» über uns

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 50
  1. #1
    vertont Benutzerbild von schmiddie
    Registriert seit
    20.03.2009
    Ort
    solingen
    Beiträge
    323

    Standard empfehlung 10" subwoofer-chassis für dba, musikbetrieb only

    hallo zusammen,

    ich habe mich die letzte zeit etwas intensiver mit dem thema double bass array beschäftigt.
    sehr genial, das ist was für mich

    ich werde das dba aber lediglich mit 2 subs auf der front und 2 auf der rearside aufbauen. 8stk wären mir zu kostenintensiv und auch zu unpraktikabel in meinem wohnzimmer.
    alle vier werden deshalb an der wand auf dem boden stehen.

    mein raum hat eine rechteckige grundfläche mit 4x5m. dementsprechend werden sie an den 5m wänden bei 1/4 und 3/4 zum stehen kommen.

    simuliert mit winisd habe ich bisher den peerless xxls 10, scanspeak 26W 4558T00 und den dayton rss265hf.

    interessanterweise findet man zum letztgenannten erstaunlich wenig im netz im verhältnis zu den ersten beiden.
    ich bitte euch um ein brainstorming.
    teilt mir eure meinung mit. gerne bin ich auch für andere hochwertige chassis offen.

    also preislich würde ich schon den teuren peerless kaufen, wenn man mich überzeugen kann, dass er den aufpreis zum rest wert ist.
    der dayton ist mir deshalb so sympathisch, weil er ein sehrgutes preisleistungsverhältnis zu haben scheint. für das geld für 3 peerlesse bekomme ich 4 daytons und es bleiben noch mehr als 50 taler über - das ist ne ansage. ich denke, da müssen sich der peerless und scan arg strecken, um dem aufpreis gerecht zu werden. oder irre ich mich und sie ledern den dayton vollständig ab?

    wie im titel stehend, wird das dba rein für den stereo musikbetrieb gebaut. lineare 30hz mit roomgain und leichter entzerrung gebe ich als ziel vor. sehr gehobene zimmerlautstärke ist mir dicke ausreichend.

    also:
    - maximal 250 tacken pro chassis, gern weniger
    - geschlossenes gehäuse nicht grösser als 35l wenn möglich
    - bestmögliche bassperformance


    was meint ihr?

    bester gruß
    -philipp-

  2. #2
    Hat Holzstaub geleckt...
    Registriert seit
    08.02.2016
    Beiträge
    399

    Standard

    Du hast die Qual der Wahl

    Wenn du bereit bist, relativ viel Geld pro Chassis auszugeben,
    dann wäre auch der Scan Speak 30W4558T00 ein sehr gutes
    Chassis. Der geht mit etwas Entzerrung in deinen 35 Litern,
    bietet reichtlich Membranfläche und Hub ... Technisch ist er
    auch erste Sahne. (41Hz -3dB Tiefgang, da brauchst du keinen Boost untenrum...)

    Es gab im beisammen.de Forum mal einen Thread, in dem versch.
    Treiber für Subwoofer vermessen und bewertet wurden. Der
    Scan bietet den meisten Pegel im Tiefbass bei geringem Klirr am Markt,
    wenn man in der Gehäusegröße eingeschränkt ist.

    Etwas Power darf es dann aber sein.
    Ich werde zwei davon bei mir im Wohnzimmer einsetzen und habe
    daher simuliert - mit den 450Watt meiner 125asx2 Module fahre ich
    ihn in 40l genau an die Grenze der linearen Auslenkung.


    Die Aufstellung an den 5m Wänden ist bei einem 2x2 Gitter aber ungünstig.
    Dazu können aber andere hier sicher viel mehr sagen.

  3. #3
    vertont Benutzerbild von schmiddie
    Registriert seit
    20.03.2009
    Ort
    solingen
    Beiträge
    323

    Standard

    danke für dein statement sathim!

    ich werde den 30er scan die tage mal simulieren - danke für den tipp

    hier mal 2 shots meiner simulation





    wie du siehst: hier schneidet der scan am schlechtesten ab: er erreicht den geringsten tiefgang und / oder maxpegel. die anderen probanten können das jeweils besser. aber das ist natürlich gemecker auf höchstem niveau.

    welche dba anordnung würdest du in meinem wohnzimmer favorisieren?
    oder anders gefragt: was wird an meiner dba anordnung zum problem werden deiner meinung nach? bin für sachdienliche hinweise dankbar

    findest du den link im beisammenforum? würde mich interessieren!

    bester gruß
    -philipp-
    Geändert von schmiddie (08.07.2019 um 21:31 Uhr)

