» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen, die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich, registrierter User in diesem Forum zu werden. Schreibe dazu einfach eine E-Mail an

team{at}diy-hifi-forum.eu

Schreibe in den Betreff "Registrierung" und Deinen gewünschten Usernamen. In den Mailtext schreibst Du bitte folgende Informationen:

- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschließend Deinen Account.

Euer DIY-Hifi-Forum Team
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 40 von 57
  1. #21
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.11.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    345

    Standard

    Danke! Schaut ja wirklich ganz brauchbar aus.

    Ist die Messung lautstärkemäßig geeicht? Also ca. 82 - 83 dB bei 30 cm Abstand und welcher Eingangsspannung?
    leave nothing but footprints, take nothing but memories

    Meine Website: www.wolfgangsphotos.de

  2. #22
    HSG Franken Benutzerbild von Bizarre
    Registriert seit
    03.12.2013
    Ort
    Hammelburg
    Beiträge
    939

    Standard

    Nö, da ist leider nix kalibriert..Zum SPL : im Bereich 75-80 schätz ich mal

  3. #23
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.11.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    345

    Standard

    Dank dieses Hinweises habe ich jetzt gesehen, dass der von Christian vorgeschlagene Visaton BF37 in der K&T 3/2019 getestet wurde. Er schneidet dort passabel ab.

    In der gleichen Ausgabe sind noch etliche andere kleine Visatons getestet, von denen ich den SC 4.6 FL am interessantesten finde.
    leave nothing but footprints, take nothing but memories

    Meine Website: www.wolfgangsphotos.de

  4. #24
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.11.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    345

    Standard

    Beim schmökern in alten Hobby HiFi habe ich jetzt gesehen, dass der BF32 dort schon in Heft 5/21012 durchgemessen wurde. Auch dort schneidet er nicht schlecht ab, allerdings wird schon klar, dass ein einzelner BF32 zu nicht viel taugt, da er mit 76 dB/W viel zu leise ist und angesichts seiner fs von 280 Hz kaum sinnvoll unter 500 Hz einzusetzen ist.

    BT setzt konsequenterweise eine Line von 9 Exemplaren als Mittelhochtöner in der Vi-Line ein.
    leave nothing but footprints, take nothing but memories

    Meine Website: www.wolfgangsphotos.de

  5. #25
    Benutzer
    Registriert seit
    22.12.2019
    Ort
    Essen
    Beiträge
    41

    Standard

    Danke.

    Die Chassis sind auch alle schon angekommen. 1 ist der empfohlene zu dremelnde, die anderen sind dann welche ohne Gehäuse. Ich bin jetzt noch in den Bau von einer zweiten brick, einem Lernturm und anderen Sachen beschäftigt, melde mich aber definitiv noch. Die ersten Eindrücke sind, "hätte ich den zu dremelnden mal direkt 5 mal geholt....". Pegelfester, besserer Klang, alles besser, aber, ist ja auch schon in einem Gehäuse. Ich melde mich auf jeden Fall noch. Grüße

  6. #26
    Musik an - Welt aus Benutzerbild von Don Key
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    2.261

    Standard

    ... sach' ich doch, für das Geld kann man den eigentlich gar nicht schlecht finden, ist er imho aber auch nicht.
    Natürlich alles und immer abhängig vom geplanten Einsatzzweck und eigenen Erwartungen.
    Geändert von Don Key (30.03.2020 um 18:56 Uhr)
    Bestätigung bringt weit, Kritik bringt weiter.
    Wohlklingende Grüße,
    Matthias

  7. #27
    Akkustromer Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    818

    Standard

    Zitat Zitat von dy1026u Beitrag anzeigen
    Moin, ich habe die billigPollin mal am Horn ausprobiert. Ich finde die ziemlich schlecht, auch ohne Horn.

