» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen, die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich, registrierter User in diesem Forum zu werden. Schreibe dazu einfach eine E-Mail an

team{at}diy-hifi-forum.eu

Schreibe in den Betreff "Registrierung" und Deinen gewünschten Usernamen. In den Mailtext schreibst Du bitte folgende Informationen:

- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschließend Deinen Account.

Euer DIY-Hifi-Forum Team
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 4 5 6
Zeige Ergebnis 101 bis 112 von 112
  1. #101
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.203

    Standard Anycubic Chiron

    Hallo Leute,

    hier mein neuer Übergangsdrucker der zum Testen des Gehäuseaufbaukonzepts für die nächsten Monate reichen muß - der Anycubic Chiron. Für den Preis für knapp über 400€ ist eine Druckhöhe von 450mm erheblich. Der Creality Cr10 max schafft 480mm und kostet mehr als das Doppelte. Aus zwei Druckteilen schaffe ich dann 90cm Gesamthöhe. Da kann man schon was mit anfangen. Ich habe bei den deutschen Vertrieb 3Dminensionals bestellt, weil ich da den Drucker hoffentlich etwas problemloser zurückschicken könnte, falls er nicht richtig funktioniert. Wenn der Chinadrucker nicht von Anfang an passabel funktioniert, macht ein Rumverbessere meistens keinen Sinn. 3Dminensionals hat mich super beraten und der Support von Anycubic soll ebenso vorbildlich sein. Ich schreib dann auch mal über meine Erfahrungen.

    Hier isser der kleine:



    Auf den Modix BIG 120Z wird noch weiter gespart....bisher schrecke ich noch vor dem hohem Preis zurück und vor allen Dingen vor dem vergleichsweise erheblich schwierigeren Zusammenbau.
    Geändert von SNT (21.11.2020 um 12:06 Uhr)

  2. #102
    Inhaber auverdion Benutzerbild von rkv
    Registriert seit
    20.11.2015
    Ort
    Verden
    Beiträge
    1.287

    Standard

    Ha, man merke sich, 3D-Drucker kann man nie genug haben. In meine Druck-Queue kommen auch immer mehr Aufträge rein, als der Drucker abarbeiten kann.... Überlege schon, einen weitere zu kaufen und den HWR in eine 3D-Druckfarm umzuwandeln. Offensichtlich bin nicht nur ich komplett bescheuert.

  3. #103
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.203

    Standard

    Zitat Zitat von rkv Beitrag anzeigen
    Ha, man merke sich, 3D-Drucker kann man nie genug haben. In meine Druck-Queue kommen auch immer mehr Aufträge rein, als der Drucker abarbeiten kann.... Überlege schon, einen weitere zu kaufen und den HWR in eine 3D-Druckfarm umzuwandeln. Offensichtlich bin nicht nur ich komplett bescheuert.
    Nee da bist du bestimmt nicht alleine, aber ich hoffe mich konsequent zu vergrößern. Es würde mir in der Seele Leid tun, meinen Creality MINI zu verscherbeln...das ist nämlich ein ausgezeichneter Drucker.

    Übrigens: Ich drucke mittlerweile ‚auf Gehrung‘

    Gruß von Sven
    Geändert von SNT (21.11.2020 um 14:02 Uhr)

  4. #104
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    129

    Standard

    Sven, mein Neid ist Dir gewiss. Ich drucke seit geraumer Zeit mit einem Ender 5, aber da muss unbedingt ein Update her. Mal sehen, Weihnachten kommt bestimmt und nächstes Jahr gibt es auch noch Gelegenheiten. Je mehr man mit dem Drucker macht, um so mehr Ideen werden entwickelt und man findet auch immer mehr Technologien rundrum. Den Stand von Dir habe ich allerdings noch nicht erreicht , da ist definitiv Luft nach oben.
    Auf die Erfahrungen mit Deinem neuen Drucker bin ich enorm gespannt. Vielleicht kannst Du uns ja auf dem Laufenden halten.

