» über uns

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 44
  1. #1
    Leif
    Gast

    Standard LS 1031 - 3 Wege, aktiv mit Doppelwaveguide

    Hallo!

    Nach mehr als einem Jahr Entwicklungszeit ist es nun endlich so weit, meine neuen Lautsprecher sind fertig, mit dem wunderschönen Namen LS 1031 (10" 3" 1").

    Folgende Komponenten sind verbaut:

    Treiber:

    Seas TAF27plus
    Monacor DM-75TB
    PHL B25-3002

    Elektronik:

    2* Hypex SMPS400 (Schaltnetzteil)
    2* UcD 180Hg (Endstufen Hoch- und Mitteltöner)
    1* UcD 400Hg (Endstufe Tieftöner)

    Controller: Alto Maxidrive (wird noch getauscht gegen Xilica XP3060)

    Die Entwicklung ist wie folgt abgelaufen:

    - Messung diverser Chassis zur Bestimmung der idealen Komponenten
    - Bestimmung der Gehäuseabmessungen (incl. Volumen für den TT und die Elektronik)
    - Entwicklung der Idee für das Gehäusedesign
    - Bau eines leeren Gehäuses mit dem Abmessungen und einer Vorrichtung zum Wechseln von Waveguide-Prototypen
    - BEM Optimierung des Doppelwaveguides
    - Messung an realen Waveguide-Prototypen und Optimierung (insgesamt 1110 Einzelmessungen für Isobaren horizontal und vertikal)
    - Reduzierung der Gehäusemoden im Arbeitsbereich des Tieftöners
    - Abstimmung des Reflexrohrs
    - Bau und Test der Elektronik
    - finale Einstellung des EQs

    Die gezeigte Frequenzgangsmessung zeigt eine leichte Welligkeit im unteren Bassbereich, welche aber durch die Reflexionen bei der GroundPlane Messung zustande kommt. Auch wenn die Waveguides denen der O410 ähnlich sehen, so haben diese weder die gleiche Kontur, noch die selben Abmessungen und sind komplett selbst entwickelt.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Leif (01.09.2010 um 18:12 Uhr)

  2. #2
    gewerblicher Teilnehmer
    Registriert seit
    01.12.2008
    Beiträge
    3.570

    Standard

    Glückwunsch, tolle Arbeit. Da sind die Kalotten ja in die richtigen Hände gekommen!

    Hoffentlich klingts auch so gut wie es sich misst !?

  3. #3
    LIFU
    Gast

    Standard

    Hoi Leif





    Tolle Arbeit.Respekt!!!



    Magst Du uns Dein Projekt noch etwas genauer beschreiben?

    So TFs und vieleicht die ein oder andere zusätzliche Messung?

    Hast Du auch vertikale gemacht?

    Wie wirkt sich der grosse Treiberabstand zwischen HT und MT aus ?


    Nochmals.
    Tolles Projekt!!!



    Freundliche Grüsse

    GUstav

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919
    Beiträge
    1.194

    Standard

    Ich wäre auch daran interessiert, mehr über deinen Alto Maxidrive zu erfahren und etwas über den Grund, ihn gegen einen anderen Controller zu tauschen.

    Viele Grüße,
    Michael

  5. #5
    ton-feile
    Gast

    Standard

    Hallo Leif,

    Wow, das ist wirklich ein schönes Projekt.
    Auch meinen Respekt für Deine Arbeit.

    Mich würde sehr interessieren, wo die Trennfrequenzen liegen und mit welchen Filtertypen Du sie realisiert hast.
    Wie macht sich denn der Monacor-MT klanglich?

    Die TAF27+ ist sowohl bei K&H (bzw Neumann) in Verwendung, als auch bei Genelec und K&H verbaut PHL in seinen Toplautsprechern.
    Da bist Du ja in bester Gesellschaft.

    Gruß
    Rainer

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.11.2008
    Beiträge
    192

    Standard

    Nabend
    Das Projekt gefällt mir außerordentlich gut!!!
    Die Messung von...bis... ist auch nahezu Perfekt für mich
    Wobei der finanzielle und zeitliche Aufwand ja auch nicht gerade zu unterschätzen ist bei so einem "Referenzlautsprecher"
    Persönlich macht mich das Teil ziemlich an, was ich so lese...hören will
    Die Kisten an sich sind nicht meins, aber die Fakten lesen sich äußerst lecker!

