» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden.

Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Fehlen diese Angaben, kann eine Registrierung im Forum nicht erfolgen.
Prüfe also bitte, ob alle Angaben vollständig sind!

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschliessend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen.
Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Seite 1 von 5 1 2 3 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 90
  1. #1
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    6.777

    Standard Grimm LS1 Klone

    Moin, ja der Yogibär hat es mit seiner "Duo á la Grimm" schon vorgemacht. Da alle Chassis (wenn auch nicht in evtl. OEM) vorhanden sind geht es seit über 2 Jahren jetzt hoffentlich in die Endphase:

    Chassis:
    Seas DXT
    Excel W22EX001
    Peerless XLS-P830452

    Elektronik:
    Hypex AS2.100 + IcePower50ASX2BTL pro Seite oder für beide miniDSP 4x10 HD mit 4x IcePower125ASX2 davon 2 jeweils für den Sub gebrückt

    Gehäuse von Schreinerei Thomaier Zuschnitt Hochglanz weiß Acrylux TopX https://lautsprecherbau.info/de/Scha...seitig-45.html
    Topp Qualität!
    Seitenteile von https://www.holz-in-form.de/leistung...iertelschalen/
    Verkaufen leider nicht mehr an privat. Neben PVC/KG Rohren hat Rainer eine Alternative vorgeschlagen: https://holzringe.de/teil-kreisprofi...kreis-profile/

    Subgehäuse: MDF/MPX mit Viertelstäben aus'm Baumarkt in Eigenregie.

    Bodenplatte: Wohl Alu....muss mit unserer Werkstatt noch mal sprechen.

    Hier noch mal des Whitepaper von Grimm: lSpeakers white paper

    tbc

    Brandolinis Law (2013): “The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.”

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.07.2015
    Ort
    Beckum
    Beiträge
    773

    Standard

    Hallo Fosti,

    Es freut mich sehr, dass Du einen weiteren Grimm LS1 Klon erschafft und bin auf das akustische Ergebnis sehr gespannt.

    viel Erfolg und viele Grüße

    Thomas

  3. #3
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    6.777

    Standard

    HalloThomas,
    ich auch und Du bist herzlich eingeladen, wenn es euch mal über die Jägermeister-Hauptstadt verschlägt!
    Viele Grüße,
    Christoph
    Brandolinis Law (2013): “The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.”

  4. #4
    Wastler
    Gast

    Standard

    Das geht auch gut mit Lack.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Oval 1a.jpg
Hits:	256
Größe:	98,6 KB
ID:	49912

    BG, Peter

  5. #5
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    6.777

    Standard

    Auch chic!
    Brandolinis Law (2013): “The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.”

  6. #6
    sonicfury
    Gast

    Standard

    Oioioi so langsam sollte man die Threads mal zusammenlegen. Dimm, Bimm und Zimm und Limm...

    VIel Spass dabei und fleissig Fotos plz.

  7. #7
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    6.777

    Standard

    Hehe, darauf bin ich gespannt (ich habe keinen HSB Account)'..... Sie müssen Abonnent sein um diesen Beitrag zu lesen.
    Klirrfaktor von LS-Chassis über Frequenzweichen

    Klirrfaktor einfach wegfiltern.............. einfach, nein.

    Wenn ein Chassis außerhalb des geplanten Übertragungsbereiches erhöhte Klirrfaktoren aufweist, hört man landläufig in vielen Diskussionen das dies ja überhaupt kein Problem sei, da der problematische Bereich ja überhaupt nicht genutzt würde. Da der Klirrfaktor nicht unbedingt bei der Frequenz entsteht bei der er gemessen wurde wird dabei leider viel zu häufig übersehen.
    Daher haben wir das Thema mal genauer untersucht und eine kleine Zusammenfassung dazu geschrieben. Viel Spaß bei Actio und Reaktio oder, es ist nicht immer alles so wie es aussieht.




    Sie müssen Abonnent sein um diesen Beitrag zu lesen.7 Kommentare
    Brandolinis Law (2013): “The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.”

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.07.2015
    Ort
    Beckum
    Beiträge
    773

    Standard

    Hallo Fosti,

    das ist in der Tat eine sehr interessante Untersuchung, die HSB durchgeführt hat. Ganz vereinfacht gesprochen wird die Wechselwirkung zwischen einer Membranresonanz und dem dadurch verursachten Klirrfaktoren und -frequenzen am Beispiel eines Mivoc Chassis beschrieben. Desweiteren wird dann gezeigt, dass die Bedämpfung des Klirrs auf der Klirrfrequenz wenig Sinn macht, da die Anregung ja auf einer anderen Frequenz erfolgt.
    Beispiel:
    TMT mit Trennfrequenz bei 2 KHz.
    Membranresonanz dieses Chassis bei 4,5 KHz.
    K3 Spitze dann bei 4,5 KHz/3 = 1,5 KHz.
    Diese K3 Spitze entsteht nicht durch Anregung bei 1,5 KHz (wo man sie bekämpfen könnte) sondern durch Anregung ausserhalb des eigentlichen Arbeitsfrequenzbereichs, nämlich durch die Membranresonanz bei 4,5 KHz.

