» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen, die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich, registrierter User in diesem Forum zu werden. Schreibe dazu einfach eine E-Mail an

team{at}diy-hifi-forum.eu

Schreibe in den Betreff "Registrierung" und Deinen gewünschten Usernamen. In den Mailtext schreibst Du bitte folgende Informationen:

- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschließend Deinen Account.

Euer DIY-Hifi-Forum Team
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 2 3 4
Zeige Ergebnis 61 bis 75 von 75
  1. #61
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    28777 Bremen
    Beiträge
    6.921

    Standard

    Jupp. Passt .

    Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

  2. #62
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.07.2015
    Ort
    Beckum
    Beiträge
    610

    Standard

    Der Alu Online Shop ist Spitze. Schnell und beste Qualität.
    Die Platten wiegen ca. 10 kg. 8 mm ist ganz schön dick. Da klaffen Vorstellung und Realität auseinander. Hoffentlich läßt sich der Verstärker noch tragen, wenn er fertig ist.

    Viele Grüße

    Thomas

  3. #63
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    2.654

    Standard

    Hallo Thomas,
    sonne Gryphon Antileon wiegt 84 kg, die klaut keiner.
    Jrooß Kalle

  4. #64
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    4.386

    Standard

    Moin Dominic,
    starkes Teil

    Was ist bei einer Endstufe eigentlich der Unterschied zwischen Doppelmono und Stereo? Ist es die eigene Stromversorgung für jede Endstufe statt eines gemeinsamen Netzteils?

    Viele Grüße,
    Christoph

  5. #65
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.04.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    182

    Standard

    Wäre es technisch möglich, richtig große VU-Meter á la Technics SE-R1 in die Front zu setzen? Es muss ja nicht so nach einem Raumschiff-Überrest aus "Fallout" aussehen wie der Gryphon Antileon.

    Optimal wäre natürlich eine Umschaltmöglichkeit zwischen VU und Peak (logarithmierte Spitzenspannungsmesser mit einem Anzeigeumfang von mindestens 40dB) und das mit Zeigern, die so groß sind, dass man es rauschen hört, wenn sie sich bewegen
    Geändert von Koaxfan (28.11.2019 um 09:48 Uhr)

  6. #66
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.07.2015
    Ort
    Beckum
    Beiträge
    610

    Standard

    Hi Koaxfan,

    sehr gute Idee. Macht sich bestimmt gut bei dem Schiff.
    ich suche mal, ob sich was passendes findet.
    Die erfoderlichen Anpassungen sollten nicht schwierig sein.

    viele Grüße

    Thomas

  7. #67
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.11.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    166

    Standard

    Hi!

    Zitat Zitat von Koaxfan Beitrag anzeigen
    Wäre es technisch möglich, richtig große VU-Meter á la Technics SE-R1 in die Front zu setzen?
    Warum sollte das nicht möglich sein?
    Wenn du mal ein entsprechendes Instrument findest, dass von Privat gekauft werden kann, lass es mich wissen!

    Ich habe es bei meiner PA2 mit Tek VU-Metern von den Franzosen gelöst. Ergebnis findest du hier im Forum.

    Die erfoderlichen Anpassungen sollten nicht schwierig sein.
    Kommt ganz darauf an welche Mittel man zur Verfügung hat und wie hoch der eigene Anspruch an die Optik ist...

    Grüße, Köter



    Ps: Ist immer noch ein wirklich imposantes Teil Dominic!

  8. #68
    Benutzer
    Registriert seit
    29.11.2018
    Beiträge
    37

    Standard

    Sehr schöner Aufbau, seltene Optik. Kamin-Feeling im Class A-Betrieb mit den Holzteilen ? Nein, sehr chic.
    Fragen: Betriebsspannung +/- ?
    2. Ruhestrom, den du bei A/B-Betrieb fährst,
    3. Hat der Trafo eine "Anlaufschaltung", oder sind das je 400W ?

    Bin mit einem 500W-Ringkern am Wirken, der hat einen 2Ohm 5W primär vorgeschaltet, weil er sonst die
    Sicherung im Kasten (je nach Phase) oft raushaut.
    Ähnliche Schaltungen (wie deine) hatte z.B. Metaxas oder im Musiker-Bereich Homni Enterprises, zumindest
    sind die mir "untergekommen". Allerdings mit Transistor-Differenzverstärkern.

