» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen, die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich, registrierter User in diesem Forum zu werden. Schreibe dazu einfach eine E-Mail an

team{at}diy-hifi-forum.eu

Schreibe in den Betreff "Registrierung" und Deinen gewünschten Usernamen. In den Mailtext schreibst Du bitte folgende Informationen:

- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschließend Deinen Account.

Euer DIY-Hifi-Forum Team
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 40 von 59
  1. #21
    Good Vibrations Benutzerbild von Jesse
    Registriert seit
    27.11.2008
    Beiträge
    1.025

    Standard

    Zitat Zitat von phosphor Beitrag anzeigen
    Ist der Zusatzmagnet noch en vogue? Ich meine in der K&T setzen sie den mittlerweile nicht mehr bei den BG20 Projekten ein.
    Hallo Alex,

    das kann man nicht pauschalieren, das hängt davon ab wie man den BG20 einsetzen möchte, z.B.

    - schmale oder breite Schallwand

    - Wirkungsgrad kontra Tiefgang

    - aktiv (oder Impedanzlinearisiert) versus passiv

    Das Konzept sollte also stehen bevor man sich für oder gegen den Zusatzmagneten entscheidet.
    Gruß

    Jesse
    Good Vibrations



    "Die Realität ist in Wirklichkeit etwas komplizierter."

  2. #22
    für ein paar dB mehr...
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    Brunn am Gebirge (Österreich)
    Beiträge
    600

    Standard

    Hier gibts ein paar Infos zum Zusatzmagneten:
    http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-24018.html

    Wenn du Bass aus vernünftigem Volumen willst, ist der Zusatzmagnet sicher empfehlenswert.....

    Mit den Originalparametern brauchst du für eine maximal lineare Abstimmung ca. 110 l BR, wenn ich mich recht erinnere. Mit Zusatzmagnet werden auch (deutlich) weniger reichen....
    Für den Einsatz als Mitteltöner würde ich wenig bis keine Auswirkungen erwarten...

    Gruß
    Bernhard

  3. #23
    Good Vibrations Benutzerbild von Jesse
    Registriert seit
    27.11.2008
    Beiträge
    1.025

    Standard

    Zitat Zitat von kboe Beitrag anzeigen
    Also mein Geschmack ist der BG 20 nicht.
    Ich hab mir nach einer kurzen Hörprobe auf der HIFi Music World den CT 230 gebaut. Ich war einigermaßen enttäuscht davon. Ein Lautsprecher, den man prügeln muss, damit endlich sowas wie Grundton rauskommt. Von Bass ganz zu schweigen.
    Das liegt nicht am BG20 sondern am Konzept der CT230, dafür kann sie andere Dinge richtig gut.

    Deshalb gibt es ja auch die Aurum und die kann sehr wohl Bass und zwar so richtig.


    Zitat Zitat von kboe Beitrag anzeigen
    Und außerdem kann er keinen Pegel. Weder von der elektrischen Belastbarkeit noch vom Hub her.
    Das hängt nicht nur von der elektrischen Belastbarkeit und dem Schwingspulenüberhang ab, da spielen noch mehr Kriterien eine gewichtige Rolle.
    Mit zwei richtig eingesetzten BG20 kannst du annähernd die Bude abreißen, auch im Bassbereich.

    Zitat Zitat von kboe Beitrag anzeigen
    Mit den Originalparametern brauchst du für eine maximal lineare Abstimmung ca. 110 l BR, wenn ich mich recht erinnere. Mit Zusatzmagnet werden auch (deutlich) weniger reichen...
    Bei einer sehr breiten Schallwand (40 cm und mehr) ändert sich das, z.B. bei 60 cm reichen auch ca. 70 Liter.

    Zitat Zitat von kboe Beitrag anzeigen
    Für den Einsatz als Mitteltöner würde ich wenig bis keine Auswirkungen erwarten...
    ca. 2 dB mehr Pegel bei gleicher Leistung.
    Geändert von Jesse (10.10.2020 um 13:42 Uhr)
    Gruß

    Jesse
    Good Vibrations



    "Die Realität ist in Wirklichkeit etwas komplizierter."

  4. #24
    für ein paar dB mehr...
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    Brunn am Gebirge (Österreich)
    Beiträge
    600

    Standard

    Zitat Zitat von Jesse Beitrag anzeigen
    Das liegt nicht am BG20 sondern am Konzept der CT230, dafür kann sie andere Dinge richtig gut.