    Die Erkenntnisse sind für mich insofern teilweise überraschend, da ich bisher immer geglaubt habe, dass z.B. der K3 Klirr auf dem 3-fachen der Anregungsfrequenz beruht und nicht auf einem Teiler der Anregungsfrequenz.

    viele Grüße

    Thomas

  9. #9
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.511

    Standard

    Na, das sieht man ja wenn man z.B. eine Klirrmessung mit ATB macht. Da wird ja mit einem Gleitsinus gemessen und man kann direkt am Monitor sehen wie der Klirr bei den niedrigen Frequenzen entsteht weit bevor der Frequenzgangschrieb überhaupt z.B. eine Membranreso erreicht hat. Das kann ich auch live mithören wenn ich die Tür zum RAR offen lasse.
    Ich habe mich anfangs gefragt woher das Messsystem eigentlich weiß wo die K2,K3 Faktoren herkommen wenn noch garnicht die reale Frequenz erreicht ist. Das war ein Gedankenirrtum.
    Einfach unterhalb der Membranresos zu trennen beseitigt mitnichten den Klirr. Das macht übrigens den Einsatz von Chassis mit problematischen Membranen wie ALU usw. bedenkenswert.
    Und man muß auch mal überlegen was für einen Sinn Messungen von höheren Klirr wie K5, K7 usw. machen wenn ein Mikro schon bei 20 Khz zum Sinkflug ansetzt.
    Geändert von Franky (31.08.2019 um 09:18 Uhr)
    ================================================== ========
    Angestellter im Berufsfeld Audio Entwicklung

  10. #10
    sonicfury
    Gast

    Standard

    Tonfeile hat damals als er die weit über 20khz liegende Reso von seinem Tafal- HT bekämpft hat etwas ganz richtiges und wichtiges gemacht...
    eine Maßnahme die nun umso sinnvoller erscheint...

    Selbst bei steiler trennung machts imO immer Sinn bei einem Alu o.ä. Treiber eine reso in der abfallenden Flanke nochmals wegzusaugen, auch wenn
    die Reso dort vermeintlich schon -XX dB durch einen steilen Tiefpass runtergedrückt ist.
    So zumindest mein Verständnis.... lieg ich da falsch oder seht ihr das auch so?

  11. #11
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.511

    Standard

    Hat aber auf Klirr keinen hörbaren Einfluss wenn man das macht.
    ================================================== ========
    Angestellter im Berufsfeld Audio Entwicklung

  12. #12
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    6.777

    Standard

    HSB haut ja gerne mal einen raus....ich erinnere nur an "Zeitrichtigkeit" wo u.a. mit einem irrwitzig hohem Delay gearbeitet wurde. Pico als Regelungstechniker sollte wissen, was "Totzeit" (= Delay) bewirkt (insbesondere rasanter Phasenabfall!). Ich hatte das damals im Visaton Forum auch gezeigt.

    Ich denke beim Klirr kann man das nicht so pauschalisieren. Es kommt wohl auf die Ursache an. Der Excel W22EX001 aus der Grimm zeigt ohne Beschaltung eine K3 Klirrspitze bei 1,5kHz die sehr gut mit der scharfen Membranreso bei 4,5kHz korresponiert. Beschaltet ist davon nix mehr zu sehen. Messfehler?
    Brandolinis Law (2013): “The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.”

  13. #13
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.511

    Standard

    Wie gesagt bekomme ich den Klirr bei ATB Precision ja bei einem Gleitsinus angezeigt. Also z.B. bei 2000 Hz K2 von 4000 Hz und K3 von 6000 Hz. Das Chassis hat keine höhere Frequenz wie die 2000 Hz bekommen erzeugt aber schon K2 usw. Da hilft auch kein Filter oberhalb der 2000Hz.
    ================================================== ========
    Angestellter im Berufsfeld Audio Entwicklung

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2018
    Ort
    Nähe Hildesheim
    Beiträge
    1.050

    Standard

    Zitat Zitat von fosti Beitrag anzeigen
    ...