    Wann und wo wird zur Präsentation geladen

    Gruß
    Bernd²

    PS: Was ich mich noch Frage ist:
    Was war der Ausschlaggebende Punkt/Fakt dieses Geschoss zu wasteln? Lass doch mal die Geschichte hören! Danke

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    188

    Standard

    Hallo Leif,

    TOP Ergebnis! Wirklich - Respekt!!!

    Sind die Lautsprecher als Abhörmonitore für ein Tonstudio, also als Arbeitstiere gedacht? Oder hörst Du damit einfach "nur" Musik vom Sofa aus?

    Mich würde auch interessieren, weshalb Du den Alto Maxidrive gegen was anderes tauschen willst...?!

    Grüße und viel Spaß mit diesen ausserordentlich GEILEN Teilen!!!

    Markus

  8. #8
    Sleepwalker
    Gast

    Standard

    Hallo Leif,

    sehr schönes Teil. Um gleich mit der Tür ins Haus zu fallen: Wirst du die Konturen veröffentlichen? Das sieht nämlich noch besser aus als bei Schauki, und vor allem ist die Kalotte bezahlbar.

    Torsten

  9. #9
    Leif
    Gast

    Standard

    Hallo!

    Erstmal vielen Dank für das Lob! Morgen Abend werde ich die zahlreichen Fragen gründlich beantworten. Hier die Messung der einzelnen Wege, getrennt wird akustisch bei 600 und 2400Hz mit 24dB/Okt. Die Filtertypen sind elektrisch LR.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von slacky
    Registriert seit
    11.08.2010
    Beiträge
    135

    Standard

    Ich kann mich meinen Vorpostern nur anschließen - schönes Projekt!

    Was mich vorallem interessieren würde wäre ob du Einzelmessungen der Treiber in einer normalen Schallwand der gleichen Abmessungen hast im vergleich zu den unbeschalteten mit WG?
    Also um den Effekt sehen zu können.

    Und natürlich auch noch wie du das Formen der WGs hinbekommen hast sowie wie der Hochtöner am Hals montiert wurde - das Gitter stelle ich mir dabei störend vor.
    Geändert von slacky (30.08.2010 um 23:27 Uhr)
    I'm not insane... my mother had me tested - Sheldon Cooper

  11. #11
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von DemonCleaner
    Registriert seit
    24.02.2010
    Beiträge
    700

    Standard

    ums kurz zu fassen: geiler scheiss



    kannst du mich bitte aufklären was BEM-Opitmierung ist?

  12. #12
    Baustellenansammler Benutzerbild von ometa
    Registriert seit
    01.12.2008
    Ort
    Rhein-Sieg-Kreis
    Beiträge
    311

    Standard

    Chapeau!

  13. #13
    gewerblicher Teilnehmer
    Registriert seit
    01.12.2008
    Beiträge
    3.570

    Standard

    Zitat Zitat von DemonCleaner Beitrag anzeigen
    ums kurz zu fassen: geiler scheiss



    kannst du mich bitte aufklären was BEM-Opitmierung ist?
    http://www.akustik.rwth-aachen.de/Fo...ojekte/pr_horn

  14. #14
    gewerblich Benutzerbild von F.A.Bi.A.N.
    Registriert seit
    30.01.2009
    Ort
    WND
    Beiträge
    285

    Standard

    vorab:
    sehr überzeugendes abstrahlverhalten! auch die oberfläche der frontseite gefällt mir persönlich gut.
    bei den bisher gezeigten messungen wäre ich mit einer beurteilung aber noch etwas vorsichtig und kann die begeisterungsstürme vieler poster hier nicht nachvollziehen.
    da fehlt vieles zunächst noch bzw. ist in verbesserungswürdiger auflösung dargestellt ist (gilt vor allem für´s CSD).


  15. #15
    Leif
    Gast

    Standard

    Hallo!

