» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen, die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich, registrierter User in diesem Forum zu werden. Schreibe dazu einfach eine E-Mail an

team{at}diy-hifi-forum.eu

Schreibe in den Betreff "Registrierung" und Deinen gewünschten Usernamen. In den Mailtext schreibst Du bitte folgende Informationen:

- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschließend Deinen Account.

Euer DIY-Hifi-Forum Team
Zeige Ergebnis 1 bis 18 von 18
  1. #1
    Class-D Freak Benutzerbild von Sparrow
    Registriert seit
    12.01.2016
    Beiträge
    278

    Standard Arylic Up2Stream Wireless Audio Module

    Hallo,

    wollte euch kurz auf die Up2Stream Module von Arylic aufmerksam machen, Die Platinen bieten sich nicht nur zum streamen von Musik von diversen Quellen an, sondern auch für Multiroom und für den kabellosen Stereobetrieb. Die Steuerung erfolgt über die kostenlose App 4Stream für iOS oder Android, optional auch per Infrarot Fernbedienung, die Einrichtung ist menügeführt und supersimpel.

    Was damit möglich ist:

    • bestehende Anlagen um Streaming erweitern
    • Multiroom, die Platinen sind super für den versteckten Einbau
    • verschiedene Module, von Basicfunktionen bis Verstärker onboard
    • Aufbau von Wireless Stereo Systemen
    • per Ethernet oder WLAN
    • Spotify, Quabuz, Tidal und zig andere, Internet Radio, Streamen von der NAS, Bluetooth, Line-In, etc. Funktionalität ohne Ende
    • Klasse Klang, einfache Einrichtung, überschaubare Kosten... eher super preiswert für die Qualität
    • Alle Platinen und Standalone Geräte sind miteinander kompatibel


    Das hört sich nicht nur nach Werbung an, sondern ist es auch. Ich bin damit nämlich superzufrieden, macht Spaß und läuft problemlos. Mir ist nicht bekannt, dass es Vergleichbares auf dem Markt gibt. Und da soll mal jemand sagen, dass die Chinesen nicht innovativ sind... mittlerweile ziehen die uns in allen Bereichen ab.

    Link zum Hersteller: https://www.arylic.com/

    Link zum Distributor: https://www.boomaudio.de/wireless-audio/
    Octave HP300 MkII am Gremlin & Mark Levinson 333. Zuspieler: Logitech Squeezbox Touch mit Audiopool auf Synology NAS und Onkyo DX-7711 Integra als Scheibendreher, beide am M2Tech Young DAC - Wondom DSP's und Endstufen und Wondom TPA230DSP an div. Selbstbauten

  2. #2
    Swansteini
    Gast

    Standard

    Für die ganz bastel Faulen , gibt es das ganze noch in einem kleinen Gehäuse plus Verstärkerchen mit einem STA326 ready to use.

    https://www.audiophonics.fr/en/full-...fast_search=fs


    Gruß Swany

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.11.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    199

    Standard

    Hi!

    Preislich auf jeden Fall extrem attraktiv. Scheinbar werden AKM DACs verbaut - sicher nicht die schlechteste Wahl. Für mich ist tatsächlich das kleine "Up2Stream Mini v2" am interessantesten...

    Danke für´s vorstellen!

    Köter

  4. #4
    Class-D Freak Benutzerbild von Sparrow
    Registriert seit
    12.01.2016
    Beiträge
    278

    Standard

    Zitat Zitat von Swansteini Beitrag anzeigen
    Für die ganz bastel Faulen , gibt es das ganze noch in einem kleinen Gehäuse plus Verstärkerchen mit einem STA326 ready to use.

    https://www.audiophonics.fr/en/full-...fast_search=fs


    Gruß Swany
    Das volle Programm gibt es natürlich auch in Deutschland

    Als Vollverstärker Arylic A50: https://www.boomaudio.de/arylic-a50-...ollverstaerker
    Als Zuspieler in der Basicausstattung Arylic S10: https://www.boomaudio.de/arylic-s10-...g-audio-player
    Als Zuspieler in der Maximalausstattung und ESS Sabre DAC etc. Arylic S50 Pro: https://www.boomaudio.de/arylic-s50-pro-streaming-audio-player

    Das gesamte Portfolio: https://www.boomaudio.de/wireless-audio/

    @Köter: Gerne!
    Octave HP300 MkII am Gremlin & Mark Levinson 333. Zuspieler: Logitech Squeezbox Touch mit Audiopool auf Synology NAS und Onkyo DX-7711 Integra als Scheibendreher, beide am M2Tech Young DAC - Wondom DSP's und Endstufen und Wondom TPA230DSP an div. Selbstbauten

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.11.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    199

    Standard

    Hi,

    wie sind denn deine Erfahrungen mit der Software / der App?

