» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden.

Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Fehlen diese Angaben, kann eine Registrierung im Forum nicht erfolgen.
Prüfe also bitte, ob alle Angaben vollständig sind!

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschliessend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen.
Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3 11 12 13
Zeige Ergebnis 241 bis 253 von 253
  1. #241
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.398

    Standard Epodex > Farbige Epoxyharze zum Glätten der Oberflächen

    Hallo Jungs,

    hier noch was interessantes: https://www.epodex.com/de/shop/epoxi...tallic-farben/ als Ersatz für ‚Smooth-On-XTC-3D‘. Das muß ich auch mal ausprobieren.

    Letzlich sollte man weg vom Spachteln oder/und Schleifen….auch wenns nicht so schwierig ist. Am liebsten wäre mir, die Box kommt fix und fertig aus dem Drucker, und zwar bereits mit der Wunschfarbe oder dem Wunschfinish.

    Gruß von Sven
    Geändert von SNT (27.06.2021 um 12:59 Uhr)
    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

  2. #242
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.398

    Standard

    So jetzt der direkte Vergleich bei extremer Beleuchtung und maximal schlecht dargestellt. Bei 50cm Abstand sieht man die Linien ohnehin nicht mehr…zumindest bei Schwarz.

    um gleichwertige Druckqualität wie im zweiten Bild zu haben, musste ich beim alten Extruder Faktor 2,5 mal so langsam fahren (900mm/min bei 1mm nozzle und 0,7mm layerhöhe). Möglcherweise ist noch etwas rauszuholen bei ‚nur‘ 2000mm/min, mit einem direct extruder und Linearführungen müssten die Ergebnisse noch besser werden….aber es reicht auch so.

    Erstes Bild 1,2mm nozzle, 0,9mm layerhöhe, 3000mm/min, kaum Glanz, ‚verzappelte’ Schichten


    Zweites Bild: das gleiche aber etwas weniger Speed mit 2500mm/min, erheblich glänzendere und saubere Schichten, vielleicht noch minimal verbesserungswürdig wenn man es so in die Sonne hält. Im geschlossenem Raum, sieht man an 50cm Abstand ohnehin keinen Unterschied zwischen den Bildern, aber ich bin halt extrem pingelig. Mal sehen ob man mit 2000mm/min noch was rausholen kann…
    Geändert von SNT (28.06.2021 um 18:07 Uhr)
    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

  3. #243
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    174

    Standard

    Zitat Zitat von SNT Beitrag anzeigen

    hier noch was interessantes: https://www.epodex.com/de/shop/epoxi...tallic-farben/ als Ersatz für ‚Smooth-On-XTC-3D‘. Das muß ich auch mal ausprobieren.
    Hi, das habe ich ausprobiert, als ich als Füllmaterial Epoxy genommen habe. rkv hat das (glaube ich) auch empfohlen. Einfach mit dem Epoxy überstreichen (gefärbt und deckend ist natürlich noch besser). Die Rillen werden zwar (zumindest bei mir) nicht komplett ausgefüllt, aber die Oberfläche wird schon wesentlich glatter und kann super geschliffen und anschließend lackiert werden.

    Deine Testdrucke sehen Klasse aus!

    Grüße
    Olaf

  4. #244
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.398

    Standard

    Leider noch nicht ganz Olaf, nach weiterer Optimierung versuche ich mal transparent…

    LOZA war so freundlich und hat meine Empfehlungen zur Verbesserung an dem Extruderkopf innerhalb eines Tages mit Fusion umgesetzt . Das wäre den Abstand der Düsen zum Druckkopf etwas zu erhöhen und die Öffnungen für die M3 Mutternaufnahme minimal zu vergrößern. Mein Creality Mini druckt nämlich minimal zu klein und da kann’s bezüglich der Toleranzen schon mal eng werden. Jetzt druck ich den Kopf gerade nochmal, weil’s so schön ist ( Zynismus an…die Umwelt zu belasten. Naja, ich kann die PETG Schrotteile immerhin im Werkstoffhof in den Kunststoffcontainer werfen und da hoffen wir mal dass das Zeug mit verwertet wird. Ich vermute aber eher, dass damit am Ende in Afrika ein Schrottarbeiter sein Lagerfeuer am Brennen halten kann und nach getanen Arbeit sein Grillwürstl geniessen kann… Zynismus aus)

    Außerdem arbeitet LOZA gerade an der verbesserten Version seines direkt Extruders für den Chiron. Da hab ich also noch ne weitere Verbesserungsmöglichkeit zum Testen.

