» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen, die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich, registrierter User in diesem Forum zu werden. Schreibe dazu einfach eine E-Mail an

team{at}diy-hifi-forum.eu

Schreibe in den Betreff "Registrierung" und Deinen gewünschten Usernamen. In den Mailtext schreibst Du bitte folgende Informationen:

- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschließend Deinen Account.

Euer DIY-Hifi-Forum Team
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 23
  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.04.2015
    Ort
    Spreewald
    Beiträge
    149

    Standard Welcher CD Spieler?

    Hallo zusammen,

    ich habe nach dem Hausbau zur Entspannung eine Playstation gekauft.
    Leider lassen sich die neuen ja für Personen mit CDs nicht verwenden. Also muss jetzt endlich mal ein passendes Abspielgerät her.
    Ständig nur Youtube ist nicht so der Hit.

    Was kauft man denn da? Ich habe gelesen dass BluRay Spieler in Ordnung sind, gibt es da irgendwelche zu beachtenden Qualitätsunterschiede?
    Ich möchte gern digital in meinen Receiver / meine Vorstufe gehen. Via HDMI zum Beispiel. Netzwerkfähig sind ja inzwischen alle Receiver (in meinem Fall mit Pre-Out).
    Daher denke ich, dass ich keine Netzwerkfähigkeit brauche.

    Ausgeben möchte ich nicht zwangsweise viel, würde es aber mal offen lassen. Ich habe nämlich wirklich keine Ahnung...
    Ich freue mich auf eure Tipps!

    Dazu gibt gleich noch einen Hörtipp: Humble Pie - Live With Me

    Christian

  2. #2
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    4.752

    Standard

    Wie gut, dass meine PS3 da nicht wählerisch ist......auch was am PC nicht abgespielt wird
    Ich habe noch einen schönen Marantz, den ich wegen der allround-tauchlichen PS3 nicht brauche....

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.04.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    339

    Standard

    Ich stelle hier mal meinen Klappstuhl auf, da ich die gleiche Frage habe. Auch ich tendiere zu einem BluRayPlayer mit Digitalausgang.

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    29.11.2015
    Beiträge
    85

    Standard

    Hallo,

    Der Onkyo C7030 ist gut und günstig.
    Übrig habe ich noch einen Technics Sl-PG5 inOVP

    Gruß
    Guido

  5. #5
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    4.752

    Standard

    Bei BR/DVD-Playern habe ich die Erfahrung gemacht, dass sie beim Einlesen von CDs A...langsam sind......

  6. #6
    Aktiv-LS-Fan
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    nahe München
    Beiträge
    682

    Standard

    Hallo Christian,

    gute, alte CD Player mit Digitalausgang könnten eine gute Alternative zum Neukauf sein, sie gehen günstig her... Ich selbst habe einen 20 Jahre alten CDP-XA555ES (bin Erstbesitzer ) digital in meine Anlage eingebunden und bin damit sehr zufrieden! Nur so als potenziell inspierierendes Beispiel...
    Geändert von wgh52 (26.03.2020 um 21:04 Uhr)
    Beste Grüße,
    Winfried

    PS: "Nur die eigene Erfahrung hat den Vorzug völliger Gewissheit" (Arthur Schopenhauer)

  7. #7
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    4.752

  8. #8
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    2.923

    Standard

    Moin,
    man nehme einen guten alten schweren CD-Spieler mit Philips, Sony oder Pioneerlaufwerk mit Digitalausgang und gut ist.
    BR und DVD stören eher.
    Meiner seiner Sony XA50ES gepimpt mit Bronzepuk von clockwork, einfach nur gut.
    Ja, man hört die Qualität eines Laufwerkes heraus ... wenn man will. Wenn man nicht will ist auch gut.
    Jrooß Kalle

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.04.2015
    Ort
    Spreewald
    Beiträge
    149

    Standard

    Danke für eure Tipps!