    Vergleichbar mit Volumio & Co?

    Grüße,
    Köter

  6. #6
    Class-D Freak Benutzerbild von Sparrow
    Registriert seit
    12.01.2016
    Beiträge
    278

    Standard

    Sehr übersichtlich und logisch aufgebaut. Nennt sich 4Stream, ist auf deutsch.

    https://www.youtube.com/watch?v=lrzlpTaq5zo
    Octave HP300 MkII am Gremlin & Mark Levinson 333. Zuspieler: Logitech Squeezbox Touch mit Audiopool auf Synology NAS und Onkyo DX-7711 Integra als Scheibendreher, beide am M2Tech Young DAC - Wondom DSP's und Endstufen und Wondom TPA230DSP an div. Selbstbauten

  7. #7
    Benutzer Benutzerbild von newmir
    Registriert seit
    19.11.2013
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.542

    Standard

    Ich verstehe ja nicht, was daran attraktiver ist im Vergleich zu Chromecast (...ok vielleicht Bluetooth dabei ...aber das geht auch noch anders, wenn man es braucht). Alle Streaming Apps unterstützen Chromecast und hier mache ich mich doch von einer App und einem Hersteller abhängig.
    Herzliche Gruesse
    Michael

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.07.2018
    Beiträge
    170

    Standard

    Wirklich interessant ist die Break-Out-Platine, die sie da oben drauf geknallt haben. Da steckt eigentlich alles wichtige an Funktionalität drin.
    Im Nachbarforum gibts ein Bild ohne die Kleber:
    http://bilder.hifi-forum.de/max/6644...0a0_990837.jpg
    Sind alles China-Böller Mikrocontroller. Das interessante wäre sowieso die Software.

    Die Module (Linkplay A31) konnte ich hier verorten: https://www.rakoit.com/products/wireless-audio-module/
    Die scheinen aber nur OEM-Kunden zu beliefern. Habe zumindest keine Quelle gefunden.
    Das wäre zumindest eine Möglichkeit, ohne die ewige Bootzeit des Raspberry Pi an die notwendigen Features zu kommen.
    Ärgerlich ist, dass bei der WLAN-Übetragung von Audio auch keine vernünftig normierte Schnittstelle vorhanden ist. Da kocht wieder jeder sein eigenes Übertragungs-Süppchen (Airplay, Spotify, Tidal etc.). Besser als Bluetooth (wo die Problematik der Codecs mit AAC und aptx besteht) aber allemal.
    Beste Grüße,
    Markus

  9. #9
    Class-D Freak Benutzerbild von Sparrow
    Registriert seit
    12.01.2016
    Beiträge
    278

    Standard

    Hi Newmir,

    man ist nicht auf die 4Stream festgelegt. Es sind alle Apps kompatibel, die was mit Airplay, DLNA oder UPNP Protokoll anfangen können. Vom PC aus kann man z.B. VLC verwenden.

    Im Unterschied zu Chromecast haben die Up2Stream z.B. Line-In Eingänge, können USB-Audio und Bluetooth, jedenfalls das Up2Stream Pro Version. Zusätzlich haben alle Up2Stream Module einen Infrarot Empfänger für eine Fernbedienung und einen zusätzlichen digitalen Ausgang (I2S). Soweit ich weiss kann man mit Chromecast auch keine Kanäle pro Modul zuordnen, so dass man eine kabelloses Stereosystem aufbauen könnte. Unabhängig davon wurde die Produktion der Chomecast Audio Geräte letztes Jahr eingestellt.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Comparison2.jpg
Hits:	64
Größe:	22,1 KB
ID:	53230
    Octave HP300 MkII am Gremlin & Mark Levinson 333. Zuspieler: Logitech Squeezbox Touch mit Audiopool auf Synology NAS und Onkyo DX-7711 Integra als Scheibendreher, beide am M2Tech Young DAC - Wondom DSP's und Endstufen und Wondom TPA230DSP an div. Selbstbauten

  10. #10
    Benutzer Benutzerbild von newmir
    Registriert seit
    19.11.2013
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.542

