» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen, die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich, registrierter User in diesem Forum zu werden. Schreibe dazu einfach eine E-Mail an

team{at}diy-hifi-forum.eu

Schreibe in den Betreff "Registrierung" und Deinen gewünschten Usernamen. In den Mailtext schreibst Du bitte folgende Informationen:

- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschließend Deinen Account.

Euer DIY-Hifi-Forum Team
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Bleiohr Benutzerbild von ax3
    Registriert seit
    20.10.2010
    Ort
    Westen
    Beiträge
    30

    Frage Was könnte ich mal wieder bauen?

    Hallo zusammen,

    seit längerer Zeit habe ich schon nichts mehr selbst gebaut.
    Die letzten großen Lautsprecher sind (fast) alle, meistens im Freundeskreis, verkauft und ich höre nicht vollkommen unzufrieden mit einem Yamaha Soundprojector / Subwoofer und/oder Elac Lautsprechern mit AMT, wenn ich möchte, Musik und Filmton.
    Das meiste habe ich wegen Umzug verkauft, weil meine Frau etwas "ländlicher" (von Großstadt NRW nach Kleinstadt NRW) wohnen wollte und es sich da anbot mal Inventur zu machen und auch das Raumkonzept ein bisschen flexibler und vor allem ohne "Männerboxen" zu gestalten.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20190721.jpg
Hits:	100
Größe:	483,4 KB
ID:	52413

    So weit, so gut, könnte man sagen, wenn da nicht das bzw. ein seit 40 Jahren begleitendes Hobby wäre, dass ab und an mal wieder gegen die Schädeldecke klopft.
    Platz ist genug und die Lautsprecher müssen auch nicht im Wohnraum (ca 70qm, verwinkelt) stehen, es geht auch in einem 30qm Raum seitwärts.

    Ihr kennt das vielleicht auch. Man hört Musik und WEISS > Da geht noch mehr, viel mehr.
    Ich bin einfach durch große Lautsprecher mit PA Treibern versaut, könnte man sagen. Ich weiß, dass die Elac
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	HiFi-2787.jpg
Hits:	55
Größe:	116,6 KB
ID:	52414

    vieles richtig machen und ja, ich höre gerne Musik mit ihnen, aber manchmal will ich bspw. Tool auch im "Original" da stehen haben, das geht dann nicht.

    Ebenso bei dem großen Yamaha Soundprojector.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ysp.jpg
Hits:	66
Größe:	23,4 KB
ID:	52415

    Kann man nicht selbst bauen. Faszinierendes Konzept. Reicht mit 15" Aktiv-Sub vollkommen. Aber auch da geht, natürlich, einiges mehr.


    Es sind unten, das sei direkt am Anfang gesagt, Vorüberlegungen und ich möchte nicht festgenagelt werden, wann denn die Kisten endlich fertig sind. Da will ich die Erwartungen direkt runter schrauben, weil ich genau weiß, wie es ist, wenn man mitliest und dann denkt: "Ja, wird das nochmal was?"
    Ging mir hier schon bei etlichen teils "ganz sicheren" Projekten so, deshalb direkt der Hinweis.

    Aber ich überlege eben doch und möchte da mit euch ins Gespräch kommen, an was ich so "rumüberlege". Überlegt und kommentiert ruhig mit, vielleicht kommt ihr ja selbst wieder auf "blöde Ideen".

    Also:
    1.) Ein Koax aus dem Dayton AMT Pro 4 in bzw. vor einem Faital 15PR400, auf den ich hier im Forum aufmerksam wurde, dann mehr dazu las und den ich hinsichtlich seiner unteren Grenzfrequenz, wie auch seiner Breitbandigkeit ganz gut finde. Auch troels schreibt Gutes dazu, weshalb ich den mal ausgesucht habe.
    Der Dayton reizt mich, seit ich ihn kenne.
    Ich stelle mir da ein Konzept vor, bei dem der Dayton an zwei Metallstangen im Zentrum des Faital "schwebt".
    Unklar ist mir die hintere Gehäuseform des Dayton. Ich dachte da an so etwas, wie eine Schiffsrumpfform, bin aber, natürlich, für Ideen offen.

