» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen, die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich, registrierter User in diesem Forum zu werden. Schreibe dazu einfach eine E-Mail an

team{at}diy-hifi-forum.eu

Schreibe in den Betreff "Registrierung" und Deinen gewünschten Usernamen. In den Mailtext schreibst Du bitte folgende Informationen:

- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschließend Deinen Account.

Euer DIY-Hifi-Forum Team
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 40 von 48
  1. #21
    Nachbauer
    Registriert seit
    01.05.2016
    Ort
    Halle
    Beiträge
    302

    Standard

    Zitat Zitat von Sathim Beitrag anzeigen
    Warte mit dem Werkzeug-Großeinkauf bis du gesehen hast, was es im EBK alles gibt ;-)
    Hatte ich immernoch etwas im Hinterkopf. Aber ich brauch ein paar neue Möbel und dachte ich probiere mich mal an was sinnvollerem als noch einem paar (Kompakt-)Lautsprecher.
    Das Leben ist kein Blindtest

  2. #22
    Hat Holzstaub geleckt...
    Registriert seit
    08.02.2016
    Beiträge
    524

    Standard

    Nun, sinnvoller als jede noch so gute Handkreissäge ist eben eine Formatkreissäge.
    Zumindest wenn man eben große Sachen machen will.


    Ich habe bisher nur mit der Billig-HKS meines Opas und einer Festool TS55R (im EBK)
    gearbeitet, du kannst 3x raten was besser ging. Die Führungsschienen und der
    Sitz der Säge darauf sind schon wirklich klasse. Damit konnte man sehr gut
    präzise arbeiten. Für parallele längere Bretter ist aber der Hauptunsicherheitsfaktor
    immer der Mensch, der die Schiene ausrichtet.

  3. #23
    Nachbauer
    Registriert seit
    01.05.2016
    Ort
    Halle
    Beiträge
    302

    Standard

    Zitat Zitat von Sathim Beitrag anzeigen
    Nun, sinnvoller als jede noch so gute Handkreissäge ist eben eine Formatkreissäge.
    Zumindest wenn man eben große Sachen machen will.

    Sprengt das Budget und ist auch etwas unhandlich


    Zitat Zitat von Sathim Beitrag anzeigen
    ist aber der Hauptunsicherheitsfaktor immer der Mensch, der die Schiene ausrichtet.
    0,0 Widerspruch. Aber Fehlerquellen multiplizieren sich leider. Eine unsauber ausgerichtete Schiene mit einer schlecht in der Schiene laufenden HKS gibt halt ein Disaster. Oder anders: Nen Idiot an einem idiotensicheren Gerät hat ne Chance.
    Zum Glück will ich ja keine Mondrakete bauen.
    ...und wenn ich mir überlege was ich aus dem Baumarkt schon so alles nach Hause getragen habe, dann sehe ich eine reale Erfolgschance.
    Das Leben ist kein Blindtest

  4. #24
    Hat Holzstaub geleckt...
    Registriert seit
    08.02.2016
    Beiträge
    524

    Standard

    Sprengt das Budget und ist auch etwas unhandlich
    Deswegen hatte ich ja das Eigenbaukombinat ins Spiel gebracht, dort steht
    eine Felder K500S ...

  5. #25
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.05.2015
    Ort
    56154
    Beiträge
    256

    Standard

    Ist zwar OT, aber wie bekomme ich aus der Eidgenössischen Bankenkomission denn Werkzeuge??

  6. #26
    Hat Holzstaub geleckt...
    Registriert seit
    08.02.2016
    Beiträge
    524

    Standard

    Eigenbaukombinat = EBK, wir Ossis haben halt immer noch den Aküfi...

    www.eigenbaukombinat.de

  7. #27
    Nachbauer
    Registriert seit
    01.05.2016
    Ort
    Halle
    Beiträge
    302

    Standard

    Zitat Zitat von Sathim Beitrag anzeigen
    Deswegen hatte ich ja das Eigenbaukombinat ins Spiel gebracht, dort steht
    eine Felder K500S ...
    Und warum hast du dich da dann mit der HKS abgeackert? Ehrgeiz? Haben die nen ordentliches Bügeleisen?
    Das Leben ist kein Blindtest

  8. #28
    Hat Holzstaub geleckt...
    Registriert seit
    08.02.2016
    Beiträge
    524

    Standard

    Die Felder gab es noch nicht, als ich mit der HKS gearbeitet habe.

    Bügeleisen gibt es eine ganze Batterie, aber die Damen und Herren
    aus dem Handarbeits/ Nähbereich rücken die ganz sicher nicht für's
    furnieren heraus.