    Standard

    Also .... DLNA und UPNP geht indirekt auch über eine App und dann via Chromecast. Und Stereo geht auch. Infrarot Fernbedienung habe ich nie vermisst ....ich steuere doch alles am Handy ....oder erzähle meinem Goggle Home was ich hören will ........ aber dass der Chromecast Audio eingestellt wurde ....das ist echt ein Hammer ...ist an mir vorbeigegangen.
    Herzliche Gruesse
    Michael

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.05.2014
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    415

    Standard

    Hat jemand bereits Erfahrung mit diesen Modulen gemacht? Auf Aliexpress und co. gibt es verschiedene Modelle, auch mit eingebauten Verstärkern.

  12. #12
    Aktiv, was sonst
    Registriert seit
    05.12.2017
    Beiträge
    559

    Standard

    Hi Nolie,

    im März habe ich beim Corona-Sale des Herstellers zugeschlagen und direct beim Hersteller einen S10 und einen S50pro zum Mega-Schnapperpreis geschossen.

    Während der S10 nur aus reiner Neugier ins Haus kam, macht der S50 pro durch den Digitalausgang Sinn: Ich nutze ihn in einem Setup, um einen OpenDRC DA8 anzusteuern. Die Einschränkung auf 16/44 nach CD-Standard stört mich dabei nicht. Digital ist der Klang naturgemäß normal, da das Signal ja einfach weitergereicht wird. Der eingebaute AD/Wandler ist auch soweit ganz ok. Was nervt, sind gelegentliche WLAN-Aussetzer, die Marotte des Gerätes, sich per Stimme anzumelden und der Analogausgang, den ich persönlich klanglich nicht als Offenbarung empfinde (der S10 ist erst recht keine Granate, was für den aufgerufenen Preis aber auch nicht anders zu erwarten war).

    Was allerdings richtig nervt, ist der Hersteller selbst. Ich habe noch nie erlebt, per WhatsApp und E-Mail zum Schreiben einer positiven "Rezension" auf Amazon aufgefordert zu werden. Daher rate ich dringend zu Vorsicht und mir kommt kein Gerät des Herstellers mehr in Haus.


    VG
    Ludger

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.05.2014
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    415

    Standard

    Moin Ludger,
    danke für dein kurzes Review! Ich dachte eher an solche Platinen und frage mich, ob die etwas gemeinsam mit dem Arylic haben oder ob es nachbauten sind.

    Ich hoffe der Link ist in Ordnung:

    https://de.banggood.com/Up2stream-Wi...r_warehouse=CN

  14. #14
    Aktiv, was sonst
    Registriert seit
    05.12.2017
    Beiträge
    559

    Standard

    Naja, ich würde sagen wenn es aussieht wie ein Schnitzel und auch so riecht und schmeckt, dann wird es wohl ein Schnitzel sein ;-). Ich kenne mich da nicht so gut aus, aber die Parallelen sind ja da.

  15. #15
    gewerblicher Teilnehmer
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    16

    Standard

    Zitat Zitat von spendormania Beitrag anzeigen
    Was allerdings richtig nervt, ist der Hersteller selbst. Ich habe noch nie erlebt, per WhatsApp und E-Mail zum Schreiben einer positiven "Rezension" auf Amazon aufgefordert zu werden. Daher rate ich dringend zu Vorsicht und mir kommt kein Gerät des Herstellers mehr in Haus.
    Hallo Ludger,

    chinesische Hersteller ticken in mancher Hinsicht anders als wir. Das war mit Sicherheit nicht böse gemeint, sie versuchen nur bekannter zu werden.

    Die Module selbst laufen recht stabil, per Ethernet hatte ich noch keine Probleme, bei der Anbindung per WLAN sollte man darauf achten, dass die Abdeckung ausreichend ist. Sollte sich das Gerät trotzdem aufhängen, dann einfach ein- und ausschalten, oder kurz den Stecker ziehen.

    Falls es Fragen zu der Bedienung gibt, kannst Du gerne mich gerne kontaktieren.

    Viele Grüße
    Frank
    Geändert von HHL (14.09.2020 um 10:24 Uhr)

  16. #16
    gewerblicher Teilnehmer
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    16

    Standard

    Zitat Zitat von Nolie Beitrag anzeigen
    Moin Ludger,
    danke für dein kurzes Review! Ich dachte eher an solche Platinen und frage mich, ob die etwas gemeinsam mit dem Arylic haben oder ob es nachbauten sind.