    Aktiv das Ganze natürlich. Erstmal, wie alles andere oder bei den anderen Überlegungen ebenfalls, über die DCX an einem Sony STR-DA3000ES Mehrkanal Receiver.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	HiFi-2689.jpg
Hits:	24
Größe:	134,2 KB
ID:	52416
    Übernahme bei 1.5khz würde ich als erstes versuchen. Über die Ultracurve linear einmessen lassen,

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	HiFi-8092.jpg
Hits:	25
Größe:	119,6 KB
ID:	52417

    die Parameter auf die DCX übertragen und dann ab hier auf Harman Kurve versuchen einzustellen.
    Messmikro ist kalibriert vorhanden, Namen habe ich vergessen. Kein Behringer.
    Das Procedere mache ich immer so und komme damit ganz gut klar, bin aber für Vorschläge, wie bei allem anderen, offen.

    2.) Der Celestion FTX 8020 als Grund/Mittel/ Hochtoneinheit in einer schlanken, hohen Box, die dem heutigen Zeitgeist und optischen Gewohnheiten entspricht.https://celestion.com/product/147/ftx0820/
    Akustisches Zentrum auf Sitzhöhe.
    Drei oder vier 20 Zentimeter 8" Lautsprecher, die entweder in einem geschlossenen Gehäuse (am liebsten) oder in BR spielen. Bis 30HZ runter sollte schon sein und ordentliches Verschiebevolumen wäre auch gut. Aus dem PA Lager fallen mir da gar keine Kandidaten ein.
    Ansonsten die SB Audio mit Keramikmembran oder was von Wavecore.

    3.) Ein 15" mit 1.4" oder 1.5" Klassiker für das traute Heim.
    Da gibt es ja schon ziemlich viele Konzepte, aber ich will eigentlich nichts nachbauen. Manche werden das vielleicht verstehen.
    Bass also Faital 15PR400 oder PD153ER http://www.precision-devices.com/Pro...etails/PD153ER oder 18sound 15W930 http://www.eighteensound.com/en/prod.../15-0/8/15W930
    Dazu dann breit öffnendes CD Horn ab ca. 1 bis 1.3khz Limmer? RCF?
    Das Horn aus der JBL M2 würde mich natürlich ebenfalls reizen, aber was man da für gepresstes Plastik haben möchte, ist mir einfach zu viel Euro für den materiellen Gegenwert, auch wenn ich da vielleicht falsch liegen mag, denn das Horn ist schon immens wichtig für das Gesamtergebnis. Aber hinterher bezahle ich dafür - und mir gefällt es nicht. Auch doof.

    Treiber entweder ein BMS 1.4 oder 1.5 oder ein Celestion 1.4", je nachdem, was Franky dazu schreibt.

    Tja, soweit erstmal.
    Preislich soll das Ganze ohne Holz und Elektronik so bei 500 bis 700 Euro pro Seite sich einpegeln.

    Falls das hier die falsche Rubrik ist: Bitte verschieben
    Geändert von ax3 (14.01.2020 um 12:22 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.11.2018
    Ort
    Bretten
    Beiträge
    183

    Standard

    Zum Celestion FTX 8020 gibt es etwas, was mich immer mal wieder anlacht. Schau mal unter "Cinco" bei Strassacker nach. Ich habe ein sehr ähnliches Chassis rumliegen (Highlevel RX-200) und die Cinco hat da was, zumindest als Grundkonzept ...
    Gruß Klaus

    Wer nicht bis drei zählen kann, muss es halt digital lösen !

  3. #3
    Bleiohr Benutzerbild von ax3
    Registriert seit
    20.10.2010
    Ort
    Westen
    Beiträge
    30

    Standard

    Zitat Zitat von mechanic Beitrag anzeigen
    Schau mal unter "Cinco" bei Strassacker nach. Ich habe ein sehr ähnliches Chassis rumliegen (Highlevel RX-200) und die Cinco hat da was, zumindest als Grundkonzept ...
    Habe ich gemacht - und auch bei Klang und Ton sowie Celestion.
    Der Basstreiber ist nicht ganz das, was ich mir für so ein Projekt vorstelle, denn er hat eine Reso von fast 90 Hz und einen xMax von 3.5mmm
    https://celestion.com/product/129/ftr082011d/

