» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen, die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich, registrierter User in diesem Forum zu werden. Schreibe dazu einfach eine E-Mail an

team{at}diy-hifi-forum.eu

Schreibe in den Betreff "Registrierung" und Deinen gewünschten Usernamen. In den Mailtext schreibst Du bitte folgende Informationen:

- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschließend Deinen Account.

Euer DIY-Hifi-Forum Team
Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 40 von 85
  1. #21
    gibt's das auch von Sica Benutzerbild von Olaf_HH
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.037

    Standard

    @Michael, wobei die klaren Wago Gehäuse auch was haben.
    Du solltest aber die Mittlere Spule etwas anders anordnen :-)
    Geändert von Olaf_HH (05.08.2019 um 21:04 Uhr)
    In Hamburg sagt man, Moin

    Olaf_HH

    Meine aktuellen Projekte auf IGDH:
    Dyna-Lith OB ; M-L-W-R ; Sacher


  2. #22
    Vollaktiv per DSP Benutzerbild von Slaughthammer
    Registriert seit
    19.12.2010
    Ort
    Wunstorf
    Beiträge
    1.548

    Standard

    Zitat Zitat von Olaf_HH Beitrag anzeigen
    @ Onno, ich zitiere mich mal selbst: "eines persönlichen Vergleichsnormals"
    Ja gut, das Vergleichnormal magst du da relativiert haben, der "möglichst neutrale Lautsprecher" steht aber immer noch im Lastenheft...

    Zitat Zitat von Olaf_HH Beitrag anzeigen
    Welche Chassis hättest DU den so vorgeschlagen um das besser um zu setzen?
    In der Größenordnung gibt es doch schon genug neutrale Lautsprecher. Viele davon haben den Hochtöner *hust*DXT*hust* gemeinsam, das wird kein Zufall sein. Ich hab da gerade was mit 5"/1" gebaut, da ist der PHT-409 im Hochton drin. Funktioniert ohne Fasen am Gehäuse schon erstaunlich gut.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Partyboxen_3_offen_Six-pack_6okt.png
Hits:	43
Größe:	180,7 KB
ID:	50145
    (da ist jetzt auch das vertikale Verhalten im Bündelungsmaß und EFG mit drin, das bekommt dadurch im Bereich der Trennung natürlich einen kleinen Schlenker. Ja ist aktiv mitm DSP glattgezogen und mit LR48 getrennt. Sieht aber mit LR24 nicht groß anders aus. Läuft ohne Laufzeitkorrektur.)
    Bündelt halt insgesamt stärker, dafür aber einigermaßen gleichmäßig. Ganz ohne Schallführung o.Ä. wird man einen neutral abstrahlenden Zweiwegerich nur in sehr wenigen Fällen realisieren können.

    Ich will ja auch den Lautsprecher nicht schlechtreden, ich finde da lediglich eine Diskrepanz zwischen erklärter Zielsetzung und gewähltem Konzept. Wobei du ja auch noch nicht fertig bist. Du willst ja noch neue Schallwände machen. Vllt lohnt es sich da auch noch zu gucken, ob man im Bereich der Trennfrequenz da noch was erreichen kann.

    Gruß, Onno
    wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

  3. #23
    Chef Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919 Weilerswist
    Beiträge
    1.672

    Standard

    Zitat Zitat von Olaf_HH Beitrag anzeigen
    Wobei die Klaren Gehäuse auch was haben. Du solltest aber die Mittlere Spule etwas anders anordnen :-)
    Hehe, ja, da hast du recht, am Ende landete das Geraffel auch anders angeordnet im Gehäuse. Die Wago-Klemmen habe ich aber auch darin weiter verwendet.

    Viele Grüße,
    Michael

  4. #24
    Vollaktiv per DSP Benutzerbild von Slaughthammer
    Registriert seit
    19.12.2010
    Ort
    Wunstorf
    Beiträge
    1.548

    Standard

    Zitat Zitat von Franky Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich was mit obligatorischem Waveguide. Ein 5 Zöller egal von wem hat halt sein Bündelungsverhalten und wenn man was ohne Aufweitung dranbasteln will muß man was am Hochtöner tun. Man könnte höchstem dem 5 Zöller auch eine Schallführung wie einem Beugungsschlitz verpassen.
    Letztendlich läuft es wohl darauf hinaus. Wobei mir die Schallführung im Hochton da als das kleinere Übel erscheint.
    Zitat Zitat von Franky Beitrag anzeigen
    Aber jetzt mal ehrlich - wie weit wollt ihr das noch treiben wenn man schon nicht mehr 5 Zöller mit normalen Hochtönern verbinden kann. Irgendwann wird es auch lächerlich.
    Vielleicht sollte man bei 500 Hz trennbare Hochtöner als Tiefmitteltöner verwenden und mit Breitbändern als Mittelhochtöner verbinden.
    Ideal wären dann zwei gleiche Breitbänder, einer für den Tiefton und einer für den Hochton. Dann passt es wenigstens mit dem Bündelungsverhalten
    Ich schreibe ja nicht, dass man das so nicht machen kann, ich wollte nur darauf hinweisen, dass man so keinen "möglichst neutralen Lautsprecher" bekommt.

