» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden.

Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Fehlen diese Angaben, kann eine Registrierung im Forum nicht erfolgen.
Prüfe also bitte, ob alle Angaben vollständig sind!

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschliessend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen.
Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Seite 2 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 40 von 112
  1. #21
    Inhaber auverdion Benutzerbild von rkv
    Registriert seit
    20.11.2015
    Ort
    Verden
    Beiträge
    1.433

    Standard

    Ein beliebter Fehler ist, dass vergessen wird den Master-Volume-Slider hochzuschieben und die Einstellung zu speichern. In Werkseinstellungen ist dieser sehr niedrig eingestellt.
    Die DIP-Schalter sind eine Terminierung des Cold-Eingangs bei Verwendung von Cinch, s. Schaltplan.
    Bei den XLR-Cinchadaptern muss man darauf achten, dass bei diesen der Cold-Ausgang nicht mit Masse verbunden ist, Cold (AOUT-) muss offen bleiben, s. Handbuch.

    Raphael

  2. #22
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lahr
    Beiträge
    20

    Standard

    Vielen Dank für Eure schnelle Reaktion.

    Ich habe die Dip Schalter in die obere Position gelegt und den Master-Volume nach oben geschoben.
    Jetzt höre ich zumindest auf einem Kanal schon mal was, warum der der 2. Kanal stumm bleibt, muss ich nochmal evaluieren.
    Meine XLR-Chinch Adapter haben Durchgang auf Masse und Kalt, das muss ich also erstmal fixen.....

    Mein AV Verstärker ist zwischen Vor- und Endstufe auftrennbar, die Vorstufe ist quasi ein Oppo UDP-205, ich nutze beim AV-Verstärker dann nur die Endstufen.
    Geändert von Lucki (19.04.2020 um 11:45 Uhr) Grund: Etwas vergessen

  3. #23
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lahr
    Beiträge
    20

    Standard

    Also ich bin nun etwas ratlos, hab alles probiert, Kabel getauscht, umgelötet, kein Erfolg.
    Aktuell bekomme ich nur auf einem Kanal, in meinem Fall Nr.2 ein Signal rein und wieder raus. Kurioserweise bewirkt auch ein umschalten des Dip-Schalters nichts. Oder muss dann der DSP jedes Mal nach einer Aktion mit dem Dip neu gestartet werden? Hat noch jemand Hinweise?

    Viele Grüße aus dem sonnigen Süden.
    Geändert von Lucki (19.04.2020 um 13:37 Uhr) Grund: Rechtschreibung

  4. #24
    Inhaber auverdion Benutzerbild von rkv
    Registriert seit
    20.11.2015
    Ort
    Verden
    Beiträge
    1.433

    Standard

    Probier mal in der GUI Eingangskanal 1 auf Ausgang 2 zu routen und umgekehrt. Das kannst Du auch mit anderen Kanalkombinationen machen. Dann können wir das Problem näher eingrenzen.

  5. #25
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lahr
    Beiträge
    20

    Standard

    Das Kanal-routing geht, dann bleibt der andere Kanal wiederum stumm. Der Oppo gibt auf beiden Kanälen ein Signal aus, habe ich sicherheitshalber grade noch einmal probiert.
    Kurioserweise bekomme ich auch über die digitalen Koaxe kein Signal vom CD-Player in den Aurora. Alles sehr merkwürdig.

  6. #26
    Inhaber auverdion Benutzerbild von rkv
    Registriert seit
    20.11.2015
    Ort
    Verden
    Beiträge
    1.433

    Standard

    Also, so richtig helfen kann ich Dir noch nicht, dafür sind die Infos zu spärlich.
    Damit wir hier aber OldKamuffels Thema nicht missbrauchen, schreib mir doch eine email an info@auverdion.de oder mach ein neues Thema auf.
    Darin sollten folgende Infos enthalten sein:
    Version der Firmware
    Version der GUI
    Welches Plugin wird verwendet
    Und das Ergebnis folgender Tests: Nur an Eingang 1 ein Signal anlegen, in der GUI Eingang 1 auf alle 8 Ausgänge routen, welche der 8 Ausgänge führen dann ein Signal? Das Gleiche mit Eingang 2.
    Da Du per Cinch reingehst: Tritt das Problem auch auf, wenn Du das kleine Eingangsboard mit den 8 XLR-Eingängen nicht anschliesst?