    Zitat Zitat von Franky
    Glückwunsch, tolle Arbeit. Da sind die Kalotten ja in die richtigen Hände gekommen!
    Hoffentlich klingts auch so gut wie es sich misst !?
    Vielen Dank noch mal für die zwei Kalotten, die eine wird in dem Center eingesetzt werden und die andere werde ich als Reserve behalten, falls mal eine kaputt geht.
    Klingen tut es schon mal sehr gut, nur etwas basslastig, da ich den Lautsprecher ja auf Freifeld entzerrt habe und die Einmessung auf den Raum noch aussteht.

    Zitat Zitat von LIFU
    Hast Du auch vertikale gemacht?
    Wie wirkt sich der grosse Treiberabstand zwischen HT und MT aus ?
    Die vertikalen Isobaren habe ich bei jedem Waveguideprototypen mit gemessen und zwar mit 5° Auflösung. Von dem finalen Lautsprecher habe ich nur horizontalen Isobaren gemessen (war wegen des Zubehörs und der Messhöhe von 2 Metern nicht möglich), im Anhang findest du aber eine Messung des finalen Prototypen. Allerdings ist dort noch kein Tieftöner vorhanden. Zum Vergleich auch noch die Isobaren der O410, weil man vertikale Isobaren doch recht selten sieht und diese nie schön aussehen.
    Alleine 3 Waveguides habe ich gebaut um verschiedene Treiberabstände und Übergänge zu testen. Wenn man den jetzigen Abstand um bis zu 20mm verkleinert oder vergrößert, sind die Unterschiede eher gering, der Abstand müssten auf einen Bereich schrumpfen, der geometrisch nicht möglich ist, um einen klaren Unterschied zu sehen.

    Zitat Zitat von Azrael
    Ich wäre auch daran interessiert, mehr über deinen Alto Maxidrive zu erfahren und etwas über den Grund, ihn gegen einen anderen Controller zu tauschen.
    - das Maxidrive rauscht (in 3 Meter Abstand noch leicht hörbar)
    - bei geringer Aussteuerung werden die Filterfunktionen recht zackig und weichen von ihren idealen Form ab

    Zitat Zitat von ton-feile
    Wie macht sich denn der Monacor-MT klanglich?
    Die TAF27+ ist sowohl bei K&H (bzw Neumann) in Verwendung, als auch bei Genelec und K&H verbaut PHL in seinen Toplautsprechern.
    Da bist Du ja in bester Gesellschaft.
    Das könnte man nur sagen, wenn man verschiedene Mitteltonkalotten im gleichen Waveguide mit der gleichen Entzerrung hört, was ich aber hier nicht gemacht habe. Für die Monacor Kalotte habe ich mich entschieden, weil Sie sich sehr gut misst und ich auch den Entwickler kenne. Mit der Kalotte bin ich sehr zufrieden.
    Bei Klein+Hummel wird eine eigene Kalotte verbaut, nicht die TAF27plus.

    Zitat Zitat von Striker79
    Was war der Ausschlaggebende Punkt/Fakt dieses Geschoss zu wasteln? Lass doch mal die Geschichte hören!
    Ich habe schon in der Vergangenheit viele Lautsprecher gebaut, die Entwicklung dauert aber immer nur maximal einen Monaten und war auch nicht so umfangreich. Die Ergebnisse waren gut, aber nie so gut, wie beispielsweise eine O410 oder RL901.
    Da ich selber als Ingenieur in der Entwicklung arbeite empfand ich die bisherige "schlampige" Entwicklung als große Diskrepanz zu dem, was ich gelernt habe und auf der Arbeit tue.
    Also habe ich mir da Ziel gesetzt, den besten Lautsprecher zu bauen, der mit meinem Wissen und Können möglich ist.

    Zitat Zitat von 101dm
    Sind die Lautsprecher als Abhörmonitore für ein Tonstudio, also als Arbeitstiere gedacht? Oder hörst Du damit einfach "nur" Musik vom Sofa aus?
    Die Lautsprecher stehen in meinem akustisch optimierten Heimkinoraum und werden für Kino und Musik verwendet.