    Grüße, Hartmut
    Ich muss meine Aussage revidieren. Ich nutze die Billigdinger gerade als Mittelton-Horn-Treiber zw. 850Hz und ca.7kHz

    Schönen Abend, Hartmut

  8. #28
    Akkustromer Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    818

    Standard

    Moin,

    habe mein 2. Pärchen Billigpollin an die sehr preisgünstigen Dibeisi Hörner (Gewinde ist abgesägt, Treiber entsorgt) drangesetzt.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20200403_102330872.jpg
Hits:	69
Größe:	101,9 KB
ID:	53704

    Metermessung ab 200Hz ohne Filter mit geringen Pegel.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	messung dibeisi und billigpollin.jpg
Hits:	83
Größe:	67,3 KB
ID:	53705

    Hat schon mal Jemand eine Horn D'Appolito gebaut? Ich bestelle mal 4 x 10cm Billigdynavox dazu, Da komme ich auf 19,5cm Abstand der Chassiszentren... Die Wikibeispielrechnung 1054Hz liegt bei 21cm... Da ist noch Spielraum..

    um hier nicht zu entern und Eure Bedenken oder Anfeuerungen zu lesen, habe ich einen eigenen Beitrag erstellt.

    Grüße, Hartmut
    Geändert von dy1026u (03.04.2020 um 10:05 Uhr)

  9. #29
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.11.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    345

    Standard

    Zitat Zitat von Don Key Beitrag anzeigen
    @"wus" - Bestell Dir halt mal 'n paar davon und probier's aus.
    Das habe ich jetzt getan und mache gerade die ersten Messungen. Da ich 10 St. habe und auch die Exemplarstreuungen wissen will wird das aber ein bisschen dauern. Die ersten 4 Impedanzschriebe (in den "Boxen", wie geliefert) sehen schon mal recht ähnlich aus.

    Zitat Zitat von Joerg42 Beitrag anzeigen
    Ich hab 4 verschiedene Chassis bestellt, darunter ist dann auch, als teuerstes, das visaton bf32. Heißt, ich kann das dann optisch und klanglich vergleichen.
    Zitat Zitat von Joerg42 Beitrag anzeigen
    Die Chassis sind auch alle schon angekommen. Die ersten Eindrücke sind, "hätte ich den zu dremelnden mal direkt 5 mal geholt....". Pegelfester, besserer Klang, alles besser, aber, ist ja auch schon in einem Gehäuse. Ich melde mich auf jeden Fall noch.
    Wie weit bist Du damit? Welche waren die anderen 3?
    Geändert von wus (04.05.2020 um 15:38 Uhr)
    leave nothing but footprints, take nothing but memories

    Meine Website: www.wolfgangsphotos.de

  10. #30
    Benutzer
    Registriert seit
    22.12.2019
    Ort
    Essen
    Beiträge
    41

    Standard

    Hi Wus.

    Sorry fürs nicht melden. Das finde ich normalerweise auch eine Unart, dass sich der thread Ersteller, bzw. Fragende dann nicht mehr meldet, aber, hab relativ viel um die Ohren, so dass ich nicht an meinen Hauptprojekten weiter komme. Zuletzt musste ich nen Lernturm, Fliegengitter, Schaukel, etc bauen / anbringen und mich um eine neue Kreissäge kümmern. Ich gelobe Besserung.


    Bestellt hatte ich zuerst diese speaker hier :
    https://www.pollin.de/p/lautsprecher...rn-10-w-641077
    https://www.pollin.de/p/lautsprecher...-laptop-641240
    https://www.pollin.de/p/kleinlautspr...7d506b2-641144
    https://www.pollin.de/p/breitbandlau...2-w-8-o-641009

    Grund war, möglichst klein.

    Da ich eine Kinderbox baue, nehme ich aktuell den dfplayer Mini, gepaart / getrennt mit dem pam8403 Verstärker. Der dfplayer liest Micro sd Karten und hat einen 3w Verstärker an Bord. Wie der klingt? Es reicht, sag ich mal. Aber passt, auch vom Preis her, gut für dieses Projekt. Bestellt sind ein b zweiter TDA7297 und ein mp3/radio/amp Ding für 3 Euro beim aliexpress (https://www.amazon.de/KKMOON-Drahtlo.../dp/B01FXLGZD6) . Da diese Kiste erst mal nur bei der Arbeit stehen soll, und später dann eine weitere portable Kinderbox wird, ist mir das originale Bedienkonzept nicht 100% passend, bin also auf das bestellte 3 Euro Ding gespannt.

    Meine ersten Tests waren sehr ernüchternd. Der Tipp mit dem kleinen doppelspeaker im Br Gehäuse war super. Der restliche Warenkorb, hätte ich mir sparen können. Mit dem dfplayer, der, wenn er instabil wird, viel am speaker leisten muss, oder die Stromversorgung spinnt, quittiert er mit Absturz, inklusive Stakkato Tönen. Völlig Banane.

