» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen, die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich, registrierter User in diesem Forum zu werden. Schreibe dazu einfach eine E-Mail an

team{at}diy-hifi-forum.eu

Schreibe in den Betreff "Registrierung" und Deinen gewünschten Usernamen. In den Mailtext schreibst Du bitte folgende Informationen:

- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschließend Deinen Account.

Euer DIY-Hifi-Forum Team
Zeige Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Musik an - Welt aus Benutzerbild von Don Key
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    1.859

    Standard Noch 'ne Box für draußen - die "BooB"

    Moin Gemeinde,

    abseits der viralen Diskussion nutze ich die isolierte Zeit, um ein Projekt zu starten, welches mir seit ca. 1,5 Jahren im Kopf herumgeistert - eine BoomBox ("BooB") mit nennenswerten Ausmaßen bxhxt 40x50x28 ('ne "handliche" ist bereits vorhanden), die auf einem bereits existierenden Trolley platznehmen wird.

    Idee ist, das ganze modular aufzubauen - Sub, Sats und Technik-Fach sollen sich, so zumindest die Idee, im zusammengeschnallten Zustand über Kistenverschlüsse jew. elektr. versorgen, es werden aber parallel auch Terminals eingebaut, damit auch einer räumlichen Trennung der 4 Einzel-Komponenten nix im Wege steht.

    Zum Einsatz kommen "Reste", die Sats werden mit den ehem. bei Pollin zu erstehenden, fast schon legendären Sharp-Breitis bestückt (ca, 2,5 Ltr. CB, wobei ich zur Nutzung der Sats ohne Sub evtl. noch eine verschließbare BR-Option einbaue) und ein, schon Jahre hier noch herumfliegender 6,5" Westra 1378/8, dessen TSP mittels eines Zusatzmagneten etwas gepimpt wurde.
    Selbiger kommt in ein, ca. 28Ltr. Bandpass-Gehäuse (f3 lt. Simu 47Hz), welches vorrangig aus der Idee resultiert, ihn vor Wind, Wetter und Neugier zu schützen. (Erst hatte ich überlegt, ob ich zum kpl. Chassisschutz den Bandpass ohne jeglichen Port baue, diese Idee dann aber wieder verworfen ... ).
    Der Amp wird ein TPA3116-Board, ähnlich des von Christoph in seiner "Ghettoblasterbastelei" verwendeten, allerdings ohne integriertes Bluetooth, da ich noch ein fernbedienbares BT-Modul mit FM und Line-In habe, welches sich über einen, auf dem TPA3116-Board befindlichen 5V Ausgang vortrefflich versorgen lässt. Anbei die Ingredienzien:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Boobs-Ingredienzien.jpg
Hits:	131
Größe:	651,2 KB
ID:	53312

    Soweit erstmal die graue Theorie, demnächst geht's hier dann weiter, bleibt gesund !
    Bestätigung bringt weit, Kritik bringt weiter.
    Wohlklingende Grüße,
    Matthias

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von db7mk
    Registriert seit
    16.04.2018
    Ort
    Hamm
    Beiträge
    241

    Standard Ha ich freu mich schon

    da schiebe ich doch gleich mal den Gartenstuhl zum folgen hierhin.
    Ich freue mich schon auf die weiteren Beiträge.

    viele Grüße

    Markus
    Stift im zweiten Lehrjahr
    --- BoahEy4 ----

  3. #3
    bau doch mal anders... Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    672

    Standard

    MoinMatthias,

    die kennst Du? von Onno. das ist ja Deiner Idee sehr ähnlich,

    Passivmembran ist so ein Thema, was ich auch sehr spannend finde. Du erinnerst Dich ans MaxiBattle? Da war auch was mit Passivmembran und ich fand das wesentlich besser, als Alles mit und ohne Loch

    Grüße, Hartmut

  4. #4
    Musik an - Welt aus Benutzerbild von Don Key
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    1.859

    Standard

    Moin Hartmut, jo, habe ich verfolgt.
    Alles mit Loch und Membran an der Gehäuseoberfläche bzw. PM schied für mich wie gesagt aus Gründen des "Tönerschutzes" (auch UV-Licht) aus (auf'm Campingplatz geht's halt wild zu ).
    Der Bandpass ist nicht mein akustisch bevorzugtes Gehäuseprinzip, nur ist da eben das Chassis max. geschützt. Bei "BooB" wird der Port daher auch auf der Rückseite nach unten zeigen. Und meiner Erfahrung nach ist ein "Outdoor-Boom" ob fehlender Raummoden / Reflexionen auch nochmal 'ne völlig andere Hausnummer als ein "Indoor-Boom".