    Die Erfahrung mit der anstrengenden Anlaufzeit bei BR habe ich auch schon gemacht. Ist das noch immer so? Inzwischen streame ich ausschließlich, daher habe ich eine mindestens 10 Jahre lange Erfahrungslücke.

    Der Onkyo und Marantz sehen erstmal sehr tauglich aus.

    Mit pimpen würde ich mich ungern befassen, da ich schon eine lange ToDo Liste habe. Das ist eines der spannenden Themen die ich nicht auch noch angehen möchte.

    Kalle welche Modelle kannst du denn noch empfehlen?

    (Winfrieds ist auf der Liste)

    Noch eine Empfehlung zum reinhören: Moonhorse von Avatarium
    Geändert von Wolf.Im.Schafspelz (26.03.2020 um 21:48 Uhr)

  10. #10
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    2.923

    Standard

    Moin,
    ich benutze noch einen uralten Sony XA333ES. Ein Philips 104 ist an der Achse eingerutscht und hat etlich seltene CDs zerkratzt, Der 333 konnte sie alle lesen, lang, lang ist es her. Der geht heute via Toslink in das miniDSP 2x4 HD. Tuts prima.
    Einfach mal versuchen, eigentlich bekommt man so was heute geschenkt ... Wohnungsauflösung, Umzug oder so.
    Jrooß

  11. #11
    Superhochtonfetischist
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    Brunn am Gebirge (Österreich)
    Beiträge
    392

    Standard

    Ich hab für Silberlinge einen Cambridge DVD 89. Weiß nicht, wie alt der schon ist. Gabs damals im Abverkauf in UK für glaub ich 99 Pfund.

    Vorteile: Der liest wirklich alles, auch Selbstgebranntes, das nicht mal meine PC-Laufwerke mehr lesen. Und Kann auch SACD, wenns denn sein muss....

    Nachteile: Von Audio CDs hat der manchmal die erste 10tel Sekunde verschluckt. Sehr lästig. Hab das behoben, indem ich die Mute-Transistoren, die die Audiokanäle wohl zur Unterdrückung des Einschaltplopps stummschalten, einfach ausgelötet. ( Und dabei die Platine wohl so weit beleidigt, dass ich sie nie mehr einlöten werde ) Muss halt zuerst den Player einschalten und danach erst auf den DVD umschalten.

    Und ja, er braucht seine Zeit, um die CD einzulesen...

    Gruß
    Bernhard
    Geändert von kboe (27.03.2020 um 08:47 Uhr)

  12. #12
    gibt's das auch von Sica Benutzerbild von Olaf_HH
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.224

    Standard

    Moin,
    schau mal bei Fein rein, die geben auch Garantie
    https://www.fein-hifi.de/CD-Player::...725c5ca210db38

    Ich hätte noch einen Yamaha CDP 493 ? der reagiert sogar auf deine FB vom Receiver :-)
    Ist aber Braun. 20€ pls Versand
    In Hamburg sagt man, Moin

    Olaf_HH

    Meine aktuellen Projekte auf IGDH:
    Dyna-Lith OB ; M-L-W-R


  13. #13
    Baustellensammler
    Registriert seit
    30.01.2010
    Ort
    Stadthagen
    Beiträge
    1.028

    Standard

    Moin,

    so gut die alten massiven Laufwerke auch sind, sollte man immer im Hinterkopf haben, dass sie eben ALT sind und auch etwas dran kaputt gehen kann, insbesondere die Lasereinheit.
    Wenn das dann bei einem Sony Esprit ist, sieht es gaaanz düster aus, weil es dafür nämlich nichts mehr gibt, auch nicht für Geld und gute Worte....
    Einen Sony Esprit gibt es nicht unter 100 €, die 5er wohl kaum unter 200 €. Wenn man das dann vergeblich investiert hat...