    Deshalb gibt es ja auch die Aurum und die kann sehr wohl Bass und zwar so richtig.
    Kann ich nix zu sagen. Die Aurum kenne ich nicht.



    Das hängt nicht nur von der elektrischen Belastbarkeit und dem Schwingspulenüberhang ab, da spielen noch mehr Kriterien eine gewichtige Rolle.
    NÖ! Im BASS spielt nur das Verschiebevolumen eine Rolle..

    Mit zwei richtig eingesetzten BG20 kannst du annähernd die Bude abreißen, auch im Bassbereich.
    Auch nö! Hab auf derselben HiFi Music World auch HiFi Selbstbau's Two and One gehört. Auch die war in dem zugegeben sehr großen Raum schwer überfordert!

    Bei einer sehr breiten Schallwand (40 cm und mehr) ändert sich das, z.B. bei 60 cm reichen auch ca. 70 Liter.
    Ich kann mir beim besten Willen keine Wirkung der Schallwand unterhalb des Bafflesteps vorstellen. Und dort ist für meine Begriffe Bass zu Hause...

    ca. 2 dB mehr Pegel bei gleicher Leistung.
    Das wird wohl so sein Da erspart man sich 2 dB Dämpfung des HT...

    Ich will hier nicht zu streiten beginnen! Ist sehr viel Geschmackssache dabei!
    Als Bass würde ich persönlich einen TIW 300 bezeichnen, einen BG 20 eher nicht.

    Wie sich ein BG 20 als Mitteltöner macht, weiß ich wirklich nicht!

    Gruß
    Bernhard

  5. #25
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    3.681

    Standard

    Zitat Zitat von kboe Beitrag anzeigen
    Als Bass würde ich persönlich einen TIW 300 bezeichnen, einen BG 20 eher nicht.
    Unsinn, ein Bass fängt bei 15 Zoll an

    Zitat Zitat von kboe Beitrag anzeigen
    Wie sich ein BG 20 als Mitteltöner macht, weiß ich wirklich nicht!
    Das ist ein Versäumnis.

    Lieber Bernhard,
    du gehst die Sache wirklich zu verkopft und zu theoretisch an.
    Den BG20 muss man richtig eingesetzt erst einmal erleben. Er ist eine kleine Rampensau und gleichzeitig auch in der Lage feinste Signale auch leise wiederzugeben, sein Klang steht und fällt mit dem richtigen Bassgehäuse und dem richtigen Hochtöner. In der CT230 spielt er in Kombination mit der Hochtonpappe weit unter seinen Möglichkeiten.
    So geht er wirklich gut


    Jrooß Kalle

  6. #26
    für ein paar dB mehr...
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    Brunn am Gebirge (Österreich)
    Beiträge
    600

    Standard

    Zitat Zitat von Kalle Beitrag anzeigen
    Unsinn, ein Bass fängt bei 15 Zoll an
    Da bin ich grad am Werkeln Halte mir die Daumen, dass da spätestens zu Weihnachten die ersten Töne rausfallen...


    Das ist ein Versäumnis.

    Lieber Bernhard,
    du gehst die Sache wirklich zu verkopft und zu theoretisch an.
    Den BG20 muss man richtig eingesetzt erst einmal erleben. Er ist eine kleine Rampensau und gleichzeitig auch in der Lage feinste Signale auch leise wiederzugeben, sein Klang steht und fällt mit dem richtigen Bassgehäuse und dem richtigen Hochtöner. In der CT230 spielt er in Kombination mit der Hochtonpappe weit unter seinen Möglichkeiten.
    So geht er wirklich gut


    Jrooß Kalle
    Hi Kalle, ich würd die echt gerne mal hören.
    Düren ist halt schon ein paar Meter weg von Wien

    Andererseits haben wir aktuell eine Baustelle in Köln, auf der ich heuer noch die eine oder andere Woche verbringen soll.
    Könnte man da kurzfristig mal bei dir aufschlagen?

    Gruß
    Bernhard

  7. #27
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    3.681

    Standard

    Zitat Zitat von kboe Beitrag anzeigen
    Könnte man da kurzfristig mal bei dir aufschlagen?
    Ja

  8. #28
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    767

    Standard

    Zitat Zitat von hoschibill Beitrag anzeigen
    Der BG20 ist zwar ein dürftiger Breitbänder, aber ein exzellenter Tiefmitteltöner. Ich hab' den in Doppelbestückung mal bei Malte im Onken Gehäuse gehört. 2-Wege mit JBL 2342 drüber. Das war einfach nur g**l .