    Auch wenn vier TT im Verbund anders auftreten, würde ich da eher einen Tieftöner nehmen wollen, der einfacher tief abzustimmen geht und der mehr Verschiebevolumen bei gleicher Membranfläche aufweist. Sd ist merkwürdigerweise nicht angegeben beim Celestion, aber ein typischer 8" Vertreter hat um die 200 cm2


    Vier davon kommen also auf ca. 800 cm2, was ungefähr der Fläche eines 15" Chassis entspricht.
    Das Verschiebevolumen Vd (Membranfläche * linearer Hub) des 15W930 http://www.eighteensound.com/en/prod.../15-0/8/15W930 bspw. ist mehr als doppelt so hoch, als dasjenige der vier Celestion zusammen. Entsprechend höher ist der erreichbare Pegel und natürlich auch die Auslenkungsgrenze des gesamten LS Systems.
    Zudem liegt seine Reso bei 33 Hz, was wesentlich praxisgerechter wäre, als ein Chassis mit einer Reso von fast 90Hz auf Tieftöner zu trimmen. Geht zwar aktiv, ist aber nicht so ganz mein Streifen.
    Will sagen: Wenn sich kein passender 8" TT findet, der es in vierfacher Ausfertigung mit einem guten 15" aufnehmen kann, dann nehme ich lieber den 15". Das Konzept eines 8" Coax mit einem 15" Bass ist ja auch nicht unspannend. Lässt sich halt nur schwer schmal bauen, es sei denn man trennte den Coax so tief, dass man den 15" als Seitenbass nehmen kann.

    Außerdem haben die Entwickler es geschafft, den Wirkungsgrad auf 87db bei 2,83v zu ziehen. Das erinnert mich an manche JBL Boxen, die mit noch leistungsfähigeren Chassis ähnliches vollbringen.
    Aber Danke für den Hinweis.
    Geändert von ax3 (14.01.2020 um 21:40 Uhr)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.11.2018
    Ort
    Bretten
    Beiträge
    183

    Standard

    Zitat Zitat von ax3 Beitrag anzeigen
    Lässt sich halt nur schwer schmal bauen, es sei denn man trennte den Coax so tief, dass man den 15" als Seitenbass nehmen kann.
    Das wäre natürlich eine Lösung. Falls doch 8" Chassis, wäre noch der bei Mehrfachanwendung bezahlbare Monacor SP-8/150 PRO zu empfehlen ...
    Gruß Klaus

    Wer nicht bis drei zählen kann, muss es halt digital lösen !

  5. #5
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    2.769

    Standard

    Moin,
    sehr interesssant. Ich bin gespannt. Ein modernes bezahlbares Horn öh Waveguide mit 90° x 90° fehlt wirklich irgendwie.
    Mit dem Faital machst du schon mal nichts falsch.
    Hau rein.

    Jrooß Kalle

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.01.2017
    Beiträge
    179

    Standard

    Zitat Zitat von Kalle Beitrag anzeigen
    Ein modernes bezahlbares Horn öh Waveguide mit 90° x 90° fehlt wirklich irgendwie.

    Wie groß würde das denn werden? Mit 3d Druck geht schon einiges, es darf nur nicht zu groß werden...

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.09.2017
    Beiträge
    201

    Standard

    Dieses 100x100 Grad Waveguide ist nicht allzu teuer:

    https://reconingspeakers.com/product...f-1-waveguide/

    Die zwei Nachteile sind, dass man erstens einen 1.5" Treiber benötigt und zweitens die Kombi leider nicht allzu tief getrennt werden kann.

    Gruss

    Charles

  8. #8
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    2.769

    Standard

    Moin,
    man (Ausnahme Charles) vergisst immer mal über den Teich zu gucken.
    https://reconingspeakers.com/wp-cont...3765307351.jpg
    Das aus den Cinemabrocken könnte wahrscheinlich auch tiefer, ist aber auch enger.
    jrooß

  9. #9
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    4.502

    Standard

    Ist jemand an einer Sammelbestellung bei speaker-exchange interessiert?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.09.2017
    Beiträge
    201

    Standard

    Wenn ich das richtig sehe, ist das auch für 1.5" Treiber, oder nicht? Hatte immer gemeint das sei ein 2" …..

    Gruss

    Charles
    Geändert von phase_accurate (15.01.2020 um 10:26 Uhr)

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0