    Da würde ich mir zumindest etwas aussuchen, wofür es im Falle des Falles noch Ersatz gibt. Ich benutze z.B. einen Philips CD 723 mit CDM-12 Laufwerk. Die Teile sehen zwar nicht so wertig aus, laufen aber sehr zuverlässig und sind von der Qualität einwandfrei. Koaxialer Digitalausgang ist dran.
    Sowas bekommt man für kleines Geld, ab ca. 20 €, die Derivate z.B. von Marantz kosten auch nicht viel mehr, sehen aber etwas wertiger aus.
    Gruß

    Günther

    "Listen to the music"



    _____________________________________________

  14. #14
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.06.2016
    Beiträge
    5

    Standard

    Hier kannst du nachschauen welche Laufwerke (oder DA Wandler) in den entsrechenden Geräten verbaut sind. Du kannst auch nach einem speziellen Laufwerk filtern.
    http://vasiltech.narod.ru/CD-Player-DAC-Transport.htm

    Ich mag die alten Philips CD-Pro 2 und hab mir dann einen Musical Fidelity A1 CD Pro gekauft.

  15. #15
    I.S.D.N.
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beiträge
    2.565

    Standard

    Schau Dir mal einen CDX-396, CDX-496 oder CDX-596 an. Alternativ die 97er Serie. Den stöpselst Du dann Digital an Deinen Yamaha-Receiver und bedienst ihn - wie Olaf schon schrieb - über die All-in-One-Fernbedienung. Klappt super und der DAC in meinen DSP A595A ist erstaunlich gut!

    Ansonsten, gut, günstig und langlebig sind die Technics-Spieler mit dem Philipslaufwerk. Sid halt etwas schmaler udn haben eine komische Farbe.
    Vinyl & Whisky: Gemeinsamer Blog von tiefton und mir zum Thema Vinyl und Whisky

    gelsen-pen: Mein Blog über Gelsenkirchen, das Ruhrgebiet und den Rest der Welt

  16. #16
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    828

    Standard

    Das Thema begleitet mich auch. Vor allem in letzter Zeit habe ich bei CDs wegen Preisverfall ziemlich hingelangt.
    Jackman hat es gut geschrieben. Die alten Philps sind sind oft unverwüstlich. Ich habe einen 614 und eine 471 im Forum mit FB für 15€ gekauft. Top und läuft geschmiert. Kleine Macken haben die fast aber alle. Meist der Schubladenantrieb oder der zugehörige Kontakt ist oxidiert (teilweise schwer dran zu kommen).Schwer dran zu kommen sind auch bei Philips an Ersatzlauwerke je nachdem was da drin ist (Jackmans Link hilft) vor allem Schwenkarm LW. Und die Preise...
    Ich habe auch einen alten Pioneer Plattentfeller Spieler der Top läuft. Hammer Gerät (Bucht Kleinanzeigen PD-S701, 40€, null Kratzer nix blank, wie neu).
    Einen Digitalausgang sollten die haben für ext. DAC oder digital in. Wenn man faul ist FB.
    Seit einiger Zeit habe ich bei Neugeräten die Tascam Geräte im Auge. Das ist Profizeug, stabil und preiswert. Monacor hat auch solche Geräte. Da gefällt mir die Folientastatur FB nicht kann man aber nehmen - Geschmacksache.

    Da werden jetzt wieder Hinweise kommen "nicht audiophil". Ok, damit muss man dann leben.
    Meine Player hören sich fast alle gleich an. Busxauf einen Sony der in.meiner Phantasie etwas leblos "klingt".

    Ach ja, und mit DENON Altgeräten habe ich kein Glück, obwohl die richtig gut gemacht sind.

    Und zum Schluß. Am besten vor dem Kauf testen.

    Viel Erfolg und Gruß
    Bleibt gesund...
    Arnim
    Es scheint die Menge der Intelligenz ist begrenzt. Je mehr Menschen da sind, desto weniger bleibt für den Einzelnen.

  17. #17
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.04.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    339

    Standard

    Mein Pioneer Plattenteller-Laufwerk (kann auch ein 701 gewesen sein) hat nach 10 Jahren (davon fünf Jahren wirklich Betrieb) die Linse aus dem Abnehmer fallen lassen. Ganz unzerstörbar sind die also nicht.

