» über uns

Zeige Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.12.2014
    Beiträge
    165

    Standard woher kommt der Peak?

    Visaton TL16H
    Datenblatt:
    vt_tl16h_fs.jpg

    meine Messung mit 1uf Kondi:
    tl16h.jpg

    der peak bei 2200 ist so gross das er den Greencone übersteigt und somit hörbar nervt.

  2. #2
    Chef Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919 Weilerswist
    Beiträge
    1.562

    Standard

    Für den TL16H ist ein Übertragungsbereich vorgesehen, der 2,2 kHz nicht mehr vorsieht. Der 1 µF-Kondensator ist definitiv zu wenig an filternden Maßnahmen.

    Viele Grüße,
    Michael

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2018
    Ort
    Nähe Hildesheim
    Beiträge
    304

    Standard

    Hallo slow,

    wie Michael schon schrieb; Visaton sieht für den TL16H eine Trennfrequenz von 5kHz vor....
    http://www.visaton.de/de/produkte/ch.../tl-16-h-8-ohm
    eher noch höher - die Nennbelastbarkeit wird angegeben bei 7,5khz, mit einer 12dB-Trennung.
    So bist Du auf dem guten Wege, das Hörnchen zu zerschrunzen, was doch schade wäre!
    Liebe Grüße Willi

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.12.2014
    Beiträge
    165

    Standard

    Zitat Zitat von Azrael Beitrag anzeigen
    Für den TL16H ist ein Übertragungsbereich vorgesehen, der 2,2 kHz nicht mehr vorsieht. Der 1 µF-Kondensator ist definitiv zu wenig an filternden Maßnahmen.

    Viele Grüße,
    Michael
    was muss ich nun machen? Dachte je kleiner der Kondi desto höher die Trennfrequenz.. Bin Anfänger
    1 uf ist doch weit oben bei 7.5 khz dachte ich.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2018
    Ort
    Nähe Hildesheim
    Beiträge
    304

    Standard

    Zitat Zitat von slow777 Beitrag anzeigen
    was muss ich nun machen? Dachte je kleiner der Kondi desto höher die Trennfrequenz.. Bin Anfänger
    1 uf ist doch weit oben bei 7.5 khz dachte ich.
    Solche Weichen lassen sich nicht nach Formeln oder Excel Tabellen berechnen,, sondern nur simulieren, z.B. mit Boxsim....
    Liebe Grüße Willi

  6. #6
    Aktiv-LS-Fan
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    nahe München
    Beiträge
    622

    Standard

    Hallo Slow777,

    Vielleicht beschleunigt Deinen Erkenntnisgewinn das Lesen dieser Seite(n) im Visatonforum

    Dort wird ein möglicher Einsatz des Hochtöners beschrieben und auch eine mögliche Weiche angegeben, im Beispielfall aus 7,5kHz Hochpass 2. Ordnung, einem Anpass-RC-Glied und einem Pegelsteller bestehend.

    Also bei einem Superhochtöner ist's mit "irgendeinem kleinen Kondensator" nur sehr selten getan. Da muss man mit Sachverstand drangehen, der natürlich erlangbar ist... Und dann können hier die Experten ja noch etwas mit-/nachhelfen
    Beste Grüße,
    Winfried

    PS: "Nur die eigene Erfahrung hat den Vorzug völliger Gewissheit" (Arthur Schopenhauer)

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.12.2014
    Beiträge
    165

    Standard

    Kay hat es mir noch mal genauer erklärt. hab es gemacht. Peak weg. danke

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2018
    Ort
    Nähe Hildesheim
    Beiträge
    304

    Standard

    Da hast Du ja Glück gehabt, dass Kay es Dir erklärt hat!
    Liebe Grüße Willi

  9. #9
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    2.363

    Standard

    Hallo Winfried,
    dies Schaltungen vom Monitor 890 habe ich Daniel vorgeschlagen. Ich muss aber zugeben, dass mich dieses Verhalten des TL16H doch etwas verwundert hat. Der DHT9NG und der Fostex FH17 haben diesen Peak nicht gezeigt. Das scheint also an der Länge des Hornes des TL16H zu liegen?

    @ Willi
    Solche Weichen lassen sich nicht nach Formeln oder Excel Tabellen berechnen,, sondern nur simulieren, z.B. mit Boxsim....
    Dieses ist eindeutig ein Schuss in meine Richtung gewesen.
    Ich bin mir recht sicher, dass Simulationsprogramme mit mathematischen Formeln rechnen und nicht mit Zauberformeln
    Die elektrische Trennung erfolgt nach meinen Formeln bei ca. 8KHZ. Und bei den Bauteilen habe ich mich an die Standardwerte gehalten, die man so in den Geschäften zu kaufen bekommt.
    Aber auch hier gebe ich zu, dass man mit dieser Formel nicht zum Mond kommt
    Anders herum widerspreche ich Dir aber grundlegend, dass man das nicht per Hand berechnen kann- gerade, wo man die Impedanz sehr leicht linearisieren kann.
    Und gerade in diesem sehr einfachen Fall benötigt man nun wirklich kein Simprog. Eine Recherche reicht vollkommen aus

    Ich habe aber noch eine kleine Bitte an Dich, lieber Willi,
    wenn Du meinst, Dich mit mir duellieren zu müssen, schärfe bitte Deine Waffen. Oder besser; lass es einfach bleiben. Deine Respektlosigkeit mir gegenüber ist so langsam nervig.
    Es bringt nichts, Dir mir und dem Forum, wenn wir uns beharken. Ich bin für so etwas sehr empfänglich und habe auch einen heiden Spaß daran. Es stört aber den Forenfrieden.


    Das darf von den Moderatoren gelöscht werden, wenn es zu heftig war
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2018
    Ort
    Nähe Hildesheim
    Beiträge
    304

    Standard

    Mein lieber Kay,

    natürlich rechnen Simuprogramme mit Formeln, was denn sonst; glaubst Du, die halten den Finger in den Wind?!
    Aber, und das ist das, was der Peter Dir vergeblich versucht hat zu erklären; die ELEKTRISCHE Trennung ist Völlig (naja, fast) egal; es kommt auf die AKUSTISCHE Trennung an; und da versagen Deine Tabellen vollkommen; das geht NUR mit gemessenen Daten!

    Das es aber keinen Sinn macht, mit Dir darüber zu diskutieren, habe ich aus den ganzen Versuchen von Peter gelernt.

    Und noch etwas; Du schreibst von Respektlosigkeit von mir Dir gegenüber; mit Respekt ist es so, den muß man sich VERDIENEN; und das kann man nicht; in dem man Frequenzweichen nach Lehrbuchformeln zusammenstoppelt.
    Liebe Grüße Willi

  11. #11
    Moderator Benutzerbild von MOD eltipo
    Registriert seit
    22.06.2015
    Beiträge
    1.274

    Standard

    Ich möchte darum bitten, die Sticheleien zu lassen.
    Abgesehen davon hat hier kein User eine Bringschuld in Bezug auf entgegen zu bringenden Respekt.
    Hier ist das eine Grundvoraussetzung für das Miteinander.

    Danke.
    Gruß
    Markus

    Forenregeln

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0