    Zitat Zitat von Sleepwalker
    Das ist eine Frage über die ich mir lange Gedanken gemacht habe und ich bin zu den Schluss gekommen, das nicht zu tun.
    Die Waveguides sind genau für diese Treiber auf dieser Schallwand entworfen und ich möchte einfach verhindern, dass jemand meinen Waveguides unsachgemäß verwendet (andere Treiber, andere Schallwand, falsche Entzerrung etc.) und dann in einem Forum schreibt, dass meine Waveguides schlecht wären und nicht klingen würden.
    Ich hoffe, diese Entscheidung nimmt mit niemand übel.
    Zitat Zitat von slacky
    Was mich vorallem interessieren würde wäre ob du Einzelmessungen der Treiber in einer normalen Schallwand der gleichen Abmessungen hast im vergleich zu den unbeschalteten mit WG?
    Und natürlich auch noch wie du das Formen der WGs hinbekommen hast sowie wie der Hochtöner am Hals montiert wurde - das Gitter stelle ich mir dabei störend vor.
    Von dem Mitteltöner müsste ich erst die Isobaren in einer normalen Schallwand wieder bauen, aber vom Hochtöner habe ich die Isobaren auf der nackten Schallwand (siehe Anhang).
    Die Prototypen habe ich in 3D gezeichnet und dann mit der Hand Schicht für Schicht auf Basis der 3D Zeichnung mit der Hand gefräst (Aufwand ca. 8 Stunden pro Stück). Im Anhang mal ein Bild eines Prototypen.
    Die Front des finalen Lautsprechers ist CNC gefräst. Auf der Rückseite der Schallwand ist ein runder Ausschnitt, welcher den Hochtöner zu dem Waveguide zentriert und in dem der Hochtöner über eine Vorrichtung reingedrückt wird. Das Gitter ist kein Problem, der Waveguidehals hat die gleichen Durchmesser wie das Gitter.

    Vielen Dank nochmal für die vielen positiven Meldungen!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  16. #16
    LIFU
    Gast

    Standard

    Hoi F.A.Bi.A.N.

    Ich danke Dir für den Widerspruch.

    Wenn gleich er sich nur auf "spezielles" beziehen kann.

    Vom Gesamtkonzept find ich den LS äusserst interessant.

    Entspricht er von den Bündelungsmassen über Frequenz, zwar nicht meinen persöhnlichen Präferenzen,ist er aber doch ein leuchtendes Beispiel von sauberem Entwickeln.(innerhalb unseres Selbstbaukossmos ).

    Ich könnte mir alledings auch einen deutlich grösseren TT vorstellen.

    Aber das schmälert nicht die erbrachte Leistung.

    Selten wird nur annähernd so viel Energie, an das Abstrahlverhalten "verschwendet".


    Trotzdem möchte ich auch sagen,das ich für meine Abhörsituationen und Räume eher keinen so starken MT/HT Abfall vorsehen würde.

    Die Manigfaltigkeit, der persöhnlichen Präferenzen finde ich immer wieder erfreulich.


    Freundlichste Grüsse
    vom immer wieder, von den Projekten der Kollegen, positiv überaschten


    Gustav

  17. #17
    Leif
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von F.A.Bi.A.N. Beitrag anzeigen
    vorab:
    sehr überzeugendes abstrahlverhalten! auch die oberfläche der frontseite gefällt mir persönlich gut.
    Danke! Die Lautsprecher haben bisher auch nur eine Polyurethanversiegelung. Ob ich die so lasse, oder noch in einer anderen Farbe lackiere, ist noch nicht entschieden.

    Zitat Zitat von F.A.Bi.A.N. Beitrag anzeigen
    bei den bisher gezeigten messungen wäre ich mit einer beurteilung aber noch etwas vorsichtig und kann die begeisterungsstürme vieler poster hier nicht nachvollziehen.
    da fehlt vieles zunächst noch bzw. ist in verbesserungswürdiger auflösung dargestellt ist (gilt vor allem für´s CSD).
    Da hast du vollkommen recht, insbesondere fehlt noch eine Klirrmessung. Ich habe bei dem Vergleich der Treiber Messungen durchgeführt, allerdings nur um diese miteinander zu vergleichen. Da ich bisher nicht die Grenzen meines Mikrofons hinsichtlich Klirr kenne und ich auch mit meiner neuen Messausrüstung noch nicht die Möglichkeit hatte, den Pegel genau zu kalibrieren, habe ich diese erstmal nicht dürchgeführt und werde dies zu einem späteren Zeitpunkt tun.
    Welche Einstellungen würdest du denn für das CSD vornehmen? Vielleicht kannst du ja mal ein Bild deiner Einstellungen zeigen.