    Ich habe aber meinen Test mit dem Vase-Mode weiter gebastelt. Das Teil ist jetzt 28 cm hoch und hat irgendwas zwischen 5 und 7 Liter Volumen. Da kann man schon einen richtigen Lautsprecher draus machen. Mit einem kleinen Bass bietet sich ein FAST an. Aber da ist Sven ja auf dem Weg.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	VaseBox_01.jpg
Hits:	25
Größe:	282,2 KB
ID:	57286 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	VaseBox_02.jpg
Hits:	26
Größe:	237,9 KB
ID:	57287

    Ich habe testweise die Form mit Glas-Nuggets (2...4mm) gefüllt und dann mit Epoxy ausgegossen. Die Optik stört leider gewaltig, dass ich den Abschluss der Rundung mit dem braunen 2-Komponenten-Kleber vom Aldi verschmiert habe. Da war der Eifer wieder stärker als die Sorgfalt . Da ich die Oberfläche aber eh nachbereiten wollte, ist es dann egal. In die entstandene Aussparung werde ich entweder eine schönes Holz oder eine in Carbon-Optik folierte Platte einsetzen.
    Fakt ist, dass ein schweres, dichtes und steifes Gehäuse entstanden ist. Da man mit der Form in weiten Bereichen frei ist, kann man auf die Art wirklich attraktive Designs entwickeln. Sven hat mit seiner Idee wirklich eine Tür aufgemacht - man kann nur gespannt sein, was da noch folgt

    Die Oberfläche habe ich übrigens dem Rat von Raphael folgend gleich mit dem Epoxy bestrichen. Besser gehts eigentlich nicht. Wenn man das vorsichtig anschleift, kann man da sicher eine sehr schöne Oberfläche draus machen. Wenn man gleich alles richtig macht, sollte sogar die gedruckte Optik gut aussehen.

    Auf jeden Fall machts Spaß

    Viele Grüße
    Olaf

  5. #105
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.203

    Standard

    Glaskugeln mit Epoxy.. auf diese Idee wäre ich garantiert nie gekommen...da sieht man mal... Ich finds super wie du dir da Gedanken machst Olaf! Den Verguss wollte ich eher zum Ende hin mit Verbundmaterialien testen, Da bin ich leider noch gar nicht weit...Ender3 ist auch nur 2cm unter meinem Cr10 Mini....ich schreib euch auf jeden Fall von meinen (speziellen) Boxenbauerfahrungen mit dem Chiron.

    Wenn man da im 3D Druck mal was richtig Blut geleckt hat... Olaf, bitte hau noch ein paar Bilder raus, wenn du weitergekommen bist. Der Vasemode ist schon schnuckelig gelle?

    Raphaels Idee das Ganze noch außen mit Epoxy zu verpinseln, passt auch hervorragend dazu, da du ja eh schon mit Epoxy vergossen hast.

    Freut mich hier auf Gleichgesinnte zu treffen und das was weiter geht.

    Gruß von Sven
    Geändert von SNT (21.11.2020 um 19:11 Uhr)

  6. #106
    Inhaber auverdion Benutzerbild von rkv
    Registriert seit
    20.11.2015
    Ort
    Verden
    Beiträge
    1.287

    Standard

    Und wenn man mit ein bisschen mit Disziplin rangeht, ist es auch keine grosse Sauerei (Lackieren finde ich schlimmer), auch wenn die Modellbaukollegen was anderes behaupten.

  7. #107
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.203

    Standard

    Zitat Zitat von rkv Beitrag anzeigen
    Und wenn man mit ein bisschen mit Disziplin rangeht, ist es auch keine grosse Sauerei (Lackieren finde ich schlimmer), auch wenn die Modellbaukollegen was anderes behaupten.
    Mittlerweile glaub ich auch das Epoxy ganz gut wäre, aber nicht komplett damit verfüllt sondern mit irgendeinem günstigen Füllstoff....Ich bin gespannt, welche ‚Geheimrezepte‘ da noch gebraut werden. Zu Staub zermahlenes und mit Ponal verrührtes Sägemehl wäre bestimmt der Knaller... halt, Mensch! Vielleicht gar nicht mal so blöd...