    Ansonsten geht das hier denke ich langsam deutlich zu weit OT.

  9. #29
    Nachbauer
    Registriert seit
    01.05.2016
    Ort
    Halle
    Beiträge
    302

    Standard

    Stimmt wohl, dass das jetzt etwas OT geworden ist. Wobei das Thema ja immerhin zwei Personen zu einer neuen Säge gebracht hat. Damit kann man es durchaus als erfolgreich bezeichnen.

    Und ja, die Nachbauten der kleinen Makita Fräse hatte ich mir auch schon angeschaut. Mit der Makita hatte ich immer mal geliebäugelt, aber der Preis war dann doch irgendwie nicht ohne. Kantenrouter wäre aber schon nett. Mit der dicken Bosch ist das schon manchmal leichter Blindflug. Jetzt für 60-70€ kann es gut sein, dass ich da schwach werde, kann mir aber noch nicht so recht vorstellen, dass das eine große Fräse ganz ersetzt.
    Und meine POF1400ACE ist eigentlich solide. Aber trotz garnicht so hohen Alters muckt sie etwas. Der Hub hängt etwas. Muss ich mal sehen ob man das nachölen kann, wobei die Gummis drumherum an beiden Enden fest sitzen. Hatte das schonmal jemand, zufällig?
    Das Leben ist kein Blindtest

  10. #30
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    2.675

    Standard

    Moin Dirk,
    klein ist beim Zerspanen immer schlecht. Damit das richtig funktioniert braucht das Werkzeug eine konstante Drehzahl und ein hohes Drehmoment bzw. Geschwindigkeit und Kraft. Die kleinen Geräte fangen bei Widerstand an zucken, rattern und bleiben stehen, Akkugeräte dürfen bei mir nur schrauben und schleifen. Exaktes Bohren, Sägen und Fräsen nur mit Netzanschluss und dickem Motor.
    Bohren von VA mir einer Handbohrmachine oder mit einer Ständerbohrmaschine ist ein Augenöffner.

    Jrooß Kalle

  11. #31
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    4.413

    Standard

    Moin Kalle,

    die kleine Makita zuckt nicht, rattert nicht und bleibt auch nicht stehen....bin sehr zufrieden.



    Zitat Zitat von Kalle Beitrag anzeigen
    ..... Akkugeräte dürfen bei mir nur schrauben und schleifen. Exaktes Bohren, Sägen und Fräsen nur mit Netzanschluss und dickem Motor......
    Dann kennst Du wahrscheinlich nicht die Akkugeräte von Husqvarna. Ein gute Bekannter von mir hat ein ganzes Arsenal davon. Auch Motorsägen und Heckenscheren......die töten lautlos
    Geändert von fosti (05.07.2019 um 13:51 Uhr)

  12. #32
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    2.675

    Standard

    Dann ist ja alles gut.
    Von den bleuen kleinen BoschBlau 12V Akkugeräten gibt es ne ganze Menge netter Sachen, z.B. kann der kleine Schlagschrauber Radschrauben mit 110Nm anknallen. Aber einige kleine Sägen verkneife ich mir aus obigen Punkt ... auch wenn sie so schön klein und niedlich sind. Druckluftwerkzeuge sind auch nicht mehr meine Sache, wenn der kleine Fräser hochfrequent pfeift, donnern im Nebenraum 1,8kW Drehstrom .... katastrophale Energiebilanz.

    Jrooß Kalle

  13. #33
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    4.413

    Standard

    Zitat Zitat von fosti Beitrag anzeigen
    War für unmoralisch genug das Set zu bestellen, insbesondere, nachdem ich auch schon mit einer Makita Oberfräse sehr zufrieden bin Hab' zwar eine B&D Handkreissäge, aber die ist eher für's Grobe!
    #

    Endlich Zeit gehabt zum Auspacken. Bewährte Makita Qualität. Mit dem Bag für die Schiene und dem zusätzlichen Sägeblatt hatte ich gar nicht gerechnet. Passt sogar farblich zu unseren Sesseln 😁

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_0008.JPG
Hits:	68
Größe:	450,3 KB
ID:	50184

  14. #34
    Chef Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919 Weilerswist
    Beiträge
    1.672

    Standard

    Oh, chic.

    Eine Führungsschienen-Tasche und ein Extra-Sägeblatt gab's bei mir leider nicht und auch der Systainer sieht bei mir etwas anders aus. Das ist jetzt aber auch schon einige Jahre her, dass ich mir die SP6000 zuglegt habe.