    Ich denke beim Klirr kann man das nicht so pauschalisieren. Es kommt wohl auf die Ursache an. Der Excel W22EX001 aus der Grimm zeigt ohne Beschaltung eine K3 Klirrspitze bei 1,5kHz die sehr gut mit der scharfen Membranreso bei 4,5kHz korresponiert. Beschaltet ist davon nix mehr zu sehen. Messfehler?

    Hallo,

    hat B.Timmermanns auch schon oft so propagiert, und auch mit seinen Messungen belegt.
    Von daher glaube ich nicht an einen einfachen Messfehler.
    Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten, sie fliehen vorbei, wie nächtliche Schatten.
    Kein Mensch kann sie wissen, kein Jäger erschießen. Es bleibet dabei: Die Gedanken sind frei.

    Liebe Grüße Willi

  15. #15
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    6.777

    Standard

    Das trifft aber auf einige Einzeltests und dann verbaut und beschaltet bei der HH nicht zu.
    Brandolinis Law (2013): “The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.”

  16. #16
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.511

    Standard

    Miss doch einfach mal mit einem bandbegrenztem Signal z.b. bis 2000Hz. Auch da bekommst du K2 usw. angezeigt. K3 sind 6000 Hz. Es ist aber über 2000 Hz nichts vom Verstärker angekommen. Die Einzelchassismessungen haben oft nicht mehr viel mit dem zu tun wie sich das montierte Chassis im Gehäuse verhält.
    ================================================== ========
    Angestellter im Berufsfeld Audio Entwicklung

  17. #17
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    892

    Standard

    TMT mit Trennfrequenz bei 2 KHz.
    Membranresonanz dieses Chassis bei 4,5 KHz.
    K3 Spitze dann bei 4,5 KHz/3 = 1,5 KHz.
    Diese K3 Spitze entsteht nicht durch Anregung bei 1,5 KHz (wo man sie bekämpfen könnte) sondern durch Anregung ausserhalb des eigentlichen Arbeitsfrequenzbereichs, nämlich durch die Membranresonanz bei 4,5 KHz.

    Die Erkenntnisse sind für mich insofern teilweise überraschend, da ich bisher immer geglaubt habe, dass z.B. der K3 Klirr auf dem 3-fachen der Anregungsfrequenz beruht und nicht auf einem Teiler der Anregungsfrequenz.
    Du hast vollkommen Recht f/3 ist kein K3, das widerspricht vollkommen der Definition von HD. K3 ist als 3*f definiert. Wenn es bei 1,5kHz eine K3 Spitze gibt, liegt nach Definition deren Grundwelle bei 500Hz.
    Wie ist das Experiment denn durchgeführt worden? Unbeschaltetes und beschaltetes Chassis jeweils mit Sinus bei 4,5kHz angeregt und dann geschaut was sich an Verzerrungen ergibt?
    Wurde überprüft ob sich bei Anregung mit 500Hz K3 bei 1,5kHz bildet?

    Gruß Armin

  18. #18
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    6.777

    Standard

    Moin Armin,

    genau das ist erst mal das Fundament: Die Definition!

    Aber ist nicht gerade beim W22EX001 1,5kHz die K3 Grundwelle der Membranreso bei 4,5 kHz und damit richtigerweise auch den 1,5kHz zugeordnet?
    Brandolinis Law (2013): “The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.”

  19. #19
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    2.520

    Standard

    Also irgendwas passt da ja nicht.

    Ohne den Artikel gelesen zu haben, vll. noch ein nützlicher Hinweis: Wenn man ein schwingendfähiges System auslenkt und sich selbst überlässt wird es nach einem kurzen Übergang mit der Eigenfrequenz schwingen. Das könnte m.M.n. auch die Ursache sein.

    Zitat Zitat von fosti Beitrag anzeigen
    Aber ist nicht gerade beim W22EX001 1,5kHz die K3 Grundwelle der Membranreso bei 4,5 kHz und damit richtigerweise auch den 1,5kHz zugeordnet?
    Hi Christoph,
    dann wären aber die 1,5 kHz die REso und 4,5 kHz die K3, oder?
    VG Michi

  20. #20
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    892

    Standard

    Aber ist nicht gerade beim W22EX001 1,5kHz die K3 Grundwelle der Membranreso bei 4,5 kHz und damit richtigerweise auch den 1,5kHz zugeordnet?
    Yep, die 1,5kHz ist die Grundwelle und der erzeugte K3 liegt genau auf der Membranreso, deshalb "explodiert" der K3 an dieser Stelle, da durch die Membranresonanz der K3, der 1,5kHz Grundwelle, gleich mal um 10-15dB angehoben wird - so würde ich das sehen.

    dann wären aber die 1,5 kHz die REso und 4,5 kHz die K3, oder?
    Klingt für mich auch schlüssig.


    Gruß Armin

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0