» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden.

Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Fehlen diese Angaben, kann eine Registrierung im Forum nicht erfolgen.
Prüfe also bitte, ob alle Angaben vollständig sind!

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschliessend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen.
Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Seite 26 von 26 ErsteErste ... 16 24 25 26
Zeige Ergebnis 501 bis 515 von 515
  1. #501
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    209

    Standard

    Vielen Dank euch beiden, Die entsprechenden Suchbegriffe habe ich alle durch. Wirklich sonderbar.
    Ich werde dann wohl doch zur "Holzlösung" greifen, Alu fertig wäre halt schön gewesen.

    Schönen Abend noch.

    Grüße
    Olaf

  2. #502
    Good Vibrations Benutzerbild von Jesse
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    1.819

    Standard

    Da fällt mir nochwas ein: Bei Einhell bekommt man, glaub ich, so ziemlich alle Ersatzteile für relativ kleines Geld. Da könntest du also die genau passenden Teile bekommen.
    Gruß

    Jesse Good Vibrations




    Die Realität ist in Wirklichkeit etwas komplizierter.

  3. #503
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.05.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2

    Frage akustischer Kurzschluss bei Dipol-Strahlern?

    Hallo zusammen,

    mal eine kurze Frage zu Dipol-Lautsprechern (Open-Baffle):

    Diese sieht man manchmal mit riesigen Basslautsprechern - 15" oder sogar 18" habe ich schon gesehen - aber ohne Gehäuse.

    Gibt es bei den tiefen Frequenzen denn keinen akustischen Kurzschluss? Also Druckausgleich zwischen Vorder- und Rückseite?

    Haben hier die Entwickler die physikalischen Gesetze geändert oder waren es eher die Marketingabteilungen der Hersteller?
    Oder gibt es einen anderen Grund, dass das nicht passiert?

    Würde mich über Antworten freuen.


  4. #504
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von kwesi
    Registriert seit
    14.05.2014
    Ort
    Haltern am See
    Beiträge
    360

    Standard

    Zitat Zitat von Alt-F4 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    mal eine kurze Frage zu Dipol-Lautsprechern (Open-Baffle):

    Diese sieht man manchmal mit riesigen Basslautsprechern - 15" oder sogar 18" habe ich schon gesehen - aber ohne Gehäuse.

    Gibt es bei den tiefen Frequenzen denn keinen akustischen Kurzschluss? Also Druckausgleich zwischen Vorder- und Rückseite?

    Haben hier die Entwickler die physikalischen Gesetze geändert oder waren es eher die Marketingabteilungen der Hersteller?
    Oder gibt es einen anderen Grund, dass das nicht passiert?

    Würde mich über Antworten freuen.

    http://www.dipolplus.de/thema1.html
    https://www.linkwitzlab.com/models.htm
    "Science is about what is, Engineering is about what can be"
    Neil Armstrong

  5. #505
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.01.2013
    Beiträge
    777

    Standard

    Hier noch ein Bericht, da ist nicht wirklich erklärt wie es geht, aber angeschnitten.
    Fakt ist, es klappt, und es macht Spaß.
    Leider kann ich es Raumbedingt nicht machen, sonst hätte ich schon längst welche. Der Abstand von Mindestens 70Cm, aber besser 1Meter zur Rückwand bekomme ich leider nicht hin.

    https://www.monacor.de/magazin/offen...SAAEgIUZvD_BwE

    gruß
    Flo

  6. #506
    Vergesslich Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.479

    Standard

    Openbaffle:

    Das Wort "kurzschluss" ist da nicht so passend. Es gibt zur Form der Dipol-8-Abstrahlung einen definierten bafflestep. Um einen frühzeitigen bafflestep auszugleichen ist es Möglich mit mehreren großen Chassis und/oder einer entsprechenden Entzerrung, auch tiefe Frequenzen adäquat darzustellen. Das geht auch mit kleineren Basschassis, es werden dann ggf. aber mehr als 2, je Seite. z.B. (MiniDip)

    Die Beste deutschsprachige Seite zu openbaffle hat Rudolf Finke

    Gegenüber anderen Systemen hat der Dipol gewisse Vorteile, nimmt aber gegenüber einer kleinen auf den Raum abgestimmten BR-Box, etwas mehr Raum ein.