    P.S.: Für meinen Heimkino-Keller habe ich mir auch einen Bandpass-Sub gebaut. Der funktioniert hingegen ziemlich gut ob der niedrigen Güte (0,3x) des verwendeten 10"ers.
    Geändert von Don Key (18.03.2020 um 16:00 Uhr)
    Bestätigung bringt weit, Kritik bringt weiter.
    Wohlklingende Grüße,
    Matthias

  5. #5
    Vollaktiv per DSP Benutzerbild von Slaughthammer
    Registriert seit
    19.12.2010
    Ort
    Wunstorf
    Beiträge
    1.610

    Standard

    Zitat Zitat von Don Key Beitrag anzeigen
    (auf'm Campingplatz geht's halt wild zu )
    Soso, Campingplatz. Gibts da keine Nachbarn die genervt werden müssen oder warum dimensionierst du das alles so sparsam?

    Zitat Zitat von Don Key Beitrag anzeigen
    Und meiner Erfahrung nach ist ein "Outdoor-Boom" ob fehlender Raummoden / Reflexionen auch nochmal 'ne völlig andere Hausnummer als ein "Indoor-Boom".
    Definitiv. Darum hab ich bei meiner Campingplatzanlage dem Bass ja auch 3/4 der verbauten Verstärkerleistung spendiert. Mit dem durchschlagenden Erfolg, dass man wenn alles voll aufgerissen ist man nur ein klein wenig übertrieben viel Bass hat... also nicht so, dass es groß stören würde, aber halt etwas mehr als "neutral". Ich würde die Bassdosierung als spaßorientiert bezeichnen

    Was ist von dem Westra im Bandpass denn so an Performance (Tiefgang und SPL) zu erwarten? Du willst dem ja ne ganz schön fürstliche Hütte mit 27 Litern spendieren, bei mir müssen sich auf vergleichbarem Volumen gleich zwei 6,5"er arrangieren.

    Zitat Zitat von Don Key
    Idee ist, das ganze modular aufzubauen - Sub, Sats und Technik-Fach sollen sich, so zumindest die Idee, im zusammengeschnallten Zustand über Kistenverschlüsse jew. elektr. versorgen, es werden aber parallel auch Terminals eingebaut, damit auch einer räumlichen Trennung der 4 Einzel-Komponenten nix im Wege steht.
    Ich kann meine Anlage ja auch im zusammengeclipsten Zustand nutzen. Die Erfahrung zeigt, dass es auch ohne Raum deutlich angenehmer klingt, wenn die Sats dabei nicht parallel nebeneinander nach vorne feuern, sondern ca. 30° nach außen. Das gibt einfach deutlich weniger Intereferenzen. nur so als Tip aus der Praxis.

    Gruß, Onno
    wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

  6. #6
    Musik an - Welt aus Benutzerbild von Don Key
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    1.859

    Standard

    Hey Onno,

    Zitat Zitat von Slaughthammer Beitrag anzeigen
    Soso, Campingplatz. Gibts da keine Nachbarn die genervt werden müssen oder warum dimensionierst du das alles so sparsam?
    meine Nachbarn sind halt bislang nur so'n 2 x 3 Ltr. Dingens mit 2x BB3.AL gewohnt, unter 75 Hz geht da nix mehr und irgendwie wollen die ja auch 'mal was auf die Ohren kriegen, außerdem verbuche ich das 'mal unter Nachbar-Erziehung"

    Das mit dem Outdoor-Bass wird imho von vielen unterschätzt. Einerseits hört man draußen andere Mucke, andererseits klingen "normal-richtig" abgestimmte Boxen (mir) einfach zu dünn. Habe schon billigste 4" Beitbänder mit 'ner Güte von kurz unter 1 in BR gepflanzt - drinnen tödlich, draußen funktioniert's. "Spaßorientiert" ist das richtige Wort, worum geht es outdoor beim Musikhören denn sonst ? Ist für mich ähnlich wie beim Autofahren ...

    Zitat Zitat von Slaughthammer Beitrag anzeigen
    ...
    Was ist von dem Westra im Bandpass denn so an Performance (Tiefgang und SPL) zu erwarten? Du willst dem ja ne ganz schön fürstliche Hütte mit 27 Litern spendieren, bei mir müssen sich auf vergleichbarem Volumen gleich zwei 6,5"er arrangieren.
    ...
    Simu sagt mir 90 dB vorraus (glaube ich aber nicht, 87-88 wird's wohl eher treffen, wobei der Westra keinen schlechten Wirkungsgrad hat und der Bandpass, so wie er denn dimensioniert ist, noch 1 dB obendrauf packt.
    Tiefgang ist lt. Simu f3 = 47 Hz, mit 'n büsch'n Dämmung sollte ich mein Ziel von 45 Hz erreichen können.
    Hätte ihn auch tiefer abstimmen können, aber dann wird's hubiger, wirkungsgradärmer, schwammiger und damit noch unsauberer, als so'n Bandpass eh schon ist.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Simu.jpg
Hits:	19
Größe:	73,7 KB
ID:	53316