  4. #4
    vertont Benutzerbild von schmiddie
    Registriert seit
    20.03.2009
    Ort
    solingen
    Beiträge
    323

    Standard

    hi sathim,

    habe den 30er scan grade simuliert



    Zitat Zitat von schmiddie Beitrag anzeigen
    - geschlossenes gehäuse nicht grösser als 35l wenn möglich

    damit wäre er raus.

    bisher wanke ich zwischen dem peerless und dem dayton.
    weitere vorschläge sind willkommen.
    gerne auch preisleistungshits wie seinerzeit das jbl cs -chassis.
    den eminence lab gibt es ja leider nicht als 10 zöller, sonst wäre der auch ein heisser kandidat.

    gruß
    -philipp-

  5. #5
    HSG Berlin-Brandenburg Benutzerbild von miwa
    Registriert seit
    17.05.2013
    Ort
    Teltow
    Beiträge
    943

    Standard

    Hi ,

    vielleicht wäre ja auch https://www.ebay.de/itm/SB-Acoustics...4383.l4275.c10 etwas für Dich, der geht in CB auch ordentlich tief. Das Angebot läuft aber wohl schon eine Weile, da wird es mit den verfügbaren Stückzahlen langsam eng...

    LG Micha

  6. #6
    vertont Benutzerbild von schmiddie
    Registriert seit
    20.03.2009
    Ort
    solingen
    Beiträge
    323

    Standard

    danke micha, ich hack den jetzt mal in die simu

  7. #7
    vertont Benutzerbild von schmiddie
    Registriert seit
    20.03.2009
    Ort
    solingen
    Beiträge
    323

    Standard

    ja krassomat, heftiger tiefgang beim sb acoustics





    aber auch die physikalische kehrseite: schlechtester wirkungsgrad und geringster maxpegel.

    nebenbei: schöne auffächerung der 3 chassis untereinander!

    aber trotzdem verdammt heftig der sb!
    hab ich überhaupt nicht aufm radar gehabt.
    sehrguter tipp micha

    gibt es noch mehr tipps bzw meinungen?

    erstaunte grüße
    -philipp-

  8. #8
    Aktiv-LS-Fan
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    nahe München
    Beiträge
    607

    Standard

    Hallo Philipp,

    nachdem ich Dein Projekt nach dem Lesen des Threadinhaltes durchaus zwiespältig bis kritisch sehe, möchte ich Denkanstöße geben. Was Du draus machst liegt natürlich bei Dir . Ich greife also zwei heraus:

    - Der Erfolg eines DBA, dessen Hauptsinn ja in der Dämpfung (idealerweise der Eleminierung) von Raummoden/Dröhnen/Auslöschungen liegt, steht und fällt in rechtwinkeligen Räumen mit der Erzeugung ebener Wellenfronten zwischen den Arrays. Idealerweise würde also die gesamten sich gegenüberstehenden Wände sozusagen "pulsieren". Nachdem das ja nicht realistisch (für uns) ist, sollte man versuchen dem Ideal nahezukommen. Erfahrungsgemäß gehen da 4 Subs je Wand in richtiger Verteilung schon sehr gut. Realisieren kann man das (falls es die Wände Türen Fenster usw. zulassen) indem man eine Wand vor die Zimmerwand stellt, was auch gleich das nötige Volumen bietet. Eine sehr kompromissbehaftete Lösung, die bei weitem nicht das DBA Potenzial ausreizt, wäre eine mit zwei auf dem Boden vor den Wänden stehenden Subs, und zwar auch wenn sie horizontal richtig verteilt stehen stehen.

    - Der Erfolg eines DBA, dessen Hauptsinn ja in der Dämpfung (idealerweise der Eleminierung) von Raummoden/Dröhnen/Auslöschungen liegt, kann dadurch geschmälert werden, dass durch die Aufstellung die tiefsten Hauptraummoden nicht gedämpft werden, weil das DBA sie gar nicht "sieht". Die tieftsten )und wahrscheinlich "schlimmsten") Raummoden dürften entlang der Raumlängsachse auftreten und nicht auf der kürzeren Raumachse. Baust Du das DBA also nicht entlang der Längsachse, werden deren Moden nicht gut erfasst. Es besteht durchaus die Möglichkeit, dass je nach Aufbau des DBA, die Längs- und Vertikalmoden durch das Quer-DBA angeregt werden. Auch hier wäre Bodenaufstellung besonders riskant.

    Den Raum modenmäßig auszumessen wäre darum eine gute Vorarbeit um Konzeptentscheidungen vorzubereiten (vielleicht hast Du das ja gemacht,und ich hab's überlesen.

    Nun ja, nur so ein paar Gedanken die zeigen sollen, dass die Chassisqualität zwar leicht beschaffbar, aber leider nicht die zu lösende Hauptsache für ein funktionierendes DBA ist.