    Raphael

  7. #27
    Benutzer
    Registriert seit
    20.03.2019
    Ort
    Bramsche
    Beiträge
    59

    Standard

    Mal ein kleiner Zwischenbericht meiner'Experimente' und Erfahrungen.

    Wie ein Plugin zu bauen ist weiß ich inzwischen. Ich werde das die Tage nochmal zusammenfassen, wenn ich einen sinnvollen und funktionierenden Anwendungsfall habe.

    Mein Versuch einen + 10db Volumenregler zu bauen hat nicht geklappt. Es scheint alles zu funktionieren, ich bekomme auch positive Werte zurück, wenn ich den DSP per REST nach seinem aktuellen Lautstärkepegel frage. Aber alle Werte über 0 haben keinen hörbaren Effekt. Ich lass das aber nicht aus den Augen.

    Ich habe mal den Lautstärkeregler der Web Applikation in das rechte Menü verschoben und eine numerische Anzeige des aktuellen Pegels hinzugefügt. Das Ganz benötigt noch etwas Feinschliff und ich möchte noch ein paar Sachen hinzufügen(z.B. Sync mit dem DSP, falls der Pegel von anderer Seite geändert wurde). Dann kann ich das an Interessierte rum schicken.

    Ein Versuch Signale über die SPDIF Ein- und Ausgänge an ein zweites DSP zu senden schlug fehl. Das könnte allerdings einfach am falschen AddOn (bzw. Hardware zur Signalübertragung) liegen. Ich selbst kann das nicht testen.

    Ich habe zur Pegelkontrolle die Ausgangskanäle meiner 2x4 Kanalweiche über USB zurück an den PC geschickt (per Default liegen dort die Signale der AD Wandler der analogen Eingänge an). Das funktioniert soweit ganz gut, die Pegelanzeige der verwendeten ASIO Bridge ist leider nur sehr grob. Und bisher konnte ich Windows noch nicht überreden für ein Recorddevice mehr als 2 Kanäle zu konfigurieren um da ein anderes Levelmeter dran zu hängen.

    Meine Erfahrungen mit den Windowstreibern sind insgesamt sehr durchwachsen. Die ganze Konfiguration ist recht undurchsichtig, einmal hat der Ton mitten im Playback ausgesetzt, danach hat nur ein Reboot des PCs geholfen. Nervig ist auch, dass ich den ASIO Treiber jedes mal neu starten muss, wenn ich den DSP wegen update booten musste, dabei konfiguriert sich der Treiber auch gerne mal selbstständig auch ein anderes Hardware Device um.
    Ich verwende die ASIO Bridge von VB Audio, manchmal geh ich auch direkt mit dem Player auf den ASIO4all treiber. Seltsamerweise muss ich mit der VB Bridge den Puffer im ASIO Treiber deutlich größer einstellen.

    Mit dem DSP selbst hatte ich bisher noch keine Probleme. Keine unerklärlichen Signaleffekte, Knackser oder Aussetzer. Das Rauschen ist selbst bei meinen wirkungsgradstarken Chassis (>100db oberhalb von 800hz) vernachlässigbar.
    Ich habe nur ein wenig Angst nach dem Upload eines neuen Plugins zu vergessen auch die Presets neu zu laden und nicht zu bemerken, dass der Hochtöner Fullrange ab bekommt. Aber das ist halt die Freiheit direkt in die DSP Konfiguration eingreifen zu können.

    Zitat Zitat von rkv Beitrag anzeigen
    Damit wir hier aber OldKamuffels Thema nicht missbrauchen, schreib mir doch eine email an info@auverdion.de oder mach ein neues Thema auf.
    Ich denke genau dafür ist so ein 'Erfahrungsthread' gedacht. Und wenn da brauchbare Lösungen bei rum kommen, kann man die immer noch geordnet in einen eigenen Thread aufnehmen.

  8. #28
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lahr
    Beiträge
    20

    Standard

    Ich werde dann morgen mal in Ruhe alles nochmal überprüfen & dann mit Daniel direkt Kontakt aufnehmen. Wenn ich verwertbare Ergebnisse habe, lass ich es Euch auch hier Wissen. Das bekommen wir schon irgendwie zum Laufen. Alles wird gut.