    Gruß, Onno
    wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

  5. #25
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    660

    Standard

    Hallo Olaf, hat nix mit den Chassis zu tun - wollte ich nur mal allgemein anmerken. Es gibt neben dem konstantem Abstrahlverhalten X mehr Faktoren die einen Lautsprecher interessant zu Hören machen. Die Geschmäcker sind da ziemlich unterschiedlich. Die zunehmende Verengung auf einen Faktor geht mir persönlich langsam aber sicher auf den Wecker. Man traut sich ja kaum noch was zu veröffentlichen ohne gleich nieder gemacht zu werden. Hat man ja schon bei der Pseudo D'Appollito Diskussion gesehen. Das wird mir langsam alles zu dogmatisch und in eine Richtung gezogen. Ich glaube ich bin nicht der Einzige dem da langsam die Lust vergeht. Was soll denn da für ein Einheitsbrei dabei herauskommen?
    ================================================== ========
    Angestellter im Berufsfeld Audio Entwicklung

  6. #26
    gibt's das auch von Sica Benutzerbild von Olaf_HH
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.037

    Standard

    Und ich die DXT Hochtöner vom Klang nicht mag :-)

    Interessant am Samstag war, Matthias seine Frau kam ins Wohnzimmer und sagte nach 30 sekunden, endlich mal ein Lautsprecher wo das Saxofon nicht nervig klingt.........
    Geändert von Olaf_HH (05.08.2019 um 21:23 Uhr)
    In Hamburg sagt man, Moin

    Olaf_HH

    Meine aktuellen Projekte auf IGDH:
    Dyna-Lith OB ; M-L-W-R ; Sacher


  7. #27
    Noch Anfänger
    Registriert seit
    11.10.2013
    Ort
    Haren (Emsland)
    Beiträge
    154

    Standard

    Ich finde es sehr interessant was Olaf hier entwickelt. Und Franky, hier hast du irgendwie recht.

    @Olaf, ich hoffe es wird eine „Langzeitabhöre“ und ich kann die Dinger mal hören

    ob von den Messwerten“Neutral“ oder nicht... mir müssen die Lautsprecher gefallen. Olaf hat hiebei genau beschrieben was er möchte.... eine neutrale „Ohrendurchpustmaschine“
    Grüße aus dem Emsland

    Willi

  8. #28
    gibt's das auch von Sica Benutzerbild von Olaf_HH
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.037

    Standard

    @willi, die Vorgänger gab es schon seit 2016, hast also Chancen.........
    In Hamburg sagt man, Moin

    Olaf_HH

    Meine aktuellen Projekte auf IGDH:
    Dyna-Lith OB ; M-L-W-R ; Sacher


  9. #29
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    1.006

    Standard

    Die K+T setzt die Nada als Vergleichsnormal ein. Misst die sich "neutral"? Ebend!

    Ich finde die Kombination vielversprechend genug, um da Zeit hineinzustecken. Das Reaktion von meiner Frau war idT ungewöhnlich positiv. Ich kenne die Skala ja besser.
    "Ohrendurchpustmaschine" ist ein schöner Begriff. Man kann damit erstaunlich lange laut hören ohne dass es nervig wird.

    Der EFG-Peak bei 2,5kHz ist nicht nur messtechnisch ein Problem. Der Peak ließ sich aber leicht korrigieren - die Box hat jetzt auf Achse einen 2dB BBC dip. Die Box ist mit 20cm recht breit und hat bisher keine Fasen. Letzteres lässt sich aber noch ändern. Und dann wird das Abstrahlverhalten auch noch etwas gutmütiger.

    VG, Matthias

  10. #30
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.01.2018
    Beiträge
    381

    Standard

    Zitat Zitat von mtthsmyr Beitrag anzeigen
    Die K+T setzt die Nada als Vergleichsnormal ein. Misst die sich "neutral"? Ebend!
    Und diese Wahl des Vergleichsnormals wurde ja auch öfter kritisiert, nach meiner Meinung auch gerechtfertigt.
    Für mich persönlich müssen Lautsprecher Spaß machen solange damit keine Musik abmischt, sehe aber Onnos Kommentar gerechtfertigt, neutral ist eben was anderes. Der Name Monitor ist eh in Mode und wird inflationär von der Industrie benutzt. Wobei bei Nahefeldnutzung (bedeutet bei so einem 5" LS bis ungefähr 130 cm Hörabstand) ist das Abstrahlverhalten sekundär.

