren kann das richtig perfekt werden. Was ich aber nicht verstehe: Hat die Kugel kein Innenvolumen?

    Gruß von Sven
    Geändert von SNT (25.11.2021 um 07:43 Uhr)
    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

  2. #262
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.01.2017
    Beiträge
    323

    Standard

    Nun, zum Drucken über Nacht: ich habe die Thermal Runaway Protektion sowohl am Heizbett wie auch am Druckkopf getestet. Funktioniert soweit. Ansonsten steht der Drucker möglichst weit von anderen Brandlasten im Keller und ein Rauchmelder hängt darüber.

    Die Kugel ist in 0,2mm Laserhöhe gedruckt. Sie hat verschachtelte TML Kanäle. Ich kann gerne Fotos davon noch raussuchen.
    Ich habe die auch nicht entwickelt, es handelt sich um dieses Projekt:
    https://www.avforums.com/threads/bas...eaker.2107599/

    Viele Grüße Sebastian

  3. #263
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.512

    Standard

    Sodele,

    ich bin gerade am Bau einer großen Einhausung mit Heizung für den Drucker und hab ein paar Fotos von meinem letzten Fehlschlag gefunden. Alles prinzipiell super toll…..aaaaber….. sehr geringe Layerhaftung. Ich hoffe ich komme um die Weihnachtszeit weiter. Die Horizontalen 10mm Stufen sind Absicht. Ansonsten keine Bubbles , nur geringfügige Probleme durch die große Nozzle. So sind zB auf der Unterseite die Rahmen um die Löcher nicht vollständig grschlossen, da müsste man mit dem Retract noch spielen, aber aktuell habe ich andere echte Probleme, wie man sieht. Leichtes Oberflächengekrisel ist auch noch anzumeckern.

    Mittlerweile habe ich bereits einige hundert Euro Filament an dem Thema verbraten. Ich muß mich unbedingt nach Recyclingmöglichkeiten umsehen….

    Was man aber bereits erkennen kann, ist dass ich mit einer übergroßen Nozzle schon auf dem richtigen Weg bin. Die horizontalen Layer sind zwar sichtbar, gestalten aber - wie ich finde - das ganze sehr positiv. Oberflächenstrukturen, wie zB der Poormansschriftzug oder zB die gezielten Stufen verlieren nicht an Wirkung, und die für mich wichtigste Regel (Druck für die komplette Box darf nicht länger als 16Stunden dauern) ist eingehalten.

    Gruß von Sven

    Speakerterminals


    Poormansschriftzug



    Boxunterseite (Füllmaterial kommt in die Löcher)


    Oberseite (Druckabbruch)


    Mangelnde Layerhaftung



    Mangelnde Layerhaftung auch an den Terminals sichtbar, ansonsten schön geschlossen.
    Geändert von SNT (Heute um 15:07 Uhr)
    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

  4. #264
    Benutzer Benutzerbild von newmir
    Registriert seit
    19.11.2013
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.688

    Standard

    ich wiederhole mich zwar, aber ich finde die ausgeprägte Struktur echt chic ...... das mit der Layerhaftung ist natürlich total ärgerlich. Was ist der Durchmesser der Nozzle, die Du dafür verwendest?

    BTW: Habe meinen alten Drucker gegen einen Anycubic I3 S getauscht. Ich bin sehr zufrieden (Druckqualität viel besser). Ich brauche nicht soviel Bauraum für das was ich so drucke.

    Was ich ein bischen fragwürdig finde ist die Wärme, die das Ding erzeugt. Anderseits .... wenn ich Probleme mit Layerhaftung kriege, reicht vermutlich ein bischen Einhausung (hast Du mich gerade drauf gebracht ....gute Idee!). Die Abwärme reicht dann vermutlich und zusätzliche Heizung brauche ich nicht .... brauchst Du die?
    Herzliche Gruesse
    Michael

  5. #265
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.512

    Standard

    Ich bin mittlerweile bei einer 1,2mm nozzle und standard Volcano Hotend, was jetzt in Sachen Druckgeschwindigkeit auch keine Bäume ausreisst. Wenn die Einhausung fast dicht ist, dann gehe ich davon aus dass die Druckplatte reicht, bloß leider kann ich das nicht richtig dicht haben, da ich immer mal hin muß und die Einleger einsetzen, wenn ich die Tür also öffne, dann kommt schlagartig jede Menge kalter Luft rein. Das will man ja vermeiden. Daher wähle ich die Einhausung geradezu riesig und belüfte das Ganze über einen üblichen Heizlüfter der an einer Steckdosenleiste mit Temperaturfühlern angeschlossen ist (für Terrarien). Dann kühlt (hoffentlich) der Bauraum auch bei kurz geöffneter Tür nicht so schnell aus, außerdem wird die Luft sehr schnell auf Temperatur gebracht und im Inneren homogen gut verteilt. Hoffen mer mal, dass der Lüfterluftzug den Druck nicht noch stärker abkühlt….daher ist das Gebläse sehr langsam eingestellt.

    Vielleicht stelle ich besser einen Infrarotstrahler vor die geöffnete Tür…

    Gruß von Sven
    Geändert von SNT (Heute um 17:57 Uhr)
    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0