    Grüße aus Südbaden.

  9. #29
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lahr
    Beiträge
    20

    Standard

    Kurzes, abschließendes Update zu meinen Problemen mit den stummen Kanälen. Nachdem ich mit meinem angelesenen Halbwissen am Ende war, ging der ganze Kram per Post zu Raphael. Er fand recht fix den Fehler: ein Flachbandkabel hatte eine Macke, vermutlich war eine Ader beschädigt.
    Mittlerweile ist wieder alles bei mir verbaut und läuft bestens.
    Vielen Dank an Auverdion für den schnellen und unkomplizierten Support.

    Beste Grüße aus Südbaden

  10. #30
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.05.2015
    Ort
    56154
    Beiträge
    355

    Standard

    Moin,
    ich nutze ein Aurora Board mit Addon B. Eingang Cinch unsymmetrisch, Ausgang XLR symmetrisch.

    Mein Problem ist eine sehr geringe Ausgangsspannung am Addon... Vom AVR kommen 1,3V und am Ausgang des Addon-boards liegen 0,5 V an (Hot-Masse, Hot Cold natürlich 1V)

    Habe eben nochmal auf korrekte Verkabelung kontrolliert und keinen Fehler entdeckt. Die Dipschalter verändern die Ausgangsspannung nur um 0,1V.

    In der App (nutze noch die alte Desktop App 1.2.1) steht die Lautstärke auf voller Pulle.

    VG
    Chris

  11. #31
    Benutzer
    Registriert seit
    20.03.2019
    Ort
    Bramsche
    Beiträge
    59

    Standard

    Zitat Zitat von pillepalle123 Beitrag anzeigen
    In der App (nutze noch die alte Desktop App 1.2.1) steht die Lautstärke auf voller Pulle.
    Wie stehen denn die Gains in den einzelnen Kanälen?
    Wenn Du zum Beispiel den Subwoofer auf 0db und alle anderen Kanäle auf -6db stehen hast wirst Du mit üblichen Messsignalen nicht auf die volle Ausgangsleistung kommen.

  12. #32
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    451

    Standard

    Hi,

    Handbuch und PDFs auf Github hab ich durchgesehen, hier im Forum schon schon ewig gesucht. Ich hab ne doofe Frage die ich jetzt einfach mal hier stelle - kann mir die Antwort aber schon denken.
    Gibt es eine Möglichkeit anstelle des integrierten DAC einen externen zu verwenden? Also die 8 Kanäle als 4x AES/EBU oder SPDIF (an Buchsen) zu liefern?

    Seit dem Wochenende läuft mein DSP jetzt auch mal und ich verwende ihn aktuell nur als Schaltzentrale/Dac anstelle meines Audiolab M-Dac...

    Über eine Antwort würde ich mich freuen.

    Grüssle
    Grüße
    Simon

  13. #33
    Karton Verwerter
    Registriert seit
    01.08.2019
    Beiträge
    460

    Standard

    Sollte machbar sein, AddOn C hat einen AES/EBU Out.
    Schau mal ins SigmaStudio Projekt.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2020-11-02 15_55_42-Analog Devices - SigmaStudio - [8channels.dspproj].png
Hits:	56
Größe:	351,6 KB
ID:	57163
    Soweit ich weiß war bei AddOn C ein Problem mit dem AES-Controller-Zeugs...
    Eine volldigitale Lösung als Option wäre tatsächllich sehr praktisch.

  14. #34
    Inhaber auverdion Benutzerbild von rkv
    Registriert seit
    20.11.2015
    Ort
    Verden
    Beiträge
    1.433

    Standard

    Ganz so einfach ist das nicht. Deswegen habe ich mich vor der Arbeit bisher auch gescheut:
    Du musst die 8 Kanäle im DSP als TDM8 auf dem Expansion Port ausgeben. Soweit einfach, 5min klicken in SigmaStudio.
    Aber danach hast Du zwei Optionen:
    1) Den TDM8-Stream in einem CPLD oder FPGA in 4x I2S-Stream umwandeln und damit auf einen AES3 Transceiverchip gehen. Gibt es von TI, Cirrus und AKM (wobei letzteres wohl sehr fraglich ist durch den Fabrikbrand)
    2) Die gesamte AES3 Transmittergeschichte im FPGA bauen. Ein AES3-Stream ist nicht sonderlich kompliziert, das Format liegt offen.

