» über uns

» Registrierung

Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: 3/4-Takt

  1. #1
    komplett verspult
    Registriert seit
    22.01.2012
    Ort
    Vienna
    Beiträge
    548

    Standard 3/4-Takt

    auf der suche nach einem geeigneten konzept fallen einem ja die unterschiedlichsten ideen ein. gerade der ausgegebene battletitel bietet eine solche vielzahl an konzepten und -variationen, daß die im einen moment ausgedachte idee - und sei sie noch so abgefahren - im nächsten moment bereits wieder verworfen ist.

    nach vielen unsortierten gedanken letztlich also wieder zurück zu den anfängen: stoffsammlung.

    das battle findet in wien statt...

    ...nun, warum also soll der LS nicht mit eine kleine geschichte über wien erzählen?


    wien ist kultur, ist tradition, ist lebensfreude. manchmal unkonventionell. gegensätze prallen aufeinander, miteinander im gleichklang als manchmal auch als gegeneinander und durcheinander. wien...ist nicht zuletzt musik. große künstler gingen aus der stadt hervor, sowohl jüngeren als auch älteren datums, so auch der wiener walzer. weit in die welt hinaus bekannt und hier zuhause.




    wiener walzer basiert auf dem dreivierteltakt. damit ist im zusammenhang mit dem battletitel meine chassisbesetzung festgelegt: ein FAST, bestehend aus einem dreizölliger breitbänder, plus einem vierzöller für den bassbereich.

    linealglatter frequenzgang steht nicht an erster stelle. vielmehr soll der LS durch spielfreude begeistern, soll den zuhörer "mitnehmen".


    nun also erstmal schauen, was der fundus an vorhandenem chassismaterial hergibt.
    Geändert von herr_der_ringe (23.07.2019 um 06:07 Uhr)
    grüße,
    martin

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von db7mk
    Registriert seit
    16.04.2018
    Ort
    Hamm
    Beiträge
    124

    Standard

    Hallo Martin,

    da haben die Herren im Visaton Forum eine schöne Vorlage erstellt:
    Die Proper vereeint einen kleinen 4" Woofer mit einem 3.3 Zoll Breitbänder.
    http://www.visaton.de/vb/showthread.php?t=28380

    Hätte ich nicht den Blödsinn mit den Pollin Chassis gemacht Pappenheimer, wäre das das ideale Projekt für den Einstieg gewesen.
    Chassiskosten kleiner 40€, zuverlässige TSP Daten und mit Boxsim eine einfache Simulation.

    Leider ist Wien so weit weg.

    viele Grüße

    Markus
    Stift im ersten Lehrjahr

  3. #3
    komplett verspult
    Registriert seit
    22.01.2012
    Ort
    Vienna
    Beiträge
    548

    Standard

    leider geht es bei mir (berufsbedingt) langsamer voran, als es mir lieb ist. nichtsdestotrotz habe ich es heute geschafft, die vorhandene chassis zu messen und vorzuselektieren.

    aufbau des testdummys

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20190825_204923.jpg
Hits:	52
Größe:	219,3 KB
ID:	50335


    das gehäuse hat wechselbare frontplatten, welche sich einfach austauschen lassen und so einen schnellen vergleich der verschiedenen kombinationen ermöglichen. sämtliche chassis wurden mit er identischen einstellung gemessen, um einen relativen vergleich der chassis zueinander zu erhalten. (absolute messungen folgen zu einem späteren zeitpunkt im gehäuse.)

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	vorauswahl1.jpg
Hits:	37
Größe:	219,5 KB
ID:	50336

    wirkungsgradtechnische überraschung war der fountek-neuzugang - der kleine hat eine optik, bei welcher ich vergangenen monat meinen bestellreflex nicht mehr unter kontrolle halten konnte - der jedoch einerseits die vorgabe 3" nicht ganz erfüllt, als andererseits passiv nicht ganz trivial zu beschalten sein dürfte.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	vorauswahl2.jpg
Hits:	27
Größe:	150,1 KB
ID:	50334

    da sich der ausgewählte tieftöner (NS4-255-4) leiser gibt als die gemessenen breitbänder, wird wohl mein "spezialgehäuse" zum einsatz kommen. und nach meinem einstand beim variera-battle kann ich eh nicht mit was "normalem" aufkreuzen

    simulationen im ajhorn zu genüge, spielt der vierzöller darin lt. simulation im bassbereich sowohl um ~5db lauter als auch ~10hz tieferreichend als in bassreflex, bei gleichzeitig höherer pegelreserve - nur "kompakt" ist das ganze nicht mehr so wirklich.
    da keine zeit mehr für ein testdummy verbleibt, wird dieses nach dem motto "no risc, no fun" ohne einen solchen direkt aufgebaut werden.


    stay tuned
    grüße,
    martin

  4. #4
    Hörmalheur Sir!
    Registriert seit
    11.02.2019
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    29

    Standard

    Der BB3.01 macht ne Top Figur würde ich sagen. Wie ich dich kenne, tendierst du aber zum TangBand w3-1797 ...

  5. #5
    komplett verspult
    Registriert seit
    22.01.2012
    Ort
    Vienna
    Beiträge
    548

    Standard

    nachdem bei uns im office der streß der letzten monate endlich nachlässt, komm ich auch langsam in die pötte. frei nach dem otto "hubraum statt spoiler" hab ich mir - zudem passend zum konzept - einen kleinen bretterhaufen rausgelassen

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Dreivierteltakt Skizze.jpg
Hits:	18
Größe:	83,5 KB
ID:	50818


    was die ganze aktion soll wir deutlich, wenn man die simulation dazu betrachtet:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	NS4-255-4.jpg
Hits:	17
Größe:	238,0 KB
ID:	50819
    rot und schwarz die beiden hornhälften, blau im vergleich das BR-gehäuse.

    der TT teilt sich die beiden hornhälften, weshalb je der halbe querschnitt anzusetzen ist. in summe entsteht so wiederum ein horn...drückt mir die daumen, daß meine überlegungen stimmen, ansonsten steh' ich zum battle ohne LS da


    ursprünglich wollte ich die kleinen racker in multiplex aufbauen. da die zeit für ein testgehäuse in spanplatte natur jedoch nicht mehr ausreicht, wird der bretterhaufen - das konzept kann ja nach wie vor schiefgehen - morgen in MDF zugeschnitten und das vollholz-origami bereits so weit als möglich zusammengebaut.


    das schöne an den tangbands ist ja, daß die körbe der gleichen chassisgröße praktisch allesamt identisch sind...und nachdem der bb3.01 vom selben manufakturer kommt...
    ...aber auch für die verwendung eines anderen chassis hab ich noch ein hintertürchen offengelassen
    Miniaturansicht angehängter Grafiken Miniaturansicht angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Dreivierteltakt Skizze.jpg
Hits:	13
Größe:	99,9 KB
ID:	50817  
    grüße,
    martin

  6. #6
    Hörmalheur Sir!
    Registriert seit
    11.02.2019
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    29

    Standard

    Das schaut sehr spannend aus. Und schaut auch nach einiger Arbeit aus, die da reingeht. Ich drücke die Daumen, daß alles gut geht - was ich eigentlich nicht bezweifle - und freue mich aufs Ergebnis!

    Grüße!
    Simon

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0