  11. #31
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    1.006

    Standard

    Ja, die Nada wird in der Rolle kritisch gesehen. Mein Punkt war: einfach mal die Kirche im Dorf stehen lassen. Bitte!

    Vielleicht lässt sich das so auflösen: wenn man vorhat, einen möglichst neutralen Monitor zu konstruieren, setzt man sich idealerweise erst die Anforderungen, dann sucht man sich ein passendes Konzept und dann die Treiber dafür, dann findet man optimale Arbeitsbedingungen für diese... bla.
    Im vorliegenden Fall ist es anders herum. Der Hochtöner war gesetzt. Aus für mich nachvollziehbaren Gründen. Wenn man für sich persönlich den Treiber gefunden hat, bei dem man sagen kann, so will ich das und nicht anders, dann ist das viel wert. Der Monacor erschien passend und hinreichend gut. Und das Gehäuse war irgendwie da. Und unter diesen Randbedingungen wollen wir jetzt versuchen den Lautsprecher so abzustimmen, dass er für verschiedene Leute in verschiedenen Räumen einigermaßen richtig klingt. Und das tut er schon einigermaßen. Als ich gestern morgen meine aktuelle Gute-Morgen-CD eingelegt habe, klang das vom Stand weg ziemlich vertraut. Mein Raum ist kleiner als Olafs und der Hörabstand liegt bei 2,5m. Olafs Raum ist größer und der Hörabstand liegt zwischen 3-4m. Das ist schon mal ein gutes Zeichen, dass die Abstimmung den Umzug gut verkraftet hat.

    Zitat Zitat von slaughthammer
    Vllt lohnt es sich da auch noch zu gucken, ob man im Bereich der Trennfrequenz da noch was erreichen kann.
    Wenn ich bessere Messungen mit den überarbeiteten Schallwänden habe, werde ich auch noch mal schauen. Oder, hättest Du schon eine Idee?

    VG, Matthias

  12. #32
    gibt's das auch von Sica Benutzerbild von Olaf_HH
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.037

    Standard

    Ich glaube, wir hängen uns hier an dem Begriff "Neutral" auf.
    Aber, Matthias, Julian und ich haben die gleiche Vorstellung was für uns Neutral heißt, eventuell haben andere Hörer da andere Vorstellungen, wer weiß.
    Wir gehen da nicht streng sklavisch ran.

    Wie Matthias schon sagte, Alltagstauglichkeit, Unauffälligkeit, Spaß beim hören sind auch unsere Kriterien an Neutral, und daran wollen wir gemeinsam dran arbeiten.
    Gerne stelle ich den fertigen LSP auf kommenden Treffen zum Anhören zur Verfügung, so er denn unseren Kriterien entspricht und das Feintuning übersteht.

    Über den TMT könnte man, wenns denn gar nicht hinhauen sollte, vielleicht noch reden, aber bestimmt nicht für einen ( in meinen Ohren) der besten AMT Treiber
    In Hamburg sagt man, Moin

    Olaf_HH

    Meine aktuellen Projekte auf IGDH:
    Dyna-Lith OB ; M-L-W-R ; Sacher


  13. #33
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    1.006

    Standard

    Die erste Box war beim Friseur:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_8440mod.jpg
Hits:	234
Größe:	415,8 KB
ID:	50158
    15mm auf beiden Seiten ab. Erste quick'n'dirty-Messung hat gezeigt, dass sich das Abstrahlverhalten im Übernahmebereich verbessert hat. Der Einbruch ist noch da, hat sich aber halbiert. Messergebnisse demnächst...

    VG, Matthias

  14. #34
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    1.006

    Standard

    Links die alte Schallwand, rechts die neue:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	pic1.png
Hits:	215
Größe:	45,3 KB
ID:	50167Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	pic2_new.png
Hits:	216
Größe:	46,4 KB
ID:	50166
    2,5kHz wird besser. Der Einbruch bei 1,9kHz wird etwas abgemildert. Dafür ist jetzt ein leichter Peak bei 1,6kHz entstanden.


    Die bisherigen Messungen waren immer auf Hochtönerhöher (Abstand 70cm). Auf Höhe des Tieftöners, sieht es dann so aus (neue Schallwand):
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	pic3_new_tthöhe.png
Hits:	215
Größe:	42,0 KB
ID:	50165

    Hier mal der Vergleich mit Weiche und Hochtöner:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	pic4_vergleich.png
Hits:	215
Größe:	29,7 KB
ID:	50164
    Die Referenz im Hintergrund (cyan+grün) ist die alte Schallwand. Das andere die neue mit Fasen. In beiden Fällen mit Originalweich plus 1,5R-Widerstand um den BBC-Dip zu realisieren.