    Grüße, Hartmut
    ’’Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen. ‘‘ George Orwell

    Man muss nicht Alles bauen, was nicht bei 3 weglaufen kann

  7. #507
    Good Vibrations Benutzerbild von Jesse
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    1.819

    Standard

    Zitat Zitat von dy1026u Beitrag anzeigen
    ...nimmt aber gegenüber einer kleinen auf den Raum abgestimmten BR-Box, etwas mehr Raum ein.
    Hallo Hartmut,

    kannst du mal bitte kurz beschreiben was du damit meinst?

    Denn rein auf das Volumen des Lautsprechers bezogen, halte ich diese Aussage nicht für allgemeingültig.
    Gruß

    Jesse Good Vibrations




    Die Realität ist in Wirklichkeit etwas komplizierter.

  8. #508
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    OWL
    Beiträge
    2.438

    Standard

    Ich finde dieses Raum/Volumen/sonstwas Argument sowieso immer ziemlich behämmert. Wenn man eine kleine kompakte auf einen Ständer stellt , dann nimmt die kleine kompakte genauso viel Standfläche ein wie eine Standbox. Also kann man doch gleich eine Standbox nehmen. Genauso beim Dipol: einfach ein Brett hinstellen tut nicht, dann kippt das Brett nämlich um. Also muss man Standfläche schaffen, und voila, kann man gleich eine normale Standbox nehmen.

    Natürlich erstmal unabhängig ob man jetzt aus Designgründen doch lieber eine kompakte nimmt oder aus ideologischen Motiven auf Dipol geht. Am effektiven Raumverbrauch ändert sich nichts.

  9. #509
    Vorsicht Ironie ...
    Registriert seit
    16.11.2018
    Ort
    Bretten
    Beiträge
    976

    Standard

    Zitat Zitat von JFA Beitrag anzeigen
    IAm effektiven Raumverbrauch ändert sich nichts.
    Der Dipol braucht i.d.R. so 1 bis 2m Wandabstand und das generiert einen effektiven Platzverbrauch, den viele nicht verkraften können (z.B. meiner einer) ....
    Gruß Klaus

    Wer nicht bis drei zählen kann, muss es halt digital lösen !

  10. #510
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    OWL
    Beiträge
    2.438

    Standard

    Ja, damit hatte ich noch gar nicht angefangen. Aber es ist ja jetzt nicht so, als ob man de meisten "normalen" Lautsprecher direkt vor die Wand stellen könnte. Im DIY aber zumindest eher denkbar durch gezielten Bau.

  11. #511
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    24.04.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    2.033

    Standard

    Bei mir wären Dipole kein Stück raumgreifender als Standboxen oder aufgeständerte Kompaktboxen. Grund: Ich habe die Lautsprecher auch so mit etwas Abstand zur Wand. Die Lautsprecher die bei mir den geringsten Wandabstand brauchen sind die Raduno.

    Ob es jetzt 20cm hin oder her sind... ja nun, in der Kabane kann das natürlich der Unterschied zwischen "geht gerade noch" und "geht gerade nicht mehr" sein. Wenn ich mir die Hörraumbilder hier anschaue, dann würde da doch oft auch was anderes reinpassen.

  12. #512
    möchte doch bloß hören... Benutzerbild von kboe
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    Brunn am Gebirge (Österreich)
    Beiträge
    1.387

    Standard

    Das wichtigste Argument fehlt mir hier:
    Dipole brauchen LEISTUNG! Und müssen die auch noch aushalten. Mechanisch wie elektrisch.
    Sonst wirds nie wirklich laut.
    ... Raummoden aber bleiben bestehen...