    Raphael

  15. #35
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    451

    Standard

    Danke für die schnellen Antworten und Sorry für den Zeitaufwand!
    Also von Möglichkeiten her erstmal positiv. Hab jetzt erst gesehen das die Geschichte auch auf diyaudio.com schon angesprochen wurde.

    Ich merke aber schon mir fehlt da das komplette Wissen - bin halt leider doch nur ein Anwender
    Werd einfach mal in Ruhe weiter hören - mal schauen wohin der Weg führt.
    Grüße
    Simon

  16. #36
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.07.2012
    Beiträge
    1.091

    Standard

    Wie bekommt denn der AK4458 seine Daten, als SDTI1 bis 4 oder als TDM? Wenn SDTI, müsste man damit doch direkt auf andere DACs gehen können.

  17. #37
    Inhaber auverdion Benutzerbild von rkv
    Registriert seit
    20.11.2015
    Ort
    Verden
    Beiträge
    1.433

    Standard

    TDM8, ADAU1452 ist der Master, AK4458 Slave.

  18. #38
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.10.2020
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    10

    Standard I2S per FreeDSP-Expansion-Anschluss zuspielen

    Hallo,
    ist es möglich, das 8channels-Plugin zu erweitern, so dass als Quelle auch der linke/rechte Kanal eines Stereo-Signals auswählbar ist, welches in den FreeDSP-Expansion-Anschluss eingespeist wird? Oder funktioniert das sogar schon, sobald nur die Web-Oberfläche erweitert wird?

    Hintergrund: ich möchte von einem Raspi Zero zuspielen, welcher gerade für die achtkanalige USB-Schnittstelle ziemlich schwitzen muss und außerdem die USB-Schnittstelle des Aurora für PC-Anbindung frei haben. Hier und da war zu lesen, dass das prinzipiell geht, aber es wurden nie Details erwähnt.

    Gruß,
    Jens

  19. #39
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    2.326

    Standard Asio Treiber

    Hi...
    Ich lese ab und an mal mit, wenn auch (noch) kein Aurora DSP besitze. Die komischen Verhaltensweisen von Asio konnt ich auch schon erfahren. Meine Audiolab DAC wollten mit Asio for All mal gar nicht funktionieren, obwohl es im Handbuch stand.
    Die Hypex DLCP nahm die dann ohne Mucken, außer das ein doppelter Bufferwert eingestellt war....
    Ich habe mir dann die Wasapi Treiber für die Audiolab besorgt und das funktionierte auf Anhieb. Neu für mich sind die Asio2Waspi https://sourceforge.net/projects/asio2wasapi/
    Vielleicht hilft das....

    Pedda
    Wie schnell ist nix gemacht....

  20. #40
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.07.2012
    Beiträge
    1.091

    Standard

    Zitat Zitat von rkv Beitrag anzeigen
    TDM8, ADAU1452 ist der Master, AK4458 Slave.

    Ist TDM8 eine genormte Bezeichnung? Im Datenblatt des AK4458 findet sich nur sowas wie TDM128 bis TDM512. Meinst Du vielleicht das hier (S. 34 des Datenblatts)?

    Normal Mode (TDM1-0 bits=“00”)Eight channels audio data is shifted in via the SDTI1-4 pins using BICK and LRCK inputs. Data is selected bySDS2-0 bits. Eight data formats are supported and selected by the DIF2-0 bits as shown in Table 13. In allformats the serial data is MSB first, 2's compliment format and is clocked in on the rising edge of BICK. Mode2 can be used in 16-bit and 20-bit MSB justified and Mode 6 can be used in 16-bit, 20-bit and 24-bit MSBjustified formats by zeroing the unused LSBs.

    Das klingt mir so, als würden einfach vier Stereo-Streams auf vier Datenleitungen parallel zueinander übertragen mit gemeinsamer Bitclock und LR-Clock. Dann müsste man doch auch vier separate Stereo-DACs an diese Leitungen anschließen können oder notfalls auch vier SPDIF-Transmitter? Tabelle 13 gibt dann nur noch an, dass man sich LSB, MSB oder I2S aussuchen kann. Was wird hier verwendet bzw. kann man das per Software ändern?

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0