    Ich habe im 19" Rack einen Monacor CD-Player mit Scratchrad etc und unter dem Fernseher bald (gerade bestellt) einen BluRay-Player. Zugegebenermaßen, letzterer primär für die Kids die nächsten Wochen aber hat Digitalausgang also prinzipiell nutzbar. Ich werde über die Startzeit berichten.

  18. #18
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Mühlheim a.d.R
    Beiträge
    170

    Standard

    Moin,

    ich nutze einen Pioneer PD-S603 stable pattern (Plattentellerlaufwerk) und einen Marantz CD 6000 OSE (wovon ich übrigens 2 besitze - der andere steht im Wohnzimmer).

    Beide Geräte spielen seit Jahren ohne Probleme - der Marantz wollte manchmal keine selbstgebrannten ........ seit ich ein neues Laufwerk (original Philips VAM 1202 - das originale VAM 1201 gibt`s scheinbar nicht mehr) eingebaut habe, hat er auch damit keine Probleme mehr.

    Wobei ich allerdings zugeben muss, das der Marantz mitunter "etwas hart" klingt - deshalb betreibe ich ihn über einen ext. Wandler (Audio Alchemy "DAC in the Box").

    Gruß
    Arvid
    Geändert von chinakohl (27.03.2020 um 12:44 Uhr)

  19. #19
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Ort
    Görlitz - Niederschlesien
    Beiträge
    1.190

    Standard

    Hi,

    jetzt will ich auch noch.
    Ausgeben möchte ich nicht zwangsweise viel, würde es aber mal offen lassen. Ich habe nämlich wirklich keine Ahnung...
    Ich freue mich auf eure Tipps!
    Schade keine Summe genannt, aber "viel" ?

    Wenn du das ultimative CD- LW suchst, meiner Meinung nach besser als Philips, dann nur TEAC VRDS.

    Leider kosten die wirklichen Referenzen VRDS 25 heute in € den Neupreis von der DM, so kommt es mir vor und die werden nicht preiswerter.

    Deswegen habe ich seit vielen Jahren den VRDS 10. Ein bissel einfacher als der 25, aber dieses Hammer-LW:
    https://www.audiostereo.pl/uploads/m...1480620281.jpg

    - startet innerhalb Sekunden jede CD, auch gebrannte, verschmutzte aber keine CDRW
    - sehr gute Fehlerkorrektur, blitzschnelle Zugriffszeiten
    - extrem entkoppelter Aufbau, d.h. du kannst so laut hören wie du willst, der Player kommt niemals aus dem Takt

    Für mich der ultimative CD-Player. Habe meinen für wirklich wenig Geld als defekt geschossen. Schub ging nicht mehr auf. Kostet halt 10€ für zwei neue Schubladenantriebsriemen!



    CDRW spielen nur Player mit "Computerlaufwerk", damit verbunden lange Startzeit, Schwierigkeiten mit Kopierschutz auf manchen CD´s.
    Ansonsten sind die älteren Player egal ob Pioneer, Sony ... u.s.w., die reine CD-Player waren wesentlich besser als Kombiplayer. Kleine Kinderkrankheiten wie abgefallene Linsen, zerbröselte Cinchbuchsen lassen sich kostengünstig beseitigen.

    Noch ein Tipp für ein LW der Referenzklasse: Kenwood DP- 990 SG oder DP- 1100 D.
    Beide spielen mit besseren externen Wandlern auf sehr hohem Niveau und sind auch solche unkaputtbaren "Panzerlaufwerke".
    Gruß
    Thomas

    "Wer der Herde folgt, sieht nur Ärsche... " frei nach Hannes Jaenicke

  20. #20
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    828

    Standard

    Apropos Computerlaufwerk. Wer noch welche hat mit Audio Out: https://www.ebay.de/itm/162133823211
    Gruß
    Arnim
    Geändert von ArLo62 (27.03.2020 um 16:18 Uhr)
    Es scheint die Menge der Intelligenz ist begrenzt. Je mehr Menschen da sind, desto weniger bleibt für den Einzelnen.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0