    Zitat Zitat von Slaughthammer Beitrag anzeigen
    ...
    Ich kann meine Anlage ja auch im zusammengeclipsten Zustand nutzen. Die Erfahrung zeigt, dass es auch ohne Raum deutlich angenehmer klingt, wenn die Sats dabei nicht parallel nebeneinander nach vorne feuern, sondern ca. 30° nach außen. Das gibt einfach deutlich weniger Intereferenzen. nur so als Tip aus der Praxis.
    ...
    Die Kistenverschlußidee habe ich vor Jahren schon 'mal für etwas ähnliches ohne Sub für meine Kids (auch für's Camping) gebaut (mit, einst unter starkem Drogeneinfluß gekauften 5" McGee-Breitbändern, habe auch danach umgehend den Dealer gewechselt ... ). Hat gut funktioniert, wobei ich jetzt die Idee hatte, die Kistenverschlüsse auch gleichzeitig als elektr. Verbindungen im zusammengeclipten Zustand zu verwenden. Wie gesagt, Terminals kommen aber zum Auseinanderstellen trotzdem 'rein. Das ist aber "intellektuell" alles noch am Wachsen ...

    Hast Du auch eine Art Revisionsklappe hinten im Technikabteil? Mit Scharnieren und Dichtband, oder mit 'ner besseren Idee?

    Wo in meinen Überlegungen noch ein schwarzes Loch ist, ist das Thema Akku. Platz habe ich in der Technikabteilung, bin mir aber über die Art und Weise der Akkus und Ihrer Spannung (12V oder gar 24V) noch im Unklaren. Das verschiebe ich aber auf später.

    Happy Listening !
    Geändert von Don Key (18.03.2020 um 18:47 Uhr)
    Bestätigung bringt weit, Kritik bringt weiter.
    Wohlklingende Grüße,
    Matthias

  7. #7
    Vollaktiv per DSP Benutzerbild von Slaughthammer
    Registriert seit
    19.12.2010
    Ort
    Wunstorf
    Beiträge
    1.610

    Standard

    Zitat Zitat von Don Key Beitrag anzeigen
    Hast Du auch eine Art Revisionsklappe hinten im Technikabteil? Mit Scharnieren und Dichtband, oder mit 'ner besseren Idee?
    Ich kann den Deckel abschrauben... 14 3x20 Spax. Kabel für die Sats ist fest dran (genau passendes Loch hinten gebohrt, Knoten im Kabel auf der Innenseite als Zugentlastung), der Sub hat eine Speakonbuchse daneben noch der Hohlstecker für Strom. Mehr passiert da hinten nicht. Wenn da mal was nicht funktioniert, dann ist das der RasPi, und da kommt man auch over the air dran. Und wenn das nicht mehr geht, muss man halt aufschrauben.

    Zitat Zitat von Don Key Beitrag anzeigen
    Wo in meinen Überlegungen noch ein schwarzes Loch ist, ist das Thema Akku. Platz habe ich in der Technikabteilung, bin mir aber über die Art und Weise der Akkus und Ihrer Spannung (12V oder gar 24V) noch im Unklaren. Das verschiebe ich aber auf später.
    Mehr Spannung = Mehr Leistung bei den 3116ern, gerade bei 8 Ohm. Keine (nennenswerten) Nachteile im Energieverbrauch, wenn das Mehr an zur Verfügung stehender Leistung nicht abgerufen wird. Ich würde immer wieder auf einen 6s Lithium Akku setzen. Leicht, leistungsstark und ausdauernd.

    Gruß, Onno
    wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

  8. #8
    Musik an - Welt aus Benutzerbild von Don Key
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    1.859

    Standard

    Dank' Dir. Zum Thema Akku komme ich sicherlich hier noch zurück.
    Aber 'ne Revisionsklappe hinten ist gesetzt, mom. Idee ist weiter oben beschrieben.
    Wächst aber alles noch ... .
    Bestätigung bringt weit, Kritik bringt weiter.
    Wohlklingende Grüße,
    Matthias

  9. #9
    Musik an - Welt aus Benutzerbild von Don Key
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    1.859

    Standard

    Erste Subwoofer-Impressionen:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20200318_211848-01.jpeg
Hits:	29
Größe:	328,9 KB
ID:	53317