    @Olli: willst du echt mit 100 W an deine schönen Hörner ? Deine Röhre ist doch optimal.
    Warte vielleicht noch ein wenig, ich bin bald mit meiner Röhre (Spannungsverstärkung) und Transistor
    (Stromverstärkung) fertig. Auf den Leiterplatten steht zwar 2020, das wird aber bestimmt im Januar fertig.
    Ach, pardon, sind ja auch dann je 120Wsin an 8 Ohm. Bleib bei deinen schicken Pentoden.
    Lb. Gruß, Klaus

  9. #69
    Benutzer
    Registriert seit
    29.11.2018
    Beiträge
    37

    Standard

    pardon, war nur bei Seite 1. Die Fragen sind da wohl schon beantwortet (Seiten 2 und 3)

  10. #70
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.04.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    182

    Standard

    Zitat Zitat von Köter Beitrag anzeigen
    Wenn du mal ein entsprechendes Instrument findest, dass von Privat gekauft werden kann, lass es mich wissen!
    Du kannst es sogar mit Nixie Röhren machen https://www.kickstarter.com/projects...led-nixielyzer

    Aber im Grunde sollte es doch mit großen Zeigerinstrumenen und einer entsprechenden Vorschaltplatine machbar sein. Im Vergleich zu den hier ganz locker durchdiskutierten aber für mich extrem komplexen Verstärkerschaltungslayoutfeinheiten erscheint es mir sogar ansatzweise verständlich, was die VU-Meter-Platinen so machen.

  11. #71
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von dommii
    Registriert seit
    29.03.2012
    Ort
    Badenermoor
    Beiträge
    797

    Standard

    Ich hatte auch schon mehrfach über eine Pegelanzeige nachgedacht, wenn ich sie nicht in Holz gebaut hätte, wäre ich vermutlich bei zwei LM3916 mit weißen LEDs hinter der Frontplatte gelandet.

    Im Anhang findet ihr die Bohrschablone. Wenn ihr 200er Kühlkörper nehmt, könnt ihr sie einfach ausdrucken und anhand der oberen und unteren Linie ausrichten. Dabei muss man nur darauf achten das im Druckfenster das Häkchen bei 'tatsächliche Größe' gesetzt ist.

    Weiterhin frohes Basteln und beste Grüße!
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    "Do it blind! If you know what you're listening to, I don't care what you think." Dr. Floyd E. Toole

    Mit besten Grüßen,
    Dominic

  12. #72
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.04.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    182

    Standard

    Super, Danke!

    inzwischen habe ich mich einige Stunden bezüglich VU-Meter eingelesen aber wirklich die Lösung habe ich noch nicht. Am liebsten würde ich ein Schaltschrank-Einbaumessgerät im 144mm Raster nehmen, Vorschaltplatine davor, eigene durchgehende Skala gemacht und die beiden Instrumente reingesetzt. Das scheint aber nicht so einfach zu sein, ich habe zumindest keine Schaltung gefunden die man parallel zu den Lautsprechern hängt. Wie haben das die Verstärker mit eingebauten VU-Metern realisiert, insbesondere die bei denen man zwischen VU und Peak umschalten kann?

  13. #73
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von dommii
    Registriert seit
    29.03.2012
    Ort
    Badenermoor
    Beiträge
    797

    Standard

    Ich würde einen Brückengleichrichter an den Ausgang hängen und diesen entweder über ein RC-Glied für VU oder direkt für Peak an ein DC-Zeigerinstrument hängen. Das muss dann zwar eine relativ hohe Impedanz haben, aber das sollte kein Problem sein.
    "Do it blind! If you know what you're listening to, I don't care what you think." Dr. Floyd E. Toole

    Mit besten Grüßen,
    Dominic

  14. #74
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2015
    Ort
    Höhreute
    Beiträge
    231

    Standard

    Hallo Koaxfan,

    da bietet einer 2 Stück NOS an:

    120x74mm

    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...98193-172-1202
    Gruß
    Rainer

  15. #75
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.04.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    182

    Standard

    Danke, die schaue ich mir mal an. Da brauche ich wahrscheinlich noch die erwähnten Gleichrichter / Dämpfungsglieder - vielleicht kaufe ich mir so ein Set aus Treiberplatine und zwei Mini-Analoginstrumenten und da kommen dann halt große Instrumente dran.

    Sollte man mal https://www.audiophonics.fr/en/alumi...m-p-10336.html

    anfragen ob es diese Kiste auch ausreichend groß für diesen Verstärker gibt?

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0