    Der Doppelspeaker aus link 2,der sorgt beim dfplayer für Absturz, wenn es laut und "heftig" wird. Hab den in der Hauptkinderbox eingebaut, bereue es aber, nach einigen Abstürzen bei mittlerer Lautstärke von Rabe Socke. Inakzeptabel.
    Der MATSUSHITA speaker, sagte mir klanglich nicht zu, sorgte auch für Absturz.
    Der visaton war die größte Enttäuschung. Für fast 8 Euro, so ein Klang, in Vergleich zum doppelbrspeaker aus link 1.Total daneben.

    Habe mir, weil der Bestellung ein 5 Euro Gutschein beilag, noch 7 doppelbrs bestellt, aus der b Ware, für 50 Cent das Stück. Dazu noch 2 größere TV Lautsprecher und anderes Zubehör, so dass ich auf 15 Euro kam.

    Weil der doppelbr ja fast nichts kostete, hab ich einen einfach aufgehebelt und gesägt, der kommt eh unsichtbar in die Kinderbox. Der kann sehr sehr laut, druckvoll (wir reden von 50 Cent) , und lässt Elektronik nicht zusammenbrechen. Sobald ich weiter komme, poste ich Bilder. Hab zur brick zb noch ne zweite gebaut und müsste noch ein Gehäuse für den ersten TDA7297 bauen. Und warte noch auf die Bestellung vom 3 Euro mp3 Player.

    Gruß
    Geändert von Joerg42 (04.05.2020 um 18:33 Uhr)

  11. #31
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.11.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    345

    Standard

    Danke für Deine Rückmeldung! Es passiert halt mal, dass man vor all den Dingen - den eigentlich wichtigen Hauptsachen, im Gegensatz zum Hobby - die man zu erledigen hat, so ein kleines Versprechen, das ich eh mehr als Absicht kund tun verstehe, vergisst. Mach Dir bloß keinen Streß wegen mir oder sonst jemand hier!

    Nachdem ich meine 10 Exemplare vermessen habe muss ich sagen, ich bin ziemlich begeistert.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	FSalleinOrigBoxaufTischkante1,25V+Dist1+2@4V@25cm.png
Hits:	61
Größe:	132,9 KB
ID:	54619

    Die bei 100mW / Chassis (also 200mW / Box) aufgezeichneten Frequenzschriebe weichen maximal um 1 dB nach oben oder unten voneinander ab, das ist schon mal sehr schön. Die Verzerrungen waren dabei recht niedrig, drum habe ich das letzte Exemplar nochmal bei 1 W / Chassis durchgemessen (grüne Linie 10 dB oberhalb der anderen, und D2 und D3), die Verzerrungen nahmen dabei zwar zu, gehen aber immer noch.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1+2inOrigBoxaufTischkanteTHD4vs1,25V@25cm.png
Hits:	37
Größe:	76,4 KB
ID:	54621

    Könnte also ein guter Kandidat für meine geplanten Lines sein.

    Zitat Zitat von Joerg42 Beitrag anzeigen
    Der Doppelspeaker aus link 2,der sorgt beim dfplayer für Absturz, wenn es laut und "heftig" wird.
    Vielleicht weil der als einziger 4 Ohm hat?
    leave nothing but footprints, take nothing but memories

    Meine Website: www.wolfgangsphotos.de

  12. #32
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.11.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    345

    Standard

    Hat einer von euch, der ein paar von diesen Pollin Billigtönern hat, schon einmal einen Hörtest damit gemacht?

    Nachdem meine Messungen ja relativ vielversprechend aussahen habe ich jetzt mal jeweils 4 von diesem Miniboxen auf ein Brett gepappt,

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	4aufBrett.jpg
Hits:	83
Größe:	447,1 KB
ID:	54653

    serien-parallel verschaltet so dass sich wieder 8 Ohm ergaben, links und recht auf meinem Schreibtisch auf Ohrenhöhe aufgestellt, sorgfältig auf die Ohren bzw. meinen Kopf ausgerichtet, und dann querbeet mit omderaten Lautstärken Musik gehört die ich mag und gut kenne.

    Das war leider ziemlich ernüchternd. Es klingt ziemlich harsch und metallisch.

    Es ist klar dass diese Teilchen keinen Bass produzieren können, aber harsch und metallisch ist doch in ganz anderen Regionen des Hörbereichs angesiedelt, oder?