    Ach ja übrigens: Es war mit dem VOLCANO Komplettset weder nötig die Firmware zu ändern, noch notwendig den Z-Stopp Schalter umzubauen. Die Kabel der beiden Lüfter, die Heizelement und der Thermosensor habe ich aber jetzt direkt auf die Leiterplatte gelötet. Die Stecker erschienen mir einfach zu anfällig gegen Wackler…die M3 Schrauben und Muttern hab ich mir zusammengesucht. Für jemanden der nicht ständig an seinem Drucker rumschraubt, ging es mir ganz gut von der Hand.

    Ansonsten hab ich die beiden Lüfter (Radiallüfter 5015 und Axiallüfter 40*40*10 beides 24V) und den Volcano Hotend Konplettbausatz (24V) bei princore.de gekauft.

    Gruß von Sven
    Geändert von SNT (28.06.2021 um 18:31 Uhr)
    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

  5. #245
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.398

    Standard Großes 3D Druckhorn und andere Druckboxen

    Grad im Netz gefunden:

    https://issuu.com/coburgerhochschulm...web/s/11006755

    mit 30Kg vielleicht ein bisserl teuer, bei einem Preis von 15kg pro Kilo Filament. Ich glaub aber, dass die Angabe falsch ist, es sei denn die Jungs haben ne extrem dicke Wandung gedruckt. Nur 31h Druckdauer ist schon extrem schnell. Wohl auch nicht in einem Zug rausgedruckt und es wurde mit Sicherheit eine extrem große Nozzle verwendet.

    Auch interessante 3D Drucklautsprecher:

    https://de.3dsystems.com/customer-st...inted-speakers
    http://www.openair-speaker.de/produk...sätze/mini-w3/
    https://www.derpade.de/360-surround-...em-3d-drucker/
    https://www.3dnatives.com/de/interview-node-200120211/
    https://www.notebookcheck.com/Deepti....445982.0.html
    https://www.acoustic-design-magazin....em-3d-drucker/
    https://qwelle.de/rundstrahler-lautsprecher-omnis/
    http://www.hifi-forum.de/viewthread-259-1272.html
    https://www.heise.de/make/meldung/Au...g-4487672.html
    https://www.pinterest.at/anybot3d/3d...-lautsprecher/
    https://www.youtube.com/watch?v=WwuE4yKSwCg
    http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-32256.html

    Alles NACHMACHER! ;-)

    Jetzt muß ich aber echt mal wieder in die Pötte kommen und weitermachen….

    Gruß von Sven
    Geändert von SNT (01.07.2021 um 19:42 Uhr)
    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

  6. #246
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    174

    Standard

    Was für ein Teil. Und auch die Links sind cool.
    Hier mal ein Bild von jemandem der zu faul ist, Fasen mit der Säge zu machen
    Bleibt aber nicht so und der Hochtöner wird später auch richtig reingesetzt...

    Grüße
    Olaf

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Proto1_1Fase_01.jpg
Hits:	52
Größe:	636,4 KB
ID:	61401

  7. #247
    komplett verspult
    Registriert seit
    22.01.2012
    Ort
    Vienna
    Beiträge
    882

    Standard

    gar nicht so dumm, deine anregung: man könnte ja auch nur die schallwand drucken und das gehäuse "traditionell-hölzern" ausführen. das dürfte, je nach materialien und druckergebnis, einen spannenden kontrast darstellen.
    grüße,
    martin

  8. #248
    Inhaber auverdion Benutzerbild von rkv
    Registriert seit
    20.11.2015
    Ort
    Verden
    Beiträge
    1.466

    Standard

    Der eine oder andere Lautsprecherhersteller macht das tatsächlich so. Während der Prototypenphase wird die Schallwand erstmal 3D-gedruckt.

  9. #249
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.398

    Standard

    Ja sehr gute Idee, da kann man es genau an der Stelle genau so ‚rund‘ machen wo und wie man es braucht oder auch gleich Schallführungen mit einbauen. Das Problem ist zwar auch hier die Druckergröße, aber die Druckqualität kann man für eine gegebene Zeit feiner einstellen weil genenüber einem vollständigem Druck einfach weniger Masse gedruckt wird.