  15. #35
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    1.006

    Standard

    Was vorher aufgrund des Gezappels in der Messung nicht so deutlich wurde, aber auch vorhanden war - der Hochtöner hat in der Schallwand ein kleines Problem bei 3 kHz. Auf Achse. Unter 20 .. 30° sieht es dann besser aus
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	pic7_ht_unruhe.png
Hits:	217
Größe:	25,1 KB
ID:	50170
    Hochtöner. grün = 0°, schwarz=30°, beides mit Weiche

  16. #36
    gibt's das auch von Sica Benutzerbild von Olaf_HH
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.037

    Standard

    Hallo Matthias, vielen Dank fürs weitere tunen,
    der HT fällt unter 4 KHZ mit 6 db bis auf 2 KHZ ab, das ist bei den AC AMT's bekannt und muss bei der Weichenbeschaltung berücksichtigt werden. Hast immer noch den 3,9 uF drin, oder die geänderte Abstimmung ?

    Hast Du auch Messungen auf >1m Abstand gemacht, wie schaut es dann aus ?
    In Hamburg sagt man, Moin

    Olaf_HH

    Meine aktuellen Projekte auf IGDH:
    Dyna-Lith OB ; M-L-W-R ; Sacher


  17. #37
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    1.006

    Standard

    Okay, den HT-Abfall sehe ich in der Hobby Hifi Messung, dass es dort unter 30° wieder aufgefüllt wird, nicht. D.h. das kommt von der Schallwand. Aber: unter Abhörwinkel kommt uns das Verhalten entgegen.

    Ja, ist immer noch der 3,9uF. Welche geänderte Abstimmung meinst Du? Der oben gepostete 3,3uF -Entwurf ist ja die gleiche Abstimmung wie gehabt, nur auf einer anderen L-Pad-Konfiguration basierend.

    Messungen >1m kann ich noch machen. Wird aber erst nächste Woche etwas, da ich erst mal für ein paar Tage in Berlin bin.

    VG, Matthias

  18. #38
    gibt's das auch von Sica Benutzerbild von Olaf_HH
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.037

    Standard

    falls es jemanden Interessiert, aktuell ist der AM25 AMT HT für nur 179 Euro bei Hifisound erhältlich.
    https://www.hifisound.de/de/Lautspre...ood+Acoustics/
    In Hamburg sagt man, Moin

    Olaf_HH

    Meine aktuellen Projekte auf IGDH:
    Dyna-Lith OB ; M-L-W-R ; Sacher


  19. #39
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    1.006

    Standard

    Mehr Messungen habe ich noch nicht, aber etwas interessantes gefunden. Und zwar löst die Schaltung der originalen LS3/5 offenbar ein ähnliches Problem, wie der SPH145HQ es hat. Ich habe die Impedanz angepasst und versucht, Olafs Filterverlauf nachzubilden:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	mlwr_LS35_Power+DI.png
Hits:	135
Größe:	26,7 KB
ID:	50183
    Nur Tieftöner, Grün=bisherige Schaltung, Schwarz=neue

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	mlwr_LS35_Power+DI_full.png
Hits:	134
Größe:	28,1 KB
ID:	50182
    Mit Hochtöner unter 20°-Winkel

    Name:  mlwr_LS35_XO-schema.png
Hits: 132
Größe:  3,8 KB

    ... die Schaltung

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	mlwr_LS35_Directivity_(hor).png
Hits:	132
Größe:	36,8 KB
ID:	50180
    und das horizontale Abstrahlverhalten.

    Die größte Unruhe macht jetzt noch der Hochtöner, was ich z.Zt. nur über weitere Schallwandmaßnahmen für korrigierbar halte. Die Schaltung selbst sieht auf den ersten Blick aufwändig aus. Tatsächlich sind es nur ein Widerstand und ein kleiner Kondensator zusätzlich. Dafür kommt man in dem Sperrkreis mit einer kleineren Spule (0,68 vs 1,2mH) und kleinerem Kondensator (14,5uF statt 40uF) aus. Weitere Eigenschaften:
    • Impedanzminimum von 3,9 Ohm bei 1,8 kHz.
    • Mehr Bauteile im Signalpfad.
    • leichte, breitbandige Absenkung um 400Hz

    Die Absenkung könnte man vielleicht noch wegbekommen. Eventuell ist die sogar ein Schritt in die richtige Richtung. Mir kommt der Lautsprecher manchmal etwas "boxig" im Klang vor, und das müsste sich etwa in dem Frequenzbereich lokalisieren.

    Was meinst Du, Olaf?

    VG, Matthias

  20. #40
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    1.006

    Standard

    Für den Hochtöner wäre vermutlich so eine Schallwandgestaltung hilfreich:

    https://www.intertechnik.de/shop/lau...de,9749,869142

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0