    Also, wer von euch hat die Dinger schon mal gehört?
    leave nothing but footprints, take nothing but memories

    Meine Website: www.wolfgangsphotos.de

  13. #33
    Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2019
    Beiträge
    57

    Standard

    Zitat Zitat von Jackman Beitrag anzeigen
    Hallo Jörg,
    wenns etwas teurer sein darf, wäre der hier noch interessant.
    der is ja witzig .. danke für den link... auch wenns schon langer her ist ^^
    suche noch was kleines fürs Auto als FAST hochmittelton treiber

  14. #34
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.04.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    668

    Standard

    Zitat Zitat von wus Beitrag anzeigen
    Also, wer von euch hat die Dinger schon mal gehört?
    Ja, hier, ich, auch München. Also nur ein Stück, die Idee mit dem Array schiebe ich noch vor mir her. Sollte ich vielleicht auch weiterschieben. Aber im Grunde wollte ich genau das machen was Du gemacht hast, nur mit 25 Stück, gekrümmt aufgeklebt und nach außen passiv gedrosselt. Aber Kammfiltereffekte sind reichlich schnurz wenn es einfach nur höllisch klingt.

    Also von meiner Hörprobe mit einem Stück hätte ich so schlechten Sound nicht vermutet, kann mir aber einen tendenziell harschen Sound schon vorstellen. Bei mir mit einem Modul geht halt einfach viel zu schnell der Pegel aus, da hört man ja so wenig, dass man garnicht merkt wie schlecht das eigentlich ist.

  15. #35
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.11.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    345

    Standard

    Höllisch schlecht klingt es nun auch wieder nicht, vermutlich bin ich von meinen AVR-eingemessenen Lautsprechern ziemlich verwöhnt.

    Was die Abhörpegel anbetrifft: da hilft es, die Dinger näher am Ohr zu positionieren. Halber Abstand = 6 dB mehr - Du kennst das ja sicher...

    Ich habe jetzt mal versucht mir das Wasserfalldiagramm anzuschauen, um eventuelle lang anhaltende Resonanzen zu erkennen, die diesen metallischen Sound verursachen könnten. Aber da ich das das erste Mal versuche (mit Arta) blicke ich da noch nicht ganz durch. Ich hoffe einer der Arta Experten hier kann mir diesbezüglich helfen.
    leave nothing but footprints, take nothing but memories

    Meine Website: www.wolfgangsphotos.de

  16. #36
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.11.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    345

    Standard

    Nachdem mir Wasserfall und Burst Decay Messungen nicht geholfen haben, den Grund für den harschen Klang zu finden (geschweige denn ihn zu auszuschalten) habe ich die beiden Böxchen jetzt einfach mal an meinen AVR gehängt und eingemessen.

    Es ist mir ja schon ein paar Mal aufgefallen: Audyssey XT32 wirkt manchmal kleine Wunder.

    Zusammen mit dem Subwoofer ergibt sich ein deutlich besserer Sound, an dem auf den ersten Eindruck erstmal nichts auszusetzen ist. Nicht mehr harsch oder metallisch...

    ... erst nach längerem Zuhören fielen mir bei einigen (wenigen) Songs dann doch leichte Unzulänglichkeiten auf. Aber nichts weltbewegendes.

    Das ist einerseits ermutigend für dieses Projekt, andererseits weiß ich nicht ob ich im beabsichtigten Einsatzszenario ein gleich gutes Ergebnis kriegen werde. Erstens weil raumhohe Lines aus je 64 dieser Minitöner auf 2 - 5m Abstand gehört was anderes ist als diese 2 x 4 Arrays auf 1 m, zweitens weil ich dort auch keinen AVR mit XT32 Einmessautomatik haben werde. Da kommt bestenfalls ein MiniDSP zum Einsatz.

    Die Schwierigkeit die ich da sehe: da ich die Ursache für den nicht eingemessenen harschen Sound mit meiner Messtechnik nicht herausgefunden habe, befürchte ich dass ich mit den fertigen Line Arrays auf genau diesem Problem sitzen bleiben werde, selbst mit MiniDSP. Ich meine, wie soll ich den MiniDSP einstellen, wenn die Messwerte passabel aussehen?