    Wie gesagt: Ich will nicht reinreden, nur zum Denken anregen...
    Auf jeden Fall: Viel Erfolg und Musikgenuss mit dem DBA!
    Beste Grüße,
    Winfried

    PS: "Nur die eigene Erfahrung hat den Vorzug völliger Gewissheit" (Arthur Schopenhauer)

  9. #9
    vertont Benutzerbild von schmiddie
    Registriert seit
    20.03.2009
    Ort
    solingen
    Beiträge
    323

    Standard

    hi,

    ok, soweit verstanden.

    wo ich die woofer platzieren werde, hatte ich meinem eingangspost beschrieben

    Zitat Zitat von schmiddie Beitrag anzeigen
    mein raum hat eine rechteckige grundfläche mit 4x5m. dementsprechend werden sie an den 5m wänden bei 1/4 und 3/4 zum stehen kommen.
    kannst du eine konkrete anordnungsempfehlung geben?

    hier aus diesem pdf bin ich bei der platzierung inspiriert worden:

    http://mein-heimkinotest.de/DBA_fullquality.pdf

    danke & bester gruß
    -philipp-

  10. #10
    Benutzer Benutzerbild von Udo
    Registriert seit
    20.05.2017
    Ort
    OWL
    Beiträge
    74

    Standard

    Hi Philipp,

    Zitat Zitat von wgh52 Beitrag anzeigen
    ... Den Raum modenmäßig auszumessen wäre darum eine gute Vorarbeit um Konzeptentscheidungen vorzubereiten ...
    das sehe ich auch so, bevor du das "feilschen +- 1db" bei der Auswahl der Chassis anfängst


    Grüße Udo

  11. #11
    Aktiv-LS-Fan
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    nahe München
    Beiträge
    607

    Standard

    Zitat Zitat von schmiddie Beitrag anzeigen
    ... kannst du eine konkrete anordnungsempfehlung geben?

    hier aus diesem pdf bin ich bei der platzierung inspiriert worden:

    http://mein-heimkinotest.de/DBA_fullquality.pdf...
    Hallo Philipp,

    Danke für den interessanten Artikel! Unser Nils (follgott) hier im Forum hat zum Thema auch eine sehr gute Publikation erarbeitet, siehe hier: https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...BA-Anordnungen

    Die könnte Dir sicher auch weiterhelfen!
    Beste Grüße,
    Winfried

    PS: "Nur die eigene Erfahrung hat den Vorzug völliger Gewissheit" (Arthur Schopenhauer)

  12. #12
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Ich bin bei einem DBA für Arme: Hinter das Sofa kommt ein CB Sub mit 4 AW 2000 impulskompensiert. Tötet lautlos. Fertig!

  13. #13
    Benutzer
    Registriert seit
    11.02.2016
    Beiträge
    61

    Standard

    Zitat Zitat von schmiddie Beitrag anzeigen
    findest du den link im beisammenforum? würde mich interessieren!
    Den Messvergleich findest du hier: Subwooferchassis Messvergleich


    @fosti: Ein Sub mit egal wievielen Treiber ist kein DBA. Auch keins für Arme

  14. #14
    Beschäftigter e. LS-Firma
    Registriert seit
    17.12.2017
    Ort
    Frankreich
    Beiträge
    558

    Standard

    Hallo Phillip,

    eigentlich erfüllt dieser Sub deine Anforderungen

    https://quint-store.com/lautsprecher...er/cube-10xxls

    BG, Peter

  15. #15
    Good Vibrations Benutzerbild von Jesse
    Registriert seit
    27.11.2008
    Beiträge
    698

    Standard

    Hallo Philipp,

    geht zwar ein bisschen an dem vorgegebenen Profil vorbei aber wie wärs mit

    https://www.oaudio.de/Lautsprecher-S...teltoener.html

    jeweils 2 Stk. in impulskompensierender Anordnung in einem Gehäuse mit ca. 2 x 15 Liter geschlossen.

    Um sie auszureizen brauchst du allerdings ein bisschen Leistung, so 400 Watt pro Einheit wären schon nicht verkehrt.

    Jesse
    Good Vibrations



    "Die Realität ist in Wirklichkeit etwas komplizierter."

  16. #16
    Hat Holzstaub geleckt...
    Registriert seit
    08.02.2016
    Beiträge
    399

    Standard

    In 35 Litern mag der 30W "aufbuckeln" - allerdings beträgt der Buckel gerade mal 0,3dB bei 80Hz.
    Da du sowieso ein DSP verwendest, ist die Qtc von 0,82 völlig unkritisch.