    Gruß von Sven
    Geändert von SNT (21.11.2020 um 19:18 Uhr)

  8. #108
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    129

    Standard

    Epoxy komplett wollte ich auch nicht machen. Es ist sehr schwer und ich war mir nicht sicher, was das PETG aushält. Glas hat mir deshalb so gut gefallen, weil man es billig als Granulat bekommt (ca. 4€/kg) mit einer festen Korngröße, so dass man weiß, dass das Epoxy überall hinfließen kann. Es ist fest, dehnt sich kaum mit der Temperatur und schwimmt im Epoxy nicht auf. Das ganze in eine Kunststoffbox gestellt und schon kanns losgehen. Raphael hat recht. Mit ein bisschen Vorbereitung ist es wenig aufwendig.
    An andere Füllstoffe habe ich auch gedacht, aber gerade sowas wie Sägemehl macht das Epoxy dick und dann wird es schwierig beim Ausgießen. Denkbar wären noch diverse Spachtel oder Estriche aus dem Baubereich, da geht bestimmt was, zumal es ja auch Materialien auf Kunststoffbasis gibt, die fest und schwer genug sind. Ich muss mal einen ausgedehnten Spaziergang durch den Baumarkt machen
    Meine Box fasst sich richtig gut an und ist gefühlt schwerer als eine gleich große aus MDF.
    Ich drucke daneben gerade noch ein anderes Modell auf herkömmliche Art (nicht im Vase-Mode) und ehrlich gesagt nervt mich die Druckzeit und der Materialverbrauch jetzt schon. Mit dem Glas und Epoxy in der Vase ist man zwar am Ende nicht billiger, aber das Ergebnis ist bezogen auf Festigkeit und Oberfläche eine ganz andere Liga.
    Mal sehen, was wir am Ende so alles machen können

    Schönen Abend
    Olaf

  9. #109
    Vollaktiv per DSP Benutzerbild von Slaughthammer
    Registriert seit
    19.12.2010
    Ort
    Wunstorf
    Beiträge
    1.741

    Standard

    Moin Sven,

    dir ist schon klar, dass die Höhe des Bauraums eigentlich nur durch die Länge der Aluprofile entlang der Z-Achse begrenzt wird? Solche Aluprofile kann man relativ günstig als Meterware kaufen, dann muss man nur noch ein paar Löcher bohren und Gewinde schneiden, ggf. Kabelbaum verlängern und zum Schluss der Firmware im Drucker sagen, dass die Z-Achse jetzt länger ist. Und die Firmware zu konfigurieren, kompilieren und auf dem Drucker zu installieren habe sogar ich geschafft...

    Ok, wenn man in Richtung 900 mm Bauhöhe geht, sollte man die Z-Achse noch zusätzlich versteifen. Da sollte der findige Bastler aber auch einfache Lösungen finden, Alurohre, Drahtseile o.Ä.

    Gruß, Onno

    Edit:
    Mir fällt gerade auf, dass man die Antriebsspindel(n) der Z-Achse auch noch gegen eine längere tauschen sollte...
    wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

  10. #110
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.203

    Standard

    Zitat Zitat von Slaughthammer Beitrag anzeigen
    Moin Sven,

    dir ist schon klar, dass die Höhe des Bauraums eigentlich nur durch die Länge der Aluprofile entlang der Z-Achse begrenzt wird? Solche Aluprofile kann man relativ günstig als Meterware kaufen, dann muss man nur noch ein paar Löcher bohren und Gewinde schneiden, ggf. Kabelbaum verlängern und zum Schluss der Firmware im Drucker sagen, dass die Z-Achse jetzt länger ist. Und die Firmware zu konfigurieren, kompilieren und auf dem Drucker zu installieren habe sogar ich geschafft...