    Was meint ihr?
    Geändert von wus (10.05.2020 um 13:54 Uhr)
    leave nothing but footprints, take nothing but memories

    Meine Website: www.wolfgangsphotos.de

  17. #37
    Musik an - Welt aus Benutzerbild von Don Key
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    2.261

    Standard

    Schick' doch 'mal 'n Sinus drauf, irgendwann wirst Du den nervigen Bereich dann doch finden müssen.
    Bestätigung bringt weit, Kritik bringt weiter.
    Wohlklingende Grüße,
    Matthias

  18. #38
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.04.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    668

    Standard

    Ich würde mal 20-30 waagerecht (also so wie Du es gemacht hast) auf ein Biegesperrholz-Brett kleben und das Brett á la CBT krümmen sowie die außenliegenden Treiber immer stärker mit Widerständen "shaden". Dann ließe sich das auch passiv betreiben. Wenn Du es nicht über die Einmessautomatik vom AVR machen willst, nimm einen Hifiberry DAC+DSP der berechnet mit USB-Mikro automatisch die Korrekturkurve.

  19. #39
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.11.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    345

    Standard

    Zitat Zitat von Don Key Beitrag anzeigen
    Schick' doch 'mal 'n Sinus drauf, irgendwann wirst Du den nervigen Bereich dann doch finden müssen.
    Das habe ich jetzt getan und festgestellt dass im linken Array ab einem gewissen Pegel von ca. 370 bis 430 Hz irgendwas rappelt. Ich dachte erst das wären die Gumminippel und entfernte die, aber die waren es nicht, es rappelt weiterhin.

    Ich denke aber dass es das nicht war was den harschen Sound verursacht hat, denn ich habe daraufhin nochmal ziemlich laut Musik gehört - wie gehabt über den AVR, mit Subwoofer-Unterstützung und mit der XT32 Einmessung -, da hörte ich absolut kein Rappeln, auch nicht bei genauestem Hinhören.

    Daraufhin habe ich mal mit den AVR Einstellungen gespielt und XT32 von Reference auf Flat und auch mal ganz aus gestellt. Tja was soll ich sagen, die Unterschiede sind hörbar, aber nicht übermäßig. Am rundesten klingt es tatsächlich in der Einstellung Reference, mit Flat klingt es neutraler aber auch geringfügig nerviger - je nach Musik natürlich. Wenn ich Audyssey abschalte - wobei der Subbass weiterhin unterstützt - klingt es nochmal eine Spur nerviger.

    Zur Einstellung Reference gehört auch der BBC Dip, daher nehme ich an, dass diese Senke um ca. 2 kHz dafür verantwortlich ist, dass es nicht mehr so harsch und damit deutlich runder klingt.

    Was mir allerdings jetzt beim Probehören auffiel war, dass Bass und Mittelhochton manchmal etwas detached, nicht gerade kohärent klangen - und das, obwohl die Einmessung die Laufzeitunterschiede zwischen Satelliten und Subwoofer ja genau ausgleicht. Ich vermute daher, dass es an der relativ hohen Trennfrequenz liegt - die Einmessung stellte da 200 Hz ein, was für die Mini-BB schon recht tief ist, aber eigentlich schon zu hoch dafür, dass der Subwoofer für das menschliche Gehör nicht ortbar bleibt.

    Das ist ein Punkt den ich dann für die fertigen Lines entsprechend berücksichtigen muss - entweder müsste da wohl jeder Säule ein eigener Bass beiseite gestellt werden, oder sie müssten so entzerrt werden, dass sie bis 100 Hz runter reichen. Nach meiner FG-Messung wären dafür bei 100 Hz etwa +24 dB nötig - kein Pappenstiel, und angesichts der zu tiefen Frequenzen hin zunehmenden Verzerrungen auch nicht wirklich empfehlenswert.

    Andererseits haben die 64 Chassis pro Seite zusammen eine Membranfläche wie ein 25er, da sollte das doch möglich sein, wenn man keine Brachialpegel braucht - oder?
    Geändert von wus (11.05.2020 um 16:11 Uhr)
    leave nothing but footprints, take nothing but memories

    Meine Website: www.wolfgangsphotos.de

  20. #40
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.04.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    668

    Standard

    Kann es sein, dass das Strömungsgeräusche aus dem BR-Kanal sind? Ich finde den reichlich scharfkantig und fand, dass das fast etwas pfeift wenn ich mal auf hörbaren Level aufdrehe. Vielleicht statt einer Messung mal ein Brett/Isolierplatte zwischen die Töner und den BR-Kanal stellen und dann hören, auf welcher Seite der Platte das unangenehme Geräusch unangenehmer ist.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0