    Viele Grüße,
    Michael

  15. #35
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    2.675

    Standard

    Hallo Christoph,
    sehr fein ... und ne Tasche für die Skier ist auch mit dabei, da kann der Winter kommen.
    Vorsicht, die systainer machen süchtig, ich habe mittlerweile alles Holz- und Elektrowerkzeug darin untergebracht.
    Jrooß Kalle

  16. #36
    Nachbauer
    Registriert seit
    01.05.2016
    Ort
    Halle
    Beiträge
    302

    Standard

    Meine war bereits aktiv:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_4980_k.jpg
Hits:	29
Größe:	380,1 KB
ID:	50214Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_4987_k.jpg
Hits:	35
Größe:	439,0 KB
ID:	50215

    ...Lernkurve ok, aber noch etwas Spiel zur Verbesserung.
    Nicht ganz optimal finde ich die Tiefeneinstellung, da es auf der Führungsschiene eher Raten ist (~+5-6mm der Plattendicke). Da das Gerät ja auf Führungsschiene optimiert ist, hätte man das vielleicht mitbedenken können.
    Insgesamt war ich aber sehr zufrieden und das Angebot war ja echt top. Hab mir beim PrimeDay dann noch ne "Gebrauchte" 100cm Schiene günstig gekauft und damit sind dann alle Schandtaten gemütlich machbar.
    Das Leben ist kein Blindtest

  17. #37
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    2.675

    Standard

    Zitat Zitat von Dirk_H Beitrag anzeigen
    Nicht ganz optimal finde ich die Tiefeneinstellung, da es auf der Führungsschiene eher Raten ist (~+5-6mm der Plattendicke). Da das Gerät ja auf Führungsschiene optimiert ist, hätte man das vielleicht mitbedenken können.
    Moin Dirk,
    sorry, das halte ich für totalen Unsinn. Bedenke, was du dir da wünschst. Das ist zuerst ein Säge, bei der die Tiefeneinstellung recht praktisch ist. Die Führungsschiene ist Zubehör, die paar mm kannst du doch dazurechnen, vielleicht nach ein bißchen Training. Auch haben nicht alle Sägeblätter, erst recht nach dem Nachschärfen, den gleichen Durchmesser.
    Bei deinem Vorschlag wäre die Nutzung der Skala ohne Führungsschiene suboptimal, zu tief gesägt wäre zu tief gesägt ... getreu dem Motto, zweimal abgesägt, immer noch zu kurz.
    Ich habe es mir zur Gewohnheit gemacht bei Präzisionsschnitten oder Fräsungen die richtige Einstellung zuerst an Abfallholz zu testen, das hilft ungemein Fehler zu vermeiden und sorgt für hohe Genauigkeit.
    Gruß Kalle
    Geändert von Kalle (12.08.2019 um 09:41 Uhr)

  18. #38
    Nachbauer
    Registriert seit
    01.05.2016
    Ort
    Halle
    Beiträge
    302

    Standard

    Totaler Unsinn ist schon eher ne arge Aussage.
    Und hatte ich gesagt, dass man NUR eine Skala für die Schiene haben sollte? Nein. Beides aufdrucken wäre nicht so wild gewesen.
    Wer von den Nutzern sägt ohne Führungsschiene?
    Das Leben ist kein Blindtest

  19. #39
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    2.675

    Standard

    Zitat Zitat von Dirk_H Beitrag anzeigen
    Beides aufdrucken wäre nicht so wild gewesen.
    Nöh, wenn schon denn schon bin ich für ein Wolkendiagramm, dass noch die Holzfeuchte berücksichtigt .... und vielleicht bei langen Schnitten die Wärmeausdehnung des Sägeblattes.
    Ich arbeite seit über 30 Jahren mit einer Führungsschienen, eine zweite Skala habe ich nie vermisst ... da man je nach Sägeblattdurchmesser, s.o., den einen oder anderen mm Abweichung sowieso berücksichtigen muss.
    Nach dem ersten km Schnittlänge wirst du das wahrscheinlich auch nicht mehr vermissen.
    Kalle

  20. #40
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.02.2014
    Ort
    Wimsheim
    Beiträge
    179

    Standard

    Falls wer eine alternative Schiene zu Festool / Makita sucht -> Youtool. Festool und Makita passen zueinander. Die Youtool Schiene hat nur den Nachteil das sie etwas schmaler ist, also bei meiner Festool Säge steht der Motor über was ein Nachteil ist wenn man die Schiene an Benchdogs anschlägt - dann passt der Motor nicht dran vorbei. Habe mir die 3 Meter Schiene geholt für Plattenzuschnitt bevor es in Keller geht.
    Patrick

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0