    Gruß Olli
    Kann ich bestätigen. Habe das auch bei Malte gehört. Selten einen besseren Bass (auch mit deutlich mehr Geld - und Materialeinsatz!) gehört. Das war wirklich grosse klasse. +++

    LG Hauke

  9. #29
    Akkustromer Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    887

    Standard

    Zitat Zitat von phosphor Beitrag anzeigen

    das wäre die andere Option - Vollbereichsdipol über 3 Wege. Habe meine Sica 426t leider veräußert, als Mitteltöner waren die gar nicht so schlecht und die Anbindung an den AMT funktionierte im Probeaufbau (vgl. Eröffnungspost) ganz gut.
    Aber den Mitteltonpart in offener Schallwand wird ein BG20 ja wohl mindestens genauso gut erledigen können.
    ja, dass nimmt sich wohl nicht viel (ich hatte den BG20 noch nie und er spricht mich auch immer noch nicht an) und Du kannst mit der "sagenumwobenen" Legende experimentieren.

    Schönen Abend, Hartmut

  10. #30
    Good Vibrations Benutzerbild von Jesse
    Registriert seit
    27.11.2008
    Beiträge
    1.025

    Standard

    Zitat Zitat von kboe Beitrag anzeigen
    Im BASS spielt nur das Verschiebevolumen eine Rolle...
    Und da hat der Helmholtzresonator eine gehöriges Wörtchen mitzureden. Und da gibt es halt noch Spielraum...

    Zitat Zitat von kboe Beitrag anzeigen
    Ich kann mir beim besten Willen keine Wirkung der Schallwand unterhalb des Bafflesteps vorstellen. Und dort ist für meine Begriffe Bass zu Hause...
    Da bei einer sehr breiten Schallwand auch der Bafflestep tiefer liegt (nein, nicht wie beim Auto...) wird man i.d.R. auch den Resonator anders abstimmen bzw. auch ein anderes (kleineres) Volumina wählen wenn man den Wirkungsgrad im Grundtonbereich mitgehen will. Insbesondere auch unter Berücksichtigung der Wechselwirkung Tiefpass/Impedanzverlauf (sofern keine Impedanzlinearisierung erfolgt).


    Zitat Zitat von kboe Beitrag anzeigen
    Auch nö! Hab auf derselben HiFi Music World auch HiFi Selbstbau's Two and One gehört. Auch die war in dem zugegeben sehr großen Raum schwer überfordert!
    Als Bass würde ich persönlich einen TIW 300 bezeichnen, einen BG 20 eher nicht.
    Solltest du Kalle tatsächlich besuchen, dann könnt ihr beide ja überlegen ob ihr ein paar Kilometer weiterfahrt (Krefeld) um euch die Aurum 2020 im Original anzuhören.
    Vielleicht kriegen wir das ja kordiniert.
    Gruß

    Jesse
    Good Vibrations



    "Die Realität ist in Wirklichkeit etwas komplizierter."

  11. #31
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    3.681

    Standard

    Zitat Zitat von Jesse Beitrag anzeigen
    Vielleicht kriegen wir das ja kordiniert.
    Können wir, die Light ist auf dem Weg nach Kalifornien, hier ist nur noch die Onkel
    Jrooß

  12. #32
    für ein paar dB mehr...
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    Brunn am Gebirge (Österreich)
    Beiträge
    600

    Standard

    Das wär tatsächlich cool

  13. #33
    Chef Benutzer Benutzerbild von a.j.h.
    Registriert seit
    15.10.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.623

    Standard

    Zitat Zitat von Jesse Beitrag anzeigen
    ...
    Mein Baugefühl sagt mir...

    ...2 x BG20 (2,5-Wege)!

    ...
    Zitat Zitat von phosphor Beitrag anzeigen
    - Fortlaufende Projektdokumentation -

    .... Hier im Board hatte mal jemand eine Art niedrige Notch mit 2 BG20 mit dem AMT realisiert, ....


    Da stehen manchmal die AMTs drauf - frag mich nicht nach 'ner Schaltung... Habe ich irgendwo aufgekritzelt - 2,5-Wege (der untere BG20 mit 3,9mH - der obere mit 1mH? und ?), der AMT wird sehr hoch getrennt. Ich quäle den nicht so weit runter. Auch, wenn man das evtl. kann... Ähnlich wie der Achenbach das mal mit zwei PHL-8"ern gemacht hatte. War auch in 'ner K&T...

    Jedenfalls läuft das ganz gut. Messungen? Habbich nie gemacht.