    Ich hoffe der Link ist in Ordnung:

    https://de.banggood.com/Up2stream-Wi...r_warehouse=CN
    Hi Nolie,

    das verlinkte Produkt ist der Up2Stream Amp v2, aktuell ist die v3.

    Unterschiede zum Vorgänger

    • USB Audio: als USB PC- Soundkarte verwendbar
    • Digital Out per S/PDIF
    • WLAN und Bluetooth: SSID Namensanpassung möglich
    • Anschlüsse für kommende externe Bedieneinheit und Display
    • Mittels optionaler App lässt ich der integrierte DSP programmieren


    Die Module gibt es übrigens auch bei uns...

    Viele Grüße
    Frank

  17. #17
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2012
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    358

    Standard

    Zitat Zitat von HHL Beitrag anzeigen
    Hi Nolie,

    das verlinkte Produkt ist der Up2Stream Amp v2, aktuell ist die v3.

    Unterschiede zum Vorgänger

    • USB Audio: als USB PC- Soundkarte verwendbar
    • Digital Out per S/PDIF
    • WLAN und Bluetooth: SSID Namensanpassung möglich
    • Anschlüsse für kommende externe Bedieneinheit und Display
    • Mittels optionaler App lässt ich der integrierte DSP programmieren


    Die Module gibt es übrigens auch bei uns...

    Viele Grüße
    Frank
    Hallo Frank,

    die Produkte scheinen ja der Hammer zu sein. Auf Youtube gibt es eine sehr positive Rezension. Aber ich habe da ein paar Fragen.

    Kann man damit auch den Ton eines TV wiedergeben, meistens wird der heute über TOSLINK ausgegeben, oder über einen externen TOSLINK DAC eben analog. Wahrscheinlich ja, nur was ist mit der Latenz für den Fall, dass Multiroom/ kein Multiroom benutzt wird? Wenn kein Multiroom benutzt wird, also das analoge Signal in den RCA-Eingang geht, sollte doch eine geringe Latenz < 100ms erreichbar sein, oder? Bei Multiroombetrieb denke ich eher an 2 Sek. Wenn ja, kann man dann Profile anlegen um zwischen den beiden Fällen mit einem Klick in der App zu wechseln, o.ä.

    Die "Gehäuse" scheinen einfach 2 Acrylglasplatte zu sein, gibt es die auch für den Amp 2.1?
    Bietet ihr auch die APCWorkbench an?
    Ist die IR-Remote Funktion lernfähig, wie z.B. bei MiniDSP, sodass man eine Apple Fernbedienung nehmen kann?
    Netzteil für den AMP 2.1?

    Grüße Rainer
    Geändert von loki (Gestern um 18:20 Uhr)

  18. #18
    gewerblicher Teilnehmer
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    16

    Standard

    Hallo Rainer,

    der Up2Stream Pro hat einen Aux Eingang für externe Zuspieler, daran lässt sich auch ein Fernseher anschliessen. Es ist so, wie Du geschrieben hast: Im Standalone Betrieb ist die Latenz vernachlässigbar und lippensyncron zum TV Bild. Im Multiroom Modus wird ein Buffer zum zeitlichen Abgleich der Audiodateien verwendet, wodurch es zu einer verzögerten Audioausgabe kommt. Multiroom und Bild passen dann nicht mehr zusammen. Die Umschaltung zwischen Multiroom und Standalone Modus ist ein Wisch mit dem Finger in der 4Stream App.

    Für den 2.1 Amp gibt es bereits ein Gehäuse. Im Moment habe ich die Nachricht bekommen das ab sofort auch die für Oktober angekündigten Erweiterungsboards zur Verfügung stehen:


    • DAC Board für den Mini und Pro mit hochwertigem Wandler, bis 24bit/192KHz, Dynamikumfang: 112dB, THD+N: 0dB FS 0.002%
    • Externe Bedieneinheit für den Einbau in Frontpanels, inkl. IR Empfänger
    • S/Pdif in, Optisch und Coax
    • S/Pdif out, Optisch und Coax
    • Externer Lautstärkeregler mit Umschaltfunktion für den Mini
    • IR Verlängerung


    Wegen der IR Fernbedienung muss ich mich schlau machen, dazu kann ich momentan leider nichts sagen...

    Viele Grüße
    Frank

Stichworte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0