    Vorteil des "zu kleinen" Gehäuses wäre auch, dass er nicht so schnell anschlägt...


    Aber egal - Treiber gibt es viele, ich finde halt den 30W sehr gut,
    da er für einen 30iger sehr kompakt zu verbauen ist und sehr hohe
    Pegelreserven oder eben Entzerrungsreserven bietet.


    Was die DBA-Anordnung angeht:

    Zeig doch mal, was du wirklich vorhast?
    Bisher klingt das nicht so, als würdest du ein "richtiges" DBA bauen.

  17. #17
    vertont Benutzerbild von schmiddie
    Registriert seit
    20.03.2009
    Ort
    solingen
    Beiträge
    323

    Standard

    hallo zusammen,

    erstmal herzlichen dank für die rege beteiligung kameraden

    so, dann möchte ich mal der reihe nach antworten:

    udo: ja das stimmt.
    feilschen um jedes db wollte ich nicht. mir ging es nur darum mir in den simus die vor- und nachteile der beteiligten chassis anzuschauen.

    wgh52: das pdf vom nils kenne ich. hier würde dann lediglich variante 4.2 zum tragen kommen. allerdings an der 5m wand. an der einen 4m wand geht nicht, da sich dort über die komplette breite fenster und balkontüre befinden.
    da ja mein raum nicht extrem rechteckig hast, habe ich die leise hoffnung, dass sich die längsmode nicht ganz so gravierend auswirken wird?!

    icebaer: danke für den link, hab ihn noch nicht angeschaut. hole ich nach!

    wastler: eine baumappe benötige ich nicht, ich simuliere und baue selbst. trotzdem danke dir!
    der peerless xxls wird es aller voraussicht nach werden. habe von einem händler ein äusserst schmackhaftes angebot bekommen für 4stk. . es fällt sehr schwer das abzulehnen.

    jesse: auch dir herzlichen dank für den vorschlag! wie gesagt: der peerless befindet sich auf der zielgraden. es passt jetzt bei ihm alles: gehäusegrösse, preis (das angebot) , das zu erwartende akustische ergebnis

    sathim: ja, da kannst du recht haben, ich simulier ihn gleich nochmal, rein interessehalber.
    ich weiß aber nicht, was du jetzt noch genau wissen möchtest. die gegebenheiten in meinem raum habe ich näher beschrieben - im eingangspost und hier. ausserdem die anzahl der woofer. welche infos fehlen?

    schade, dass ich von abec keine ahnung habe, sonst hätte ich meinen raum schon längst mit 4 chassis simuliert
    hat nicht jemand lust das für mich zu tun?

    bester gruß
    -philipp-
    Geändert von schmiddie (09.07.2019 um 19:46 Uhr)

  18. #18
    Benutzer
    Registriert seit
    11.02.2016
    Beiträge
    61

    Standard

    Vier Subs im Raum kannst du auch einfach in REW simulieren.
    Wenn's sein muss sogar bis zu acht

  19. #19
    vertont Benutzerbild von schmiddie
    Registriert seit
    20.03.2009
    Ort
    solingen
    Beiträge
    323

    Standard

    dankedir icebear

    so, hab direkt mal simuliert, hier der screenshot



    kannst du mir noch einen tipp zur zeitverzögerung geben?
    hab es versucht, aber der frequenzgang verbiegt sich bis zur unkenntlichkeit

    grundsätzlich finde ich das so aber schon alles andere als schlecht, bis auf die fette überhöhung bei 90hz.
    da aber hier voraussichtlich die trennfrequenz zu meinen satelitten liegen wird, kann ich das vielleicht mit ner tieferen trennung des subs wieder ausgleichen.
    ansonsten eq ich das weg.

    bester gruß
    -philipp-

  20. #20
    Chef Benutzer Benutzerbild von Gaga
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    1.742

    Standard

    Hallo Philipp,

    wolltest Du in Deiner Simu einfach 4 Subs im Raum, oder ein DBA simulieren?

    Für ein DBA müsstest Du (Zitat aus dem Dokument von Nils)...

    Es wird jeweils ein vorderes Tieftongitter und ein hinteres aus idealen Punktschallquellen modelliert. Das hintere ist invertiert und verzögert. Die Verzögerung entspricht der Laufzeit, die der Schallbenötigt, um die Raumlänge zu passieren. Weiterhin ist das Signal des hinteren Gitters leicht abgeschwächt, um die geringe Wanddämpfung zu kompensieren.
    ...die hinteren Subs invertieren, um die Laufzeit des Raums verzögern und etwas abschwächen.

    Siehe auch das Beispiel von incoggnito mit REW hier.

    Gruß,
    Christoph

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0