    PS: Man, ist das Bild schon alt....
    Beste Grüße,
    Andreas

    "Don't you think if I were wrong I'd know it" - Dr. Sheldon Lee Cooper

  14. #34
    Musik an - Welt aus Benutzerbild von Don Key
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    2.375

    Standard

    Zitat Zitat von kboe Beitrag anzeigen
    ... Ich kann mir beim besten Willen keine Wirkung der Schallwand unterhalb des Bafflesteps vorstellen. Und dort ist für meine Begriffe Bass zu Hause...
    ...

    Ich schon, allerdings indirekt. Wenn die Schallwand breit genug ist, nimmt man den Baffle-Step mit, um mit ihm die Bassüberhöhung des eigentlich "zu kleinen" Gehäuses auszugleichen.
    Damit kriegste dann insgesamt mehr Wirkungsgrad, weniger Tiefgang und die chose bleibt aber trotzdem linear.
    Somit hat Jesse schon absolut Recht.
    Bei allen BG20-Diskussionen sollte man aber auch nie seim P/L-Verhältnis aus den Augen verlieren.
    Und 2 Stk. für < 50€ richtig eingesetzt machen da schon gehörig Dampf.

    Edit - @Jesse: was bitte ist denn die Aurum 2020 ???
    Geändert von Don Key (11.10.2020 um 11:48 Uhr)
    Es ist einfacher die Leute zu täuschen,
    als sie davon zu überzeugen,
    dass sie getäuscht wurden. (Mark Twain)

    Wohlklingende Grüße,
    Matthias

  15. #35
    Good Vibrations Benutzerbild von Jesse
    Registriert seit
    27.11.2008
    Beiträge
    1.025

    Standard

    Zitat Zitat von Don Key Beitrag anzeigen
    Edit - @Jesse: was bitte ist denn die Aurum 2020 ???
    Och... nix besonderes... halt ne normale Aurum... nur 10 Jahre weiterentwickelt...
    Gruß

    Jesse
    Good Vibrations



    "Die Realität ist in Wirklichkeit etwas komplizierter."

  16. #36
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    767

    Standard

    Moin Jesse,

    magst du ein bisschen etwas dazu schreiben, gerne einen neuen Faden dazu 😜👍

    LG Hauke

  17. #37
    Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2019
    Beiträge
    69

    Standard

    hi

    Ich hab ja auch mit BG20 doppel rumgespielt.
    Einer alleine in einer TWQT geht .. aber istirgendwie nah an der kotzgrenze wenn man mal was mit Bass hört.
    Als Doppel im 2,5Wege ... da geht schon ordentlich was..
    Ich hatte aber irendwie einen 10" PA vorher im Ohr der gerade im Grundton und Bass dann doch präziser und erwachsener war.
    Es klingt dann irgendwie auch nach einer 130L Kiste ...
    es ist schon kurios wenn so ein Trümmer vor einem steht und dann macht das nur "ping"
    Der 10" kann da ganz anders... erst recht wenn man mal laut hört.

    Ich bau gerade alles auf 3wege ...
    der BG20 wird hier ein reiner Mitteltöner... das Kann er aber echt gut!
    Geändert von saddevil (11.10.2020 um 17:55 Uhr)

  18. #38
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    5.449

    Standard

    ^mal Hand aufs Herz, das ist doch was zu erwarten war......Physik bleibt Physik.....Wunder sind da eher Wunschdenken...

  19. #39
    Good Vibrations Benutzerbild von Jesse
    Registriert seit
    27.11.2008
    Beiträge
    1.025

    Standard

    Zitat Zitat von fosti Beitrag anzeigen
    ...Physik bleibt Physik...
    Ja klar, das stimmt natürlich.

    Man muss die physikalischen Möglichkeiten aber auch nutzen...
    Gruß

    Jesse
    Good Vibrations



    "Die Realität ist in Wirklichkeit etwas komplizierter."

  20. #40
    Good Vibrations Benutzerbild von Jesse
    Registriert seit
    27.11.2008
    Beiträge
    1.025

    Standard

    Zitat Zitat von Barossi Beitrag anzeigen
    magst du ein bisschen etwas dazu schreiben, gerne einen neuen Faden dazu 😜👍
    Hi Hauke,

    das geht leider (noch) nicht.

    Ich könnte mir aber vorstellen, dass an bekannter Stelle demnächst was dazu veröffentlicht wird.
    Gruß

    Jesse
    Good Vibrations



    "Die Realität ist in Wirklichkeit etwas komplizierter."

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0