    Wieich sehe Olaf hast du dich mit großen Nozzels auch schon angefreundet.

    Gruß von Sven
    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

  10. #250
    Aktiv-LS-Fan
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    nahe München
    Beiträge
    881

    Standard

    Man könnte das Schallwanddrucken sicherlich auch so machen, daß es Schallwandabschnitte für die verschiedenen Wege gäbe, so dass die Themen "Wechselschallwand" und "wechselnde Treiber im gleichen Volumen" vereinfacht würden. Für meine 4-Weg-Systeme fände ich das großartig: Bestehende Gehäuse mit Schallwandausschnitten und darüber für jeden Treiber passend designte Segmente. ...und wenn ich einen Weg weniger will, werden zwei neue Schallwandteile gedruckt. Ein Traum! Nur habe ich leider weder einen 3D-Drucker noch CAD Erfahrung...

    Danke für die unglaubliche Forschungsarbeit Sven!
    Beste Grüße,
    Winfried

    PS: "Nur die eigene Erfahrung hat den Vorzug völliger Gewissheit" (Arthur Schopenhauer)

  11. #251
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.398

    Standard

    Winfried, das Thema gedruckter Schallwandausschnitt wäre und war gar nicht mein Ziel. Die coole Idee hat sich Olaf ausgedacht und realisiert. Deswegen gebe ich die Blumen gerne an ihn weiter.

    Ich ‚forsche‘ eher in die Richtung eines Totaldrucks, da man hier gestalterisch noch mehr Möglichkeiten hat und am Ende fast nur noch auf den Knopf drücken müsste….

    Gruß vonnSven
    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

  12. #252
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    174

    Standard

    Zitat Zitat von SNT Beitrag anzeigen
    Ja sehr gute Idee, da kann man es genau an der Stelle genau so ‚rund‘ machen wo und wie man es braucht oder auch gleich Schallführungen mit einbauen. Das Problem ist zwar auch hier die Druckergröße, aber die Druckqualität kann man für eine gegebene Zeit feiner einstellen weil genenüber einem vollständigem Druck einfach weniger Masse gedruckt wird.
    Wie ich sehe Olaf hast du dich mit großen Nozzels auch schon angefreundet.

    Gruß von Sven
    Ja habe ich. Hätte ich ohne Deine Vorarbeit wahrscheinlich nie probiert. Es geht einfach wesentlich schneller und Nachbearbeitung plane ich sowieso ein. Bin gespannt, wie ich den Übergang zum Holz hinbekomme. Wird wohl eine kleine Schattenfuge werden.

    Mit mehreren Abschnitten einen Druck zusammenzustellen habe ich schon probiert. Anders kann man die Grenzen des Druckraumes nicht überwinden und man kann relativ dünne Schallwände (im Foto nur 25mm) nicht stehend drucken. Man kann auch Zapfen und Löcher in die Teile drucken, so dass die Stöße sauber sitzen. Das geht ganz gut, wenn man die nötigen Toleranzen kennt, die der Druck am Ende so aufweist.

    Andererseits könnte man vielleicht auch (dann aber größere) Schallwände nach Svens Verfahren drucken. Sollte schon gehen.

    Jedenfalls ein weites Forschungsgebiet...

    Grüße
    Olaf

  13. #253
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.398

    Standard Alginatfüllung

    So jetzt habe ich noch einen interessanten Beitrag gefunden, was als Füllmaterial verwendet werden könnte. Die Algin-Idee war nicht von mir, ich glaub sie kommt von unsrem Chlang…

    Hier ein Link auf das Material und ich glaube man kann sich gut vorstellen, wie das Zeug dämmen und dämpfen kann..

    Was hält ihr davon?

    https://www.ideenmitherz.de/cms/post...mmasse-alginat

    Mittlerweile bin ich auch mit dem Problem des Wandverzugs etwas weitergekommen. Ich verwende jetzt eingebaute automatisch mitgedruckte ‚Stützen‘ die die Innenwandung an gezielten Stellen über ca 25mm2 die Außenwand berühren/verschmelzen und damit die Außenwandung stabilisiert wird. Wenns soweit ist poste ich mal ein Bild vom Slicer, dann wird es klarer.

    Gruß von Sven
    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0