    Ok, wenn man in Richtung 900 mm Bauhöhe geht, sollte man die Z-Achse noch zusätzlich versteifen. Da sollte der findige Bastler aber auch einfache Lösungen finden, Alurohre, Drahtseile o.Ä.

    Gruß, Onno

    Edit:
    Mir fällt gerade auf, dass man die Antriebsspindel(n) der Z-Achse auch noch gegen eine längere tauschen sollte...
    Hallo Onno,

    im Internet habe ich nur grob gefunden, wie es funktioniert, zumindest weiss ich aktuell noch nicht, wie das im Detail funktioniert. Mechanisch scheint es ja verhältnismäßig einfach zu sein, wie man jedoch die Firmware mit welchen Tools genau ändert, damit habe ich mich noch nicht beschäftigt. Es wäre vielleicht einen Versuch wert, funktioniert vielleicht auch, aber ich befürchte eine einfache Verlängerung an einem Billigchinadrucker - auch mit irgendwelchen Versteifungen - reicht ohne hochwertige Linearführungen nicht aus, um in der Höhe sauber zu drucken (angeblich auch sowieso immer eine Herausforderung). Ich bin schon froh, wenn aus dem Chinadingens mit Orginalhöhe alles passt.
    Ideal wäre es, wenn ein Umbauversuch mit dem Chiron (günstiger Preis für große Druckfläche) oder mit jedem anderen Drucker am Ende funktionieren würde. Das wäre natürlich der Hammer...

    Gruß von Sven

  11. #111
    Vollaktiv per DSP Benutzerbild von Slaughthammer
    Registriert seit
    19.12.2010
    Ort
    Wunstorf
    Beiträge
    1.741

    Standard

    Bei großen Druckhöhen bekommst du irgendwann eh Probleme, dass dein Druck selber nicht mehr stabil genug ist und der Düse ausweicht. Insbesondere wenn du im Vasemode druckst sind die Wände ja alleine nicht sonderlich steif. Von daher auch gut möglich, dass es da bei ~50 cm eine natürliche Grenze gibt. Mit größerer Düse kann man das möglicherweise noch nach oben verschieben. Um die Steifigkeit des Druckers würde ich mir da nicht all zu viele Sorgen machen, so viel Last ist da ja nicht drauf. Einfach zur Basis hin abspannen sollte da vollkommen ausreichen.

    Die gängige Firmware auf so einem 3D-Drucker ist ja Marlin, das ganze basiert auf Arduino. Ich hab meinem Drucker ein 32-Bit Board gegönnt und dann in Visual Studio Code das config-file an meine Bedürfnisse angepasst. Ich bin dabei nach den Tutorials von TeachingTech auf youtube vorgegangen. Programmieren muss man da nichts, man muss nur die ganzen Optionen eintragen. Das schöne ist ja, dass viele der Chinadrucker auf open source Projekten basieren und die daher ihre Firmwarekonfiguration auch offen legen müssen. So bekommt man für viele Drucker eine funktionierende Marlin config, in der man dann nur noch die Sachen die man geändert hat anpassen muss.

    Am Ende ist es wie immer, man muss halt abwägen ob man lieber basteln will oder lieber Geld ausgibt. Wollte nur die Option aufzeigen.

    Gruß, Onno

    Edit: Für den Ender 3 gibt es sowas auch fertig als Kit: https://enderextender.com/collection...ts/extender-xl
    wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

  12. #112
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.203

    Standard

    Hallo Onno,

    vielen Dank für den Kanal! ich versuche noch dieses Jahr erst mal den Stapeldruck in z Richtung, also man druckt die Unterseite der Box und die Oberseite xtra und stapelt diese anschliessend übereinander. Wenn es mir gelingt, den Übergang sauber zu machen, dann wäre schon eine Menge geholfen...

    Anschliessend habe ich mir die Z Achsenerweiterung ganz fett auf die Liste geschrieben. Vielen Dank für die Links Onno!

    Gruß von Sven

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0