    Von der Seite 'reingeguckt, rechts ist vorne.
    In den Kanal kommt zur Stabilisierung noch eine Leiste, mit dessen Breite dann der Port abgestimmt wird.
    Der Boden wird abgedichteterweise geschraubt, um an das Chassis zu kommen.
    Soweit für heute.
    Bestätigung bringt weit, Kritik bringt weiter.
    Wohlklingende Grüße,
    Matthias

  10. #10
    Musik an - Welt aus Benutzerbild von Don Key
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    1.859

    Standard

    Erste BooB-Impressionen:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20200319_123625-01.jpeg
Hits:	40
Größe:	259,0 KB
ID:	53329

    Die Sats sind gefräst und gesägt. Als nächstes kommt wohl der Subwoofer samt seiner Port-Abstimmung d'ran, wobei ich hoffe, dass ich mit reinem Festspannen von Seiten- und Rückwand ausreichend aussagekräftige Ergebnisse beim Imp.- Messen erhalte.
    Im Technikabteil in der Mitte fehlt hinten natürlich noch die Revisionsklappe. Muss erstmal Scharniere / Kistenverschlüsse etc. besorgen, dauert aber noch.
    Erstmal will ich das Dingens zum Tönen kriegen.
    Geändert von Don Key (19.03.2020 um 11:55 Uhr)
    Bestätigung bringt weit, Kritik bringt weiter.
    Wohlklingende Grüße,
    Matthias

  11. #11
    Musik an - Welt aus Benutzerbild von Don Key
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    1.859

    Standard

    Habe jetzt 'mal den Sub zusammengebaut und beide Kammern mit 3cm Noppe gedämmt.
    Die Simu stimmt ziemlich gut mit der Realität überein, gemessen wurde ohne Tiefpass.
    Den "Schmutz" (sowie auch die kleine Beule be ca. 120 Hz) wird die, mit 18dB abfallende Flanke des TPA3116 noch mindern, schlimmstenfalls muß ich zusätzlich noch passiv etwas machen.
    Auf jeden Fall passt das erstmal soweit.

    Edit - siehe auch
    https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...l=1#post249253

    Edit II : hier nochmal unbeschaltet vs. passiv beschaltet ((4,7 mH || 3,3uF) in Reihe, 22uF parallel + Imp.-Korrektur).
    Die blöden ca. 500Hz sind wohl Portreso (evtl. bohre ich noch Löcher auf halber Länge), der Rest sollte kein Problem sein.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20200323_221614-01.jpeg
Hits:	14
Größe:	359,6 KB
ID:	53428
    Miniaturansicht angehängter Grafiken Miniaturansicht angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20200323_210738-01.jpeg
Hits:	10
Größe:	327,8 KB
ID:	53417   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20200323_110135-01.jpeg
Hits:	14
Größe:	298,7 KB
ID:	53418  
    Geändert von Don Key (23.03.2020 um 21:24 Uhr)
    Bestätigung bringt weit, Kritik bringt weiter.
    Wohlklingende Grüße,
    Matthias

  12. #12
    Musik an - Welt aus Benutzerbild von Don Key
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    1.859

    Standard

    Moin, tonal ist 'nu alles feddich. Dachte ich gestern Abend schon, allerdings habe ich mich ertappt, am EQ meines Smartphones zu fummeln. Entweder Weiche oder EQ, beides ist Quatsch.
    Also nochmals gemessen und simuliert. Der BB weitet be ca. 4 kHz zumindest in dieser Behausung böse aif, so dass ich auf Achse eine gehörige Senke einbauen musste, die sich jedoch unter Winkel, unter dem sowieso solch' ein Konstrukt meist gehört wird, egalisiert. Nun passt's.
    Der Sub schiebt (Regler auf 50%) ein ziemliches Brett ("unmatschiger" als befürchtet), die Breitis fügen sich sehr schön an (hatte Befürchtung wegen der Trennung -> fehlender Oberbass, passt aber), limitieren aber trotz (eigentlich schon zu kleinem) GHP die Lautstärke. Aber es sind halt nur 2,5" Krümel.
    Das Gesamtklangbild macht wirklich Spaß und gerade im Bass gibt es für's Freifeld noch genügend Reserven.
    Jetzt kommt das Technikabteil d'ran, das muss aber erst noch "wachsen". Evtl. wird eine Seitenwand oder der Boden die Revisionsklappe, muss erstmal die bestellten Kistenverschlüsse haben.
    So long ...

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20200327_122246-01.jpeg
Hits:	23
Größe:	281,5 KB
ID:	53470
    Bestätigung bringt weit, Kritik bringt weiter.
    Wohlklingende Grüße,
    Matthias

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0