  13. #513
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    OWL
    Beiträge
    2.438

    Standard

    Deshalb substituiert man das ja auch ganz gerne durch Membranfläche

  14. #514
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.11.2009
    Ort
    karlsruhe
    Beiträge
    664

    Standard

    Zitat Zitat von kboe Beitrag anzeigen
    Das wichtigste Argument fehlt mir hier:
    Dipole brauchen LEISTUNG! Und müssen die auch noch aushalten. Mechanisch wie elektrisch.
    Sonst wirds nie wirklich laut.
    sehr gut auf den Punkt gebracht! Danke.

    genauso wie Rudolf habe ich vor rund 20 Jahren mit meinen Untersuchungen an Dipolen experimentiert und mein Fazit nach einigen Jahren des Einsatzes tifft genau dieser Post von gerade eben.

    dieses Bild aus 2005 war mein letzter Dipol als Schmale Offene Schallwand. Ich habe es damals SOS getauft und ein einfacher Ipol mit 15 Zöller.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	mal was neues.jpg
Hits:	22
Größe:	69,6 KB
ID:	66921

    kurze Zeit später habe ich auch noch ein einfacher Ripol im Bass gebaut.

    2006 bis 2007 habe ich dann viel mit 2.1 Systemen experimentiert und da am Beispiel die Aria von Visaton hergenommen. Das Bild ist leicht verändert da ich wissen wollte die die KE oder de DSM aussieht, im Original ist die G20Sc verwendet. Und schon dieses kleine Setup aus normaler Aria und einfachem GF250 in CB machte genau so viel Lärm wie die SOS. Und braucht auch noch deutlich weniger Leistung.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Clipboard_20140311.png
Hits:	17
Größe:	217,1 KB
ID:	66922
    dann ist auch mal 2007 des hier dazugekommen, und auch diese sind mehrfach leistungsfähiger als die SOS.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	img2624smalltl4.jpg
Hits:	14
Größe:	14,1 KB
ID:	66923


    Ganz klar für MICH: ich benötige keine Dipole um akustisch glücklich zu werden


    Gruß Timo

  15. #515
    Vergesslich Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.479

    Standard

    Moin,

    Jesse: Meine kleinen Eier, mit einem 10cm KT100V in BR schaffen in meinen kleinen 20qm Raum die gleiche untere Grenzfrequenz, wie die großen 40cm breiten openbaffle mit 2x30cm Bässen, ohne aufwendige Entzerrung. Das sieht optisch dezenter aus und nimmt auch etwas weniger Platz ein. Wenn das openbaffle-Brett da steht, ist das schon dominant.

    Dass die räumliche Auflösung bei openbaffle grundsätzlich besser ist, kann ich nicht bestätigen. Wenn vernünftig gebaut ist, nimmt sich das nix. Einzig der Bass ist bei openbaffle präziser, da er nicht lange "nachwabbert".

    Den 1-2 meter Wandabstand kann ich nicht grundsätzlich nachvollziehen. Eine Aufstellung an der Längswand hat sich bei Vorführungen und bei mir im Zimmer, als Vorteilhafter erwiesen. Meine eingewinkelten Schallwände haben einen Abstand von 60/80cm zur Wand dahinter. Der Abstand zur Seitenwand beträgt bei mir 1 Meter Links und 1,50 Meter rechts. Vor den Seitenwänden stehen offene Regal, die Reflexionen brechen. Rudolf hat mein Zimmer mal als "Möbellager" bezeichnet
    Ich sehe den seitlichen Wandabstand als wesentlich wichtiger an.

    Ausschlaggebend ist auch der Hörplatz. Der ist bei mir auch circa 60cm vor der Wand. Direkt an der Wand gibt es zuviel Bassenergie, was je nach Musik oder Aufnahme sogar brauchbar sein kann.

    Ansonsten egal welcher Lautsprecher, der Standplatz im Raum ist immer der Gleiche. An der Position funktionieren sie halt am Besten.

    Meine Openbaffle funktionierten auch wunderbar; Draußen auf dem freien Feld.

    Grüße, Hartmut
    ’’Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen. ‘‘ George Orwell

    Man muss nicht Alles bauen, was nicht bei 3 weglaufen kann

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0