    Was mir auch noch ein wenig Sorgen macht ist der frühe Knick und der damit verbundene Hochtonabfall. Mit meiner alten Messausrüstung war dies nicht so deutlich zu erkennen, der Rest der Messungen sah aber genauso aus. Hier muss ich auch noch der Ursache auf den Grund gehen.

    Schön wäre natürlich die Möglichkeit den Lautsprecher einmal professionell durchmessen zu lassen. Vielleicht frage ich mal bei einem Unternehmen aus Hannover (Klein+Hummel, Kling+Freitag, BMS).
    Geändert von Leif (31.08.2010 um 18:17 Uhr)

  18. #18
    LIFU
    Gast

    Standard

    Hoi Leif

    Ich bin immer so langsam bei Schreiben.

    Deinen Post, konnte ich desshalb natürlich ncht berücksichtigen.

    Da ich selber als Ingenieur in der Entwicklung arbeite empfand ich die bisherige "schlampige" Entwicklung als große Diskrepanz zu dem, was ich gelernt habe und auf der Arbeit tue.
    Also habe ich mir da Ziel gesetzt, den besten Lautsprecher zu bauen, der mit meinem Wissen und Können möglich ist.
    Diesen Ansatz finde ich sowohl löblich als auch zwingend.

    Ich sag nichts mehr.

    Gusti

  19. #19
    gewerblich Benutzerbild von F.A.Bi.A.N.
    Registriert seit
    30.01.2009
    Ort
    WND
    Beiträge
    285

    Standard

    hallo leif,

    ich habe hier ein paar beispiele für einstellungen von zeitfenster und CSD´s bzw. BD´s. ein möglichst langes, reflexionsfreies fenster ist natürlich die basis für alles weitere.

    der "frühe knick" im hochton ist mir auch aufgefallen. ich würde mir da aber keine allzu großen sorgen machen. man könnte es zwar entzerren, aber wenn es die kalotte eben nicht hergibt, dann lässt man es besser so als die brechstange anzusetzen.
    15khz obere grenzfrequenz reichen MIR aus.

    zeitfenster/ f-gang und phase bei 2,83v/1m:


    einstellung und ergebnis CSD:


    einstellung und ergebnis BD:



    anmerkung zu den einstellungen: die messungen sind alles nur schnell-und-dreckig-aufnahmen mit ´nem behringer-mic. daher muss der f-gang kompensiert werden.


  20. #20
    Sleepwalker
    Gast

    Standard

    Hallo,

    Zitat Zitat von Leif Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Das ist eine Frage über die ich mir lange Gedanken gemacht habe und ich bin zu den Schluss gekommen, das nicht zu tun.
    Die Waveguides sind genau für diese Treiber auf dieser Schallwand entworfen und ich möchte einfach verhindern, dass jemand meinen Waveguides unsachgemäß verwendet (andere Treiber, andere Schallwand, falsche Entzerrung etc.) und dann in einem Forum schreibt, dass meine Waveguides schlecht wären und nicht klingen würden.
    Ich hoffe, diese Entscheidung nimmt mit niemand übel.
    Ok, aber kannst du was grundsätzliches zur Kontur der MT-Kalotte sagen? Es sieht auf den Bildern so aus als wenn du da eine "Kante" in der Kontur eingebaut hast. Ist der Anfang konisch?

    Torsten

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Projektplanung: 3-Wege Hornsystem aktiv
    Von schrottie im Forum Eigenentwicklungen
    Antworten: 116
    Letzter Beitrag: 03.04.2016, 12:36
  2. Midfieldmonitor mit Doppelwaveguide
    Von FoLLgoTT im Forum Eigenentwicklungen
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 25.02.2014, 11:07
  3. Angelina Aktiv
    Von Lumi71 im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.04.2012, 16:48
  4. Aktiv-Elektronik
    Von Forchi im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 24.01.2012, 08:30
  5. 3 Wege Aktiv mit DCX und Denon3805
    Von henrik im Forum Eigenentwicklungen
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 22.02.2010, 05:08

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0